Telefongebühren,0180-Nummern werden billiger

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.07.08 15:34
eröffnet am: 30.07.08 14:22 von: Uschibär Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 30.07.08 15:34 von: biergott Leser gesamt: 216
davon Heute: 1
bewertet mit -1 Stern

30.07.08 14:22
1

274 Postings, 4563 Tage UschibärTelefongebühren,0180-Nummern werden billiger

Mein FOCUS del.icio.us Google Bookmarks Mister Wong YiGG webnews facebookschließen Telefongebühren 0180-Nummern werden billiger Kunden-Hotlines verstecken sich oft hinter der Vorwahl 0180. Die Bundesregierung will die Gebühren für die Sonderrufnummern nun billiger und transparenter machen. Handy-Nutzer wissen oft nicht, wie teuer ein Anruf bei einer 0180-Hotline istVon der Autowerkstattkette ATU bis zu Zeitarbeit Randstad – viele bundesweit tätige Unternehmen sind über die Sondervorwahl 0180 zu erreichen. Zwar sind die Anrufe bei den „bundeseinheitlichen Nummern“ beträchtlich geringer als bei den sogenannten „Mehrwertdiensten“ mit der Vorwahl 0900, trotzdem können lange Anrufe mit Warteschleifen und Telefoncomputern ins Geld gehen. Besonders wer vom Handy aus anruft, muss oft hohe Gebühren zahlen. ZUM THEMA Verbraucherschutz: Tarifansage bei Erotikdiensten & Co. TV-Gewinnspiele: Staat begrenzt Kosten für Anrufer Partnerangebot Handytarife: Günstig mobil telefonieren Tarifrechner: Günstig im Festnetz telefonieren Surftipp im Web0180-Telefonbuch: Alternativen zu teuren SondernummernDie Bundesregierung will jetzt Anrufe bei 0180-Nummern transparenter und billiger machen. Das Kabinett hat heute einen Entwurf zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes verabschiedet. Demnach sollen die Preise für Anrufe bei 0180-Nummern aus den Mobilfunknetzen gedeckelt werden. Maximal 40 Cent pro Anruf Künftig dürfen sie dem Gesetzentwurf zufolge nicht mehr als 28 Cent pro Minute oder 40 Cent pro Anruf betragen. Derzeit schwanken die Kosten nach Ministeriumsangaben zwischen 69 und 87 Cent pro Minute. Für Telefonate mit 0180-Nummern aus den Festnetzen dürfen die Anbieter schon heute höchstens 14 Cent pro Minute oder 20 Cent pro Anruf verlangen. Den Plänen zufolge sollen außerdem Unternehmen und Behörden, die eine 0180-Nummer nutzen, künftig besser über die anfallenden Gebühren informieren. Besonders Handy-Nutzer wissen häufig nicht, was ein Telefonat koste. Bisher muss der Anbieter nur den Preis für Anrufe aus den Festnetzen nennen und auf die Möglichkeit abweichender Tarife der Handy-Netze hinweisen. Der Entwurf zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes soll am 19. September im Bundesrat beraten und dann im Oktober in den Bundestag eingebracht werden. Wer schon heute teure Überraschungen vermeiden will, findet Hilfe im Internet. Im „0180-Telefonbuch“ kann man die normalen Festnetznummern vieler Unternehmen nachschlagen. tk/ddp

http://www.focus.de/digital/handy/...-werden-billiger_aid_321202.html

 

30.07.08 14:23
1

50631 Postings, 6268 Tage SAKULass mich rate...

shice Editor!
-----------
Der Sinn meines Daseins besteht nicht darin, so zu sein wie du es gerne hättest!

30.07.08 14:23

33758 Postings, 7448 Tage DarkKnightGut für alle Bollywood-Homis. Können sich dann

mal billig über ihre Stars in Indien informieren.
-----------
JUST J.B., .... WHAT ELSE ???

30.07.08 14:26

176923 Postings, 7051 Tage Grinchliest sich geil...

-----------
Setzt die Nazis auf die Strasse!

30.07.08 14:32
1

6934 Postings, 4716 Tage PolarschweinDu hast das gelesen? Respekt!

30.07.08 15:26

176923 Postings, 7051 Tage GrinchJa und jetzt brennen meine Augen!

30.07.08 15:34
1

40038 Postings, 5419 Tage biergottunter 0180-... erreicht man auch Uschi´s!

   Antwort einfügen - nach oben