Telebörse - Die Zusammenfassung - Aussicht 2002

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.12.01 18:12
eröffnet am: 21.12.01 23:20 von: Linus Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 22.12.01 18:12 von: Linus Leser gesamt: 188
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

21.12.01 23:20
1

2529 Postings, 7589 Tage LinusTelebörse - Die Zusammenfassung - Aussicht 2002

Zu Gast in der heutigen Telebörse war wieder mal Michael Schramm von der Berenberg Bank, Hamburg.

Die Indikatoren für ein erfolgreiches Börsenjahr 2002 sehen für ihn sehr gut aus. Der konjunkturele Aufschwung, bei dem man jetzt schon einsteigen sollte, soll dem DAX über die 6000er Marke im Jahresverlauf verhelfen. Er sieht den Höchstpunkt im Intra-Year bei ca. 6500 Punkten.

Generell sollten man sich besser auf die Konjunkurkurven der einzelnen Branchen konzentrieren und demnach erst dannach einzelne Werte fokussieren. Sehr positiv sieht er die Bereiche Technologien und Telcos. Generell sollte man jedoch anfangs eher auf US-Werte setzen, da der Konjunkturaufschwung von den USA ausgehen wird (naja, wie immer halt !!!)

Bei führenden US-Tech-Titeln sollte man vor allem die operativen Gewinne beachten, Sondereffekte bilden hierzu noch die getätigten ausserordentlichen Abschreibungen. Die KGV´s werden erstmal sekundär betrachtet.

Bei den BRD-Werten setzt die Berenberg Bank wieder stark auf die Deutsche Telekom. Sieht hier auch die Reservebildung dank der ausserordenlichen Abschreibungen sehr positiv, sollte ein Kaufkandidat für 2002 sein.

SAP sieht er als bekanntestes Unternehmen in den Staaten an. Die Amis kennen halt das Hofbräu-Haus und SAP. Das sehe ich genauso, den SAP geniesst in US einen enorm guten Ruf. Die Amis stehen halt drauf !!!

Asia-Maerkte:

Japan: Das PRoblem der Deflation besteht weiterhin, belastend wirken sich die Banken-Krisen aus, grosse Kreditrückzahlungen stehen bevor, von Investment rät er ab. (Leider)

China: gehört zu den High-Flyern der Emerging-Markets, hier bestehen immer bei niedrigen Zinsen sehr hohe Hebel, jedoch sollte man erst abwarten, bis die Konjunktur in den USA anläuft, generell sollte man sich nur auf Investment-Fonds spezialisieren, ausser man kennt den Markt dort sehr genau (dafür haben wir doch stox, hehe, der Mann weiss halt nicht bescheid ;-)))

Den Dow sieht er im nächsten Jahr wieder bei 12.500 Punkten. Die Aussage kam jedoch etwas schwammig rueber. Auch den S&P erwähnte er positiv. Wenns läuft, laufen halt alle. Damit liegt man wohl generell richtig.

Bei den Chipwerten lag ein Vergleich zwischen AMD und Intel vor. Hier würde er jedoch auf den Branchenprimus setzen. Eigenlich logisch, AMD litt dieses Jahr doch sehr unter den gestrafften Chippreisen, Intel ging dagegen mit operativen Gewinnen voraus. Zudem sehe ich eine tatkräftige Allianz zwischen Microsoft und Intel, die spielen sich schon wieder die Bälle zu. Intel würde ich ebenfalls eher vorne sehen, obwohl ich ein AMD-Fan im PC-Bereich bin, seit die Jungs den K6 auf den Markt zu fairem Preis-Leistungsverhältnis warfen. Hiernach kauft man jedoch nie eine Aktie, nur die Fakten zählen !!!

Lauffahrtwerte sieht er höchstens als strategisches Investment. Nicht als Langfrist-Anlage geeignet, da der Bereich in sich nicht wächst. Hier wieder, wenn überhaupt in US Werte gehen, da sie besser als europäische reagieren können. Jüngste Fälle zeigten dies ja bereits wieder, bei uns gehen Massenentlassungen nun mal nicht so schnell aus der Hand, dank der Gewerkschaften. Lufthansas lässt gruessen.

Bei russischen Werten rät der gute Mann generell ab. Erst sieht dort eher ein Mafia Gambling mit Aktien. Auch als Zweitgrösste Oil-Macht hinter Saudi Arabien stimuliert ihn hier nicht positiv. "Fakt"

Bei argentinischen Anleihen sieht er keinen Staatsbankrott, in der Not wuerde auch die US-Regierung stuetzen, da der Markt strategisch wichtig bleibt, jedoch spielen sich hier verrückte Trades ab. Kauf/Verkaufskurse schwanken bis zu 100%. Also die Finger davon lassen, wenn man nicht den Plan hat !!!

Zum Schluss äusserte er sich noch positiv ueber NOKIA. Hier sieht er im nächsten Jahr eine Kursbandbreite von 30-40 Euro. Innovationen wie UMTS und technische Features wie die erste Handy/DigiCam (geplant Frühjahr 02) solltem dem Kurs auftritt geben.

Seit mir gegrüsst und ein gutes Händchen im neuen Jahr

Euer Linus  

22.12.01 18:12

2529 Postings, 7589 Tage Linushallo Leute, up for discussion...wie seht ihr die

Aussichten denn fuers nächste Jahr. Wird die Rezession tatsächlich beendet, das dies bei uns eintritt, schwierig, denk ich.

Im ersten denke ich werden sich die Unternehmen in ihren Investionsentscheidungen erstmal finden muessen. Danach bin ich jedoch positiv gestimmt, ich hoffe das gerade wieder mehr Budget in den Technologiesektor gepumpt wird.

Gruss Linus & Everbody good trades next year  

   Antwort einfügen - nach oben