Steinbrück verbreitet ein übles G'schmäckle

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 09.10.12 22:46
eröffnet am: 03.10.12 21:35 von: wongho Anzahl Beiträge: 84
neuester Beitrag: 09.10.12 22:46 von: BigSpender Leser gesamt: 2083
davon Heute: 1
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

03.10.12 21:35
12

3980 Postings, 3719 Tage wonghoSteinbrück verbreitet ein übles G'schmäckle

Steinbrück wegen extremer Nebeneinkünfte unglaubwürdig
..."Jetzt ist wirklich eine rote Linie überschritten", kritisierte Linkspartei-Chef Bernd Riexinger die Verquickung im "Kölner Stadt-Anzeiger". "Es hat mehr als ein Geschmäckle, wenn man als Minister eine Lobbykanzlei ein Milliarden schweres Bankenrettungsgesetz schreiben lässt und danach bei derselben Kanzlei für ein Fantasiehonorar als Referent auftritt."...
http://www.swr.de/nachrichten/-/id=396/nid=396/...8/d8ftnd/index.html  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
58 Postings ausgeblendet.

04.10.12 17:22

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiiLafo, das Weichei, hat nach 8 Wochen seinen Job

geschmissen, statt sich um die Umsetzung seiner ach so "gescheiten Lösungsvorschläge" zu bemühen...
-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

04.10.12 17:25
1

27350 Postings, 4039 Tage potzblitzzzLustig, king charles

Wenn Du die Bankentransaktionssteuer ebenso unrealisierbar empfindest wie die Abspaltung von Investmentgeschäftsfeldern, wenn Du den Mindestlohn und die Abschaffung von Zeitarbeitsfirmen mit Dumpinglöhnen und ein freies Bildungssystem ablehnst, dann hast Du z.B. Recht.  

04.10.12 17:31
5

36816 Postings, 6288 Tage TaliskerSehr geil, diese Aufregung

Man könnte auch sagen: das ist der Gipfel der Heuchelei.

Steinbrück hat seine Nebenverdienste so ausgewiesen, wie es das Abgeordnetengesetz vorsieht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Wenn jetzt die dafür zuständigen Krawallmacher (sprich: Generalsekretäre) von FDP und CSU (hat Gröhe noch nichts dazu gesagt?) sich dazu melden mit

"CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt sagte, Steinbrück stehe in Verdacht, ein "Produkt der Finanzindustrie" zu sein. "Es kann der Eindruck entstehen, als sei Steinbrück der Liebling der Spekulanten. Er täte gut daran, volle Transparenz walten zu lassen", sagte Dobrindt der "Welt"
und
"FDP-Generalsekretär Patrick Döring warf Steinbrück Habgier vor. "Die SPD muss damit klarkommen, dass Steinbrück offenbar immer wieder alle Sicherungen durchbrennen, wenn es um den eigenen Vorteil geht", sagte Döring der "Bild"-Zeitung. "Mit dem Gen des ehrbaren Kaufmanns ist dieser Hanseat nur dürftig gesegnet."
dann müssen die sich fragen lassen, wie sie und ihre Partei denn damals abgestimmt haben, als es um die Veröffentlichung von Nebenverdiensten ging.

Für die ist bereits Wahlkampf, die müssen solche Heuchelei der Show willen einsetzen. Der aufgeklärte Bürger muss sich aber von einem derart durchsichtigen Manöver nicht verarschen lassen. Auch wenn es gerade mal gegen den politischen Gegner geht.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

04.10.12 17:32
1

36816 Postings, 6288 Tage TaliskerAch so

Zitate aus dem link in #43
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

04.10.12 17:51
4

23238 Postings, 7347 Tage modAch so, Talisker

deshalb!

" In seiner eigenen Partei, der sowieso ein schwieriges Verhältnis
zu Steinbrück nachgesagt wird,
rumort es zunehmend."
(...)
"Pikantes Detail dabei:
Die Kanzlei Freshfields hat unter anderem den Entwurf für das Finanzmarktstabilisierungsgesetz maßgeblich formuliert, das in Steinbrücks
Amtszeit als Bundesfinanzminister (in der Großen Koalition unter Angela Merkel) beschlossen wurde.
Dies ist allerdings seit mehr als drei Jahren bekannt."

http://bundestagswahl.t-online.de/...wird-schaerfer/id_60044776/index
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

04.10.12 18:02
1

6680 Postings, 4927 Tage votemeforpopeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 05.10.12 09:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.10.12 18:04

12570 Postings, 6204 Tage EichiAuf jeden Fall muss sich

Steinbrück was einfallen lassen, nicht das es ihm so ergeht, wie Wulff.
-----------
Merkel hat sich nach dramatischer Nachtsitzung gebeugt.

04.10.12 18:09
2

23238 Postings, 7347 Tage modGlaub ich nicht,

BLÖD hält still, denn es ist einer der ihren:

http://www.bild.de/news/aktuell/news/...etigkeiten-26535858.bild.html
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

04.10.12 18:10
2

23238 Postings, 7347 Tage modnicht "es", sondern "er" in P 67

-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

04.10.12 18:21

52826 Postings, 5414 Tage Radelfan#64: Natürlich ist sowas übel, aber ist es

nicht in ALLEN Regierungen gängige Praxis gewesen, dass die entsprechende Lobby die Regierung bei Gesetzesentwürfen "tatkräftig" mit Formulierungen (gelinde gesagt!) unterstützte?

z.B.

http://forum.spiegel.de/f22/...rma-regeln-diktiert-haben-20594-3.html
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

04.10.12 21:52
2

23238 Postings, 7347 Tage modRadelfan, yo

aber nicht bei den Sozis und Grünen.
Die machen so etwas doch nicht.
Die sind doch immer die besseren Menschen oder?
(wollen sie sein)
-----------
Bei Ariva gibts seit 2000 nur einen mod

05.10.12 07:27
4

233910 Postings, 6044 Tage obgicouAnti-Korruptionswächter rügen Steinbrück

tja, er täte gut daran offenzulegen
Nebeneinkünfte: Transparency International kritisiert Peer Steinbrück - SPIEGEL ONLINE
Die Kritik an Peer Steinbrück wird lauter: In den Streit um die Nebeneinkünfte des SPD-Kanzlerkandidaten schaltet sich jetzt auch Transparency International ein. Die Anti-Korruptions-Wächter fordern ihn auf, seine wahren Auftragnehmer offenzulegen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...teinbrueck-a-859587.html
 

05.10.12 15:40

50568 Postings, 6221 Tage SAKUSteinbrück wird offener, Brüderle bremst

... kein Wunder, die FPD war ja auch immer gegen schärfere Regeln...
Steinbrück will Liste der Nebeneinkünfte offenlegen - SPIEGEL ONLINE
Die Kritik wurde immer lauter, jetzt reagiert Peer Steinbrück: Im Streit um seine Nebeneinkünfte will der SPD-Kanzlerkandidat demnächst veröffentlichen, wann er wo bezahlte Vorträge gehalten hat. Die Einzelhonorare wird er jedoch nicht angeben.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...offenlegen-a-859718.html
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

05.10.12 15:41
2

50568 Postings, 6221 Tage SAKU...

SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück will Details zu Nebeneinkünften veröffentlichen - Politik - Tagesspiegel
SPD-Kanzlerkandidat: Steinbrück will Details zu Nebeneinkünften veröffentlichen - Politik - Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/politik/...n-veroeffentlichen/7220182.html
"[...] FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle machte Vorbehalte gegen zu scharfe Offenlegungs-Vorschriften geltend. Es werde „Veränderungen“ der Vorschriften geben, aber „es hat keinen Sinn, das aus der Hüfte heraus zu machen“, sagte Brüderle am Freitag im ZDF-"Morgenmagazin“. Es gebe gewichtige Aspekte, die „vernünftig abgewogen“ werden müssten.

Brüderle argumentierte, es sei wichtig, dass im Parlament auch „Leute aus der Praxis“ säßen. Es dürfe nicht nur Abgeordnete geben, die ausschließlich von „Staatsalimentation“ lebten. Wenn Politiker allein auf ihr Einkommen aus der Politik angewiesen seien, mache sie dies „auch nicht unabhängiger“."
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

05.10.12 15:47

129861 Postings, 6227 Tage kiiwiinaja, dann passen die beiden doch gut zusammen

-----------
An intellectual is a person who has discovered
something more interesting than sex. (A.Huxley)

05.10.12 15:54
2

16483 Postings, 6063 Tage cumanaKann man so sagen!

 
Angehängte Grafik:
patpatachon_.jpg
patpatachon_.jpg

09.10.12 10:32

50568 Postings, 6221 Tage SAKUTopverdiener im Bundestag...

Die Topverdiener im Bundestag - SPIEGEL ONLINE
Schwarz-Gelb attackiert den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück - doch auch Abgeordnete von Union und FDP liegen bei Nebeneinkünften auf Spitzenplätzen, wie eine Tabelle der zehn Top-Verdiener im Bundestag zeigt. Abzocker sind sie deshalb aber nach Ansicht von Experten noch lange nicht.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...-bundestag-a-860042.html
"[...] Peer Steinbrück ist zwar - aller Wahrscheinlichkeit nach - Spitzenreiter. Ansonsten wird die Tabelle, die die Nebeneinkünfte in der laufenden Legislaturperiode umfasst, aber von seinen politischen Gegnern dominiert[...]"

Das verwundert doch jetzt schon irgendwie...
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

09.10.12 11:48
1

14413 Postings, 4663 Tage objekt tiefSpitzenreiter

1. Peer Steinbrück (SPD) - mindestens 698.945 Euro. Das meiste Geld verdiente Steinbrück mit Vorträgen. Gut dotiert war aber auch sein Aufsichtsratsmandat bei ThyssenKrupp. Im Jahr 2010 erhielt er dafür 47.907 Euro, 2011 waren es 67.038 Euro.  

09.10.12 12:02

52826 Postings, 5414 Tage RadelfanHat Peer das Geld eigentlich "für nix" bekommen

oder musste er dafür auch irgendeine Leistung erbringen und stand diese Leistung in einem objektiven Verhältnis zu seinem Salär?

Wäre doch mal ganz interessant zu erfahren, ob die Banken u.ä. Institutionen, bei denen er seine Vorträge gehalten hatte, ihm das Geld für Nothing gegeben haben und ob diese Vorträge auch tatsächlich stattgefunden haben.

Das wäre doch noch ein weites Feld für die Kritiker der anderen Parteien!
-----------
Meine Forderung: Stabiler Server und Entfernung ALLER Bilder, weil sie nur vom Text ablenken.

09.10.12 12:04

35553 Postings, 4575 Tage DacapoSteinbrück

wie EX-Präsi Wulf
Geldgeil u.Geldgierig...
-----------
Wer sich über mich ärgert,der hat kein Problem mit mir,
sondern mit sich selbst

09.10.12 12:06
1

95440 Postings, 7272 Tage Happy EndHeißes Eisen für Schwarz-Gelb

Summen 2009 - 2012:

 
Peer Steinbrück SPD mind. 698.945 Euro
Michael Glos CSU mind. 546.000 Euro
Heinz Riesenhuber CDU mind. 380.000 Euro
Rudolf Henke CDU mind. 315.000 Euro
Frank Steffel CDU mind. 288.000 Euro
Peter Wichtel CDU mind. 218.750 Euro
Franz-Josef Holzenkamp CDU mind. 213.000 Euro
Norbert Schindler CDU mind. 211.000 Euro
Patrick Döring FDP mind. 185.400 Euro
Michael Fuchs CDU mind. 155.500 Euro
 

09.10.12 12:15

3888 Postings, 3797 Tage S.SmithWeit unter Michael Fuchs fehlt:

Christian Wulff              CDU mind. -150.000 Euro


;-)  

09.10.12 12:40

5772 Postings, 5020 Tage MoutonWenn man dann noch weiß,

welche Parteien am stärksten von der Finanzbranche und der Industrie gesponsort werden, dann ist klar, wie unabhängig deren Kanditaten sein können.  

09.10.12 12:40

12 Postings, 2983 Tage Tom.KUnglaublich, was da für Gelder fließen

und das sowas immer nur ab und zu mal auffliegt. Vielleicht ist es auch besser, dass wir das immer in kleinen Dosen präsentiert bekommen und nicht alle auf einmal...  

09.10.12 22:46
2

55969 Postings, 4352 Tage BigSpenderSPD ist auch nicht mehr wählbar

Einkommensteuer soll hoch, die Abgeltungssteuer soll von 25 auf mind. 30% steigen

Ja, ticken die noch sauber?? Dann lohnt sich kein Handel an der Börse mehr.

Alles wird nur noch teurer, aber mehr verdienen tun wir nicht, Frechheit, was der deutsche Staat hier mit einem abzieht.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben