Starke Zukunft für P7Sat1

Seite 1 von 495
neuester Beitrag: 02.04.20 20:53
eröffnet am: 21.12.10 10:40 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 12361
neuester Beitrag: 02.04.20 20:53 von: Nagartier Leser gesamt: 2048281
davon Heute: 3148
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
493 | 494 | 495 | 495   

21.12.10 10:40
30

89 Postings, 3566 Tage Salim R.Starke Zukunft für P7Sat1

Ich habe Anfang 2009 die Aktien von P7Sat1 für durchschnittlich 2€  pro Stück gekauft. Habe aber einen kleinen Teil davon zu früh verkauft,  weil ich einfach das Management nicht traute, da ich nicht wusste, ob es  sich um ein ehrliches Management handelt, oder sind Betrüger am Werk.  Den groß Teil der Aktien habe ich immer noch, und ich bereue es nicht.
Thomas  Ebeling hat mich eines besseren belehrt: Er macht alles richtig, was  ein ausgezeichneter Manager machen kann. Das Problem schnell und  Effizient anpacken. Kosten reduzieren und die Stellung des Senders in  Werbemarkt stärken. Ebeling selber bleibt bescheiden. Obwohl der Gewinn  des Unternehmens stetig steigt. Es ist kein Anzeichen der Arroganz bei  ihm zu bemerken, er hält den Ball flach ( Ein ganz wichtiges Manager  Eigenschaft nach W.Buffetts Definition).
Solange Ebeling am Steuer sitzt, werde ich keine einzige Aktie verkaufen.
Der  Sender hat eine erstaunliche Kraft Gewinne zu erzeugen, da außer RTL  praktisch kein ernst zu nehmende Fernsehsender am Werbemarkt existiert.  Die öffentlich Rechtlichen dürfen nur begrenzt Werbung machen, da sie  die Bevölkerung mit GEZ besteuern.( In Anbetracht dessen, ist doch  gerechter die Nachrichten der Privaten am GEZ Topf auch zu beteiligen.).  Ich sehe eine sehr gute Zukunft für den Konzern voraus, solange die  Wirschaftsaufschwung in Deutschland anhält, und Thomas Ebeling das  Unternehmen lenkt.

Salim R.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
493 | 494 | 495 | 495   
12335 Postings ausgeblendet.

02.04.20 12:59

4 Postings, 226 Tage 229206391a@Alexander909

@ALEXANDER909: Danke, endlich mal ein Beitrag mit etwas Substanz und von jemanden der sich offensichtlich mit dem Unternehmen beschäftigt hat und nicht nur von schwachsinnigen Verschwörungstheorien und nutzlosen Chartanalysen schwadroniert.

Ich stimme Ihnen bei fast allem zu.
Einzig: Mich würde die Equity-Story derjenigen interessieren, die heute Aktien von ProSieben kaufen, wohlgemerkt in einer Situation in der erstmal alle Unternehmen abgerutscht sind, es folglich absolut kein Mangel an Targets geben darf.

Das Problem dass ich bei ProSieben sehe ist, dass es eben keine Equity Story mehr gibt. Hier wurde auch schon über Conze gesprochen und dass mit ihm im Grunde die Visionen gehen. Dem stimme ich zu (damit will ich nicht sagen, dass er sich den Rauswurf nicht redlich verdient hat). Auch weil ich die Abschiedserklärung aufmerksam gelesen habe und gesehen habe wer jetzt nachgerückt ist.

Der Aufsichtsrat hat die Turnaround-Strategie mit dem Abschied von Conze endgültig aufgegeben hat. Man sagt man wolle sich nun wieder auf das Kerngeschäft TV konzentrieren und holt entsprechend Wolfgang Link in den Vorstand. Die letzten 10 Jahre herrschte bei ProSieben aber doch der Credo, dass TV untergeht und man sich neu erfinden müsse, wenn man nicht massiv schrumpfen wolle? Unter Ebeling war die zentrale Kennzahl folglich die Non-TV-Umsätze. Und die Höchststände der Aktie waren darauf zurückzuführen, nicht etwa auf unerwartet hohe TV-Erlöse. Keiner der noch bei Trost ist bezweifelt das TV den gleichen Weg wie Print geht. Selbst die härtesten Demagogen in der TV Welt haben das mittlerweile eingesehen.

Halten wir fest: Man beendet die Versuche sich unabhängig von TV neu zu erfinden und man holt neben Wolfgang Link gleichzeitig eine HR-Managerin in den Vorstand. Das lässt nur den Schluss zu, dass man das sterbende Geschäftsfeld TV jetzt noch so gut es abschöpfen möchte und gleichzeitig personell im Gleichschritt mit der Schrumpfung des TV Werbemarkts Personal abbauen wird.

Was kann in so einer Situation denn noch positives passieren, was die Aktie steigen ließe? Es kann hier und da mal ein übermäßig lukratives TV Jahr geben, weil aktuell nicht vorhersehbar ist wie schnell oder wie langsam der TV Werbemarkt schrumpft. Aber mit sowas kannst du keine Equity Story aufbauen.

 

02.04.20 13:27
1

1391 Postings, 991 Tage NagartierLoL LoL LoL 229206391a wieder angemeldet ?

Was schreibst du den für ein S........sinn ?

TV ist Tod ?

Die durchschnittliche Sehdauer für TV lag im Februar bei 229 Minuten.
Ich nehme an im März wird diese noch weiter steigen.

Ich habe mir es nicht durchgesehen,aber ich gehe davon aus das man solche Werte
in der Jahrestabelle ab 2008 nicht finden wird.

https://www.agf.de/daten/tvdaten/marktanteile/  

02.04.20 13:33
1

16387 Postings, 6075 Tage harry74nrwStory gefällig

https://www.ariva.de/news/...dia-se-stellt-ihren-vorstand-neu-8293435


Auszug:

Die ProSiebenSat.1 Group wird ihr operatives Geschäft wieder stärker auf den Entertainment-Sektor in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) ausrichten. Der Schwerpunkt liegt hier auf lokalen und Live-Formaten, auch in enger Kooperation mit den Red Arrow Studios und Studio71. Unter anderem über die Streaming-Plattform Joyn soll die digitale Reichweite weiter ausgebaut werden. NuCom bleibt eine synergetisch wichtige Säule des Konzerns. Die bestehenden Beteiligungen, die von Werbung auf den Entertainment-Plattformen profitieren, werden werthaltig weiterentwickelt und im Zuge einer aktiven Portfoliopolitik zu gegebener Zeit veräußert.


Habe nun in 3 Tranchen gekauft und gehe im Jahresverlauf von einer deutlichen Erholung aus, ohne Corona hätten Mediasat, Kretinsky und andere nicht bei unter 6 ? kaufen können. Börse Online hat einseitigen Bericht.


Zu Analysten, DZ Bank hat ja wenigstens versucht zu begründen warum man so stark reduziert hat. So verdienen Analysten von IV Banken u.ä. wirklich keinenPlatz an der Sonne.


 

02.04.20 13:42
2

17591 Postings, 4402 Tage Trash#12337

Kommst du aus der Medienbranche ? Ich schon ,und was du hier skizzierst , ist ein so nie statt findendes Szenario. Versteh mich nicht falsch, aber das sind Laienmutmaßungen, die mit Werbegeschäft global null zu tun haben.

Es wird kein Fokus in allererster Linie (!)  mehr auf TV mehr gelegt und da stirbt aber auch nix aus. Das ist Mumpitz.  TV wird immer relevant bleiben , wenngleich sich die Gewichtungen weiter verschieben und lineares TV seine Höchstände hinter sich hat. Auch die Behauptung ,dass Pro7 keine Equity Story sein soll (was auch immer dieser schwammige Begriff abbilden soll), ist Quatsch. Medienkonzerne haben die beste Wertschöpfung und die besten Möglichkeiten, auf Schrumpfungen zu reagieren.  Bei Print ist das schwierig , da dieses Medium stark mit einer Supplychain verknüpft ist. Denke mal , das werden die Druckerein und Kioske grad jetzt empfindlich spüren. Aber lin. TV ist weiterhin in der Spur, wenngleich die schmaler wird ,aber nicht so schmal, wie damals und heute Print. Und der Printschwund wird weiterhin aufgeteilt zwischen Online und TV, wobei Pro7 bei Online ja nun auch alles andere als untätig ist.  

https://www.wuv.de/medien/linearer_tv_werbeumsatz_sinkt_erstmals

Guter link, der mal seriös beleuchtet und besser als Laienmutmaßungen.

 
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

02.04.20 14:06
1

1391 Postings, 991 Tage NagartierTV-Werbung !

Wie man sehen kann steigen die Umsätze für TV-Werbung bis Februar 2020.
Ab März könnten die Ausgaben für TV-Werbung fallen,aber es fallen auch alle
Sportsender und Sport-Veranstaltungen zu fast 100% aus.


https://www.agf.de/daten/tvdaten/marktanteile/
 

02.04.20 14:23

258 Postings, 143 Tage Losiento@Nagartier

auch wenn Du es nicht glauben wirst - Pro7Sat1 wird im 1. Quartal 2020 ca. 5% an TV-Werbeerlöse verlieren obwohl doch seit der Coronakrise das TV wieder mehr gefragt ist. Was interessieren den Pro7Sat1 Aktionären ob die Werbung bei den Sportsendern ausfallen. Du verweist immer wieder auf andere - deswegen hat Pro7Sat1 trotzdem seine große Probleme. Gestern hast Du wieder vollmundig geschrieben Pro7Sat1 wird in den nächsten Jahre nicht übernommen werden? Mich wird es ehrlich gesagt wundern wenn es die AG noch nächstes Jahr geben wird. Übrigens Wettbewerber RTL hat im 1. Quartal keine Einbußen mit der TV-Werbung - Pro7Sat1 wurde von Conze herunter gewirtschaftet und die Verluste in der TV-Werbung hat auch er noch zu verantworten durch seinen Führungsstiehl mit Kunden und auch den eigenen Mitarbeitern.  

02.04.20 14:37

1391 Postings, 991 Tage NagartierBunga Bunga Losiento

Gestern war der 1 April !!!

Es wundert mich das du schon am 2 April Zahlen von der AG zum Q1 hast. :-))

Sportsender : Fakten kann man nicht ändern.

 

02.04.20 14:55

258 Postings, 143 Tage Losiento@Nagartier

ich kenne nur die Zahlen von den TV-Werbeerlösen fürs 1.Quartal - man kann aber mutmaßen das Pro7Sat1 ein schlechteres Q1/20 gegenüber Q1/2019 hat. Der Gewinn wird erneut sinken.....da kann man schon vorhersehen was die Börse macht wenn die Q1/20 verkündet werden.....mal sehen wer recht hat!!!!  

02.04.20 15:14

1391 Postings, 991 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

Beitrag fällt in den Bereich. Bla,Bla,Bla,Bla..............

Wo ist dein Kumpel tyguy der vor wenigen Wochen noch Werbung für Tesla gemacht hat.

Gut Urlaub mit Tesla Gewinn muss er ja jetzt nicht mehr stornieren. :-)) :-))  

02.04.20 16:23

1391 Postings, 991 Tage NagartierAus Italien............

09.02 Uhr - Italien will Sondervollmachten nutzen, um strategisch wichtige Unternehmen in der Krise vor Übernahmen zu schützen. Verstaatlichungen seien aber nicht geplant, sagt Ministerpräsident Giuseppe Conte der Zeitung "Il Fatto Quotidiano". Solche Veto-Instrumente sollten auch grenzüberschreitend auf europäischer Ebene stärker genutzt werden. Hintergrund sind Sorgen in der Regierungskoalition in Rom, dass italienische Firmen wegen des Einbruchs der Aktienkurse leichte Beute für Käufer werden könnten. Conte fügte hinzu, er hoffe, noch vor Ostern ein zweites Notdekret verabschieden zu können, das zusätzliche Maßnahmen zur Milderung der Virus-Folgen auf die italienische Wirtschaft vorsehe.


Mein Vorschlag wäre ja das wir auf die Divi verzichten eine KE bei Pro7 durchführen
und Mediaset übernehmen.

Joyn for Europa !!  

02.04.20 16:33

258 Postings, 143 Tage Losiento@Nagartier

ich kenn keinen tvguy - der hat hier im Forum geschrieben genauso wie Du -  man kann sich ja viel einbilden! Ich warte jetzt auf die Zahlen fürs 1.Q/20 sowie damals am 05.03.20 fürs GJ 2019 - dann hört man nichts mehr von User Nagartier, da er sich ins Häuschen zurück zieht und den ganzen Tag weinen muss. Der einzige welcher hier im Forum Bla, Bla, Bla schreibt bist Du selbst - hier sind wir bei Kursen um die 7? und nicht bei Kursen um die 25?..... du hast auch hier einen Doppelaccount - du kannst andere damit reinlegen aber mich nicht!!  

02.04.20 17:20

82 Postings, 1893 Tage spadesmanschöner Vergleich #12346

der Typ mit Tesla wäre aber 2020 immer noch vorne während ProSieben da schon einen kleinen aber feinen Downswing mitgenommen hat
P7 bleibt für mich ein enttäuschender Wert und da die Börse ja die Zukunft bewertet, sollte man sich fragen wie die bei P7 aussehen wird?

und das wir uns klar verstehen, Tesla bewerte ich auch sehr kritisch

auf meiner Watchlist habe ich aktuell aber gut 50 Titel, die sich vor P7 einreihen
wer hier lange leidensfähig war,  hat es ja auch verdient, dass es nachhaltig nach oben geht

wenn ich mir meine RDS anschaue ist das ja auch ein erhebendes Gefühl, 85 % in zwei Wochen...
aber in Summe immer noch 15 % hinten ;)
manchmal ist die Börse schon ein übles Fräulein

good luck
 

02.04.20 17:35

56 Postings, 454 Tage wombat79Nagartier... Man braucht keine Glaskugel

um zu wissen, dass P7S1 Erloesmarktanteile an RTL verliert. Da muss man nur in den Trades der Media/Agenturbranche lesen. Jede Agentur straft gerade P7 ab fuer die Pricing Policy von Tod/Conze. Wenn es 5% sind, dann ist das noch glimpflich und nur der Tatsache geschuldet, dass die Agenturen ein Equilibrium zwischen den Gruppen haben wollen.  
Gruesse von einem Mediabuyer.  

02.04.20 17:45
1

17591 Postings, 4402 Tage TrashDer TV

Umsatz wird sich die nächsten Jahre stabilisieren und aufgrund der Fragmentierung des Marktes durch immer mehr Streamingdienste vermutlich sogar hauchzart wieder wachsen. Irgendwann sind die Leute vom Streaming auch übersättigt und schalten wieder vermehrt ins lineare TV, nur um zu gucken, was es da so gibt. Dazu muss das Programm begleitend aber anspruchsvoller werden. Ich sehe bei P7 durchaus Luft nach oben. Wichtig ist ein guter Formatmix, da darf gerne Trash-TV dabei sein ,aber auch interessante Dokus. Davon gibts zu wenig im P7-Network, sowas lockt Wissendurstige vor die Kiste, da liegt auch nicht der Fokus der Streamingdienste bzw. deren Angebot ist überschaubar

Hier nochmal ein Link zum Quotenefffekt bei lin. TV hinsichtlich Corona, damit das kein leeres Gerede bleibt:

http://www.quotenmeter.de/n/117234/...r-hoehenflug-von-news-angeboten
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

02.04.20 18:15
1

1585 Postings, 307 Tage immo2019mediaset kauft dazu?

Anteil Anteil Summe Anteile Gesamtzahl der Stimmrechte Instrumente (Summe 7.a. + Stimmrechte nach (Summe 7.a.) (Summe 7.b.1.+ 7.b.) § 41 WpHG 7.b.2.)
 neu 8,94 % 11,16 % 20,10 % 233.000.000 letzte 8,35 % 11,16 % 19,50 % / Mittei-
 lung


?
 

02.04.20 18:16
1

805 Postings, 2437 Tage YoniMediaset kauft weiter

Mediaset kauft weiter, am Montag nochmal nachgelegt:
https://www.ariva.de/news/...santeile-prosiebensat-1-media-se-8313818  

02.04.20 18:17
1

16387 Postings, 6075 Tage harry74nrwSilvio pronto

https://www.ariva.de/news/...santeile-prosiebensat-1-media-se-8313818

 

02.04.20 18:46

1391 Postings, 991 Tage NagartierLoL LoL LoL LoL Losiento

Hast du nicht Wochenlang mit TVGUY die Pro7 Foren unterhalten.
Und beide fast zur selben Zeit angemeldet.
Und der Beitrag unten war wohl auch nicht von dir. LoL LoL LoL


LOSIENTO : @TVGUY
Die Pro7Sat1 Aktie sollte man auf jeden Fall kritisch betrachten - hier ist relativ viel passiert und wird auch noch einiges passieren. Ich werde immer positive und negative Aspekte sachlich betrachten.

Mir gefällt das auch nicht wie wombat79 geschrieben hat - man erhöht kurzfristig die Preise für Werbespots bis 20 Sekunden.  Hier wurde auf den "Staubsaugermann" wahrscheinlich zu recht eingeprügelt.  

02.04.20 18:49

1391 Postings, 991 Tage NagartierWOMBAT79

auch nur Bla Bla..........

Die Pro7 Gruppe hat 2019 den Marktanteil sogar gesteigert.

Wurde auch schon im Forum geschrieben.

Behaupten kann man alles.  

02.04.20 18:54

1391 Postings, 991 Tage Nagartierspadesman

Es ist immer eine Frage zu welcher Zeit man eine Aktie gekauft hat. (Siehe Beitrag Nr.1)

Was ist bei Tesla mit den Anlegern die bei 700 oder 800 gekauft haben.

Die Schreiber die immer behaupten zum niedrigsten Kurs gekauft zu haben kann man in die Tonne hauen.  

02.04.20 19:47

4216 Postings, 4977 Tage brokersteveÜbernahme kurz bevor.....

Mal schauen, wann die Meldung und das Übernahmeangebot kommt.

Bertelsmann Muss sich sputen....  

02.04.20 20:02
1

754 Postings, 212 Tage BioTradePSM

RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Ich kann mir nicht vorstellen, dass PSM jetzt bei seiner DIvi bleibt ... wenn RTL schon alles zurück zieht.


Brokersteve.  Pusher des Jahres ;)  Aber kein Guter.  

02.04.20 20:35

178 Postings, 844 Tage Staly2015Na

dann wäre ja auch wieder alles in der Reihe. Einen Tag fett runter, nächster Tag wieder rauf, neue Stimmrechtsmitteilung, danach wieder runter. Heute ging es rauf, da wäre die Mitteilung jetzt fällig und morgen 10% runter. Damit die Herren sich weiter eindecken zu Dumpingpreisen.  

02.04.20 20:40

42 Postings, 52 Tage SebastianD1972Greift RTL nach ProSieben?

RTL zieht seinen den Dividendenvorschlag zurück. Dadurch bleiben gut 600 Mio in der Kasse.  Das ist doch ein Anfang um bei ProSieben mitzubieten.  

02.04.20 20:53

1391 Postings, 991 Tage NagartierBio

Danke für den Hinweis.
Jetzt muss ich aber schnell über TG verkaufen. LoL LoL LoL

Was hat RTL an seine Aktionäre ausgeschüttet ?  80 % vom Gewinn

An wenn hat RTL ausgeschüttet ? 75% der Aktien liegen bei  Bertelsmann

Bei Pro7 wurden ab dem Geschäftsjahr 2018 nur noch 50% vom Gewinn für Divi ausgeschüttet.

Das sieht das so aus : Ausschüttung Dividende  269 Mio. €
                                Gewinnrücklagen !!!       200 Mio. €
                       Vortrag auf neue Rechnung      152 Mio. €

Im Geschäftsjahr 2019 dürfte das ähnlich aussehen.




 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
493 | 494 | 495 | 495   
   Antwort einfügen - nach oben