Star Energy heute + 18%

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.01.07 11:30
eröffnet am: 21.08.06 14:57 von: kult Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 08.01.07 11:30 von: Lapismuc Leser gesamt: 777
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.08.06 14:57

176 Postings, 5046 Tage kultStar Energy heute + 18%

WKN A0H1KV

News?

 

08.01.07 11:30

4969 Postings, 4892 Tage Lapismuc..

Die Begeisterung hier im Forum zu Star Energy ist ja aktuell dermaßen gut, daß man sich schon wundern könnte.

Fassen wir nocheinmal kurz zusammen:

Star Energy hat den russischen Ölexplorer Volga-Neft gekauft.
Kaufpreis ca. 10 Mio. ?.
Auf wundersame Weise stieg den Börsenwert von Star Energy dann um über 100 Mio. ?.
Wieso ist das Projekt plötzlich das 10-fache wert, nur weil es den Besitzer wechselt?

Was mit Fricks Kursraketen aus dem Rohstoffbereich passiert, sobald es eine neue Kursrakete gibt, ist ja hinlänglich bekannt.
Frick selbst hat sicherheitshalber die 10.000?-Anlage vorzeitig beendet, er selbst wollte offenbar nicht bis zum 28.1.2007 "durchhalten".
Die Lemminge jedoch sollen noch in der Aktie bleiben.
Dabei werden so witzige Begründungen herangezogen wie
"ich reise nach Russland und bringe News für Sie mit" - Fehlanzeige.
"AMEX-Listing in der ersten Januar-Woche" - Fehlanzeige.
Wenn der Oberguru falsche Ankündigungen trifft, gibt mir das zu denken.

Trotzdem sind die Lemminge bester Laune.
Das Kursziel wurde erhöht, also ist ja alles bestens.

In USA sind Filings das, was bei uns Ad-Hocs und Pressemitteilungen sind.
Sofern man der englischen Sprache mächtig ist, kommt man beim Lesen der Star Energy Filings aus dem Staunen nicht mehr heraus:

http://www.pinksheets.com/quote/filings.jsp?symbol=SERG

Besonders interessant sind dabei die beiden Filings vom 21.12.2006:
http://www.pinksheets.com/quote/prin...sp?url=%2Fred?
http://www.pinksheets.com/quote/prin...sp?url=%2Fred?

Die relevante Stelle ist "2.5 POST-CLOSING PRIVATE PLACEMENT", doch dazu später mehr.

Bei diesen beiden Filings geht es um den Kauf der russischen Firma Volga-Neft durch Star Energy von den beiden Personen Artur Andreasovich Dzhalovyan und Olga Anatolyevna Dubrovskaya (je 1 Filing pro Person).
Soweit noch nichts neues, denn der Verkauf wurde bereits am 6.10.2006 abgewickelt (Date of Event which Requires Filing of this Statement).

Das ist also die Transaktion, aufgrund es zu der wundersamen Vermehrfachung der Marktkapitalisierung bei Star Energy kam.

Das interessanteste dabei ist aber das, was man lediglich versteckt findet, und auch nur dann, wenn man
1. Filings liest
2. Diese auch komplett liest, denn die entsprechende Stelle ist fragwürdigerweise im ohnehin langen Text versteckt und auch nicht speziell kenntlich gemacht.
3. Englisch kann (Filings von US-Firmen wie Star Energy eine ist, sind natürlich auf Englisch, da ändert auch das Zweitlisting in Deutschland nichts daran).
4. Das versteht, was dort geschrieben steht, nicht nur sprachlich, sondern auch inhaltlich.

Also kann man davon ausgehen, daß vermutlich noch kein Lemming die entsprechende Stelle entdeckt hat.
Generell wird wohl kaum jemand diese Stelle schon gelesen haben, sonst wäre es bereits im Forum diskutiert worden.

Nun gut, ich will es der Öffentlichkeit nicht weiter vorenthalten, natürlich alles im Sinne des Anlegerschutzes:

Es wird sehr bald eine deftige Kapitalerhöhung geben von bis zu 5.000.000 Aktien bzw. es hat diese bereits gegeben.

Durch die Erhöhung der Aktienzahl verringert sich der Wert pro Aktie, weil der Firmenwert auf mehr Aktionäre verteilt wird.
Deshalb mag die Börse ja auch keine Kapitalerhöhungen.

Ich setze "Firmenwert" in dem Fall mal besser in Anführungszeichen.
Da Star Energy bisher nur Verlust macht, könnte man auch sagen, der Verlust verteilt sich dann auf mehr Aktionäre.

Kapitalerhöhung an sich ist bereits negativ, noch negativer ist, daß diese für den Anleger doch so wichtige Information fragwürdigerweise in einem langen Text versteckt wird, obwohl das ein seperates Filing oder doch zumindest einen eigenen Abschnitt inkl. Überschrift in den 2 oben genannten Filings wert gewesen wäre, oder?

Der vermutliche Grund (zumindest ich vermute es so), warum das so versteckt ist, könnte im Preis liegen, zu dem die Kapitalerhöhung statt findet:

2.5 POST-CLOSING PRIVATE PLACEMENT

As soon as practicable after the Closing, Buyer shall commence a private placement of units, each unit consisting of one share of common stock and one warrant entitling the holder thereof to purchase one share of common stock for $2.00, expiring three years after the date thereof (each, "Unit", collectively, the "Units"). The minimum number of Units offered for sale shall be 1,000,000 Units, and the maximum number of Units offered for sale shall be 5,000,000 Units. The purchase price of each Unit shall be $1.00. The offer and sale of such Units shall be made to "accredited investors" (as that term is defined in Rule 501 of the General Rules and Regulations under the Securities Act by reason of Rule 501(a)(3)) pursuant to a private placement in accordance with Rule 506 promulgated under the Securities Act. The private placement of the Units shall be completed no later than ninety (90) days after the Closing Date.

Was heißt das nun?

Es gibt eine Kapitalerhöhung, entweder in den nächsten Tagen, oder die hat bereits stattgefunden und lediglich deren Durchführung wurde noch kommuniziert.
Die Kapitalerhöhung per Private Placement soll spätenstens 90 Tage nach dem Closing Date durchgeführt werden (The private placement of the Units shall be completed no later than ninety (90) days after the Closing Date).
Die Frage ist nun lediglich noch, wann das Closing Date ist.

Wenn das Closing Date der 6.10.2006 ist (Date of Event which Requires Filing of this Statement), dann sind die 90 Tage bereits vorbei uns die Kapitalerhöhung damit bereits durchgeführt und lediglich noch nicht kommuniziert.
Ansonsten steht die Kapitalerhöhung unmittelbar bevor.

Der aktuelle Börsenwert von Star Energy ist 136 Mio. EUR (Quelle: Comdirect), was für einen Explorer dieses Stadiums im Vergleich zu anderen Explorern ca. 5-10 fach zuviel ist, der Kurs wäre also bereits 80 bis 90% zu hoch.

Durch die Kapitalerhöhung erhöht sich die Überbewertung nochmals, da sich die Marktkapitalisierung ja aus Aktienzahl mal Kurs errechnet, und sofern der Kurs gleich bleiben würde, erhöht sich der Börsenwert von Star Energy um den Betrag, der durch die Aktien aus der Kapitalerhöhung hinzukommt.

Deshalb geht bei normalen Aktien der Kurs bei einer Kapitalerhöhung (bzw. schon bei deren Ankündigung) meist entsprechend zurück.

Aber was ist bei Star Energy schon normal?

Nichts, vor allem aber nicht der Preis, zu dem die hinzukommenden Aktien ausgegeben werden:

...private placement of units, each unit consisting of one share of common stock and one warrant entitling the holder thereof to purchase one share of common stock for $2.00, expiring three years after the date thereof (each, "Unit", collectively, the "Units")
...
The purchase price of each Unit shall be $1.00...

Okay, das ist doch eine grobe Übersetzung wert:

Privatplatzierung von Aktien.
Wer an dieser Kapitalerhöhung teilnimmt, bekommt jeweils eine Aktie und einen Optionsschein, der zum Kauf von Aktien zu je 2$ innerhalb von 3 Jahren berechtigt.
Preis pro "Unit" (1 Aktie plus 1 Optionsschein): 1$.

Was heißt das?
Wer an der Kapitalerhöhung teilnehmen darf ("accredited investors", also ganz sicher keine Lemminge, sondern eher Friends&Family) bekommt für 1$ eine Aktie und obendrauf sogar noch einen Optionsschein geschenkt.

Okay, Kaufpreis 1$, wenn der aktuelle Kurs über 4$ beträgt?

Was ist hier nun ungerechtfertigt?

a) Der Kurs, zu dem die Kapitalerhöhung stattfindet?

b) Der aktuelle Börsenkurs von 3,26? = ca. 4,24$

c) Daß Frick seinen Lemmingen angesicht dessen sogar empfiehlt, unbedingt in der Aktie drin zu bleiben, Kursziel wird erhöht, AMEX-Listing in der ersten Januar-Woche angekündigt usw.

Ist es denn gerechtfertig, daß die Teilnehmer der Kapitalerhöhung nur 1$ bezahlen müssen, während der wahrhaftige Lemming dafür über das 4-fache bezahlen muß, wenn er ganz normal an der Börse kauft?

Wieso trommelt Frick weiterhin für die Aktie, obwohl anhand der Kapitalerhöhung klar sein sollte, daß hier was oberfaul ist?

Ich äußere hier übrigens lediglich meine Meinung, was jeder daraus macht, ist wie immer die eigene Entscheidung.

Aufgrund der Quellenangaben lassen sich aber alle genannten Dinge nachvollziehen, und ich finde es erschreckend, was hier bezüglich Kapitalerhöhung und einseitiger Information und Stimmungsmache betrieben wird.

Das hier könnte eine zweite De Beira werden, aber auch das ist natürlich nur meine persönliche Meinung.

Allen noch investierten Star Energy Aktionären darf man wahrlich viel Glück wünschen, denn sobald die Durchführung der Kapitalerhöhung kommuniziert wird, werden sich die von mir aufgeworfenen Fragen auch noch wesentlich mehr Leute stellen.

Ich persönlich finde die Kapitalerhöhung eine Sauerei, den Preis der Kapitalerhöhung sowieso, daß es nur so versteckt kommuniziert wird erst recht, und Fricks Verhalten finde ich verantwortungslos, aber das ist ebenfalls nur meine persönliche Meinung.

Ich würde mich über sachlichen Meinungsaustausch in diesem Thread freuen, also immer her mit Euren Meinungen.
Nach oben  __________________

 

   Antwort einfügen - nach oben