Speichererweiterung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.02.03 23:00
eröffnet am: 26.02.03 22:37 von: Cashmasterx. Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 26.02.03 23:00 von: Thomastrada. Leser gesamt: 322
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

26.02.03 22:37

10957 Postings, 6539 Tage CashmasterxxSpeichererweiterung

Sind noch irgendwelche PC Profis online? Hab ein kleines Problem. Hab mir heute eine 512MB DDR RAM Speichererweiterung gekauft. Als der Verkäufer mich fragte ob ich eine 266Hz, 333Hz oder 4ooHz Erweiterung brauch, war ich ahnungslos. Hab erstmal eine 333Hz Erweiterung gekauft. Wieder zu hause hab ich in allen Unterlagen nachgesehen, aber nichts gefunden. Auch im Hardwareprofil war nichts zu sehen. Hab dann den vorhandenen 256 MB Speicher ausgebaut, stand aber auch nichts drauf. Jetzt hab ich einfach den 333 er eingebaut und der PC erkennt ihn auch. Meine Frage: Ist jetzt alles o.k.,oder kann es trotzdem falsch sein? Ist es überhaupt wichtig das sie die gleichen Herzzahlen haben und wie kann ich rausfinden was für eine Herzzahl der vorhandene 256 MB Speicher hat?
Wäre für jeden Tipp dankbar!
 

26.02.03 22:46

16755 Postings, 6980 Tage ThomastradamusLoade Dir das Programm

Sandra von Sisoft runter, zB bei PC-Welt.de - ist für private Zwecke kostenlos. Das ist ein System-Analyse-Tool, welches Dir auch den Memory Bus Speed anzeigt.

Wenn Dein Bios den Baustein richtig erkennt und der Rechner stabil läuft, würde ich mir keine Sorgen machen. Dies bedeutet, dass die Entscheidung für den 333er entweder richtig war oder aber Dein Board eine zu hohe Taktfrequenz nichts ausmacht und evtl. mit max. 266, 133 oder gar nur 100 läuft, obwohl es mehr sein könnte.

Gruß,
T.  

26.02.03 22:47

422 Postings, 6609 Tage tosche1also soweit ich mich da auskenne

wird bei ungeleicher Taktrate immer die des langsameren Speicherchips genommen.
Wenn du die Herstellerbezeichnung des Speicherchips hast kannst du die Taktrateauch im Internet nachschlagen.

Wenn mich nicht alles täuscht, sollte aber auch beim Start des PC, beim hochzählen des Arbeitspeicher, angezeigt werden welche Takterate der Chip hat.

Wenn du einen KomplettPC hast kannst du das aber auch beim Händler erfragen, der sollte es dann wohl wissen.

Kannst ja einfach mal gucken.

mfg
tosche  

26.02.03 22:52

16755 Postings, 6980 Tage ThomastradamusWas Bausteine mit ungleicher Taktrate

angeht, kann es sein, dass es so ist wie tosche1 geschrieben hat.
Kann aber auch sein, dass es Konflikte gibt und der Rechner erst gar nicht läuft, oder ein Baustein nicht erkannt wird. Musst Du einfach mal ausprobieren.

Gruß,
T.  

26.02.03 22:55

422 Postings, 6609 Tage tosche1denke genau wie T.

das wohl sehr wahrscheinlich auf den Hersteller der Bausteine ankommt, je nachdem wirst du die unterschiedlichsten "Probleme" bekommen. Kenn das oben beschriebene Verhalten nur wenn du zwei Infineon Arbeitspeicher Module mit untschíedlicher Taktrate einbaust.  

26.02.03 23:00

16755 Postings, 6980 Tage ThomastradamusEin Link zu Sandra:

http://www.pc-tip.ch/downloads/dl/14255.asp

Gruß und gute Nacht,
T.  

   Antwort einfügen - nach oben