Skandalisierung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.08.15 23:59
eröffnet am: 06.08.15 21:54 von: Tischtennisp. Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 06.08.15 23:59 von: Tischtennisp. Leser gesamt: 1863
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

06.08.15 21:54
4

11326 Postings, 2319 Tage TischtennisplattenspSkandalisierung

Ein typischer Ariva-Reflex läuft wie folgt ab:
Man nimmt eine Schlagzeile (im folgenden Beispiel den Tod der Frau Quandt) und fügt unsachliches Geschwurbel hinzu. Das sieht so aus: http://www.ariva.de/forum/...e-denn-gespart-bei-der-Trickserei-526434

Die Wahrheit ist Folgende: Frau Quandt war eine sehr bescheidene Frau, die sich nicht in ein Steuerparadies zurückgezogen hat, sondern hier ihre Steuern entrichtete.

Sie bescheiden, still, zurückgezogen: http://www.nzz.ch/wirtschaft/unternehmen/...hen-wirtschaft-1.18591611

Tausende haben ihr einen Arbeitsplatz zu verdanken, der Staat unendlich viel Steuern.

Trotzdem machen hier Nutzer nicht davor Halt, nach ihrem Tod derart üble Postings in die Welt zu setzen. Das ist zum Schämen.  

06.08.15 21:57
1

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Ähh,

heul doch.

Wer nach dem WK2 noch Vermögen hatte, obwohl alles vor die Hunde ging............,
den Rest schenke ich mir einfach.  

06.08.15 21:58
1

11326 Postings, 2319 Tage TischtennisplattenspDie Nutzung

von Freibeträgen bei der Schenkungssteuer ist völlig und alle zehn Jahre möglich. Eine Verteilung auf mehrere Kinder. Ein Family-Office auch.

Ich finde es gut, dass die Quandts hier in Deutschland geblieben sind. Schlimm finde ich, dass der Pöbel die Lebensleistung solcher Menschen im übertragenen Sinne "in den Dreck zieht".  

06.08.15 22:00
2

30851 Postings, 7365 Tage Zwergnaseda kann die Frau Quandt aber nix für, zombi

hat Herrn Quandt als 3. Ehefrau erst 59 geheiratet.  

06.08.15 22:03
1

14484 Postings, 5267 Tage Nurmalso#3 Was war denn ihre Lebensleistung?

Wenn ich das richtig sehe, bestand ihre Lebensleistung darin, dass sie die ererbten Aktien nicht verkauft hat. Oder?  

06.08.15 22:03
Ja, schenke dir das. Besser ist es.  

06.08.15 22:12
Völlig niveaulose Antwort.
Ihr Engagement war hoch, sozial und für junge Leute. Du hast keinerlei Ahnung. Du weißt nichts über die, das ist unverkennbar. Du redest wie dieser Potz komisch über gerade Verstorbene.  

06.08.15 22:17

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Mit was ihr euch so alles auskennt,

ich bin echt entzückt.
Erfährt man sowas in einschlägigen Börsenjournalien oder in der Brigitte?
Die Frau ist doch mega alt geworden.
Ihr Vermögen, geschätze 11,5 Milliarden, hat sie an ihre Kinder, selber Menschen die nicht wissen wohin mit der Kohle, vererbt.
Mit einer Milliarde hätte man z. B. 1989 die DDR noch ein Jahr am Laufen gehalten.
Mein Mitleid und nicht vorhandene Begeisterung hält sich wirklich in Grenzen.  

06.08.15 22:20

11326 Postings, 2319 Tage TischtennisplattenspHier eine gute Antwort

aus dem unter #1 zitierten Thread. Da hat Potz mich gesperrt, na ja... da kann sich jeder eine eigene Meinung bilden, warum er das wohl macht.
Jedenfalls gibt es völlig legale Möglichkeiten für das, was in dem Artikel angesprochen wird: http://www.ariva.de/forum/...i-der-Trickserei-526434?page=0#jumppos16

Da zieht sich eine Milliardärin mal nicht dahin zurück, wo sie keinerlei Steuern zahlen muss, und wird dann im Internet kurz nach ihrem Tod so unqualifizert angegangen. Genau das ist "Skandalisierung", einfach dumpfe Vorurteile bedienen.

Genau das sind auch die Methoden der Ausländer-Hasser.

 

06.08.15 22:23
Du willst aus dem Osten kommen? Weißt du, was BMW auch auf Quandts Bestreben da investiert hat?  Wieviele da heute Arbeit haben?  Du Experte, weißt Du das?


 

06.08.15 22:25

11326 Postings, 2319 Tage TischtennisplattenspNur ein Beispiel

für alle Schaumeier hier: http://www.bmw-werk-leipzig.de/leipzig/deutsch/...d/com/de/index.html  

06.08.15 22:25

11076 Postings, 4616 Tage badtownboyNach dem Krieg hätte man ...

das gesamte Vermögen der Quandts beschlagnahmen sollen und für Restitutionsleistungen an die Opfer dieser Familie zur Verfügung stellen sollen.

Der Aufstieg dieser Familie ist leider ein Markel für Deutschlands Vergangenheitsbewältigung.  

06.08.15 22:26
1

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Da wurde nur investiert weil

Geld zu verdienen war, ganz bestimmt nicht um Arbeiter glücklich zu machen.  

06.08.15 22:27
1
wickel deine rote Fahne mal ein und stell dich woanders hin.  

06.08.15 22:28
Ja, ja,  Leipzigs Arbeitern ging es früher besser. Träum weiter.  

06.08.15 22:29

15373 Postings, 4596 Tage king charlesnur mal so

BMW: Johanna Quandt ist tot - SPIEGEL ONLINE
Sie war eine der bekanntesten Unternehmerinnen Deutschlands: Johanna Quandt, Großaktionärin des BMW-Konzerns, ist im Alter von 89 Jahren gestorben. Die zweitreichste Frau Deutschlands galt als bescheiden und außerordentlich wohltätig.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/...st-tot-a-1046916.html
-----------
Grüsse King-charles

06.08.15 22:31
1

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Warum, sind die Antworten nicht genehm?

Dem Trigena Mann, dem nehme ich "meine Leute" ab.
Aber nicht irgendwelche Multikonzerne, die eine Schar Lobbyisten bezahlt um Politik zu machen.  

06.08.15 22:33
sie war sehr bescheiden. Sie hätte nie an den Genfer See gepasst. Eine wirklich tolle Frau. Sogar Gewerkschaftler waren ihre Fans. Unglaublich um Ausgleich bemüht, immer ein offenes Ohr,

Es ist eine Schande, was Potz und zombi ohne Kenntnis näherer Umstände hier ablassen.  

06.08.15 22:38
ohje, lasse wir das lieber.

Trigema, der Braungebrannte mit den bunten Schlipsen aus den Talkshows?  Auch ein verantwortungsbewusster Unternehmer, da stimme ich zu. Als Peron war Quandt so nie, sie scheute Medien. Immer bescheiden.

Aber ok, wenn es danach geht, dann kannst du ja Samstag Florian Silbereisen gucken und findest Gregor Gysi gut.  

06.08.15 22:39

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Aber ein riesiges Vermögen mit

unter die Erde genommen, aber so einer Toten hilft Geld bei Petrus sehr wenig.
Kannste nicht mal Mutter Theresa bewundern?
Da könnte ich sogar ein paar Schritte mitgehen.  

06.08.15 23:45
zombi17 : >> Aber ein riesiges Vermögen mit  unter die Erde genommen, aber so einer Toten hilft Geld bei Petrus sehr wenig. <<

Was soll das denn heißen?    

06.08.15 23:53

59073 Postings, 7356 Tage zombi17Denk mal drüber nach,

vielleicht kommste ja ganz von alleine drauf.
Wenn deine Quant so eine Heilige wäre, wie du sie uns gerne darstellen möchtest, müsste sie in meinen Augen viel weniger mit zu Petrus nehmen.
Aber du verstehst das eh nicht, ist halt Perlen vor die Säue werfen.  

06.08.15 23:59
zombi17 :

>> Denk mal drüber nach,  <<

Sag es doch einfach, was das heißen soll.

>>Wenn deine Quant so eine Heilige wäre, wie du sie uns gerne darstellen möchtest, müsste sie in meinen Augen viel weniger mit zu Petrus nehmen. <<

Mein Guter, die nimmt da gar nichts mit.

>> Aber du verstehst das eh nicht, ist halt Perlen vor die Säue werfen.   <<

Oh, zum Schluss eines verlorenen Dialogs noch ein Kalenderspruch:  Perlen vor die Säue werfen.

Wie langweilig ist das denn?  

   Antwort einfügen - nach oben