Sind 6% schrumpfeder Wachstum nicht Schrumpfung?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 25.04.09 09:55
eröffnet am: 23.04.09 12:01 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 41
neuester Beitrag: 25.04.09 09:55 von: nobody8989 Leser gesamt: 593
davon Heute: 0
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2  

23.04.09 12:01
5

17924 Postings, 4817 Tage BRAD P007Sind 6% schrumpfeder Wachstum nicht Schrumpfung?

FRÜHJAHRSGUTACHTEN

Wirtschaftsinstitute sagen Minus von sechs Prozent voraus

Jetzt sind die Zahlen amtlich: Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten in ihrem Frühjahrsgutachten für 2009 einen Wachstumsrückgang von sechs Prozent. Erst im kommenden Jahr bessert sich die Lage leicht. Ein weiteres Konjunkturpaket lehnen die Ökonomen aber ab.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,620663,00.html

-----------
Seite: 1 | 2  
15 Postings ausgeblendet.

23.04.09 12:42
4

14478 Postings, 5213 Tage NurmalsoWelche 6 Prozent? Warum nicht 10, 15 oder 20?

Die “Experten” ändern wieder einmal die Prognosen, die IWF geht jetzt von minus 5,6 Prozent aus.
Ich bleibe aber bei meiner hochwissenschaftlichen, super-seriösen tongue-in-cheek SWAG* Prognose von minus 20,106176 Prozent, die ich nach der Pi-Methode** errechnet habe. Die IWF-Prognose geht ja schon in die Richtung, denn wir haben den 112. Tag des Jahres, und wenn die Prognosen gleichmäßig weitersteigen, landen wir am Jahresende bei 18,25 Prozent. (Das nenne ich die “Milchmädchen-Methode”, zu Ehren von Gabor Steingart.)
*SWAG steht für “scientific wild-ass guess”. Ich habe hier zwei englischsprachige Begriffe gewählt, damit ich intelligenter wirke.
**Nach der Pi-Methode, die ich selber entwickelt habe und sehr wissenschaftlich finde, wird Pi mit einer beliebigen Prognose von Hans-Werner Sinn multipliziert und das Ergebnis verdoppelt. Als Sinn-Prognose habe ich 3,2 genommen, denn er wird schon irgendwann auch diese Zahl prognostiziert haben. Die vielen Stellen hinter dem Komma beweisen, dass ich Mathematik benutzt habe, was einen seriösen Eindruck machen soll.


Aus www.nachdenkseiten.de

 

23.04.09 12:43

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärsportsstar

Prognosen haben die Funktion, die pol. Entscheidungsträger
darauf hinzuweisen, dass es bei den heutigen Frühindikatoren so kommen könnte.
Seriöserweise müsste man dabei sagen,
dass es ein Worst-Case-Szenario ist.
"Liebe Bu-Regierung, tut was, sonst...!"
Die darauf folgende Geld- und Fiskalpolitik macht dann später diese Prognosen
in der Regel obsolet.
Zum anderen gibt es in unserer Weltwirtschaft eine Vielzahl von unvorher-
sehbaren Störvariablen, z.B. Griechenland geht pleite oder ... oder.  

23.04.09 12:46
3

14399 Postings, 4653 Tage objekt tiefdas europäische Währungssystem ist in

akuter Gefahr.

Ich geh jetzt zum Finanzamt und bekunde, meine 100.000 ? Ersparnisse lege ich in der Schweiz an, führe pflichtgemäß die Zins-Steuern ab (eh nicht viel, was es in der Schweiz für gibt) und hoffe daß das Fränkli stabil bleibt.  

23.04.09 12:50

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärWarum sollte

der Euro in Gefahr sein?
Die EZB macht noch eine recht vernünftige Geldpolitik.
Wenn sie in Massen Geld drucken (m3) würden oder es kommt zu einem
run auf die Banken, wird es erst ungemütlich.
Keine Panik auf der  T....  

23.04.09 12:53
1

14399 Postings, 4653 Tage objekt tiefaktienbär

erstens wird in Massen Geld gedruckt

zweitens ist Ungarn pleite

drittens ist Griechenland Pleite

viertens der nächste Bitte...  

23.04.09 12:55
2

24273 Postings, 7623 Tage 007BondMan aber auch Krisen

künstlich daher reden ... eine solche miese Stimmungsmache beeinflusst die Psyche der Menschen nicht gerade unerheblich ...  um da zu Paroli zu bieten, fällt mir aktuell nur ein bekanntes Zitat ein:

".. Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen!" Also Leute, haltet euch dran!  

23.04.09 12:57

24273 Postings, 7623 Tage 007Bond@objekt tief

... kauf Dir lieber von dem Geld einen Sack voll Gold!  

23.04.09 12:59

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärna

"erstens wird in Massen Geld gedruckt"

Stimmt nicht für den Euro, dazu findest du unter googel Daten.
Erstmal müßtest du dir die verschiedenen Geldbegriffe ansehen.

Alles andere wird - wie üblich - der deutsche Steuerzahler bezahlen.
Wir sind in der EU sowieso der weitaus grösste Nettozahler und alimentieren
damit immer schon arme EU-Länder.  

23.04.09 13:00

69017 Postings, 6230 Tage BarCodePessimismus liegt voll im Trend

Es kann also nur besser werden. Die Lust am Untergang wird immer erst dann befriedigt, wenn alle bei bester Laune "Heil" schreien...  

23.04.09 13:01

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärGold?

Aber nicht zum Höchstkurs kaufen
 http://www.shares-online.de/2006/02/17/aktueller-goldkurs/  

23.04.09 13:03
2

14399 Postings, 4653 Tage objekt tiefProf. Kurt Biedenkopf

ist bestimmt nicht einer der in Pessimismus macht, sondern objekt tief analysiert. Nun der sieht es ähnlich.

@Bond, hmm Gold nicht schlecht, wenn man es noch vor einem Jahr gekauft hätte. Aber jetzt bin ich mal Optimist, Gold wird weiter steigen, viel weiter  

23.04.09 13:07

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärBarCode

Wer nur Schulden (z.B. Grundschuld) hat, hat keine Veranlassung
zum Pessimismus.  Er kann nur gewinnen.  

23.04.09 13:07

12950 Postings, 4861 Tage kostoleni# 1 Wegen der Jahrhundert-Wirtschaftskrise sollen

jetzt neue Folgen einer ehemals beliebten Kinderserie mit an die Tagesaktualität angepasstem Titel gedreht werden: Meister Schrumpfeder und sein Pumuckl.
-----------
Kniechen-Näschen-Öhrchen, das kann nicht jeder Affe!

23.04.09 13:08

31034 Postings, 6998 Tage sportsstarIn Anlehnung an #6

Überblick aktuelle LIBOR-Entwicklung:

---

Source: http://www.bankrate.com/rates/interest-rates/libor.aspx

LIBOR, other interest rate indexes (updated 4/15/2009)

 This weekMonth agoYear ago
Bond Buyer's 20 bond index4.784.984.62
FNMA 30 yr Mtg Com del 60 days4.464.435.82
1 Month LIBOR Rate0.450.522.90
3 Month LIBOR Rate1.121.232.92
6 Month LIBOR Rate1.661.773.04
Call Money2.002.004.00
1 Year LIBOR Rate1.922.013.07

 

-----------
http://www.deepmix.ru/

23.04.09 13:08

69017 Postings, 6230 Tage BarCodeIch hab keine Schulden.

Aber mir gehts trotzdem gut.  

23.04.09 13:11
2

8028 Postings, 6466 Tage RigomaxEin Reicher! Auf ihn mit Gebrüll!

23.04.09 13:13

31034 Postings, 6998 Tage sportsstarHab schonn immer gesagt, dass BC Bonze ist...

23.04.09 13:13
2

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärMir geht es auch sehr gut,

aber ich denke an das Gemeinwohl, und es wird garantiert viele Arbeitslose
geben, u.U. starke soziale Verwerfungen.
Das sollte jeden verantwortungsbewussten Bürger berühren.  

23.04.09 13:15
1

69017 Postings, 6230 Tage BarCodeIch versteh die Aufregung eh nicht.

Jeder wusste doch, dass das erste Quartal 09 katastrophal werden würde. Und dass sich alle in drastischen Prognosen überbieten.... ich weiß nicht. Ich glaube, man verschafft sich so Optimismuspositionen fürs Ende vom 2. Quartal. Also kurz vor der Wahl. Da werden uns dann die "positiven" Nachrichten nur so um die Ohren fliegen. Auch wenn sie nur positiver als die jetzt verkündeten Schtreckensmeldungen sind. Die Wahrheit liegt in der Mitte...
(bzw. in der neuen Prognose des EWPIVB)  

23.04.09 13:19

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärIch glaube

nicht, daß die ...... derart strategisch denken können, zumal alles
von der Weltwirtschaft (Export) abhängt.
Zum anderen sind die Wirtschafts"weisen" relativ unabhängig.

Natürlich ist das alles vornehmlich Massenpsychologie.  

23.04.09 13:19
1

33693 Postings, 7391 Tage DarkKnightMan hat ja schonmal das BSP ersetzt durch das BIP

um bessere Zahlen zu bekommen. Also, wenn alles am Boden ist, dann steigen wenigstens die aussichten.

Mein Vorschlag wäre eine Neurorientierung der Gesamt-Leistung des Euro-Raums, in Dollar gerechnet. Da kann uns nichts passieren: Wachstum ist rechenrisch garantiert.

Und die Amis sollten ihr Wachstum in effektiven Abschlüssen rechnen und nichtm ehr in Ankündigungen. Also z. B. die Rate der endgültig zurückgezahlten Kredite oder die Anzahl der One-Night-Stands oder die durchschnittliche Betankung eines fahrerlosen Mädreschers. Das wären HARD FACTS im Sinne von erbrachter Leistung.  

23.04.09 13:31
2

31034 Postings, 6998 Tage sportsstarIntressant ist aber, dass in der BRD derzeit

die Stimmung unter der Bevölkerung tatsächlich gar nicht pessimistisch ist, obwohl die Medien dies suggerieren. Gerade gestern wieder eine Statsitik gelesen wo die wieder Deutschen im Vergleich zum Vorjahr (18%) deutlich optimistischer in die Zukunft blicken (32%) in bezug auf die wirtschaftlichen Aussichten (Vergleich April 08-April 09)...

...und wir Deutschen sind zahlreichen EMNID-Studien zur Folge allgemein seit jeher (fast) immer die pessimistischsten im internationalen Vergleich.

23.04.09 14:32
1

55864 Postings, 4342 Tage BigSpender#1, eher wachsende Schrumpfung

-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

25.04.09 09:33
2

6254 Postings, 4847 Tage aktienbärEine Bilanz des Schreckens

... und die Täter werden von der Bu-Regierung hofiert und gepampert

"Gigantisches Milliardenrisiko:
Die Finanzkrise trifft die deutschen Banken weitaus stärker als bislang bekannt. Kredite und Wertpapiere in problematischen Geschäftsfeldern

addieren sich auf 816 Milliarden Euro,

wie aus einem Bafin-Papier hervorgeht, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt."

aus:
http://www.sueddeutsche.de/,tt2m1/finanzen/735/466319/text/  

25.04.09 09:55
1

1077 Postings, 4626 Tage nobody8989warum machne sie sich sorgen

die politiker
die bänker

die haben doch genug auf die seite geschäffelt
die haben doch für ihre lügen genug kassiert

die 6 16 oder auch 60% kriegen usere kleinen ärsche mit
aber die doch nicht  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben