Siemens und Töchter im DAX

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.10.01 14:58
eröffnet am: 04.10.01 15:51 von: Traumfrau Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 09.10.01 14:58 von: ottifant Leser gesamt: 1889
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.10.01 15:51

148 Postings, 6893 Tage TraumfrauSiemens und Töchter im DAX

Hallo, was meint Ihr?

Siemens z.Tt +4,3%    44,5?
Infineon     + 14,4%  14,3?
EPCOS        + 8,15   39,0?

Und in den letzten Tagen eher ein Aufwärtstrend zu beobachten. Haben Siemens und ihre Töchter das Schlimmste hinter sich und lohnt der Einstieg?

Danke für eure Meinungen!  

04.10.01 15:55

5208 Postings, 6897 Tage JessycaHabe Infineon bei 11,78 gekauft

Verkaufe nicht vor 22 Euro.  

04.10.01 16:05

148 Postings, 6893 Tage TraumfrauHi Jessyca

Habe leider den Wert noch aus der Emission :-(
Wohl zu lange gewartet. Da stellt sich die Frage, ob nachkaufen lohnt....

TF  

04.10.01 17:16

7752 Postings, 7156 Tage Mr_Blue@jessyca, und nicht vergessen immer schön

den Stopp-Loss nachzuziehen.  

04.10.01 17:32

148 Postings, 6893 Tage TraumfrauWie, sonst gibt es hier keine Meinungen?

Denke, hier kann ich ein paar Anregungen und Tips bekommen!

Oder lassen sich hier alle nur über hochspekulative Werte aus oder witzige Sachen?

TF  

04.10.01 17:44
1

6422 Postings, 7703 Tage MaMoe@Jessica: ja was denn nun ?? Das Bild, oder das,

oder das, oder das ????






.....  

05.10.01 11:58

21368 Postings, 6990 Tage ottifantSiemens hat zu viele Probleme

Hey Traumfrau

Siemens hat zu viele Probleme
Siemens hat derzeit mit vielen Brandherden zu kämpfen. Nun wird wohl auch noch
der Verkauf der Tochter Mannesmann Plastics Machinery (MPM) an den britischen
Finanzinvestor scheitern. MPM, das seine Prognosen für 2001 und das kommende
Jahr drastisch reduziert hat, ist für Siemens nun ein Problem: Zum einen hätte
Siemens den Verkaufserlös gut gebrauchen können. Zum anderen wäre zumindest
eine Sparte mit massiven Umsatz- und Gewinnrückgang eliminiert wurden. Denn
Sorgenkinder hat Siemens bereits zu viele. Die Aktie wird es weiterhin schwer
haben.
Gruß Otti...  

05.10.01 13:33

21368 Postings, 6990 Tage ottifantSiemens langfristig kaufen

gatrixx: Siemens langfristig kaufen

Ergebnisrückgang

Trotz einer erfreulichen Umsatzentwicklung ging das Konzernergebnis von Siemens in den ersten neun
Monaten des Geschäftsjahres 2000/01 zurück. Der Nachsteuergewinn sank von 8,3 auf 3,18 Milliarden Euro. Die
Ergebnisse wurden sogar noch geschönt - der Konzern erzielte 3,4 Milliarden Euro aus dem Verkauf von
Geschäftseinheiten. Im Vorjahreszeitraum waren es 7,7 Milliarden Euro. Im operativen Geschäft zog sich die
Verschlechterung der Gewinne durch die Hälfte aller Geschäftsbereiche.

Datum: 28.09.2001
WKN: 723 610
Kurs: 43 Euro; Tief/Hoch (52 Wo.): 34,75 Euro; 106,50 Euro
Segment: Elektronik
KGV (01/02e): 9
Branchen-KGV: 10 - 15
Gewinnreihe (pro Aktie in Euro):
98/99: 2,35 99/00: 10,06 00/01e: 4,80 01/02e: 5,00
Durchschnittl. Gewinnwachstum: 30 Prozent
Fremdkapitalquote: 65 Prozent
Dividende (01/02e): 1,00
Dividendenrendite: 2,3 Prozent

Vor allem das Segment Information and Communication Networks (ICN) ist durch eine deutliche schlechtere
Ergebnisentwicklung geprägt. Lag das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwert-Abschreibungen (EBITA) in den ersten
neun Monaten des vergangenen Jahres mit 527 Millionen Euro im positiven Bereich, fiel nun ein Verlust von 363 Millionen
Euro an. Mehrere Faktoren belasten das Ergebnis: Firmenwert-Abschreibungen, Verluste bei Töchtern und niedrigere
Margen. Ähnlich sieht es im Segment Information and Communication Mobile (ICM) aus.

Glänzen kann dagegen der Bereich Medical Solutions. Nach einem EBITA von 343 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum konnte
der Konzern den Gewinn auf 583 Millionen Euro steigern. Hier dürfte sich vor allem die breite Angebotspalette positiv
ausgewirkt haben
 

05.10.01 13:51

148 Postings, 6893 Tage Traumfrau@ottifant und Jessyca

Danke otti für die Siemensanalyse. Also zumindest was zur Aufstockung der Rente. Hm, noch zu lange hin...


@Jessyca, ich glaube mit "Mehrere Faktoren belasten das Ergebnis: Firmenwert-Abschreibungen,Verluste bei Töchtern..." ist Infineon gemeint. Denn EPCOS ist ja nur noch zu 12,5 % beteiligt. Aber irgendwann werden die schon mal wieder bis 22? steigen. Hoffe ich!!

TF  

05.10.01 14:04

21368 Postings, 6990 Tage ottifantAlso doch ne Traumfrau...

Stehst also nicht kurz vor der Rente, heißt
Du bist noch keine Fünfzig.
Schönes Wochenende.
Otti...  

05.10.01 14:21

68 Postings, 6921 Tage RatzelWas ist zu kaufen.......

Habe heute morgen AWD gekauft, sind total unterbewertet und ein
Unternehmen immer in der Gewinnzone!! Die Zukunft sieht gut aus,
denkt nur an die Rentenreform, es wird noch viel investiert!  

05.10.01 14:38

148 Postings, 6893 Tage TraumfrauHabe noch nicht so viele Falten wie ottifant...

...aber Elefanten sind ja auch in jungen Jahren schon niedlich runzelig.


@Ratzel: DAnke für den Tip, schaue ich mir gleich mal an.

Schönes Wochenende Jungs!

TF  

09.10.01 09:10

21368 Postings, 6990 Tage ottifantThema Siemens

Hallo Traumfrau noch ne Nachricht:

Siemens-Chef Pierer will bis zu 30 Prozent der Handyproduktion auslagern
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Siemens will 20 bis 30 Prozent der Produktion von Mobiltelefonen auslagern, die Fähigkeit zur
Produktion aber erhalten. In einem Interview der französischen Zeitung "La Tribune" (Dienstagausgabe) sagte Konzernchef
Heinrich von Pierer, die Produktionsstruktur der ganzen Sparte Telekommunikationsnetze (ICN) stehe auf dem Prüfstand.
Er könne sich vorstellen, die Zahl der Produktionsstandorte der angeschlagenen Konzernsparte zu halbieren. Es gehe aber
nicht um die Halbierung der Beschäftigtenzahlen in diesem Bereich, sondern um eine teilweise Auslagerung von
Produktionskapazitäten. Der neue Chef der ICN-Sparte, Thomas Ganswindt, werde ein Maßnahmenbündel noch vor der
Veröffentlichung der Quartalszahlen im November präsentieren.
Ganswindt hatte zum 1. September den bisherigen Chef Roland Koch ersetzt, der nach Verlusten gehen musste. Der
Geschäftsbereich hatte im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2000/01 (30. September) vor Steuern, Zinsen und
Firmenwert-Abschreibungen einen Verlust von 563 Millionen Euro (1,1 Mrd DM) verzeichnet.
Zu Vorwürfen von französischer Seite, der Siemens-Konzern habe auf die EU-Kommission Druck ausgeübt, um die Fusion
seiner Konkurrenten Schneider Electric und Legrand zu verhindern, sagte von Pierer der Zeitung, davon könne keine Rede
sein. Siemens habe lediglich wie andere Unternehmen auch auf eine Einladung hin in Brüssel die Lage in diesem
Marktsegment beschrieben. Dies sei ein üblicher Vorgang.
 

09.10.01 12:31

21368 Postings, 6990 Tage ottifantHi Traumfrau

Deine 3 Firmen sind heute unter den TOP 5.  

09.10.01 12:38

5208 Postings, 6897 Tage JessycaUnd meine Infineon ist wieder unter den TOP 1 !!! o.T.

09.10.01 12:47

21368 Postings, 6990 Tage ottifantHey Jessyca

Warte immernoch auf Antwort von Dir?????  

09.10.01 13:01

5208 Postings, 6897 Tage JessycaAn Ottifant: welche Antwort?

Kannst Du die Frage wiederholen?  

09.10.01 13:18

21368 Postings, 6990 Tage ottifantNa klar

Wollte von Dir den Unterschied erklärt bekommen,
zwischen eindeutig zweideutigem Angebot und Sex-Angebot!
Ich kenne ihn nicht.
Gruß an Deinen Chef.  

09.10.01 13:35

5208 Postings, 6897 Tage JessycaDann muß ich aus dem Nähkästchen plaudern!

Pardon, aus meiner Mailbox, plaudern:

ein zweideutiges Angebot eines Ariva-Mitgliedes war: Möchte dich zum Kaffee oder mehr einladen!

ein eindeutiges Angebot war: ich bin bei meiner Frau real nicht ausgelastet und habe noch fiktive Termine für dich frei!  

09.10.01 14:58

21368 Postings, 6990 Tage ottifantDarf ich Dich mal aufklären Jessyca

Fiktion, die (lat.) = Erdachtes; falsche Annahme
fiktiv (nur angenommen, erdacht)
Also ist aus Deinem eindeutigen Angebot wieder ein zweideutiges geworden.
Und wo sind die Sex-Angebote?????
Kannst ja die Absender mal namentlich erwähnen.
Gruß Otti...  

   Antwort einfügen - nach oben