Serbien gedenkt der völkerrechtswidrigen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.03.09 21:23
eröffnet am: 24.03.09 13:54 von: diclofenac Anzahl Beiträge: 25
neuester Beitrag: 25.03.09 21:23 von: Buchsenrunte. Leser gesamt: 342
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

24.03.09 13:54
5

2393 Postings, 4387 Tage diclofenacSerbien gedenkt der völkerrechtswidrigen

Bombardierung durch die NATO vor 10 Jahren:

http://www.dasjournal.net/news/217/ARTICLE/19076/2009-03-24.html
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

24.03.09 13:59
2

33746 Postings, 4153 Tage Harald9ausgerechnet die Serben !

das  waren doch damals die schlimmsten von allen Kriegsbeteiligten.  

24.03.09 14:01
2

50169 Postings, 6033 Tage SAKU@harald:

Und? Dresden gedenkt auch der Toten der Bombenteppiche...
-----------
Kleiner Happen...

24.03.09 14:01
2

10545 Postings, 4759 Tage blindesHuhnVölkerrechtswidrig?

Na ja, da könnte man geteilter Meinung sein......
-----------

...where incompetence meets confusion....

Ich bin nicht verrückt, ich bin verhaltensoriginell.

24.03.09 14:06
2

2393 Postings, 4387 Tage diclofenac@ blindes Huhn

Stimmt, ging ja gegen Serbien. Deshalb war auch keiner empört.
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

24.03.09 14:12
2

33746 Postings, 4153 Tage Harald9Waren es nicht die Serben,

die mit dem Gemetzel angefangen hatten ??

Wenn nach langem Zögern nicht doch noch die NATO eigegriffen hätten, wär das auf dem Balkan noch viel, viel schlimmer geworden.

Aber mag sein, das das jeder etwas anders sieht.  

24.03.09 14:17
5

68873 Postings, 6052 Tage BarCodeEs ging nicht

gegen "die" Serben. Es ging gegen einen ziemlich mies und rabiat daherkommenden serbischen Nationalismus.
Hier eine Stellungnahme, die m.E. das ganze so beurteilt, wie ich das auch in etwa tun würde.

http://www.taz.de/1/politik/europa/artikel/1/es-musste-sein/

Allerdings sind Bombardierungen von Städten ein zwar seit Hitler beliebtes, aber trotzdem unglaublich beschissenes Mittel, Kriege zu führen, weil es Krieg gegen die Zivilbevölkerung ist.

Gehört für mich geächtet.
-----------

24.03.09 14:37

10545 Postings, 4759 Tage blindesHuhnWird Unrecht zu Recht,

nur weil die UN sich nicht einig sind?
-----------

...where incompetence meets confusion....

Ich bin nicht verrückt, ich bin verhaltensoriginell.

24.03.09 14:38
2

2393 Postings, 4387 Tage diclofenacIch hatte eigentlich gedacht,

adriano25 würde uns hier mal was zu den Kriegsvrbrechen der NATO referieren.
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

24.03.09 14:43
1

33746 Postings, 4153 Tage Harald9Kriegsverbrecher NATO ?!

nee, nee, so nicht. Durch die NATO ist noch schlimmeres Gemetzel verhindert worden !  

24.03.09 14:47
5

50169 Postings, 6033 Tage SAKUOk mal was klarstellen:

Milosevic war ein Arschloch und das Eingreifen der NATO mMn unumgänglich. Bei der Bombardierung Beograds, respektive der Bombardierung von Städten insgesammt bin ich bei bc!

Nichtsdestodennoch: Wo ist das Problem, wenn Serbien den Toten dieses Bombardements gedenkt?
-----------
Kleiner Happen...

24.03.09 14:49
3

2393 Postings, 4387 Tage diclofenacMir geht´s um selektive Wahrnehmung.

Wenn ein Staat seine Bürger vor dem Beschuss durch Raketen beschützen will, nennt man das ein Kriegsverbrechen. Wenn die NATO sich in einen Konflikt innerhalb eines Staatsgebietes einmischt, nennt man das die Verhinderung weiterer Gemetzel.
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

24.03.09 14:50
1

68873 Postings, 6052 Tage BarCodeDas Thema ist letztlich durch

und letztlich ohne Ergebnis geblieben. Die Sache war "völkerrechtlich umstritten", wie eigentlich immer, wenn es um Konflikte geht. Das Völkerrecht ist ein sehr difiziles Recht, weil es keine letzte Auslegungsinstanz gibt.

Nichtsdestotrotz haben Trauer und Gedenken der Opfer der Nato-Bombardements damit nix zu tun. Da geht es um real erfahrenes Leid.
-----------

24.03.09 14:51

176446 Postings, 6816 Tage GrinchEs geht nicht darum ob er seine Bürger verteidigt,

sonder wie, bzw. was er zulässt.
-----------
Ich bin ein grölendes Rudel tätowierter Flokatiteppiche!

24.03.09 14:52
2

68873 Postings, 6052 Tage BarCodediclo

Vergiss Adriano. Der hat eine monothematische Mission und nur ein rotes Tuch.
-----------

24.03.09 14:53
1

817596 Postings, 5966 Tage moyaDas ist der größte Kriegsverbrecher

und das schlimme ist, dass der immer noch frei rumläuft.

Ratko Mladic

-----------
Gruss Moya

24.03.09 14:53
5

33530 Postings, 7213 Tage DarkKnightSAKU: dann muss ich auch mal was klarstellen

informier Dich bitte mal über die geopolitischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge, warum und wann genau die Nato in Jugislawien war.

Da gings im vorfeld um eine geplante Öl-Pipeline für russisches Öl quer durch Osteuropa mit den begünstigten Anrainer-Staaten ,die alle pro-russisch eingestellt waren.

Die Nato hat den Krieg zum Anlaß genommen, die gesamte Infrastruktur, die bis dahin von der ital. ENI mit Hilfe Lybiens und Frankreich errichtet wurde, zu zerstören. Die Folgen waren die Verpflichtung Russlands, Öl wieder durch Afganistan zu transportieren und damit im Einflußbereich der Amis.

Normalso - viel  

24.03.09 15:01

15130 Postings, 6822 Tage Pate100sag ich doch

wie immer sinds die Amis!!


*gg*  

24.03.09 15:02

6254 Postings, 4669 Tage aktienbärDie wollen auch noch

in die EU.
Warum wohl?
Wie immer: EU-Gelder (grösster Nettozahler Deutschland) abgreifen.

"Der serbische Ministerpräsident Mirko Cvetkovic hat die vor zehn Jahren
verübten NATO-Luftangriffe auf sein Land als "illegal" verurteilt."

aus:
http://www.dasjournal.net/news/217/ARTICLE/19087/2009-03-24.html  

24.03.09 15:04
2

68873 Postings, 6052 Tage BarCodeAktienbär

Bewirb dich doch mal als Headliner für BILD.
-----------

24.03.09 15:33
1

50169 Postings, 6033 Tage SAKU@darki:

Es gab selten Interventionen, bei denen keine 2.- oder 3.Gründe mit im Spiel waren. Ändert aber nix an der Tatsache, dass Milosevic gestoppt werden musste.
-----------
Kleiner Happen...

25.03.09 19:17
1

2393 Postings, 4387 Tage diclofenac@ adriano

Was ist denn jetzt, adriano? Du kennst Dich doch aus mit Kriegsverbrechen. Was war denn damals mit der NATO? Los, red´ schon!
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

25.03.09 19:19
1

10545 Postings, 4759 Tage blindesHuhndiclo,

du suchst keinen Streit, gell?
-----------

...where incompetence meets confusion....

Ich bin nicht verrückt, ich bin verhaltensoriginell.

25.03.09 19:20

2393 Postings, 4387 Tage diclofenacIch?

Niemals nicht!
-----------


Vorsicht! Dieses posting könnte von Immobilienhai als verfassungsfeindlich eingestuft werden!

25.03.09 21:23
1

13452 Postings, 4202 Tage Buchsenrunter@SAKU #21..Es ging den Nordatlantikern

nicht darum, Milosevic stoppen zu wollen und es war auch nicht die Absicht.......

Es ging darum der Welt zu zeigen, dass Herr Milosevic daran erinnert werden sollte, dass er gestoppt werden könnte.........also ganz nach nordwestatlantischer Philosophie

Wie auch immer, Deiner grundsätzlichen Meinung schließe ich mich an;
es sollte nichts anstössiges sein, Toten zu Gedenken
-----------

   Antwort einfügen - nach oben