2012: der seriöse Weltuntergangs-Thread ohne

Seite 2 von 2
neuester Beitrag: 16.01.12 15:07
eröffnet am: 01.01.12 14:46 von: DarkKnight Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 16.01.12 15:07 von: Schwachmat Leser gesamt: 5086
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 |
 

06.01.12 23:35

39581 Postings, 6886 Tage Dr.UdoBroemmeIch gehe mal davon aus, dass das dein letzter

Bücherwunsch bei Oma war.
-----------
ly hat dich lieb!

09.01.12 14:15

6383 Postings, 6599 Tage SchwachmatExtra langsamen Analsex mit Maren

Kannst Du nicht mal an was anderes denken?  

09.01.12 14:26
1

68209 Postings, 5955 Tage BarCodeFür mich käme der Weltuntergang 2012

ja gerade noch rechtzeitig, bevor ich mir ernsthaft Gedanken machen muss, ob ich Rente it 60, 65 oder 70 anstrebe. Nicht, dass ich ich überhaupt Rente bekäme oder besonders viel arbeiten würde. Aber so rein rechnerisch ist das schon ein schwieriges Thema. So fürs Selbstverständnis...

Leider hab ich ja gestern mit ansehen müssen, dass der Untergang ar nicht total ist, sondern dass mindestens Afrika überlebt. Jedenfalls behauptet Emmerich das in seinem Film.

Deshalb stellt sich noch als unerledigt de Frage: Noch einmal nach Afrika fahren (und das Überleben riskieren?) Wie sieht es in Afrika mit Japanerinnen, Theken und Casinos aus?
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

09.01.12 14:27
1

97416 Postings, 7286 Tage KatjuschaUm mich mal zu profilieren

Kann mir jemand sagen, um welche Uhrzeit die Welt untergeht? An dem Tag hab ich nämlich Geburtstag und will natürlich entsprechend die Party planen.  

09.01.12 14:40

33470 Postings, 7116 Tage DarkKnight@chwachmat: auf dich hab ich gewartet, weil

mich deine Meinung interessiert zum Thema:

Warum musste Ghaddafi sterben?

http://www.ariva.de/forum/...n-Deutschland-454722?page=1#jump12569962  

16.01.12 14:12
1

6383 Postings, 6599 Tage SchwachmatKeine Ahnung!

Ich kann Dir leider keiner Antwort auf Deine Frage geben!  
Auf jeden Fall war Ghaddafi der bestgekleidete Politiker!

Nun meine Frage an Dich: Soll ich mir den Sack rasieren?

 

16.01.12 14:20

3383 Postings, 3162 Tage Tim Buktuunbedingt!

16.01.12 14:57
3

33470 Postings, 7116 Tage DarkKnightGhaddafi - der inszenierte Hardliner.

Libyen erhielt 1951 seine Unabhängigkeit unter König Idris as-Senussi, einem treuen Freund des Westens. 1953 schloss er einen 20-jährigen Freundschaftsvertrag mit den Briten und erhielt Wirtschaftshilfe gegen Bereitstellung von Militärbasen (auch für die USA). Mit der Entdeckung von Ölvorkommen 1959 änderte sich alles: Lybien wurde zu einem der reichsten Länder Afrikas, machte aber mit den Multis halbe-halbe, wodurch die Monarchie ihren Rückhalt verlor. Die Briten und Amerikaner machten sich über einen Nachfolger Gedanken, idealerweise über einen, der von nicht von einer pan-arabischen Bewegung weggespült werden konnte (was mit dem Erfolg Nassers in Ägypten zum Droh-Szenario wurde).

Ghaddafi bekam vom britischen Geheimdienst ein viermonatiges Training in UK, ehe er zu seinem „Putsch“ ansetzte. Zu dieser Zeit war bereits der Premierminister auf Druck der Engländer zurückgetreten, der König war seit Monaten in der Türkei und wollte offiziell abdanken. Am 1.9.1969 fand der Staatsstreich statt, von dem zuerst die Engländer zu berichten wussten. Er dauerte 2 Stunden, es fiel kein Schuss, es wurde lediglich ein Palast besetzt und der Premier abgesetzt. Der König blieb im Ausland und alle wurden bedient. Seither versuchte sich Ghaddafi als „Feind“ des Westens aufzuspielen, doch außer einigen halbherzigen Angriffen wurde nichts gegen ihn unternommen. Sogar 1986 wurde er vom damaligen Ministerpräsidenten Italiens, Craxi, gewarnt, so dass bei diesem Angriff er selbst nicht zugegen war, er wohl aber von einigen lästigen Offizieren befreit wurde.

2011waren sowohl Mubarak als auch Ghaddafi zu alt und zu unglaubwürdig, um als inszenierte Hardliner oder Vertreter des wahren Islam noch durchgehen zu können.

Die Vision eines pan-arabischen Nordafrika von Marokko bis nach Afghanistan ist Teil der aktuellen außenpolitischen Doktrin der USA. Mit dem Sturz der „alten Herren“ ist ein nachhaltiger Einfluss auf Jahre hinaus wieder möglich, der einzige Baustein, der noch fehlt, ist: IRAN.  

16.01.12 15:07
1

6383 Postings, 6599 Tage SchwachmatOk ok, ich hab Dich scho verstanden

Also Haare dran lassen!  

Seite: 1 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, deuteronomium, flumi4, Laufpass.com, Onkel Lui, rotgrün, waschlappen