Seit heute ist mein Optimismus im Ars......

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.05.01 22:40
eröffnet am: 04.05.01 20:41 von: Karlchen_I Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 04.05.01 22:40 von: mod Leser gesamt: 335
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

04.05.01 20:41

21799 Postings, 7360 Tage Karlchen_ISeit heute ist mein Optimismus im Ars......

Die Arbeitsmarktzahlen waren schlimm: Mehr als 200.000 Beschäftigte weniger in einem Monat. Und das im April, wo saisonbedingt die Beschäftigung üblicherweise kräftig zunimmt. Das riecht nicht nur nach Rezession,das ist eine. Soft landing - adé.

Daß trotzdem die Kurse in Amiland nach oben gegangen sind, kann nur auf den ersten Blick verwundern. Denn:
1. Sind zu viele eingestiegen, und um auszusteigen, werden die Kurse erst einmal gestützt.
2. Manch einer glaubt nun, daß die FED die Zinsen noch mal runter nimmt. Wird sie auch tun - dann aber ist ihr Pulver verschossen.

Ich habe heute jedenfalls massiv Kasse gemacht und Gewinne mitgenommen. Zur Zeit wird ein Tiger geritten, und das ist nicht mein Spiel, weil ich nicht schwer genug bin.  

04.05.01 20:49

2505 Postings, 7121 Tage coppara@Karlchen_I

SL anpassen und Gewinne laufen lassen:-)

MfG
coppara
 

04.05.01 20:50

59073 Postings, 6997 Tage zombi17Eine gesunde Vorsicht.....

...hat noch nie geschadet. Darkknight hat heute die Gründe schon genannt,
weshalb solche Zahlen sexy sind.
Aktionäre denken nicht an Ihre Mitmenschen , sondern an Kohle machen.
Deshalb glaube ich , das es noch weiter hoch geht.
MfG Zombi  

04.05.01 20:56

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnight@zombie17: Stox und Mamoe haben ein gutes

Timing, so wie ich das hier verfolgen kann, im Gegensatz zu Stox bin ich aber der Meinung, daß es noch einen kräftigen Schub von 20% bis 30% nimmt, um dann im Herbst eben nicht anzuziehen, sondern significant einzubrechen ... eher Richtung Depression ... die Postings vom "Ende des amerikanischen Jahrhunderts" sind da meine Grundüberzeugung

PS: natürlich hoffe ich, daß ich mich irre, sonst bin ich arbeitslos

Gewinne mitnehmen kann ich noch nicht, bin zu früh in die OS gegangen, aber ab 2300 im NM werde ich mich insgesamt auch freuen können  

04.05.01 21:01

59073 Postings, 6997 Tage zombi17Hallo Dark , OS, willkommen im Club......

Ich habe sogar drei mit sattem Gewinn , ich werde sie nur nicht los.
Scheiß Systracom.
Doch davon geht die Welt auch nicht unter.
Zombi  

04.05.01 21:10

21918 Postings, 7032 Tage modSehen wir die US-Wirtschaft vielleicht nicht zu

sehr aus europäischer Sicht, durch Bürokratie geprägt und eingeengt?

Dazu einige angedeutete Gegenargumente, die Ihr auch alle kennt:

- US-Konsumenten-Mentalität
- hohe Verschuldung der privaten Haushalte als Normalfall
- sofortige Weitergabe sinkender Kreditzinsen (z.B. für Hypotheken und     Konsumkredite) an die Kreditnehmer
- positive Grundhaltung der meisten Bewohner
- hohe Mobilität der Arbeitnehmer
- max. 1/2jährige Arbeitslosenhilfe
- Hohe Flexibilität der Unternehmen
- angekündigte ESt-Senkungen
- Geldpolitik der FED auch mit dem Ziel, die Konjunktur zu beeinflussen

usw.

Denkt bitte einmal darüber nach!
MfG  

04.05.01 21:15

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnightWe are on the very edge

04.05.01 21:30

21918 Postings, 7032 Tage modTja, DK, das ist die typisch deutsche Sicht - auch

beim Humor! lol trotzdem

MfG  

04.05.01 21:33

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnight@mod: hoffe, daß Du recht behältst, sonst

müssen unsere US-Freunde wirklich wieder Gürteltiere jagen, wie in den 30ern, hehe

PS: außer einem Chrysler besitze ich kein US-Produkt  

04.05.01 21:35

21918 Postings, 7032 Tage mod@DK, auch keinen Intel Pentium ? o.T.

04.05.01 21:38

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnighthehe, mod, alles von meiner (US) Company

... genauso wie mein Magengeschwür.  

04.05.01 21:44

21918 Postings, 7032 Tage modhe, he DK, arme Sau, hau denen doch (verbal) öfter

mal in die Fr....

..das hilft
..nicht eine Woche arbeiten und dann 4 Wochen in Urlaub (in vain).
..bis die Tage

 

04.05.01 22:24

21799 Postings, 7360 Tage Karlchen_I@mod: Du kannst ja als letzter die Lichter ......

ausmachen.

Warum sind seit Anfand/Mitte April die Aktienkurse gestiegen? Weil das BIP in den USA laut deren amtlicher Statistik im 1. Qu. 2001 noch gewachsen ist - und zwar vor allem deshalb, weil der private Verbrauch noch zugenommen hat. Bei den Invesitionen sah es schon anders aus - und zwar insbesondere bei den Investitionen in Software/High Tech etc. Zudem waren die letzten Konsumdaten nicht so schlecht wie erwartet.

Nun ist es aber bei den Berechnungen der Wirtschaftsleistung so eine Sache. Die amtliche Statistik hat wenig an konkreten Zahlen und muß schätzen. Grundlage für die Schätzungen sind vage Statistiken, die alsbald revidiert werden. Zudem wird nur ein Quartalswert berechnet - und im Laufe des Quartals kann sich die wirtschaftliche Lage stark verändern. Es kommt also auf eine enge Zeitreihe an.

Und genau das ist das Problem. Die schon veröffentlichten Wirtschaftsdaten
werden immer mehr nach unten revidiert ( s. heute die US-Beschäftigenzahlen für März) und am aktuellen Rand wird die Lage immer düsterer. Wenn ich die Aprilzahlen für die Beschäftigung und die in den USA gängige Produktivität nehme, dann laufen wir im zweiten Quartal auf ein negativen Wirtschaftswachstum hinaus. Und wenn mich nicht alles täuscht, stellen sich nun auch die negativen Multiplikatoreffekte ein - mit dem Ergebnis, daß der Konsum als wichtigste Stütze der US-Konjunktur merklich bröckelt. Da helfen dann wohl auch keine weiteren Zinssenkungen mehr, zumal die Sparquote in Amiland sich im negativen Bereich bewegt.  

04.05.01 22:34

33470 Postings, 7086 Tage DarkKnightsehr informativ, Karlchen ... und was ich vermisse

insgesamt: .... die Stromausfälle!!!!!!! Die werden erst in den Zahlen zum 2. Quartal, sprich in August/September richtig zum Tragen kommen ... nur meine bescheidene Meinung

so long  

04.05.01 22:40

21918 Postings, 7032 Tage mod.. es gibt eben konjunkturelle Früh- und

Spätindikatoren.

..unbestritten, Karlchen, die US-Konjunktur schwächt sich ab,
aber wielange, in welchem Ausmass und dann?

DK malt oben ein negatives Szenario mittel- bis langfristiger Art.

 

   Antwort einfügen - nach oben