Schweinische Beleidigung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.12.06 11:24
eröffnet am: 21.12.06 11:24 von: ottifant Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 21.12.06 11:24 von: ottifant Leser gesamt: 174
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

21.12.06 11:24
1

21368 Postings, 7098 Tage ottifantSchweinische Beleidigung



TEHERAN (Iran) ? Erneut hat Dänemark die Muslime provoziert. Diesmal ging der Schuss direkt auf den Präsidenten, Mahmud Ahmadinedschad, los.


Erschienen ist die Anzeige in der englischsprachigen «Tehran Times». Beim ersten Hinsehen glaubte man, dass es eine Unterstützungskampagne für Mahmud Ahmadinedschad sei. «Iran hat das Recht, Atomenergie zu produzieren», «Unterstützt seinen Kampf gegen Bush», war unter dem Bild des iranischen Präsidenten zu lesen.

Doch das Ganze sollte keine Werbe-Aktion für Ahmadinedschad sein. Stattdessen ergaben die Anfangsbuchstaben der Sätze von oben nach unten gelesen das Wort «Schwein». Offenbar war die versteckte Beleidigung vor der Veröffentlichung des Blattes nicht entdeckt worden.

Hinter der Aktion steckt die dänische Künstlergruppe «Surrend». Sie wollte sich laut «Spiegel Online» mit dem Iran solidarisieren. Die Anzeige sei kein Angriff aufs Volk, sondern richte sich ausdrücklicht an Ahmadinedschad, der eine extreme Haltung habe. Zudem sollte es eine Wiedergutmachung für die Mohammed-Karikaturen in einer dänischen Zeitung sein. Dass damit nur neuer Hass geschürt wird, ist den «Künstlern» wohl nicht klar.

«Surrend» hat nicht das erste Mal zum Angriff auf einen Politiker geblasen: Bereits früher hatte sich die Gruppe über Simbabwes Präsident Robert Mugabe oder den weissrussischen Staatschef Alexander Lukaschenko lustig gemacht ? allesamt Politiker der üblen Sorte.
 

   Antwort einfügen - nach oben