Schwarz-Gelb vor dem Sieg (II)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.09.05 20:10
eröffnet am: 07.09.05 14:28 von: Happy End Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 07.09.05 20:10 von: IDTE2 Leser gesamt: 330
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.09.05 14:28

95440 Postings, 7268 Tage Happy EndSchwarz-Gelb vor dem Sieg (II)

SPIEGEL ONLINE - 07. September 2005, 13:32
URL: 
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,373528,00.html

Umfrage
 
SPD legt nach TV-Duell zu - schwarz-gelbe Mehrheit wackelt

Die SPD hat nach dem TV-Duell zwischen Kanzler Schröder und Herausforderin Merkel in der Wählergunst drei Prozentpunkte gewonnen. Der Forsa-Umfrage zufolge hätte Schwarz-Gelb damit keine Mehrheit mehr. Das Institut Emnid sieht Union und FDP dagegen weiter knapp vorn.

Berlin - Nach der heute veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Fernsehsenders "RTL" und des Magazins "Stern" kämen Union und FDP zusammen nur noch auf 48 Prozent der Wählerstimmen. Zum ersten Mal seit vielen Wochen würde es damit nicht mehr für eine regierungsfähige Mehrheit der möglichen Koalitionspartner reichen. SPD, Grüne und Linkspartei kämen zusammen auf 49 Prozent.

Nach der Umfrage vom Montag und Dienstag konnte die SPD sich gegenüber der Vorwoche von 31 auf 34 Prozent verbessern. CDU/CSU verloren mit nunmehr 42 Prozent einen Punkt. Während die Grünen unverändert bei sieben Prozent lagen, verlor die FDP einen Prozentpunkt auf nunmehr sechs Prozent. Auch die Linkspartei lag mit acht Prozent einen Punkt niedriger als in der Vorwoche.

Bei der Frage, wer Kanzler werden soll, gewann Merkel nach dem TV- Duell vom Sonntag einen, Schröder vier Prozentpunkte. Damit liegt Schröder mit 48 Prozent jetzt 17 Punkte (Vorwoche: 14 Punkte) vor seiner Herausforderin.

Forsa-Chef Manfred Güllner kommentierte: "Es ist der SPD offensichtlich gelungen, aufgrund des guten Eindrucks von Gerhard Schröder beim TV-Duell einen Teil der bislang unentschlossenen SPD-Wähler wieder zurückzuholen." Wenn sich diese Entwicklung stabilisiere, werde es knapp für Schwarz-Gelb.

Auch in der Umfrage des Instituts Emnid für die "Berliner Morgenpost" holt die SPD auf, noch steht aber die Mehrheit von Union und FDP. Die Sozialdemokraten verbesserten sich danach um zwei Prozentpunkte auf 32 Prozent der Wählerstimmen. Die Union lag unverändert bei 42 Prozent. Auch FDP und Grüne veränderten ihre Werte nicht und kamen auf jeweils sieben Prozent. Die Linkspartei verschlechterte sich um einen Prozentpunkt auf neun Prozent.

Damit liegt Schwarz-Gelb nach der Emnid-Umfrage mit 49 Prozent immer noch vor SPD, Grünen und Linkspartei mit 48 Prozent. Diese Umfrage wurde zwischen dem 29. August und dem 5. September und damit nur zum Teil nach dem TV-Duell am 4. September erhoben.

Schröder hatte das Duell nach Umfragen unmittelbar nach der Sendung für sich entscheiden können.

 
Angehängte Grafik:
wahlbarometer.JPG (verkleinert auf 96%) vergrößern
wahlbarometer.JPG

07.09.05 14:29

42128 Postings, 7801 Tage satyrKein Wunder-Das Merkel hat ja auch das TV-Duell

Haushoch gewonnen-  

07.09.05 14:30

61594 Postings, 6251 Tage lassmichreinWas soll eigentlich diese Rechnung mit SPD, Grüne

UND Linkspartei ???

Oder kommt der Showkanzler hinterher dann doch wieder angeschissen und sagt:

 ariva.de, wir gehen nun DOCH mit der Linkspartei zusammen ???

 

 

07.09.05 14:32

42128 Postings, 7801 Tage satyrWenn es eine linke Mehrheit gibt-ist das der

Wählerwillen-das nennt man Demokratie-wer die Meisten Stimmen hat soll
regieren.  

07.09.05 14:38

7203 Postings, 6983 Tage bullybaerEigentlich gönne ich Herrn Schröder

von ganzem Herzen eine erneute Mehrheit für die nächsten vier Jahre.

Damit auch die letzten ideologisch fehlgeleiteten Schäflein beginnen zu begreifen.

Im ehemaligen Osten hat es unter den LINKEN letztendlich über 40 Jahre gedauert den Staat zu ruinieren.


mfg
bb  

07.09.05 14:44

5883 Postings, 6241 Tage tafkarsatür, der begriff demokratie hört sich aus deinem

mund irgendwie besudelt an.

  ralph kabot :: zeitgeist :: mediengestalt

 

07.09.05 18:56

95440 Postings, 7268 Tage Happy EndGanz ruhig, tafkar o. T.

07.09.05 19:06

4101 Postings, 5759 Tage IDTE2bei 14 ehemaligen stasi-mitarbeitern

auf der wahlliste der linkspartei MUSS Schröder ja mit denen koalieren...

armes deutschland.  

07.09.05 19:22

3488 Postings, 5767 Tage johannahDie Linken haben nicht nur die DDR

ruiniert. Sie haben den ganzen ehemaligen Ostblock in die Pleite getrieben.

Geschweige denn, was sie in ihrem Stammgebiet für Verbrechen zu verantworten haben.

MfG/Johannah  

07.09.05 19:57

4101 Postings, 5759 Tage IDTE2daran sieht man wie schlecht die heutige

parteienlandschaft aufgestellt ist und wie kopfkrank unsere politiker sind, wenn sie ernsthaft in erwägung ziehen sich mit denen zu verbünden (schöne grüsse an lafontaine).

damals wurden sie vom volk gestürzt und heute sollen die schlimmsten elemente dank unserer sozialdemokraten über die hintertür an die macht gelangen.

ohne worte...  

07.09.05 20:04

69017 Postings, 6236 Tage BarCodeWo hast du denn diese INFO her, IDTE? o. T.

07.09.05 20:06

6836 Postings, 7538 Tage Egozentriker☠ Ups

Habe ich die Koalitionsverhandlungen zwischen der SPD und der Linkspartei verpasst?
Was für ein Glück, dass es hier so gut informierte Leute gibt.  

07.09.05 20:08

4101 Postings, 5759 Tage IDTE2@barcode

spiegel ausm flieger :-)

schöner bericht...  

07.09.05 20:09

129861 Postings, 6223 Tage kiiwii...nochmal 4 Jahre Dilettantismus wäre allerdings

wirklich schwer auszuhalten...

..aber gut - noch sind die Grenzen offen...
Kommunisten in der Regierung - das muß man sich nicht antun.

MfG
kiiwii  

07.09.05 20:10

4101 Postings, 5759 Tage IDTE2@ego

die "halbe" spd ist doch sogar schon übergelaufen...

da werden schon noch einige kumpels folgen, wenns machbar wäre die mehrheit zu erreichen...  

   Antwort einfügen - nach oben