Schröder spielt keine Rolle mehr

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.09.05 14:12
eröffnet am: 11.09.05 09:45 von: Pantani Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.09.05 14:12 von: Happy End Leser gesamt: 465
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

11.09.05 09:45
4

33505 Postings, 5707 Tage PantaniSchröder spielt keine Rolle mehr




Sonntag, 11. September 2005

Schröder spielt keine Rolle mehr
BDI-Chef attackiert SPD


Der Bundesverband der Deutschen (BDI) erhofft sich von der Bundestagswahl einen Regierungswechsel. Eine große Koalition wäre "eine ganz schlechte Lösung für unser Land", sagte BDI-Präsident Jürgen Thumann im Deutschlandfunk (Sonntag). Die Programme von Union und SPD passten nicht zusammen. Außerdem seien mit der SPD weitere Steuersenkungen, Reformen beim Kündigungsschutz und im Tarifrecht nicht durchsetzbar. "Insofern wünschen wir einen Regierungswechsel", sagte Thumann.
 
Die FDP habe das überzeugendste Wirtschaftsprogramm und auch das Konzept der Union lasse ein "Wirtschaftswachstum erhoffen". Thumann forderte erneut längere Wochenarbeitszeiten und eine Erleichterung von betrieblichen Bündnissen. Der SPD warf der Industriepräsident vor, ein widersprüchliches Programm vorgelegt zu haben. Eine Fortsetzung des Reformkurses von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sei nach dem Programm nicht mehr möglich.
 
Zudem sei unklar, wer bei der SPD nach der Bundestagswahl das Sagen habe. Thumann wörtlich: "Denn eines ist ja klar: Herr Schröder wird nach dem 19. September keine politische Rolle mehr in der Bundesrepublik spielen."
 
 

11.09.05 09:48

59073 Postings, 7305 Tage zombi17Ist klar, Murat

Die werden schon wissen warum sie in der Union verliebt sind. Das alleine wäre schon Grund genug die nicht zu wählen.  

11.09.05 12:24
1

15325 Postings, 5714 Tage quantasEr auch nicht!

11.09.05 12:28
1

2421 Postings, 7149 Tage modesteErgänzung zu 3:

...und wie sollte auch sonst die Prostitutions-Branche auf einen "GRÜNEN Zweig" kommen ?"

*g*
modeste  

11.09.05 12:34

2421 Postings, 7149 Tage modeste"...und schließlich:

Dieses ewige Gejammere von der Menschenschlepperei im Rotlichtmilieu usw...Humbug ! Als Frauenlieblinge kennen der Gerd und ich uns da bestens aus!"  

11.09.05 12:44

21799 Postings, 7668 Tage Karlchen_ISchröder bleibt Kanzler,

Schäuble wird Außenminister, Merkel bleibt Fraktionsvorsitzende und Westerwelle tritt zurück.  

11.09.05 12:46

8001 Postings, 5581 Tage KTM 950Häää ?

Irgendwie komm ich jetzt durcheinander, is der Joschka auch noch ein Kreditkartenbetrüger?
Hat der die Visas mit gestohlenen Visakarten bezahlen lassen? Was für ne Abstammung haben überhaupt seine 4 Frauen? War dass nur ne Heirat weil die kene Visakarten für die Visaverlängerung mehr hatten? Jetzt kriegt er sie nicht mehr los und für ein Euro wollen die auch jobben?
Fragen über Fragen  

11.09.05 14:07

13475 Postings, 7815 Tage SchwarzerLordEin Kandidat der keiner ist.

Er steht weder für eine rotgrüne Regierung zur Verfügung, da er selbige ja als gescheitert sieht und deren Vertrauen nicht mehr hat. Auch nicht für das Wowereitsche Modell mit den Kommunisten ist er nicht, ebensowenig will er die oft beschimpfte FDP dabeihaben. Die Große Koalition kommt für ihn auch nicht infrage. Also: Was will Schröder? Richtig, seinen Abgang inszenieren. Der größte Dampfplauderer verläßt das Kanzleramt.

--------------------------------------------------

"Wir machen keine Schulden, das haben wir immer klar gemacht, wir weichen nicht in Schulden aus.?
(Hans Eichel , 01.09.02, ARD-Sendung Christiansen)

"Wir machen keine unbezahlbaren Versprechungen, und wir rütteln nicht an den Kriterien des europäischen Stabilitätspaktes.?
(Gerhard Schröder am 19.06.2002 vor der Bundespressekonferenz in Berlin)


 

11.09.05 14:12

95440 Postings, 7265 Tage Happy EndIch sollte mal ´ne Umfrage machen, wer

hinter SL steckt:

Roland Tichy
Ferdinand Birnbaum
Kai Diekmann
Volker Kauder
Wolfgang Münchau
Franz Josef Wagner
Hugo Müller-Vogg

(noch Vorschläge?)


*g*  

   Antwort einfügen - nach oben