Schönen Karfreitag!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.04.03 09:44
eröffnet am: 18.04.03 09:44 von: bidask Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 18.04.03 09:44 von: bidask Leser gesamt: 640
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

18.04.03 09:44

125 Postings, 6911 Tage bidaskSchönen Karfreitag!!

Schönen Karfreitag-Vormittag,

tja, im katholischen Glauben sind die Glocken ja seit gestern nach Rom geflogen und bis diese Dienstags wieder in ihren Kirchen landen,
wird stattdessen mit den allseits bekannten Oster-Ratschen die Uhrzeit verkündet. Jaja, früher gab´s mal Zeiten, da konnte sich nicht jeder Sterbliche
ine Uhr leisten, und deswegen wurde der Tag nach dem Läuten der Kirchenglocken ausgerichtet...aufstehen, Mittagszeit, Arbeitstagsende usw....


Die Börsen haben heute großteils geschlossen, deswegen sitzen wir heute da und haben sozusagen "fast" keine Arbeit, deswegen werdet ihr auch
wenig von mir hören......

SAMSUNG sieht aufgrund mangelnder Nachfrage und extremen Wettbewerbsdrucks "düster" in die Chip- und Handy-Zukunft.....
wenn ich mir die Entwicklung des SOXX-Index (Halbleiter-Index USA) ansehe, dann führe ich die Anstiege der letzten 2 Handelstage
auf das INTEL-Ergebnis zurück, ob jedoch nicht der Ausblick von Samsung wieder schwarze Wolken am Börsehimmel bringt,
daran zweifle ich nicht im geringsten. Bezogen auf den Handymarkt verwundert mich auch der Umstand,
dass Samsung im 2. Qu ebenfalls "nur" 13 Mio Handys verkaufen will, wo soll dann das Wachstum herkommen.....???
ich denke die schlechten Zeiten sind noch nicht zu Ende...Margendruck...keine steigenden Umsätze, die die Ergebnisse stabilisieren...Börsenkurse runter....

================

Gewinnrückgang bei Speicherchip-Riesen Samsung

Q1: Umsatz um drei Prozent rückläufig - Chippreise weiter gefallen Seoul (pte, 18. April 2003 09:15)

- Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung Electronics http://www.samsungelectronics.com , weltgrößter Hersteller von Speicherchips, hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen satten Gewinneinbruch verzeichnet. Das Nettoergebnis fiel um 41 Prozent von 1,91 (1,46 Mrd. Euro) auf 1,13 Bio. Won (862 Mio. Euro), teilte das Unternehmen heute, Freitag, mit. Der Umsatz ging um drei Prozent auf 9,6 Bio. Won (7,33 Mrd. Euro) zurück. Das operative Ergebnis sank um 36 Prozent auf 1,35 Bio. Won (1,03 Mrd. Euro). Trotz des starken Gewinnrückganges bleibt Samsung doch einer der wenigen profitablen Speicherchiphersteller. Konkurrenten wie Hynix oder Micron, wahrscheinlich auch Infineon verdienen derzeit kein Geld mit DRAM-Speichern.

Der verringerte Gewinn wurde vor allem mit der schwachen PC-Nachfrage und fallenden Chippreisen begründet. Aufgrund der schwachen Konjunktur war Samsung gezwungen, die Chip-Preise während des Quartals immer weiter zu senken, um den Absatz zu stabilisieren. Auch im Mobilfunkbereich, Samsung ist mittlerweile vor Siemens der weltweit drittgrößte Handyproduzent, kam es zu Einbußen. Wegen des harten Wettbewerbs hätten die Preise für die Mobiltelefone im Vergleich zum Schlussquartal des Vorjahres um rund fünf Prozent gesenkt werden müssen. Die Koreaner verkauften im ersten Quartal insgesamt 13,2 Mio. Handys, verglichen mit 11,6 Mio. Stück in Q4 2002. Vor allem die Exporte nach Indien und in die USA seien stark gestiegen.

Im zweiten Quartal will Samsung ebenfalls rund 13 Mio. Handys verkaufen, für das Gesamtjahr wird mit 52,5 Mio. Stück gerechnet. Prinzipiell werde das zweite Quartal sehr schwierig werden. Der Vize-Präsident des Bereichs Investor Relations bei Samsung, Chu Woo Sik, sprach in einem Conference-Call von "düsteren Aussichten". Als Gründe nannte er den zunehmend harten Wettbewerbs auf dem Mobiltelefonmarkt und die nach wie vor unsicheren Rahmenbedingungen auf dem Weltmarkt.(  

   Antwort einfügen - nach oben