Schill-Partei fällt in der Wählergunst ins

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.08.03 17:56
eröffnet am: 22.08.03 17:56 von: kl.Sieger Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.08.03 17:56 von: kl.Sieger Leser gesamt: 108
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.08.03 17:56

1129 Postings, 6485 Tage kl.SiegerSchill-Partei fällt in der Wählergunst ins


                         
bodenlose

Nachdem Ronald Schill sein Amt als Innensenator
verlassen hat, gab es eine Emnid-Umfrage. Sollten jetzt
Wahlen in Hamburg sein, so würde die Schill-Partei
lediglich sechs Prozent der Stimmen bekommen.
Bei der letzten Wahl kam die Partei auf 17,4 Prozent. Die
CDU würde demnach heute auf 38 Prozent kommen. Für
die FDP würden fünf Prozent ihre Stimme abgeben. Die
SPD würde mit 35 Prozent ein wenig verlieren. Die Grünen
könnten mit 13 Prozent rechnen.
                                                                       

                             Die Mehrheit findet mit 85 Prozent die Entscheidung Schill
                             zu entlassen in Ordnung. Für derzeitige Neuwahlen haben
                             sich 48 Prozent ausgesprochen, dagegen waren 50
                             Prozent.
                                                                       
                         
                             Quelle: www.netzeitung.de  

   Antwort einfügen - nach oben