Saddam billiger als Osama

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.04.03 23:22
eröffnet am: 15.04.03 23:03 von: Nassie Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 15.04.03 23:22 von: josua1123 Leser gesamt: 254
davon Heute: 0
bewertet mit 0 Sternen

15.04.03 23:03

15990 Postings, 6768 Tage NassieSaddam billiger als Osama

200.000 Dollar Belohnung  
Das Pentagon will mit Belohnungen von bis zu 200.000 Dollar an Informationen über die Aufenthaltsorte von Saddam Hussein und seinen Getreuen sowie über Massenvernichtungswaffen kommen. Wie eine Sprecherin des US-Verteidigungsministeriums am Dienstag mitteilte, sollen die Iraker auch mit Nahrungsmitteln oder anderen Belohnungen ermuntert werden, ihr Wissen preiszugeben.

Offiziere in Irak seien ermächtigt, bis zu 2.500 Dollar zu bezahlen. Bis zu 50.000 Dollar dürfe der Befehlshabers der US-Truppen am Golf, General Tommy Franks, für Informationen ausgeben. Für darüber hinausgehende Zahlungen sei die Zustimmung von Verteidigungsminister Donald Rumsfeld erforderlich, so die Sprecherin.

Die Pentagon-Initiative ähnelt dem Belohnungssystem, mit dem die USA Osama bin Laden und seinen Anhängern auf die Spur kommen wollten. Für Hinweise auf den Aufenthaltsort des El-Kaida-Chefs wurden sogar mehrere Millionen Dollar in Aussicht gestellt.

 

15.04.03 23:16

4515 Postings, 6987 Tage RealerZahle ?200

für den BH von A. Merkel!!!  

15.04.03 23:22

2573 Postings, 7035 Tage josua1123Kann man sich auch

schätzen lassen

womöglich bin ich auch etwas wert
und weiß es garnicht

jo.  

   Antwort einfügen - nach oben