Saddam auf der Flucht

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.04.03 17:17
eröffnet am: 21.04.03 12:27 von: Nassie Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 21.04.03 17:17 von: Nassie Leser gesamt: 436
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.04.03 12:27

15990 Postings, 6761 Tage NassieSaddam auf der Flucht

Oppositionsführer: Saddam und seine Söhne im Irak auf der Flucht

London (dpa) - Der entmachtete irakische Präsident Saddam Hussein und seine Söhne Kusai und Udai sind angeblich am Leben und sollen nach Angaben des irakischen Oppositionsführers Ahmed Chalabi im Irak auf der Flucht sein. «Ja, er ist im Irak», sagte der Vorsitzende des Irakischen Nationalkongresses (INC) am Montag in einem Radiointerview mit dem britischen Sender BBC. «Wir können Saddam nicht genau lokalisieren», räumte er ein. Er wechsele mit seinen Söhnen ständig den Aufenthaltsort.

Der INC bekomme von Zeit zu Zeit Informationen über die Positionen der drei Gesuchten, jedoch erst 12 bis 24 Stunden, nachdem der ehemalige Machthaber und seine Söhne weitergeflohen seien, sagte Chalabi, der nach Jahren im Exil vergangene Woche nach Bagdad zurückgekehrt ist. «Wir arbeiten daran, mehr Informationen über seinen Verbleib zu bekommen», sagte er weiter. Saddams Sohn Kusai sei in der Nacht zum Sonntag in Habanija rund 70 Kilometer westlich von Bagdad gesehen worden.

In dem in der irakischen Hauptstadt aufgenommenen BBC-Interview betonte Chalabi, dass er sich nicht um eine politische Führungsaufgabe im Irak bewerben wolle. «Ich will einen bürgerlichen Rechtsstaat aufbauen. Ich will nicht für eine politisches Amt kandidieren», sagte Chalabi weiter. Angeblich soll er jedoch für eine politische Führungsaufgabe vorgesehen sein.

Die Iraker fühlten sich trotz der alliierten Truppen im Land nicht als erobert. Die Vereinten Nationen könnten nicht mit einer wichtigen Rolle im Irak rechnen. Weiter kritisierte er UN-Generalsekretär Kofi Annan, der gesagt habe, Saddam Hussein sei ein Mann, mit dem man Geschäfte machen könne. Chalabi steht im Irak unter Personenschutz. Er wird vom Pentagon unterstützt, nicht jedoch vom US- Außenministerium.

 

21.04.03 14:41

7965 Postings, 7100 Tage maxperformanceDem Diktator auf den Fersen

SUCHE NACH SADDAM

Dem Diktator auf den Fersen

Ist Saddam Hussein tot, im Ausland untergetaucht, oder versteckt er sich in unterirdischen Geheimbunkern? Angeblich hat der Vorsitzende des Irakischen Nationalkongresses, Ahmed Schalabi, genauere Informationen: Saddams Sohn Kussei sei in der Nähe von Bagdad lebend gesehen worden. Auch der Diktator selbst halte sich noch im Irak auf.

London - "Wir können Saddam nicht genau lokalisieren", sagte der irakische Oppositionsführer Ahmed Schalabi in einem Radiointerview mit dem britischen Sender BBC. Sicher sei jedoch, dass der entmachtete Präsident und seine Söhne Kussei und Udai am Leben seien. Sie sollen laut Schalabi noch in der Heimat sein. "Ja, er ist im Irak", erklärte der Vorsitzende des Irakischen Nationalkongresses (INC).
Saddam und seine Söhne wechselten ständig den Aufenthaltsort. Von Zeit zu Zeit werde der INC über die Positionen der drei Gesuchten informiert. Jedoch komme die Nachricht mit einer Verzögerung von 12 bis 24 Stunden an. Dann seien der ehemalige Machthaber und seine Söhne bereits weiter geflohen, sagte Schalabi, der nach Jahren im Exil vergangene Woche nach Bagdad zurückgekehrt ist. "Wir arbeiten daran, mehr Informationen über seinen Verbleib zu bekommen", sagte er weiter. In der Nacht zum Sonntag sei Saddams Sohn Kussei in Habanija rund 70 Kilometer westlich von Bagdad gesehen worden.

Neue Nahrung erhielt das Gerücht, dass der Diktator die Bombenangriffe der Alliierten auf seine Paläste überlebt habe, erst am Freitag. Da hatte der Fernsehsender Abu Dhabi TV ein Video ausgestrahlt, auf dem ein Mann, der zumindest aussah wie Saddam Hussein, sich durch jubelnde Menschenmengen bewegte. Angeblich wurden die Bilder an jenem Tag in Bagdad aufgenommen, an dem US-Truppen die Kontrolle über die Stadt übernommen haben.

Saddam wirkt auf den Bildern sehr gelöst. Das Video zeigt, wie er auf das Dach seines Autos klettert und sich umjubeln lässt. Später steigt er mit seinem Sohn Kusai in den Wagen. Sollte das Video wirklich am 9. April aufgenommen seien, wäre es der erste Beweis, dass Saddam auch den gezielten Angriff am 7. April auf ein Restaurant in Bagdad überlebte, wo er sich aufgehalten haben soll.

www.spiegel.de


 

21.04.03 17:11

33526 Postings, 7209 Tage DarkKnightEinmal im Leben Dikatator sein.

Wer kennt die Frage nicht: was willst Du werden im Leben?

Üblicherweise stellt man diese Frage einem 14-jährigen, weil man mit 14 noch den vollen Durchblick in der Welt hat. Man weiß 100%ig genau, daß gerade Schlaghosen und Tatoos angesagt sind (oder Popper-Hosen und Pumps, oder Grunge oder Tennis-Outfit oder Grave-Look oder Mod oder oder oder, wechselt zwar alle drei Jahre, aber man weiß Bescheid), und deshalb weiß man auch, daß man unbedingt Raumfahrer, Wallstreetbänker oder Albert Schweitzer werden will.

Ich wollte damals, mit 14, Weltmeister im Kugelstoßen werden. Ich konnte mir aber keine Kugel zum Trainieren leisten und habe jahrzehnte nachgedacht, was ich eigentlich sonst werden will.

Jetzt weiß ich es: Ich will DIKATATOR werden.

Diktator ist an sich nicht schlecht. Man wird respektiert und genießt eine Altersversorgung. Daneben darf man ein paar Menschen töten (neue Erfahrungen sind wichtig, sagt die Erlebnisgesellschaft) und Paläste bauen, also in beiden Fällen irgendeiner Art von Kunst frönen.

Pol Pot lebt unbehelligt in Kambodscha, Pinochet sieht auch nicht so aus, als müsse er sich fürchten und auch für Saddam (der gerade offenbar seinen ersten Wüstenurlaub macht) ist sicher noch ein Plätzchen reserviert.

Wogegen US-Präsidenten erschossen werden, russische Machthaber verbleichen durch unterlassene Hilfeleistung, deutsche Politiker sterben in der Badewanne oder angeblich an zuviel Knödel (FJS, zur Erinnerung), Franzosen werden in die Tropen exiliert bis zum Malariatod und Italiener sterben, sofern sie Bombenanschläge überleben, an Selbstmord.

Da werde ich lieber Diktator als Demokrat.

Frage an alle: gibts einen Kurs an der Volkshochschule Brünsbüttel mit dem Thema "Diktator werden in 30 Tagen"?  

21.04.03 17:17

15990 Postings, 6761 Tage NassieHallo Darky

Despot kann man nicht lernen. Das steckt in einem drin oder auch nicht.
Aber gib die Hoffnung nicht auf und schaue es dir von deiner Frau ab.  

   Antwort einfügen - nach oben