SPD greift Kinderfreibeträge an

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.02.08 06:08
eröffnet am: 04.02.08 05:30 von: cheche Anzahl Beiträge: 2
neuester Beitrag: 04.02.08 06:08 von: taos Leser gesamt: 232
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

04.02.08 05:30
2

4218 Postings, 4689 Tage checheSPD greift Kinderfreibeträge an


Im Kampf gegen Kinderarmut beabsichtigt die SPD, die steuerlichen Freibeträge für Kinder bei Gutverdienern zu kürzen. Das eingesparte Geld soll für Sachleistungen wie Schulspeisungen verwendet werden.

"Wir lassen prüfen, ob es verfassungsrechtlich möglich ist, die Freibeträge für Betreuungsleistungen zu modifizieren", sagte der niedersächsische SPD-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Jüttner der FTD. Jüttner ist Chef der SPD-Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Kinderarmut befasst. Die SPD werde einen Rechtsexperten mit der Prüfung beauftragen. Nach Ansicht Jüttners sind die jetzigen Freibeträge "nicht mehr zeitgemäß", da durch den Ausbau der Kinderbetreuung Eltern weniger beansprucht würden.

Quelle / mehr: http://www.ftd.de/politik/deutschland/...derfreibetr%E4ge/312128.html
-----------
CHECHE  hat  Euch  lieb

04.02.08 06:08

9045 Postings, 7267 Tage taosUnd wie sollen die Eltern

Schnaps und DVDs bezahlen?
-----------
Taos

   Antwort einfügen - nach oben