SPD-Bürgermeister unterstützt NPD...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.04.18 13:27
eröffnet am: 28.03.18 19:39 von: Karlchen_V Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 21.04.18 13:27 von: Nurmalso Leser gesamt: 1169
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

28.03.18 19:39
3

14716 Postings, 4291 Tage Karlchen_VSPD-Bürgermeister unterstützt NPD...

Dümmer geht immer - bei den Sozialdemokraten ist die Freiheit in dieser Hinsicht offenbar grenzenlos:

Stadt Wetzlar: ?Eine nicht zu unterschätzende Gefahr für unser Gemeinwesen? - WELT
Die Stadt Wetzlar will ihre Stadthalle nicht der NPD für eine Veranstaltung zur Verfügung stellen. Trotz eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts. Der Richterbund kritisiert die Stadt nun mit harten Worten.
https://www.welt.de/politik/deutschland/...uer-unser-Gemeinwesen.html
 

28.03.18 20:03
2

43102 Postings, 2237 Tage Lucky79#1 so schafft man MARTYRER....!

die dann wieder gefeiert werden können...

und außerdem wenn jeder kleine Bürgermeister
Urteile des Verfassungsgerichts "aushebeln" kann... na dann gut Nacht..!
... wann erfolgt dann eine Machtübernahme für Totalitäre...? oder war die schon?

Dümmer geht's aber nümmer.... ;)

Blindwütige reaktionäre ideologisch verklemmte Reaktion.

Soll er doch die Spacken von der NPD reden lassen...
dann machen sich die Leute ein Bild vom Nazigeschwurbel...
und wenden sich ab davon... aber so...
passiert eher das Gegenteil... :(((((

Ist etwa der "Kampf gegen Rächts" eine Alibiaktion der Sozis...?
Ist ihnen gar nicht danach, das Nazigesocks zu bekämpfen...?

1933-1945 litt Deutschland unter einer National-SOZIalistischen Diktatur....

Wann wird die Mitte um die AfD endlich so stark, dass die extremen Ränder wieder an
den Rand gedrückt werden...?
 

28.03.18 20:08

Clubmitglied, 44104 Postings, 7242 Tage vega2000Karlchen unterstützt die NPD?

"Die Stadtverwaltung (Wetzlar) weigerte sich dennoch und berief sich darauf, dass die rechtsextreme Partei nicht die nötigen Auflagen ? etwa zum Versicherungsschutz ? erfüllt habe."  

28.03.18 20:09
1

33626 Postings, 5511 Tage Jutoirreführender threadtitel

gelbe karte, sonst meldung.  

28.03.18 20:10

Clubmitglied, 44104 Postings, 7242 Tage vega2000Man sollte den Artikel schon ganz lesen!

28.03.18 20:17

14716 Postings, 4291 Tage Karlchen_VMan vega...

Wenn das Verfassungsgericht entschieden hat, dann kann das mit dem Versicherungsschutz doch nur ein nachgeschobenes Argument sein.

Aber natürlich unterstützt der Bürgermeister nicht mit Absicht die NPD, sondern aus Dämlichkeit. So macht man Opfer - was dem "Opfer" hilft.  

21.04.18 13:07

14293 Postings, 5075 Tage NurmalsoOhrfeige vom Verfassungsgericht kam prompt

"Offensichtlich bestanden bei der Stadt Wetzlar Fehlvorstellungen über die Bindungskraft richterlicher Entscheidungen"
http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/...8/bvg18-026.html

Die selbsternannten Kämpfer gegen Rechts bei der Stadt Wetzlar glaubten offenbar, dass ihnen auch undemokratische Maßnahmen erlaubt sind, um angeblich für die Demokratie zu kämpfen. Jetzt hat ihnen das Gericht die Grenzen aufgezeigt.

Karlchen hatte das schon vor einem Monat gut erkannt.  

21.04.18 13:25
1

5037 Postings, 1956 Tage manchaVerdeMit solchen Aktionen

wie in Wetzlar verschafft man der NPD nur unnötig Aufmerksamkeit. Die NPD spielt doch ohnehin kaum noch eine Rolle.

Lasst sie doch ihren Parteitag abhalten - ne Demo gibt's doch sowieso. Gibt es immer wenn die NPD irgendwo auftritt. Das ist das demokratische Recht. Das darf und sollte man nutzen - aber durch irgendwelche findigen Tricks die Nutzung einer Halle verhindern zu wollen hat mit Demokratie nichts zu tun.  

21.04.18 13:27
1

14293 Postings, 5075 Tage Nurmalso#8 Egal, was man der NPD verschafft,

die Verantwortlichen ignorieren Beschlüsse des höchsten deutschen Gerichts und wähnen sich als Demokraten. Dabei sind sie in ihren Handlungen bereit, Demokratie mit Füßen zu treten, wenn es ihnen gerade passt.  

   Antwort einfügen - nach oben