SMA Solar, BUY, Kursziel 140 Euro

Seite 2 von 51
neuester Beitrag: 26.02.14 21:43
eröffnet am: 24.05.10 15:57 von: Karl Marx 3. Anzahl Beiträge: 1265
neuester Beitrag: 26.02.14 21:43 von: Ideal Leser gesamt: 159899
davon Heute: 5
bewertet mit 7 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51   

23.03.11 11:45

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerSolartechnik-Hersteller SMA weitet Kurzarbeit aus

Ich kann deine Verbitterung nachvollziehen. Mit bloßer Stimmungsmache gegen die Fakten kommt man nicht an. Bis dato hast du auch nichts fundiertes zum Thema SMA Solar Technology gesagt.

SMA entläßt 240 Mitarbeiter zum 28.03.2011: http://www.hna.de/nachrichten/wirtschaft-finanzen/...eit-1171141.html

Die Kommentare darunter sind auch sehr interessant.

Zur Info: Letzte Woche war ich im Werk. Lager voll, Produktion steht.

 

 

23.03.11 12:41

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Zeitarbeiter

Für SMA ist die Zeitarbeit und Kurzarbeit bei den Zeitarbeitern ein probates Mittel um die Jahresschwankungen auszugleichen. Das ist explizit immer so kommuniziert worden. Das hat nichts mit Kündigungen zu tun. Aber in dem Link den du geschickt hast findet man auch die Expansionspläne dokumentiert, die ebenfalls mit vielen Neueinstellungen verbunden sind ;-)

Da hast Du dir jetzt selbst ins Beim geschossen - und von Frust bei mir keine Spur, denn die Gewinnmitnahme - Kauf bei 63,50 und Teilverkauf bei 82 € - hat schon viel Freude bereitet. Die verbliebenen Stücke im Depot sind mit fast 30% im Plus - und das bei rosigen Aussichten. Der Kurs müsste schon unter ca. 45 € fallen, bovor mein Depot rot anzeigt ;-)

 

 

 

23.03.11 14:16

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerRealitätsverlust?

Die PV-Saison fängt normalerweise um März herum an - schönes Wetter, viel Sonne... Und du schreibst, dass die Reduzierung der Mannschaft bei SMA zum 28.03.2011 mit saisonalen Schwankungen zu tun hat!? Weißt du, langsam machst du dich nicht nur unglaubwürdig, sondern auch noch lächerlich.

Die SMA mit 45€ zu erwerben (ist schon länger her, nicht wahr :-), ist eine gute Entscheidung gewesen. Sie bei 82€ zu verkaufen ebenfalls. Das hast du gut gemacht. Warum hörst du nicht einfach auf, die Aktie nach oben pushen zu versuchen - du hast sie ja zu 82€ abgestossen! Oder 2/3 von deiner Position.

Wenn du das Forum als Manipulationsplattform weiterhin einsetzten möchtest, dann bitte. Ich finde es ärmlich. Immerhin gibt es Leute hier, die hoffen, echte Informationen über die Firma SMA zu finden und nicht nur ... zu lesen.

Wenn du meine Informationen zur Situation im Wechselrichtermarkt und speziell bei SMA mit FAKTEN widerlegen kannst, dann freue ich mich darauf.

 

24.03.11 11:06

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Agent Schmitz

hat sich im Nachbarforum schon entsprechend geäußert. Es ist wirklich weise den Solarhändler zu ignorieren.

 

24.03.11 11:21

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Die Wende formiert sich

...
Opposition bringt Abschaltgesetz ein
Der DGB-Vorsitzende Michael Sommer forderte die umgehende Zurücknahme der Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomkraftwerke. "Wir sollten sofort zum rot-grünen Atomkonsens zurückkehren, ohne dass Restlaufzeiten übertragen werden", sagte er der "Passauer Neuen Presse". "Es ist jetzt an der Zeit, dass die Bundeskanzlerin Klarheit schafft - ohne Formelkompromisse, ohne mit der Atomindustrie zu kungeln." Wenn Merkels Atom-Manöver "nur dazu dienen sollen, Zeit zu schinden, werden wir ihr das nicht durchgehen lassen".

SPD und Grüne wollen heute ein Gesetz zur Abschaltung von 8 der 17 deutschen Atomkraftwerke in den Bundestag einbringen. Der SPD-Entwurf sieht vor, dass zum 15. Juni Biblis A, Neckarwestheim I, Biblis B, Brunsbüttel, Isar I, Unterweser, Philippsburg I und Krümmel endgültig vom Netz gehen. Die Reststrommengen sollen verfallen, also nicht auf andere Meiler übertragen werden können. Als Alternative zur Kernenergie fordern SPD und Grüne Maßnahmen für einen beschleunigten Ökoenergie-Ausbau.

Die Regierung aus Union und FDP will erst nach Ablauf des dreimonatigen Moratoriums entscheiden, welche der acht Meiler wieder ans Netz dürfen. Bis dahin sollen alle Atomkraftwerke, besonders aber die ältesten Anlagen, einer umfassenden Sicherheitsprüfung unterzogen werden. Zwei Kommissionen sollen im Auftrag der Kanzlerin die Sicherheit der Atomkraft in Deutschland grundlegend klären.

Quelle: dpa, zitiert nach NTV, 24.03.
http://www.n-tv.de/politik/...orium-ist-Wahlkampf-article2929381.html  

24.03.11 11:34

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Zuwachs bei Wechselrichtern

Intersolar Europe 2011 weiter auf Erfolgskurs

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft verzeichnet erneut Zuwachs bei Ausstellungsfläche und Ausstellerzahl

Vom 8. bis zum10. Juni 2011 wird die Intersolar Europe auf dem Gelände der Neuen Messe München erneut zum Treffpunkt der internationalen Solarbranche. Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft präsentiert sich dynamischer als je zuvor. Auf 165.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche rechnen die Veranstalter mit über 2.000 internationalen Ausstellern. Mit insgesamt 15 Messehallen belegt die Messe im Vergleich zum Vorjahr drei zusätzliche Hallen, um die Nachfrage der Boombranche zu decken. Erheblichen Zuwachs verzeichnet der Bereich der Wechselrichter- und Systemanbieter. Erstmalig findet die Sonderschau PV ENERGY WORLD statt, die sowohl die Möglichkeiten der solaren Netzintegration thematisiert, d.h. der Einspeisung des Solarstroms in das bestehende Stromnetz und die Speicherung des Solarstroms, als auch den Energiemix der Zukunft in Deutschland und die Rolle der Photovoltaik vorstellt. Die Fülle der gezeigten Innovationen aus den Bereichen Photovoltaik, PV Produktionstechnik und Solarthermie wird durch ein umfangreiches Rahmenprogramm ergänzt.

Quelle: http://www.solarwirtschaft.de/medienvertreter/...amp;cHash=262d553915


 

 

24.03.11 14:10

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerGenau!

Du schreibst: "Erheblichen Zuwachs verzeichnet der Bereich der Wechselrichter- und Systemanbieter." Ja, richtig - auf der Messe sind neue Anbieter da. Und bieten Ihre Wechselrichter um 50% günstiger als SMA.

Es kommt gewaltige Konkurrenz aus Ausien für SMA. Bei SMA steht die Produktion still. Hast du FAKTEN zu SMA? Hast du FAKTEN zu aktuellen Lage der Solarbranche in Deutschland? Die Solar-Firmen entlassen Mitarbeiter. Und viele melden Insolvenz.

 

25.03.11 16:22

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Umsätze und Kurs

Die Umsätze sind nach der Kurserholung in den letzten Tagen wieder zurückgegangen. Der Kurs bewegt sich in der Nähe der 200 Tage Linie. Es sieht so aus, als wenn der Markt erst einmal abwartet, was sich politisch und bei den Unternehmenszahlen tut. Manchmal ist der Markt auch vernünftig ;-)

 

25.03.11 23:11

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.historische Fehler

2003 hatte ich Pfeiffer Vakuum für 19 und 18 € gekauft, war stolz, sie für 30 € wieder verkauft zu haben. Man schaue sich den heutigen Kurs an. :-(

Was hat das mit SMA zu tun? Nun, auch bei Pfeiffer gab es eine Senkung der Margen, weil damals Japan billiger und fast genauso gut produzierte. Die Betonung liegt auf fast. Das erinnert sehr an SMA, ebenfalls Marktführer, gute Bilanz, international gut ausgebaute Präsenz, Schlüsselprodukt für Wachstumsindustrie.

Bin gespannt, ob es sich wiederholt oder sich eine ähnliche Erfolgsgeschichte entwickeln wird.  Es würde mich freuen, wenn die internationale Marktpräsens, verbunden mit deutschem Tüftlertum auch bei SMA eine vergleichbare Erfolgsgeschichte hinlegt. Die Bedingungen sind sehr gut: 1. internationale Marktpräsenz = mögliche Produktmängel werden schnell zurück gemeldet, und vom Meister bis zum Ingieneur wird sofort getüftelt. SMA hat das Kapital um resultierende Innovationen schnell in neue Produkte umzusetzen. China hat zwar billige Arbeitskräfte, die vorgelegte Produktionsanleitungen schnell und billig realisieren. Was bislang immer noch fehlt ist die beschriebene Konstellation. Jedenfalls habe ich meine Studenten damit beauftragt, Unternehmen mit vergleichbaren Entwicklungen zu finden. Vielleicht lässt sich ein Model daraus entwickeln. Ein entsprechendes Modell hatten wir mit viel Erfolg für Morphosys entwickelt - mit sehr viel Erfolg. Aber bevor es jetzt wieder Stürme der Entrüstung hagelt, 50% der Gewinne habe ich für Exkursionen der Studenten gespendet.

 

28.03.11 22:06

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerPV schon schlechter als vor den Wahlen in BW?

Ich kann es kaum glauben. Es sind keine 24 Stunden seit der Wahl vergangen und die CDU/FDP schießt schon wieder massiv gegen die Photovoltaik - zur besten Sendezeit bei WISO: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/...m-28-M%C3%A4rz-2011 (ca. ab 01:00 bis 9:30min)

Erneuerbare JA, aber bitte schön, nur das, was die Großen können und wollen - Windkraft! Photovoltaik fördert die Dezentralisierung der Stromversorgung und das ist anscheinend CDU/FDP/CSU nicht recht...

Fördergeld soll von der Photovoltaik zur Windkraft gehen... Ich habe mich mit SMA-Puts (SMA Kurs bei 85,30€) eingedeckt.

 

 
Angehängte Grafik:
sma_put_order.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
sma_put_order.jpg

29.03.11 10:46

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Zur Info

 

http://img.srv2.de/bm/ostatic/sma/standard/iconLinkTeaser.jpg> Download SMA Vortragsmanuskript (PDF, 550 KB) <http://sunnynews.sma.de/go/8/E9OIYF7-1UY8N7L-1UYCPAS-1DT5C1H.pdf> http://img.srv2.de/bm/ostatic/sma/standard/iconLinkTeaser.jpg> Download SMA Präsentation (PDF, 3,6 MB) <http://sunnynews.sma.de/go/8/E9OIYF7-1UY8N7L-1UYCPAT-YOUX1L.pdf>

<

Zukunftssicher: Integration dezentraler Speichersysteme ins Stromnetz

 

Mit dem Wachstum der Photovoltaik steigen auch die Herausforderungen an die Netzsicherheit. Daher muss mit dem Netzausbau auch eine Netzentlastung einhergehen. Dezentrale Speichersysteme bieten dabei ideale Voraussetzungen, um die Kapazität der Netze für Photovoltaik zu sichern. Und sie erfüllen die Wünsche vieler Endverbraucher nach mehr Unabhängigkeit vom Netzbetreiber und dessen Strompreisgestaltung.

SMA hat auf dem Symposium in Bad Staffelstein Anforderungen an solche Speichersysteme und Lösungen präsentiert. Den Vortrag können Sie hier herunterladen.

 

<

 

29.03.11 10:50

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Neues Jahreshoch

und die 200-Tagelinie nach oben verlassen. Mal sehen, ob Zahlen und Ausblick Morgen den Trend beschleunigen oder einen Dämpfer nach sich ziehen.

 

29.03.11 11:09

... vermutlich ist der "Solarhändler" der Einzigste, der sich mit dem DZ06XN "eingedeckt" hat. ;-)

Handelsvolumen DZ06XN am 28.03. 

Scoach = 333 Stück

Euwax = 0 Stück

 

 

29.03.11 11:24

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerZubau der PV-Leistung bald auf 1GWp pro Jahr?

Q-Cells kommt mit einer "sanften" Senkung der Gewinnprognose aus dem Busch :-), das Wetter sei schlecht...

Nordex schiebt eine Blitz-Kapitalerhöhung durch - solange es geht halt :-)

Der PV-Markt in Deutschland soll gedeckelt werden auf 1GWp Neuzubau pro Jahr...

ZDF-Magazin WISO: Niedersachsens FDP-Umweltminister Sander will Solar-Förderung begrenzen
Niedersachsens Umweltminister Heinrich Sander (FDP) will den Photovoltaik-Zubau auf ein Gigawatt begrenzen

Niedersachsens Umweltminister Heinrich Sander (FDP) will die Photovoltaik-Förderung begrenzen. Die Fördermittel für neue Solarstromanlagen sollen auf einen Zubau von einem Gigawatt (GW) begrenzt werden (Deckelung), forderte Sander im ZDF-Wirtschaftsmagazin WISO am Montag, den 28. März 2011. "Wir dürfen höchstens noch ein Gigawatt in der Solarenergie pro Jahr zubauen, weil der Verbraucher sonst zu stark belastet wird", so Sander. Damit hat sich erstmals ein Politiker in Regierungsverantwortung für eine Deckelung bei den Kosten der Solarförderung ausgesprochen.... mehr: http://www.solarserver.de/solar-magazin/...-foerderung-begrenzen.html

Na ja, von 7GWp auf 1GWp - hm, bei fallenden Preisen und Margen.

 

29.03.11 11:28

7006 Postings, 3418 Tage carlos888Favorit von DER AKTIONÄR

http://www.finanznachrichten.de/...-solarworld-und-sma-kaufen-398.htm  

29.03.11 11:33

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Phovoltaik Prognose 2011

IHS iSuppli: Europa wird den Photovoltaik-Markt auch 2011 beherrschen

IHS-Prognose des PV-Zubaus 2011 in MWTrotz der brodelnden Probleme seiner Solar-Industrie werde auch im Jahr 2011 der größte Teil des Photovoltaik-Zubaus auf Europa entfallen, berichtet das Marktforschungsunternehmen IHS iSuppli (El Segundo, Kalifornien). Europa wird laut IHS im laufenden Jahr mit seinen 15 Teilmärkten einen Weltmarktanteil von 68,6 Prozent erreichen und auf einen PV-Zubau von 14,3 Gigawatt (GW) kommen. Das seien mehr als zwei Drittel der weltweiten Neuinstallationen, die laut IHS ein Volumen von rund 20,9 GW haben werden.

Quelle: http://www.solarserver.de/solar-magazin/...auch-2011-beherrschen.html

Dort findet ihr auch eine Übersicht der Prognose für die wichtigsten Solarmärkte.  

29.03.11 12:07

885 Postings, 3441 Tage ING_Immermalwiede.Stärken von SMA in der dezentralen Versorgung

Fraunhofer Pilotprojekt abgeschlossen

Erneuerbare Energien einfach nutzbar

Der Ausbau der erneuerbaren Energien erfolgt derzeit schneller als erwartet und nimmt zunehmend Einfluss auf die Energiemärkte und unsere Energieversorgungsstruktur. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Fraunhofer Instituts.

Gerade Stromnetze auf städtischer oder lokaler Ebene nehmen die erneuerbaren Energien laut Fraunhofer auf. Die intelligente Vernetzung von dezentralen Erzeugern und Lasten in so genannten »Smart Grids« sei entscheidend, um fluktuierende Stromerzeugung zu kompensieren.

Unter Koordination des Fraunhofer ISE haben die Forschungs- und Industriepartner ein innovatives Energiemanagement- und Kommunikationssystem entwickelt, mit dem dezentrale Erzeuger und Lasten aus dem gewerblichen und privaten Bereich am Energiemarkt teilnehmen können.

Die kommunikationstechnische Vernetzung erfolgt unter der durchgängigen Verwendung offener, internetbasierter Kommunikationsprotokolle. Zentrale Komponente des Systems ist ein internetfähiges »Embedded System« der neuesten Generation, das eine internetbasierte Kommunikation ermöglicht.

 

29.03.11 12:40

75 Postings, 3435 Tage nomat@solarhändler

Der PV-Markt in Deutschland soll gedeckelt werden auf 1GWp Neuzubau pro Jahr...

ý Wird wohl kaum durchzusetzen sein bei der aktuellen politischen Lage und Einstellung des großteils der Bevölkerung gegen Atomkraft. Die FDP katpuliert sich immer weiter in die Bedeutungslosigkeit.

 

29.03.11 13:44

77 Postings, 3261 Tage Solarhändler@nomat

Ich hoffe, du hast recht damit. Auffällig ist nur, wie schnell sie wieder dagegen schießen. Die Grünen schweigen sich aus.

 

30.03.11 08:32
1

6427 Postings, 4040 Tage butzerleGewinnwarnung

http://www.ariva.de/news/...h-Rekordjahr-vorsichtige-Prognose-3688105

Das sollte mal ein Kursdaempfer sein....

"eine leicht rückläufige Entwicklung könne nicht ausgeschlossen werden"

2010 war sehr gut, aber auch schon eingepreist. Die Baeume wachsen auch fuer SMA nicht in den Himmel  

30.03.11 08:35
2

6427 Postings, 4040 Tage butzerleBei allen Jubelsaetzen

haben sie diesen hier versteckt:

"Aufgrund der Veränderung der Förderprogramme in
wichtigen europäischen Solarmärkten rechnet der SMA Vorstand für 2011
jedoch vorübergehend mit einem stagnierenden Markt. Eine leicht rückläufige
Entwicklung kann nicht ausgeschlossen werden."

Ok, die Guidance noch bestaetigt, aber dunkle Wolken ziehen auf. In Geschaeftsberichten wird ja fast immer nur alles schoen geredet  

30.03.11 10:11
1

5 Postings, 3528 Tage jaschuSehr gute mittelfristige Perspektiven

Ich sehe die Zukunft von SMA sehr positiv, zumal SMA in der Vergangenheit extrem vorsichtige Prognosen abgegeben hat und lieber im Laufe der Geschäftsjahre die Prognosen erhöht hat. Alles was wir heute gelesen haben ist im Grunde genommen noch die Welt vor Fukushima.

Aber die Energiewende wird kommen. Sogar die FDP spricht sich jetzt für die Stilllegung von Kernkraftwerken aus. Da staatliche Förderprogramme immer einen gewissen Vorlauf haben, denke ich, dass 2011 umsatzmäßig nicht an 2010 heranreichen wird, wir aber trotzdem schon erste Auswirkungen spüren werden. Ich vermute, dass z.B. in Italien und Frankreich die politische Stimmung Auswirkungen auf die Förderung haben wird und auch bei uns könnte die Reduzierung der Einspeiseentgelte neu überdacht werden.

Wichtiger sind für mich zwei mittelfristige Perspektiven: Zum Einen wird Photovoltaik weltweit einen extremen Aufschwung erfahren. In wenigen Jahren wird sie in sonnenreichen Gebieten auch ohne Sunventionen konventionellen Strom verdrängen. Es wird nicht weiter möglich sein, Atomkraftwerke weiterhin billig zu rechnen. Und SMA ist als weltweiter Marktführer international sehr gut aufgestellt.

Zum Anderen hat Photovoltaik den Vorteil, dass sie dezentral direkt beim Verbraucher eingesetzt werden kann. Im Rahmen der Energiewende wird das Thema Smart Grid eine zentrale Rolle spielen. SMA hat jetzt schon Lösungen, mit denen der Eigenverbrauch von Dachanlagen erhöht werden kann und könnte auch in Zukunft den Markt der dezentralen Netzsteuerung mit gestalten. Dafür sorgt eine riesige R&D-Abteilung.

Aus diesen Gründen sehe ich großes Potenzial auf Sicht von 1-3 Jahren, wenn sich der hektische Aktionismus unserer Regierung gelegt hat und die Energiewende Gestalt annimmt.

 

30.03.11 10:39

434 Postings, 4546 Tage spezi110sma solar

war auch mal bei SMA investiert. Was die machen ist Kursmanipulation. Die geben eine Progrnose ab mit schwächelden Markt was sie überhaupt nicht wissen können. Solche Aussagen schaden den Aktionären, dann sollen die doch die ....... halten wenn sie nicht wissen wies weiter geht. Ist nun mal bei Solarwerten so, das die Prognosen nur stimmen können wenn die Politik nicht eingreift.

 

30.03.11 10:40
1

77 Postings, 3261 Tage Solarhändler@jaschu

Das, was du schreibst, habe ich gerade in der PHOTON Profi 3/2011 (an jedem Banhhof erhältlich) so oder ähnlich gelesen. Es geht aber noch ein wenig weiter. Ich zittiere: "Ein interessanter Blick in die Zukunft. Die Herausforderung der Gegenwart gestaltet sich für Installateure jedoch wesentlich simpler: Wechselrichter zu finden, die auch angesichts sinkender Fördersätze einen konkurrenzfähigen Systempreis erlauben".

Die deutschen Hersteller neigen schon immer dazu viel zu komplex und viel zu ingenieurverliebt zu entwickeln. Dann kommen die Asiaten und machen sie alle Platt (was Absatz, Umsatz, Rohertrag angeht). Ich sage es schon wieder: ein Wechselrichter ist ein PC. Nicht mehr und nicht weniger. Denkt mal drüber nach, wie viele PC Hersteller in Deutschland übrig geblieben sind? Selbst IBM hat es mit der Hardware nicht geschafft und alles an Lenovo abgegeben.

Die tolle Entwicklung von SMA kommt aus den Pionieerzeiten. Die großen Player haben nur zugeschaut. Die Branche ist erwachsen und jetzt kommen Firmen wie ABB, General Electric, Huyndai, Mitsubishi, Siemens etc. ins Spiel.

Zum Schluß: 25,8% der Kosten bei der Herstellung eines Wechselrichter bei SMA werden vom Personal verursacht. Wie lange machen die Aktionere da mit?

 

30.03.11 10:58

77 Postings, 3261 Tage SolarhändlerBedarf und Markt

Natürlich gibt es einen riesen Bedarf nach autarken PV-Systemen. Es ist gerade mal in Afrika eine wahnsinnige Nachfrage. Alle wollen autark sein. Alle wollen Solar. Und wenn du denen die Preise sagst, für ein Minisystem aus 4 Modulen, Akku und einen Laderegler, nicht mal ein richtiges System mit einem SMA Wechselrichter, dann fallen die alle tot um... Warum hat SMA keine Niederlassung in Afrika (außer Südafrika :-)? Weil sie da keinen Markt sehen. Und gerade der soll laut Presse und Marketing der Hoffnungsträger sein? :-)

Lass dich nicht vom "Bedarf" verrückt machen. Alleine die Rendite bewegt die EU-Märkte. Kein Mensch pflastert sein Dach mit 20.000€ teuerem PV-System, damit er im Jahr 200 Euro (was noch nicht der Fall ist) sparen würde. Und das kann aufgehen, wenn der Strompreis bei 20-25 Cent bleibt. Was ist, wenn die großen Vier den Preis absenken?

Je billiger die PV wird, desto schwieriger wird sie sich verkaufen. Die Leute wollen Profit sehen, dafür kauften sie PV-Anlagen. Ohne Profit, keine PV aufm Dach. Das Märchen vom Selbsterzeuger kannst du vergessen. Nicht marktrelevant.

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 51   
   Antwort einfügen - nach oben