Sammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Seite 1 von 45
neuester Beitrag: 18.09.20 14:01
eröffnet am: 20.06.20 09:47 von: mrymen Anzahl Beiträge: 1109
neuester Beitrag: 18.09.20 14:01 von: Jannah Leser gesamt: 122155
davon Heute: 855
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45   

20.06.20 09:47
8

437 Postings, 3370 Tage mrymenSammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Hallo.
Ich möchte hier einen Thread einrichten, welche sich NUR um Sammelklagen um WDI befasst!
Wer ist dabei?
Wo reicht Ihr die Sammelklage ein?
Wie ist der Ablauf?
Welche Chancen seht Ihr?

Es gibt zigtausende, welche sich auf die Aussagen von Meister Braun verlassen haben.
Viele haben riesen Summen verloren!

Deshalb wäre eine Sammelklage schon sinnvoll.
Auch wenn die Chancen wohl sehr gering erscheinen!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45   
1083 Postings ausgeblendet.

15.09.20 22:17

5 Postings, 7 Tage RatsuchendTIlp

Ich habe mich auch bei Tilp angemeldet und verstehe es so:
Für die Klagen gegen EY und andere gibt es einen Prozesskostenfinanzierer, der 20% bekommt ( wovon wäre noch zu klären, kommt auf den Vertrag an).
Wenn man sich mit den von Tilp Übermittelten  Daten einloggt, kann man angeben, ob man eine Rechtsschutzversicherung hat. Die Prüfung einer Deckung übernimmt Tilp. Wenn die Versicherung nicht zahlt, kann man wählen, wie man dann vorgeht, ob man den Finanzierer nimmt.
Aber in jeder Mail von Tilp wird darauf verwiesen, dass das alles sehr lange dauern kann.
Bei mehr als 60.000 Betroffenen, die sich bei Tilp registriert haben, kann man sich vorstellen, was allein die Befüllung der Listen für den Mailversand für Zeit kosten muss.
ALSO RUHE BEWAHREN
Die Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren ist unabhängig von den Klagen zu erstellen. Die macht man entweder selbst, lässt sie Tilp machen, Bei Selbstzahlung, oder die RV zahlt.
Die SdK schätzt, dass Anleger evtl. Zahlungen im einstelligen Prozentbereich erhalten können. Bei Deinen 2300€ lohnt sich eine selbstfinanzierte Forderungsanmeldung wirklich nicht.

 

16.09.20 00:18

2 Postings, 2 Tage WirecardopferBelege


Eine Frage an alle, die Kursverluste beim Insolvenzverwalter melden: Zumindest bei meiner Direktbank gibt es keine physischen Orderbestätigungen (= Papier).

Was reicht ihr also ein? Eigene Ausrucke von euren Transaktionen? Oder fordert ihr Belege bei eurer Bank an? Bin ja wahrscheinlich nicht der einzige, den das betrifft.  

16.09.20 03:29
1

17 Postings, 19 Tage OzymandiasInfos zu Anspruchsgrundlagen gegen EY und Bafin

Es gibt ein paar interessante Veröffentlichungen vom Wissenschaftlichen Dienst des Bundestages zu den Anspruchsgrundlagen gegen Wirtschaftsprüfer und Bafin.
Kann leider Links reinstellen, sollte aber auch so aufzufinden sein.

Die Haftung von Vorstand, Aufsichtsrat und Wirtschaftsprüfern gegenüber Aktionären
WD 7 -3000 -082/20
8. Juli 2020

"Die Angaben des Mandanten bzw. der Geschäftsführung darf der Prüfer grundsätzlich ungeprüft zugrunde legen, muss allerdings Verdachtsmomenten für Manipulationen und Unterschlagungen konsequent nachgehen"

Amtshaftungsansprüche gegen die BaFin im Fall Wirecard AG?
Aktenzeichen: WD 4 - 3000 - 087/20 und WD 3 ? 3000 ? 169/20
13. August 2020

"Fälle der fehlerhaften Bilanzkontrolle wurden bislang von der Rechtsprechung bezüglich möglicher Amtshaftungsansprüche gegen die BaFin noch nicht entschieden."

 

16.09.20 06:00

415 Postings, 74 Tage MeimstephAlles anders

Die Moskauer ?Versija? glaubt, dass der Geheimdienst-Skandal rund um Marsalek und Wirecard erst anrollt: ?Wir sehen nicht das Ende, sondern den Anfang einer großen Spionage-Geschichte von letztendlich größerer Bedeutung als die Affäre um den NSA-Überläufer Snowden.? Und möglicherweise stecken Teile der österreichischen Politik mittendrin in dieser Affäre.

die zerschlagung von wdi muss gestoppt werden , bis hintergründe geklärt sind!


https://zackzack.at/.../marsalek-verbindung-zu-omv-chef.../  

16.09.20 10:20

7 Postings, 89 Tage ByteRipperHilfe!

Hallo zusammen,

in der ersten Email von TILP wurde angekündigt, dass man im Onlineformular zur Beauftragung der Kanzlei zwischen den Finanzierungsoptionen Eigenfinanzierung, Prozesskostenfinanzierer und Rechtsschutzversicherung wählen kann.

Bin ich der einzige, bei dem im Onlineformular keine Auswahlmöglichkeit existiert?
Ich habe bereits vor 3 Wochen auf die fehlende Auswahlmöglichkeit sowie einen Fehler bei der Berechnung der Schadenshöhe (300 EUR zu hoch angesetzt) hingewiesen, bis heute jedoch keine Antwort erhalten. Ohne eine Rückmeldung hierzu mag ich auch die schriftliche Mandatierung nicht losschicken.

Mein Schaden beläuft sich auf rund 12.000 EUR und ich würde das gerne über den Prozesskostenfinanzierer laufen lassen, um dem schlechten Geld nicht noch gutes hinterher zu werfen.


Eine andere Frage:
Habt Ihr die Anmeldung zur Insolvenztabelle selbst gemacht oder auch über TILP laufen lassen?  

16.09.20 11:41

437 Postings, 3370 Tage mrymenSammelklage wo?wie? Blickt einer durch?

Hallo.
Irgendwie steige ich da gerade bzgl. Klage gegen EY oder WDI mit mehr durch.
Viele bieten ja eine Sammelklage an.
DSW kostet zumindest Migliedschaft. Meine RS z.B. deckt Klage nicht ab!
Tilp und LitFin soll angeblich komplett kostenlos sein, da es über einen Prozessfinanzieren läuft, und dieser bei Erfolg
einfach zig% vom erstatteten Betrag nimmt.

Ist das nun wirklich so?
Und reicht es, nur alle Kauf und Verkaufbeläge einzusenden.
Betrag von 10.000E kommt bei mir schon zusammen.

Wer hat hier wirklich verbindliche Infos?
Danke  

16.09.20 11:59

6995 Postings, 1192 Tage hardyleinDa Jaffe auch gegen EY klagen wird,

bleibt für die Aktienanleger wenig übrig.  

16.09.20 12:00

700 Postings, 978 Tage Geldschauflermrymen

Deine Frage kommt fast jeden Tag. Du solltest etwas hier zurückblättern, dann wiest du fündig. Wenn es um 10k geht, wirst du die Zeit bestimmt aufbringen können.  

16.09.20 12:02

437 Postings, 3370 Tage mrymenHardylein: Falls Sammelklage wirlich

für die Kleinanleger kostenlos wäre (durch Prozessfinanzierer), dann hätte man ja nichts verloren...
Ich glaube auch nur zu 1%, dass es für uns nichts gibt.
Doch wenn keine Kosten entstehen, ist nix zu verlieren...
 

16.09.20 12:02

700 Postings, 978 Tage GeldschauflerZu tilp

Ich glaube die sind total überfordert mit ihren 60000 Mandanten. Habe bis heute keine Schadensberechnung erhalten. Zudem wurde bei meiner RSV keine Deckungsanfrage gestellt (das war vor 2 wochen).  

16.09.20 13:47

2 Postings, 2 Tage WirecardopferBelege

Nochmals die Frage, welche Belege oder Ausdrucke reicht ihr ein, wenn das Depot bei einer Onlinebank ist?  

16.09.20 14:13

26 Postings, 139 Tage Zukunft 2020ByteRipper

Ruf doch einfach dort an.Das hätte Wp. auch mal machen können  

16.09.20 14:15

6995 Postings, 1192 Tage hardylein@wirecardopfer

da heißt es wühlen, wühlen, wühlen. Rauspicken aus Abrechnungen. Papierform/Digital,?  

16.09.20 14:17

6995 Postings, 1192 Tage hardyleinGesetzt den Fall,

Jaffe lehnt den Antrag ab, braucht ihr dann einen RA um nachlegen zu können. Denn ich denke, Jaffe wird solange ablehnen müssen, bis ein Urteil gegen WCD vorliegt.  

16.09.20 15:03

1 Posting, 3 Tage rené23Schadenshöhe berechnen für Aktienanleihen

Ist jemand mit von euch mit Aktienanleihen betroffen? Ich würde mich freuen, falls Ihr aufzeigen könnt, wie man die Schadenshöhe berechnet. Dann muss ich diesen Service nicht extra über die Kanzlei buchen :)  

17.09.20 00:27

2128 Postings, 1164 Tage Bullish_Hopemrymen

Für meinen Teil warte ich noch ab da ich bzgl. meiner RS-Versicherung von TILP noch nichts gehört habe.
Denke aber da kommt keine Zusage,
Zu deiner Frage mit TILP w. Prozesskostenfinanzierung du hast kein Kostenrisiko und zahlst im Erfolgsfall 20%- hier der Stand per 1.9.2020:


4. Aktueller Stand unserer Gespräche mit dem Prozessfinanzierer Therium


Die Finanzierung der Vertretung im Insolvenzverfahren scheidet für Therium aus, dagegen hat Therium unserer Kanzlei gegenüber nunmehr  die Zusage erteilt, ein Vorgehen gegen EY im Rahmen des Musterverfahrens nach dem KapMuG gegen eine Erlösbeteiligung von 20% zu finanzieren. Dabei übernimmt Therium vollständig die erforderlichen Kosten und erhält im Gegenzug im Falle des Erfolgs (und nur dann) nach Abzug dieser Kosten eine Erlösbeteiligung von 20 %, in der eine eventuell anfallende USt. bereits enthalten ist.

 

17.09.20 00:36
2

17 Postings, 19 Tage OzymandiasRSV

Bei der RSV ist es im Prinzip ganz einfach herauszufinden, ob die Geschichte gedeckt ist oder nicht.
Zwischen ca. 2008 und 2010 wurde Rechtschutz für Kapitalanlagen aus den neuen Verträgen entfernt.
Hat man eine ältere RSV dürfte es in der Regel dabei sein.

Im Zweifel einfach kurz selber in seinem Vertrag nachschauen.  

17.09.20 01:22

6995 Postings, 1192 Tage hardyleinTherium ist kein deutsches Unternehmen

Sollten die die Gerichtskosten nicht an die Gerichte abführen , müsst ihr selber zahlen.
Oder sehe ich das falsch?  

17.09.20 20:22
1

1 Posting, 1 Tag jugoTILP

Ich habe mich bei TILP angemeldet, werde jedoch aus den Kostenübersichts-Tabellen nicht so ganz schlau. Selbst wenn ich mich dafür entscheide über den Prozessfinanzierer zu gehen, müsste ich zwar nicht die Gerichtskosten tragen, jedoch aber die TILP Rechtsanwaltskosten (RVG). Verstehe ich das richtig? Das macht ja bereits den Großteil der Kosten aus...  

17.09.20 22:17

4941 Postings, 5146 Tage brokersteveKann nicht sein.. verstehst du falsch

17.09.20 22:43
1

10 Postings, 1 Tag TrollithebestZockt doch!

hollt eure vetluste wieda back!!! :))
Mega Zock Aktie!!!  

18.09.20 07:30

715 Postings, 1178 Tage Flash88gibt es eine frist bis wann

Man die Unterlagen eingereicht haben muss? Oder hat man später einfach Pech gehabt wenn man zu spät kommt?  

18.09.20 10:57

6995 Postings, 1192 Tage hardylein26.10.

18.09.20 13:57

2 Postings, 3626 Tage capabeneUS Class action - WIRECARD

Mit ein paar Klicks kann man hier (ggf zusätzlich) teilnehmen.
Kann nicht schaden.

Sammelklage der WIRECARD  (ISIN DE0007472060)
Sehr geehrter Kunde
Aktionäre der oben erwähnten Gesellschaft, welche die Aktien zwischen dem 17.08.2015 und 24.06.2020 gehalten
haben, können sich an einer Sammelklage im folgenden Land beteiligen: USA
Die notwendigen Unterlagen können bei folgender Adresse angefordert werden:
ADMINISTRATOR:
LAURENCE ROSEN, ESQ.
PHILLIP KIM, ESQ.
THE ROSEN LAW FIRM, P.A.
275 MADISON AVENUE, 40TH FLOOR
NEW YORK, NY 10016
Telefon: (212) 686-1060, (TOLL FREE: (866) 767-3653)
Web: WWW.ROSENLEGAL.COM
Email: LROSEN@ROSENLEGAL.COM, PKIM@ROSENLEGAL.COM, CASES@ROSENLEGAL.COM  

18.09.20 14:01

147 Postings, 331 Tage JannahHerrlich

Im Ehemaligen Forum wächst die Verzweiflung der Bettelkönige. Keiner mag sie, die Antwort des Herrn Binding an einen User dort spricht Bände.

Und die Petition läuft richtig gut. Schon 111 von 50.000 nötigen Stimmen.

Ja, das öffentliche Interesse ist wirklich ganz enorm :))

Fazit wie immer : KEIN Entschädigungsfonds (gut so), nur leider weiterhin viel Energieverlust der Bettelkönige anstatt sich den schönen Seiten des Lebens zu widmen.

Wünsche ein wunderschönes sonniges Wochenende!  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
43 | 44 | 45 | 45   
   Antwort einfügen - nach oben