SARS-SEUCHE Zahl der Infektionen weit höher

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.04.03 16:55
eröffnet am: 16.04.03 16:41 von: Peet Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 16.04.03 16:55 von: Peet Leser gesamt: 231
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.04.03 16:41

Clubmitglied, 6440 Postings, 7513 Tage PeetSARS-SEUCHE Zahl der Infektionen weit höher

SARS-SEUCHE IN CHINA

Zahl der Infektionen weit höher, als offiziell angeben


Die chinesische Regierung verschweigt nach wie vor das ganze Ausmaß der SARS-Krankheit in Chinas Hauptstadt Peking. Das Gesundheitsministerium hat die Öffentlichkeit belogen, als es vor wenigen Tagen erklärte, auch die Fälle in den Militärhospitälern gingen in die offizielle Statistik ein.

AFP/DPA

Pressekonferenz der WHO-Experten: Zum Schweigen verurteilt


Mit dieser Lüge haben die Behörden, die bereits verspätet auf die tödliche Krankheit reagiert hatten, die Chance verspielt, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen. Das ist das bittere Fazit, das ein Inspektionsteam der Weltgesundheitsorganisation am Mittwochnachmittag in der chinesischen Hauptstadt bei einer Pressekonferenz zog. Die Experten hatten in den vergangenen vier Tagen neun Krankenhäuser inspiziert - darunter die Armeehospitäler 301 und 309 - und mit Medizinern und Patienten gesprochen.

Ziel sei es unter anderem gewesen, verschiedenen Gerüchten über die Verbreitung des tödlichen Virus in der Stadt nachzugehen, erklärten die Delegationsmitglieder. Ärzte hatten vertraulich berichtet, dass die offizielle Zahl der an der atypischen Lungenentzündung Infizierten und Gestorbenen nicht der Wahrheit entspricht.

Bei den Inspektionen stellte sich heraus, wie der WHO-Chefrepräsentant in China, Henk Bekedam, erklärte, "dass es Fälle gibt, die nicht offiziell berichtet wurden". Denn die Militärkrankenhäuser würden - anders als der Vize-Gesundheitsminister erst jüngst behauptet hatte - keine Daten über SARS-Infektionen veröffentlichen. Bekedam bezeichnet das, als "ein klares Problem." Es sei nun höchste Zeit, mit dem "Aufbau von Vertrauen zu beginnen".

 
REUTERS

Bewohnerinnen in Guangzhou: Besonders viele Erkrankungen traten in der Provinz Guangdong auf


Die WHO-Mannschaft sei über die in Militärhospitälern erhaltenen Daten zum Schweigen verurteilt worden, berichtete Bekedam. Ihr sei erklärt worden, dass die Veröffentlichung von "detaillierten Informationen" vom Verteidigungsministerium genehmigt werden müsse. Damit erweisen sich alle Versprechen Pekings, mehr Transparenz über die Lage zu zeigen, als Makulatur.

Die WHO appellierte an die chinesischen Offiziellen, so schnell wie möglich das Melde- und Überwachungssystem zu verbessern. Der Frankfurter Virologe Wolfgang Preiser sagte: "Das Meldesystem muss sofort verbessert werden." "Das, was bis jetzt passierte, ist nicht gut genug", fasste es Bekedam zusammen.

Nach Berichten der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua waren bis zum 15. April im Reich der Mitte 1435 Menschen erkrankt, 64 davon starben. In Peking wurden bislang 37 Fälle diagnostiziert, vier Personen erlagen der neuen Krankheit.

Ein Pekinger Mediziner sprach dagegen von insgesamt 300 bis 400 Fällen allein in der chinesischen Metropole. WHO-Repräsentant Alan Schnur schätzte die wahre Zahl der in Peking Erkrankten vor Journalisten auf "100 bis zu 200". Bei über 1000 Menschen könnte der Verdacht aufgetreten sein, dass sie sich mit dem Coronavirus angesteckt haben.

Die WHO sei zudem "besorgt" über die Lage in den Provinzen sagte Bekedam. SARS-Fälle sind bisher außer in Peking und Shanghai in sieben Regionen aufgetreten. Es sei fraglich, ob die Provinzen personell und finanziell ausreichend ausgerüstet seien, "alle SARS-Fälle zu identifizieren, zu untersuchen und darüber zu berichten".




bye peet

"Der Wald wäre sehr leise, wenn nur die begabtesten Vögel singen würden."

 

16.04.03 16:47

10680 Postings, 7551 Tage estrichGuckst Du auch

http://www.ariva.de/board/160726/thread.m?a=  

16.04.03 16:49

1274 Postings, 7151 Tage roumataSchaut euch mal die richtigen Filme an

Ich halte den Virus für eine tickende Zeitbombe!
Infektion multpliziert sich, da kann sich jeder seine eigene Infektion ausrechnen.

 

16.04.03 16:55

Clubmitglied, 6440 Postings, 7513 Tage Peetja ich gucke

habe die umfrage aber nicht gesehen *peetkauftschnellaktienvonfielmann* - sonst hätte ich es natürlich lieber da reinkopiert, als einen neuen thread aufzumachen - kannst ihn ja da reinstellen und wir lassen diesen hier sterben




bye peet

"Der Wald wäre sehr leise, wenn nur die begabtesten Vögel singen würden."

 

   Antwort einfügen - nach oben