+++ Russisches Flugzeug abgestürtzt +++

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.08.06 16:18
eröffnet am: 22.08.06 15:15 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 22.08.06 16:18 von: BackhandSm. Leser gesamt: 518
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.08.06 15:15

Clubmitglied, 27419 Postings, 5472 Tage BackhandSmash+++ Russisches Flugzeug abgestürtzt +++

+++ Russisches Flugzeug mit 160 Passagieren an Bord in Ukraine abgestürzt +++  

22.08.06 15:17

13393 Postings, 5930 Tage danjelshakeschon das zweite heute... o. T.

22.08.06 15:17

913 Postings, 5130 Tage Ziel_Touaregalle haben überlebt....

wo werden die Toten jetzt beerdigt, in Russland oder der Ukraine??  

22.08.06 15:19

515 Postings, 5236 Tage BestInvestintheWes.Überlebende werden nicht begraben :-P

...aber wo ist nochmal der Motor vom Segelschiff gefunden worden?  

22.08.06 15:20

13393 Postings, 5930 Tage danjelshakeihr habts beide verissen! *looool* o. T.

22.08.06 15:23

 

 

 
Angehängte Grafik:
abst.JPG
abst.JPG

22.08.06 15:30

Clubmitglied, 27419 Postings, 5472 Tage BackhandSmashUnglück in der Ukraine

Unglück in der Ukraine
TU-154 abgestürzt

In der Ukraine ist ein russisches Flugzeug mit 170 Menschen an Bord abgestürzt. Mindestens 30 Leichen seien am Unglücksort im Osten des Landes gefunden worden, teilte das ukrainische Katastrophenministerium weiter mit.

Die Maschine vom Typ TU-154 stehe nördlich der Stadt Donetsk in Flammen.

Das Flugzeug der Gesellschaft Pulkowo Airlines sei vom Süden Russlands nach St. Petersburg unterwegs gewesen. Unter den Menschen an Bord seien zehn Besatzungsmitglieder gewesen.  

22.08.06 15:32

1010 Postings, 5866 Tage spaltershit

Ukraine
Passagierflugzeug mit 170 Menschen abgestürzt
Im Osten der Ukraine ist ein russisches Flugzeug mit 170 Passagieren an Bord abgestürzt. Die Maschine war auf dem Weg vom Schwarzmeerort Anapa nach St. Petersburg. (22.08.2006, 15:16 Uhr)
Kiew - Die Tupolew 154 der Luftfahrtgesellschaft Pulkowo sei auf dem Weg von der Stadt Anapa nach St. Petersburg gewesen, als sie ein Notsignal abgegeben habe, sagte eine Sprecherin des russischen Katastrophenschutzministeriums. Zwei Minuten später sei die Maschine von den Radarschirmen verschwunden.
Das ukrainische Katastrophenschutzministerium bestätigte den Absturz. Der genaue Ort soll in der Ostukraine bei Donezk liegen. Medienberichten zufolge brennt die Maschine noch. Helfer sollen bisher bisher die Leichen von 30 Menschen geborgen haben. (tso/AFP)




 

22.08.06 15:37

Clubmitglied, 27419 Postings, 5472 Tage BackhandSmashheftige Turbulenzen

Als mögliche Unfallursache nannte die Moskauer Flugaufsicht heftige Turbulenzen in der Region.
 

22.08.06 15:45

Clubmitglied, 27419 Postings, 5472 Tage BackhandSmashTASS NEWS

MOSCOW, August 22 (Itar-Tass) -- The crash scene of a Tu-154 jetliner of Pulkovo Airlines and 30 bodies have been found near Donetsk in Ukraine, a source at the Russian Emergency Situations Ministry told Itar-Tass.

The Tu-154 was en route from Anapa to St. Petersburg when disappeared from radar screens in Ukraine. The crew sent a May Day signal at 3:37 p.m. Moscow time, and the plane disappeared from radar screens at 3:39 p.m.

The jetliner was carrying 160 passengers and ten crewmembers.

zum Glück mache ich nicht in Russland Urlaub, da passiert das öfter,...
wenn man sich die Witze oben anschaut !  

22.08.06 16:18

Clubmitglied, 27419 Postings, 5472 Tage BackhandSmashweitere News dazu

Die Besatzung der Maschine habe vergeblich versucht, das Flugzeug notzulanden. Doch das Fahrwerk habe sich nicht geöffnet, sagte eine Ministeriumssprecherin. An Bord waren nach ersten Angaben 160 Passagiere, darunter sechs Kinder, und zehn Besatzungsmitglieder. "Um 15.37 Uhr Moskauer Zeit kam ein SOS-Signal von dem Flugzeug", sagte die Sprecherin. "Um 15.39 verschwand es von den Radarschirmen." Die Moskauer Flugaufsicht nannte heftige Turbulenzen in der Region als mögliche Unfallursache.

Die Tupolew befand sich auf dem Flug PLK 612 aus dem russischen Badeort Anapa am Schwarzen Meer nach St. Petersburg. Die TU-154 gehört der Fluggesellschaft Pulkovo in St. Petersburg.


Arbeitspferd Tupolew

Die alternden Passagierflugzeuge der Marke Tupolew sind bis heute im Luftverkehr auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion stark vertreten. Die größere dreistrahlige Tupolew-154, das erste moderne Mittelstreckenflugzeug sowjetischer Bauart, absolvierte den Jungfernflug 1968.

Die Maschine ist normalerweise für 164 Passagiere ausgerüstet und im Grundmodell 47,9 Meter lang. Die modernisierte Tu-154 M mit einem Vier-Mann-Cockpit erreicht eine maximale Reisegeschwindigkeit von 950 Kilometern pro Stunde. Die Reichweite beträgt maximal 6600 Kilometer.
 

   Antwort einfügen - nach oben