Rundfunkbeitrag (GEZ) - Meinungen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 01.05.18 17:40
eröffnet am: 01.05.18 17:40 von: ZiegelMauer Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 01.05.18 17:40 von: ZiegelMauer Leser gesamt: 355
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

01.05.18 17:40

2 Postings, 807 Tage ZiegelMauerRundfunkbeitrag (GEZ) - Meinungen

Hier können wir über dieses Thema Rundfunkbeitrag (GEZ) diskutieren.

https://www.hna.de/wirtschaft/...ie-dann-rechnen-muessen-9817861.html

"GEZ"-Verweigerer fliegen auf, denn die Einwohnermeldeämter übermitteln Daten an den Beitragsservice des Rundfunkbeitrags. Stichtag ist der 6. Mai 2018. Womit müssen Nichtzahler rechnen?"

"Welche persönlichen Daten werden an den Beitragsservice weitergegeben?

Die Einwohnermeldeämter teilen dem Beitragsservice für alle volljährigen Personen Angaben zu Name, Doktorgrad, Familienstand und Geburtsdatum mit, außerdem die Meldeadresse und den Tag des Einzugs in die Wohnung. Widersprechen kann man der Datenübermittlung nicht, weil sie durch ein Gesetz beschlossen wurde. "


Jetzt verstehe ich es, warum die es noch in dieser Woche machen möchten.
Siehe mal unter Wikipedia (wir müssen über 100 Sender finanzieren):
Öffentlich rechtlichen Sender
https://de.wikipedia.org/wiki/...ch-rechtlichen_Sender_in_Deutschland

Ich bin für die Abschaffung der Zwangsgebühren.  

   Antwort einfügen - nach oben