RÖSCH! BALD GEHTS LOS !!

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 30.09.02 22:18
eröffnet am: 18.07.00 14:01 von: hartmoney Anzahl Beiträge: 66
neuester Beitrag: 30.09.02 22:18 von: Idefix1 Leser gesamt: 11680
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

18.07.00 14:01

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyRÖSCH! BALD GEHTS LOS !!

14. Juli 2000

Die erste vollautomatische HighTech-Produktionsanlage der Rösch AG Medizintechnik ist am Produktionsstandort aufgestellt und
installiert worden - Die Probeläufe sind gestartet

Die Produktionsanlage der Rösch AG Medizintechnik für die vollautomatische Fertigung der Einwegampullen für das
nadelfreie Injektionssystem INJEX? ist fertiggestellt und ist bei der Nypro Kunststofftechnik GmbH in Oldenburg,
Schleswig Holstein, aufgestellt worden.

Die Installation und Probeläufe der ersten Anlage dieser Art weltweit wurden vor Ort begonnen und sollen planmäßig im
Juli 2000 abgeschlossen werden. Die Zertifizierung nach ISO 9000 wurde ebenfalls initiiert, die Validierung soll am 17. Juli
2000 starten.

Diese Produktionsanlage wird mit einer Kapazität von bis zu 2,7 Millionen Ampullen monatlich und etwas später in Höhe
von bis zu 6 Millionen Ampullen monatlich die Engpässe, die höhere Umsätze des INJEX? -Systems bisher nicht
ermöglicht haben, beheben. Bis dato war das Unternehmen abhängig von den geringen Lieferkapazitäten des US
Unternehmens Equidyne Corp. Vergleichsweise standen dem Unternehmen seit Januar 2000 bis dato nur ca. 320.000
Ampullen zur Verfügung, die bisher die Aktivitäten des Unternehmens stark eingeschränkten und nur den Vertrieb einer
begrenzten Anzahl von INJEX(TM)-Systemen erlaubten.

Der Einkaufspreis bzw. die Herstellungskosten werden drastisch gesenkt. Dadurch wird erstmals eine wirtschaftliche
Ampullen-Produktion möglich.

Die Rösch AG Medizintechnik kann damit rechtzeitig zum am 01.08.2000 beginnenden neuen Geschäftsjahr das geplante,
aggressive Marketing für den Vertrieb im Bereich Diabetes starten. Für den Abschluss weiterer Vertriebsverträge in
Europa wird damit produktionstechnisch die Grundlage geschaffen. Das gilt auch für die vielversprechenden
Verhandlungen mit der Pharmaindustrie.  
Seite: 1 | 2 | 3  
40 Postings ausgeblendet.

16.10.00 23:22

492 Postings, 7362 Tage teleboerseRösch - Verkaufen: HSBC Trinkaus & Burkhardt

vom 16.10.2000Rösch ? Verkaufen


Die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt raten zum Verkaufen der Rösch-Aktien, erwarteter Kurs: 20 ?.

Rösch: Annual report

(Current/target price: EUR51/EUR20)

Key points

* Sales EUR4.4m (e: EUR4.4m)

* Net loss ?EUR3.8m (e: ?EUR4.2m)

* Other news: Norwegian health insurer grant reimbursement of needle-free Injex system

Commentary

As we expected, Rösch reached significantly lower sales figures than those expected at the beginning of the year because of the delay in production of the ampoules to be used with the Injex systems. Due to the change in business model (instead of selling the Injex at a high price and the ampoules at a low price the company now plans to sell the Injex at half the original communicated price while selling the ampoules at a higher price) we have recalculated our estimates as indicated above. While the sales figures are in line with our revised estimates, the net loss is slightly less than we had expected due to the delay in the start of production (therefore a delay in investment) for the ampoules depreciation was lower and interest income was higher than expected. The news from the Norwegian health insurance is positive although not significant. Until now Norway is the only market where the Injex system is reimbursed. In the Netherlands the Injex ampoules are reimbursed leaving the patient with the burden to buy the rather expensive device from his own money. For other markets (including the important German market) no reimbursement agreement could be achieved until now.

Conclusion

The annual results are in line with our (low) expectations?no negative surprise here. The reimbursement by Norwegian health insurers is a positive but not a crucial signal for the success of the Injex system?no positive surprise here. Our recommendation remains a Sell.


Nur als Vergleichsmoment
Gruß
teleboerse
 

17.10.00 01:25

62132 Postings, 7520 Tage KickyJahresergebnis minus 1,8 Millionen- 0,38/Aktie

Berlin (vwd) - Die Rösch AG Medizintechnik, Berlin, hat im Geschäftsjahr 1999/2000 (31. Juli) ein DVFA-Ergebnis je Aktie von minus 0,38 EUR erzielt. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, belief sich das Jahresergebnis nach DVFA/SG auf minus 1,804 Mio EUR. Da Rösch im Vorjahr auf Grund der Umstellung der Berichtsperiode ein Rumfgeschäftsjahr eingelegt hatte, ist eine Vergleichbarkeit nicht gegeben. Von Januar bis Juli 1999 hatte Rösch ein DVFA-Ergebnis je Aktie von minus 0,44 EUR und ein Jahresergebnis nach DVFA/SG von minus 436.000 EUR erwirtschaftet.


+++ Christian Streckert


vwd/12/12.10.2000/ces/nas

 

27.10.00 15:57

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyes geht weiter...

Ad hoc Mitteilung gemäß § 15 Abs. 4 WpHG

Kostenübernahme für das INJEX(tm)-System durch die Krankenkassen in Norwegen

Die Rösch AG Medizintechnik (WKN 529140), Berlin, gibt bekannt, dass die norwegische Reichssozialversicherung die Kostenübernahme sowohl für das INJEX(tm)-System an sich als auch für das vollständige Zubehör und das Verbrauchsmaterial bestätigt hat.
In den Niederlanden werden bereits seit Mai 2000 die Kosten für das INJEX(tm) Verbrauchsmaterial erstattet, so dass die Diabetiker dort lediglich die einmaligen Kosten für das Starter-Set tragen müssen.
Damit ist Norwegen das zweite Land, in dem Krankenkassen die Kosten für das nadelfreie Injektionssystem INJEX(tm) im Diabetesmarkt übernehmen.
Auf Veranlassung der norwegischen Krankenkassen werden insulinpflichtige Diabetespatienten ab sofort durch Diabetologen, Endokrinologen sowie Fachpersonal landesweit in Krankenhäusern, Kliniken und Schwerpunktpraxen in der Anwendung des INJEX(tm)-Systems geschult.
In Norwegen wird das INJEX(tm)-System über Helsevekst engros AS, Drammen, vertrieben, die eine Exklusivvereinbarung für den Vertrieb im norwegischen Diabetesmarkt mit der Rösch AG Medizintechnik hat.
Seit der Kostenreduzierung für das INJEX(tm)-Starterset ab September 2000 ist auch seitens der deutschen Krankenkassen eine erhöhte Bereitschaft zur Kostenübernahme vorhanden, da auf dem neuen preislichen Niveau die kosten- und zeitintensive Einzelfallprüfung durch die Krankenkassen in der Regel entfällt. Eine Entscheidung zur generellen Kostenübernahme in Deutschland ist bisher nicht erfolgt.
Das INJEX(tm)-System des Berliner Herstellers Rösch AG Medizintechnik ermöglicht eine schmerzarme subkutane Verabreichung von Medikamenten ohne Nadel und zeichnet sich gegenüber anderen Systemen insbesondere durch seine Handlichkeit und Anwenderfreundlichkeit aus. Der hauptsächliche Anwenderkreis des INJEX(TM)-Systems sind Diabetiker, die sich zum Teil bis zu sechsmal täglich Insulin verabreichen müssen. Weitere Anwendungsgebiete sind u. a. Wachstumshormone, Thromboseprophylaxe, Lokalanästhesie in der Chirurgie und Zahnmedizin, Impfungen, Krebsnachsorge sowie Desensibilisierung in der Allergiebehandlung.

 

Weitere Informationen:
Roesch AG Medizintechnik
Buckower Damm 114, 12349 Berlin
Telefon  0 30 / 66 79 15 - 37
Telefax  0 30 / 66 79 15 - 66
Email: vorstand@roesch-ag.de
Internet: www.roesch-ag.de
 

27.10.00 16:04

998 Postings, 7280 Tage pottiwer Kurse über 35 nicht zum Verkauf nutzt...

ist dumm !
Dümmer als die Metabox und Infomatec Aktionäre....  

27.10.00 16:13

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneysolltest mal die Kauforders betrachten..

Roesch findet mehr und mehr Zuspruch auf institutioneller Hinsicht .Sich bei Roesch nur auf ein Produkt fixieren , dass hier wie ROJEX hier im Board als schlecht gewertet wird , hat meines Erachtens von Aktien bzw. Firmen keine Ahnung!
Zu Potti!
Es wurde für Rösch ein KZ von 20 E ausgesprochen und seit dieser Zeit ist sie bis auf 64 E gestiegen.Irgendwelche KZ wie 35 E als Verkauf zu propagieren halte ich für , bitte nicht persönlich nehmen , für absolut kleinkariertes Denken.
Aber freut mich für DICH , dass Du nicht bei metabox oder Infomatec dabei warst...  

27.10.00 16:18

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyweiterer Input!


15. Oktober 2000 EURO am Sonntag:

Experten von "Euro am Sonntag" bewerten die Aktie positiv . Das Papier habe sich seit dem Tiefststand vom August fast verdoppelt, im September sei eine Konsolidierung in Form eines Dreiecks erfolgt, so daß die Aktie davor stehe nach oben auszubrechen.
Kaufsignale seien da, wenn die 60-Euro-Grenze überschritten sei. Nach Durchbrechen dieser Widerstandszone bei 72 Euro, sei der Weg auf die Höchststände von 100 Euro wieder frei.




10/12./13. Oktober 2000 Bankgesllschaft Berlin:
Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin bestätigen ihr Rating bezüglich der Aktie von Rösch mit "Kaufen".

Nach Meinung der Analysten sind die Zahlen im Rahmen ausgefallen. Wie bereits im 9-Monatsbericht erwähnt, sei der Verlust auf die Verschiebung der Produktionsaufnahme zur Herstellung der Ampullen zurückzuführen. Das Problem sei mit der Inbetriebnahme der neuen Produktionslinie behoben. Das operative Ergebnis läge leicht über ihrer Schätzung von -2,4 Mio. Euro, weil sie einen höheren Materialaufwand aufgrund der Verzögerung bei der Produktionsaufnahme geschätzt haben.

Alles in allem sehen die Analysten keine Veranlassung ihre Anlageempfehlung zu ändern.

 

12. September 2000 Bankgesllschaft Berlin:
Die Analysten der Bankgesellschaft Berlin stufen die Aktien der Rösch AG Medizintechnik mit "kaufen" ein.

Das Unternehmen befasse sich mit der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von medizintechnischen Produkten und Anwendungen. Man habe Rösch in einer Unternehmensstudie erstmals ausführlich dargestellt und bewertet.

nachzulesen: http://www.aktienresearch.de/analysen/...p?SegmentNr=2&AnalyseNr=2461

 

27.10.00 16:20

21160 Postings, 7741 Tage cap blaubärHi Potti Du hast recht

Im Chart sieht man deutlich die R.A.U.S.Formation
blaubärchartgrüsse  

27.10.00 16:21

302 Postings, 7437 Tage goldeselRösch! Bald geht`S los!

  Nachfolger von Plasmaselect und Girindus.

An hartmoney: Hallo Herr Riggers sind sie`s,...  

27.10.00 16:24

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyach noch was für died interessiert...

LIVE CHAT aufgenommen am 19.10.00  
 

(Moderator wallstreetonline) Herzlich Willkommen im IR-Chat der Rösch AG.
(Moderator wallstreetonline) Heute wird der Vorstand der Rösch AG Eure Fragen beantworten.
(Moderator wallstreetonline) Das wallstreet:online Team wünscht allen Investoren einen schönen Abend.
(Moderator wallstreetonline) Los geht?s.


Serang: Wie sieht es mit den zulassugen aus?
(Moderator CEORöschAG) injex und rojex haben EU-Zulassung nach dem Medizinproduktegesetz für die subkutane Injektion von Arzneimitteln.


Zorro: Wie war denn die Expo Pharm Köln
(Moderator CEORöschAG) Wie immer auf den Messen in diesem Jahr - große Nachfrage nicht nur nach INJEX sondern erstmals zur ExpoPharm auch zur nadel- und blutfreien Blutzuckermessung.


Zorro: Gratulation zur Umpazierung der Aktien der Equidyne
(Moderator CEORöschAG) Danke, es war uns ein Vergnügen!


Serang: Kommt denn auch noch eine Zulassung für im.Injektion?
(Moderator CEORöschAG) Nein, die sogenannte Jet-Injektion ist nach unserer Meinung nicht geeignet für intramuskuläre Injektionen. Das Potenzial des großen subkutanen Marktes ist gewaltig.


Zorro: Wann ist denn mit der Einführung des "Pflasters " zu rechnen?
(Moderator CEORöschAG) Ende 2002/Anfang 2003. Wir planen das nadelfreie Blutzuckermesssystem über Kooperationen mit der Pharmaindustrie zu vermarkten und profitieren dann vernünftigerweise von deren Marketingpower.


AngstvorNadeln: Haben sie neue Inovative Produkte in der Pipeline ?
(Moderator CEORöschAG) Seit dem IPO haben wir unser Produktprogramm um das Projekt nadelfreie Blutzuckermessung erweitert und sicherlich für eine gute Substitution im Markt der Blutzuckermessstreifen sorgen kann, das weltweit ein Marktpotenzial von mehreren Milliarden US Dollar haben kann. Weitere Projekte sind in der Pipeline, können aber aus verständlichen Gründen an dieser Stelle nicht offengelegt werden.


JustusH: Was tut sich auf ihrer Innovationsplatform aktuell, sind neue produktreife Ideen zu erwarten?
(Moderator CEORöschAG) dito


JustusH: Stimmt es, daß es bereits vereinzelt deutsche Krankenkassen gibt, die den Injektor ersetzen?
(Moderator CEORöschAG) JA!


JustusH: Spührt man die Injex Applikation, oder genauer wie kann man sich das Gefühl vorstellen?
(Moderator CEORöschAG) Der erste wichtige Moment für den Patienten liegt darin, dass er keine Nadel sieht. Die Injektion selber verläuft meist vollständig schmerzfrei, ggf. kann man von einem leichten Druckgefühl sprechen.


radzioch: wo sehen sie den kurs der aktie in den nächsten 6 monaten?
(Moderator CEORöschAG) Auf dem richtigen Niveau. Wir bringen Leistung und der Markt wird sie beurteilen, indem er jeden Tag einen neuen Kurs stellt. Wir machen generell keine Angaben zu Kurspotenzialen.


AngstvorNadeln: Wie hoch ist der Druck mit dem "eingestochen" wird ?
(Moderator CEORöschAG) kräftige 300 bar, die der Patient nicht spürt.


Zorro: Sind sie der echte CEO? wie ist der Kurs auf der Krawatte?
(Moderator CEORöschAG) Erstens: Ich bin der echte CEO mit der echten Krawatte mit einer Kursangabe von 64,30, der am ersten Börsentag erreicht werden konnte.


AngstvorNadeln: 300 Bar wow und wie groß ist die Öffnung durch die "eingestochen" wird ?
(Moderator CEORöschAG) 0,17 mm


BrokerJens: Gibt es schon ein Feedback von Pharmaunternehmen(welche) in Bezug der Verwendung der INJEX-bzw. ROJEX-Systeme und können wir noch in diesem Kalenderjahr mit Vertragsabschlüssen mit der Pharmaindustrie rechnen??
(Moderator CEORöschAG) Das Interesse der Pharmaindustrie ist sehr groß. Wir haben mit den Pharmaunternehmen verschiedene Tests erfolgreich beendet und wir sind fest von erfolgreichen Vertragsabschlüssen überzeugt. Wir können dsbzgl. aber keine Zeitangaben machen. Jede Zeitangabe hier würde für uns zu sehr zu spekulativen Erwartungen führen. Wir werden Verträge melden, wenn sie auf Papier unterschrieben sind und die Tinte trocken ist.


Chiara: wieviele Mitarbeiter haben sie?
(Moderator CEORöschAG) 64 im Konzern


AngstvorNadeln: hallo. Dank Ihrer Firma brauche ich jetzt keine Angst mehr zu haben DANKE
(Moderator CEORöschAG) Wir freuen uns auf weitere Anwender, die sicherlich so zufrieden sein werden wie Sie!


snowball: Wer ist die Hauptsächliche Zielgruppe des Injex, und wie wollen Sie diese erreichen?
(Moderator CEORöschAG) Die Zielgruppe liegt nicht nur in der Diabetes sondern sie liegt besonders in den vielfältigen anderen Anwendungsbereichen, wie Zahnmedizin, Impfungen, Lokalanästhäse, Thromboseprophylaxe und, und, und ...


Serang: Viele Ärzte wissen gar nichts von der Jet-Injektion und ihre Vorteile,wie werden Sie das ändern?
(Moderator CEORöschAG) Zum Glück ist das Thema "Spritze ohne Nadel" ein Thema, das die Presse sehr gerne aufgreift und entsprechend an potenzielle Anwender heranträgt. Wir haben unseren eigenen Außendienst, der die Zielgruppen im Direktvertrieb abdeckt und ein kleiner Tipp an dieser Stelle: Am Sonntag können Sie auf Pro7 in Welt der Wunder einen Beitrag zu INJEX beim Einsatz in der Zahnarztpraxis ansehen.


Highflyer1: Schreibt das Unternehmen bereits schwarze Zahlen? Wenn nicht, ab wann wird das vorraussichtlich der Fall sein? Danke
(Moderator CEORöschAG) Wir haben im August unsere Planzahlen veröffentlicht, die nur noch einen monatlichen Verlust bis April 2001 ausweisen. Wir dürfen darauf verweisen, dass unsere Burnrate sehr gering ausfällt. Bei uns wird kein Geld "verbrannt".


Zorro: Sind die Verkaufszahlen des INJX nach der Preissenkung angestiegen?
(Moderator CEORöschAG) JA!


AngstvorNadeln: Worauf bauen sie Ihr Geschäft noch auf außer auf die Spritze mit ohne Nadel ?
(Moderator CEORöschAG) Gute Frage. Wir sind keineswegs eine Ein-Produkt-Firma. Neben dem Thema "Spritze ohne Nadel" haben wir schon das neue Thema blutfreie Blutzuckermessung genannt und das Unternehmen ist seit 10 Jahren in der traditionellen Medizintechnik in Spezialmärkten tätig, in den alleine in diesem Jahr 7 Millionen Euro Umsatz erzielt werden sollen.


cmbb74: In wieweit wird Ihrer Meinung nach das Ende der Lockoff-Periode den Kurs beeinflussen?
(Moderator CEORöschAG) Das gesetzliche Lock-up ist bereits im August abgelaufen und wurde unserer Meinung nach problemlos und gut gemanagt - der Kurs ist seit dem fast durchgehend auf positivem Weg.


Tacheles: Das freut mich als Aktionär das sie nicht nach der Deviese BURN TO BE WILD vorgehen.
(Moderator CEORöschAG) Starker Kommentar!


Inka: Können die nadellosen Spritzen auch im Rückenbereich angewandt werden ?
(Moderator CEORöschAG) Natürlich! Besonders interessant in der Anwendung der Schmerztherapie mittels Lokalanästhetika.


Kamoush: Ich könnte mir vorstellen, das wenn 300 bar ein Loch in meine Haut drückt, es genauso weh tut, wie mit einer Nadel. Stimmt das ?
(Moderator CEORöschAG) Wir mussten zum IPO genügend Analysten mit INJEX injezieren - wenn das wehgetan hätte, wären wir heute Abend nicht hier mit Ihnen im Chat ...


Zorro: Wer hat die Aktien der Rösch AG von der Equidyne erworben?
(Moderator CEORöschAG) Im Rahmen einer Roadshow in London, wo auch die beiden Wettbewerbsunternehmen Weston Medical und Powderject börsennotiert sind, konnten wir eindrucksvoll die Vorteile der Systeme INJEX und ROJEX darstellen und die generierte Nachfrage war höher als das abgegebenen Aktienpaket der Equidyne.


Hermel: Was ist im Bereich Biotech geplant? Außer getroffene Kooperationen; eventuelle aktive Beteiligung oder eigene Company?
(Moderator CEORöschAG) Im Bereich Biotech denken wir an Kooperationen und nicht an irgendwelche anderen Möglichkeiten.


Inka: Kann man mit dem nadellosen Injektionssystem auch Homöophatische Spritzen verabreichen ?
(Moderator CEORöschAG) Ja, solange es sich um eine wässrige Lösung handelt.


kiffer: Sind bereits Verträge mit Handelsorganisationen abgeschlossen worden, die größere Stückzahlen abnehmen?
Meldung an den Moderator: Sehr geehrter Herr Rösch, wenn die Nachfrage nach Ihren Aktien so hoch ist, warum kaufen diese Fondsmanager nicht über die Börse? Ich meine die Umsätze sind ziemlich niedrig, so daß ich bis jetzt noch keine instituionellen Käufe gesehen habe. Wie erklären Sie sich das und vor allem, wie geht es weiter. Werden in Zukunft Ihrer Meinung nach die Aktienumsätze anziehen?
Meldung an den Moderator: Wann ist mir der Krankenkassenzulassung zu rechnen?
Meldung an den Moderator: Wie viel kostet die Anschaffung einer nadellosen Spritze und wo und wie kann man sie erwerben ?
(Moderator CEORöschAG) Wir haben bereits diverse Verträge im Export gemeldet. In Deutschland arbeiten wir mit den bekannten großen Pharmagroßhändlern zusammen und aktuell bearbeiten wir Anfragen aus dem Dentalfachhandel.


Inka: Wie viel kostet die Anschaffung einer nadellosen Spritze und wo und wie kann man sie erwerben ?
(Moderator CEORöschAG) DM 398,- , in jeder Apotheke in Deutschland erhältlich.


radzioch: Wann ist mir der Krankenkassenzulassung zu rechnen?
(Moderator CEORöschAG) Deutsche Mühlen mahlen immer noch etwas langsamer. Wir rechnen noch mit der Zulassung in anderen europäischen Ländern, bis in Deutschland eine generelle Regelung geschaffen wird.


Chiara: wie wird der Kurs sich entwickeln?
(Moderator CEORöschAG) schauen wir mal ...


Zorro: Warum werden bis zu 1 Mio Ampullen pro Monat an die Equidyne verkauft?
(Moderator CEORöschAG) Es werden keine 1 Million Ampullen aktuell an Equidyne verkauft. Wir verhandeln zur Zeit darüber, weil die Equidyne wegen mangelnder eigener Produktionsstätten abhängig ist von Lieferungen aus Deutschland. Der Verhandlungsstatus ist natürlich deutlich komfortabler, seit dem die Equidyne kein Großaktionär mehr ist.


Knuti2000: Warum hat Ihre Hausbank Trinkaus und Burkhard eine Verkaufsempfehlung mittlerweile 4 mal bestätigt ?
(Moderator CEORöschAG) Fragen Sie bei HSBC nach - wir können die Frage auf gar keinen Fall beantworten, wir weisen hier auf eine Studie der Bankgesellschaft Berlin hin, die ein ganz anderes Kurspotenzial für die Rösch-Aktie ausweist. Wir dürfen Ihnen versichern, dass diese Studie aus unserer Sicht qualitativ hochwertig ist und sehr sauber recherchiert wurde.


kalkül: Wie hoch ist die Marge bei der jetzt produzierten Stückzahl bei der Nadlelosen?
(Moderator CEORöschAG) Ich glaube, man sollte nicht öffentlich seinen Kunden vermitteln, wie viel oder wie wenig man mit seinen Produkten verdient.


Knuti2000: Die positive Seite ist ja die, dass Sie eine Bank gefunden haben, die eine recht ausführliche Kaufstudie veröffentlicht haben. Werden weitere InvestmentBanken folgen mit einer Kaufempfehlung? z.B. SalomonSmithBarney, die ja Ihre Roadshow mit begleitet hat?
(Moderator CEORöschAG) Seit dem Auslaufen des Lock-up haben sich verstärkt Analysten bei uns informiert und wir gehen davon aus, dass weitere seriöse internationale das Coverage aufnehmen.


Zorro: Warum wird der INJX nicht verschenkt?
(Moderator CEORöschAG) Die Option haben wir, aber diese nutzen wir nicht, weil wir im Gegensatz zur Handywelt im Moment Monopolist sind. Allerdings ist Ihre Frage in der Weise angebracht, dass das eigentliche Potenzial in den täglich benötigten Ampullen liegt.


wschw: equidyne jetzt kaufen?#
(Moderator CEORöschAG) Ich hatte auf die Abhängigkeit der Equidyne von der deutschen Ampullenproduktion hingewiesen, ansonsten kein Kommentar.


Knuti2000: Meine vorherige Frage ist offensichtlich untergegangen: Wenn institutionelle Kunden über eine größere Stückzahl gekauft haben, warum ist dann der Börsenumsatz recht dünn? Und was gedenken Sie in der Zukunft gegen diese teilweise recht mageren Börsenumsätze zu tun?
(Moderator CEORöschAG) Umsätze sollten nicht nach Stückzahlen bewertet werden sondern in Euro. Da gehören wir sicherlich nicht zu den Unternehmen mit mageren Umsätzen.


BrokerJens: Die Roesch AG hat eine momentane Marktkapitalisierung von 292.8 Millionen Euro-die Equidyne Corp. aber nur 65 Millionen $-Wissen die Amerikaner das Potenzial von INJEX -Systemen nicht zu schätzen oder werden sich die INJEX-Systeme in den Staaten nicht durchsetzen??
(Moderator CEORöschAG) Die Equidyne läuft in Sachen Vermarktung der Rösch AG weit hinterher und kann das vorhandene Marktpotenzial noch nicht ausschöpfen.


radzioch: Warum kaufen Fonds nach Ihrer Roadshow keine Stücke(ausser den ausserbörslichen)
(Moderator CEORöschAG) Schauen Sie sich die gehandelten Positionen in Stückzahlen an und Sie dürfen davon ausgehen, dass genügend Institutionelle nachkaufen, die es jedoch vernünftiger Weise vorsichtig in kleinen Schritten tun. Was hilft ein Kurs, der heute 30 % springt und morgen wieder 25% sackt?


Knuti2000: Werden Sie ihre Zahlen, sobald Großaufträge veröffentlicht werden, nach oben anpassen? Erwarten Sie in Kürze den ersten Großauftrag der Pharmaindustrie?
(Moderator CEORöschAG) Schauen wir mal ...


Knuti2000: Wollen Sie sich in den USA auch investieren? Oder reicht Ihnen die Zusammenarbeit mit Equidyne aus ?
(Moderator CEORöschAG) Wir haben das weltweite Patent für ROJEX und wir werden ganz sicher das Produkt auch in den USA platzieren.


radzioch: Welche Verwendung-bei fehlender Kassenzulassung-hat die Pharmaindustrie?
(Moderator CEORöschAG) Die Kassenzulassung spielt hier keine Rolle, weil bei vorabgefüllten Ampullen die Ampulle lediglich ein Verpackungsteil für das Medikament darstellt.


BrokerJens: Wie hoch ist die aktuelle Tagesproduktion von INJEX-Ampullen im neuen Werk und wie sieht es mit den künftigen Kapazitäten aus??
(Moderator CEORöschAG) Eine genaue Zahl kann ich Ihnen hier ad hoc nicht geben. Allerdings werden genügend Ampullen entsprechend Bedarf produziert und planen im nächsten Monat erstmalig volle Kapazität von 2,7 Mio. Ampullen zu fahren.


Zorro: Der ROJEX wird also nicht an die Equidyne verkauft?
(Moderator CEORöschAG) Nein. Der ROJEX ist generell ein Produkt, das im Interesse der Pharmaindustrie steht, die weltweite Exklusivitätsrechte wünscht.


Knuti2000: Welchen Markt erwarten Sie sich durch die nadellose Blutzuckermessung?
(Moderator CEORöschAG) Wie gesagt, planen wir die Zusammenarbeit mit einem Pharmaunternehmen, das aktuell im Bereich der Blutzuckermessstreifen tätig ist, die Potenziale können Sie Z.B. in den Geschäftsberichten einer Hoffmann LaRoche, Bayer, Abbot oder Johnson&Johnson nachlesen. Wir hoffen, Ihnen heute Abend genügend Fragen beantwortet zu haben und freuen uns schon heute auf einen nächsten Chat mit Ihnen. DANKE


Zorro: schönen Abend noch und schöne Grüße an Herrn Von Zur Gathen
(Moderator CEORöschAG) Danke!


(Moderator wallstreetonline) Wir danken allen Teilnehmern und wünschen allen einen schönen Abend.


BrokerJens: Vielen Dank für die Antworten!!
Knuti2000: Herzlichen Dank für die kompetente Beantwortung. Ich hoffe dieser Service wird durch Sie öfter wiederholt werden...



 

27.10.00 16:26

998 Postings, 7280 Tage pottitrotzdem, für die Form möchte ich mich

entschuldigen ! wollte nicht persönlich werden !
Wirtschaftswoche heute vom 27.10.2000 ist skeptisch; weiß leider nicht wie
ich den link hier plaziere..

Charttechnisch ist bei 35 Euro aber wieder ein Einstieg (Boden!)möglich !!!  

27.10.00 16:32

21160 Postings, 7741 Tage cap blaubärdas iss das wiwogesülze

http://wiwo.de/WirtschaftsWoche/Wiwo_CDA/0,1702,10679_49611,00.html  

27.10.00 18:50

4312 Postings, 7574 Tage Idefix1Es gibt ein Gerücht

Nein dies ist kein Push - ich besitze die Aktie gar nicht - aber ein guter Berliner Freund mit Rösch-Kontakten meinte wohl, er müsse was fallen lassen, was dann auf fruchtbaren Boden fallen könnte. Nun ich treffe in unserer KAG keine Anlage-Entscheidungen, insofern kann ich nichts für ihn tun. Außerdem wären dies Insider-Geschäfte.

Und selbst kaufen mag ich auch nicht - mir stecken IMH in den Knochen - ich kaufe derzeit gar nichts.

Nun zum Gerücht: Übernahme steht an (er hat im Konjunktiv gesprochen); es soll eine große Pharma-Firma sein. Den Namen wollte er denn doch nicht rausrücken, aber ich kann mir Amis vorstellen.

Warum sage ich Euch das ? Hm, bin gespannt, ob was dran ist und ob Ihr mich nun der Pusherei bezichtigt. Ich selbst kann im Moment die Stichhaltigkeit der Aussagen nicht genau einordnen. Aber mein Freund hat mich noch nie belogen .... Die Frage ist, ob mit ihm ehrlich gespielt wird ... Und da traue ich selbst dem Braten nicht.  

27.10.00 21:22

21160 Postings, 7741 Tage cap blaubärHi Idefix das macht doch keinen Sinn

Diese Lufpumpe iss ein Amipatent(was von da nach hier verscherbelt wurde)über die Brauchbarkeit gibts bei allen Betroffenen(Zahnklempner/Diabetiker Anesthesisten im blaubärbekanntenkreis)keinerlei Meinungsverschiedenheit über die unbrauchbarkeit.
blaubärgrüsse  

27.10.00 23:08

4312 Postings, 7574 Tage Idefix1Möglicherweise

ist das Blutzucker-Meß-Pflaster die heißere Geschichte. Außerdem kommt der Reibach über die Ampullen, die Spritze selbst ist wohl bald halb geschenkt.


Aber Cap ich geb Dir Recht - das Papier ist suspekt - but no risk no fun (und so ein Spruch nach dem IMH-Desaster)  

30.10.00 08:32

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyund es geht munter weiter...viel Spass...

Rösch kaufen (EURO am Sonntag)
Als Kauf sehen die Experten von Euro Am Sonntag die Aktien der Rösch AG. Das Medizintechnikunternehmen sei auf nadelfreie Spritzen fixiert, bis 2002/03 wolle man ein Pflaster zur Blutzuckermessung auf den Markt bringen. Die abgeschlossenen Studien belegten hierbei gleich gute Messergebnisse wie bei herkömmlichen Methoden. Ein Minichip im Pflaster funke die Signale in ein Messgerät. Der Vorteil für Zuckerkranke sei, dass es kein Stechen mehr gebe.

Dieser Markt sei rund 6 Milliarden Dollar jährlich schwer, Verhandlungen mit Pharmaherstellern würden bereits laufen.




 

14.11.00 14:00

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneynews!

Rösch rechnet für 2001/02 mit positiven Ergebnissen  
 
Berlin (vwd) - Die Rösch AG Medizintechnik, Berlin, rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2000/01 (31. Juli) mit einem Rückgang des Jahresfehlbetrags auf 2,71 (3,829) Mio EUR und für das Folgejahr mit einem Jahresüberschuss von 6,77 Mio EUR, der 2002/03 auf 11,69 Mio EUR steigen soll. Wie die Gesellschaft am Dienstag mitteilte, soll der Umsatz im laufenden Geschäftsjahr auf 22,05 (3,996) Mio EUR zunehmen, für die Folgejahre seien Umsätze von 76,82 Mio EUR bzw. 115,98 Mio EUR geplant. Das DVFA-Ergebnis soll von minus 2,37 Mio EUR in 2000/01 auf 7,13 Mio EUR in 20001/02 und 12,05 Mio EUR in 2002/03 steigen. +++ Gerhard Zehfuß


vwd/14.11.2000/zf/zwi


 

28.11.00 16:20

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyRösch Kursstabilität zw.51-58 E phänomenal

Rösch - kaufen (Bankgesellschaft Berlin)
Die Experten der Bankgesellschaft Berlin raten die Aktie von Rösch zu "kaufen".

Man wolle zum Marktführer im Bereich nadelfreier Injektionssysteme und Blutzuckermessung werden.

Man sehe das Potential noch lange nicht ausgereizt. Das Kursziel liege bei 92 Euro.



 

28.11.00 16:52

1409 Postings, 7169 Tage Proseccomit wieviel "hartmoney" bist du denn drinn,

dass du ständig puschen musst. Kursziele kenne ich viele!!!  

29.12.00 20:24

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyWann lässt Rösch die Katze aus dem Sack??

Pharmaindustrie

Über den Status möglicher Kooperationen mit Partnern der Pharma- und Biotechindustrie werden wir Sie noch im Dezember 2000 gesondert und ausführlich informieren.


--------------------------------------------------
 

17.01.01 11:40
1

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyRösch über die magische 60 kurz drüber!

Nicht vergessen, es steht noch eine gute Nachricht in der Pipeline!
Nächste Zeit die Umsätze betrachten, wenns anzieht wisst ihr was zu tun ist...und was passiert...  

17.01.01 15:55
1

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyes bleibt weiter spannend hier NEWS!

Zu den Spekulationen, die Rösch AG habe Interesse an der Übernahme ihrer früheren Mutter, der amerikanischen Equidyne, sagte Rösch, die Möglichkeit sei zwar geprüft worden. Dies sei vor allem auch vor dem Hintergrund geschehen, dass die Rösch AG für das Injexsystem nur europaweit die Rechte habe und es schon "schön wäre, wenn wir dies auch weltweit anbieten könnten". Aufgrund der Prüfungen sei man aber zu dem Schluss gekommen, "dass Equidyne keine sinnvolle Investition ist". Das Unternehmen habe ein "echtes nachweisliches Patent nur für die USA", der asiatische Raum sei patentrechtlich nicht geschützt.



Eine Akquisition von Equidyne sei deshalb für den Vertrieb in dieser Region unnötig. "Seit letzter Woche wissen wir zudem, dass wir umgehend Verkäufe des Injexsystems in Asien starten können", sagte Rösch. Es gebe bereits erste Abschlüsse beispielsweise mit Indien. Der dortige Abschluss liege "im siebenstelligen Bereich". Lieferungen der Injexspritze gingen in der nächsten Zeit auch an zehn Universitätskliniken in China. Rösch sagte, zwei US-Unternehmen, die neben Equidyne als mögliche Partner noch in Betracht gekommen wären, seien jedoch derart hoch verschuldet und hätten eine so hohe "burn rate", dass ihre Akquisition ein schlechter Schachzug wäre.



Er setze deshalb auf seine Forschung- und Entwicklungsabteilung. Wenn diese schnell genug ein "Nachfolgegerät für Injex" entwickeln könnte, dann könnte dafür weltweit ein Patent angemeldet werden, sagte Rösch. Er kündigte an, dass die Rösch AG Ende 2002/Anfang 2003 mit einem nadelfreien Blutzuckermessgerät auf den Markt kommen werde. Dieses neue Produkt wolle die Rösch AG jedoch nicht selber vermarkten, sondern in Kooperation mit einem Partner aus der Pharmabranche. +++ Beate Preuschoff


vwd/17.1.2001/bp/zwi

 

24.01.01 19:39
1

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyNa also!Die ersten UPGRADES kommen..

bin sooo gespannt, wenn die Meldung raus geht ...

ANALYSE/LBBW stuft Rösch auf "Kaufen" hoch (24.1.)
Die Rösch-Aktie wird von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) auf "Kaufen" von "Akkumulieren" hochgestuft. Die langfristigen Erfolgsaussichten des Medizintechnikherstellers seien sehr gut, stellt Analyst Alexander Burger fest. Vor allem die nadelfreien Injektionssysteme "Injex" und "Rojex" dürften für deutliche Umsatz- und Ertragszuwächse sorgen. Burger erwartet, dass Rösch vom Geschäftsjahr 2001/02 an profitabel arbeitet. Die Bewertung erscheine im Vergleich zu Wettbewerbern moderat. Das Ergebnis je Aktie sieht der Analyst für 2000/01 bei minus 0,11 (Vorjahr minus 0,38) EUR und für 2001/02 bei 1,09 EUR. +++ Hansgeorg Vogel

 

03.05.02 11:22
1

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyDa WAR ich wohl ein Jahr zu früh dran :-))) o.T.

30.09.02 16:08

1431 Postings, 7445 Tage hartmoneyjetzt macht auch die Anlage (s.obigen Beitrag)

Sinn ....mit den Kapazitaeten...da muss doch endlich was gehen  

30.09.02 22:18

4312 Postings, 7574 Tage Idefix1Solange so ein Schrottwert noch immer gezockt wird

Sieht es böse für einen breiten Pullback am NM aus. Da sind heute nur Zocker rein. Allerdings glaube ich inzwischen nicht mehr, daß sich Andi Rösch für unter 1 EUR wieder ins Unternehmen einkaufen kann - jedenfalls nicht so schnell.

Einerseits ist die Räsonanz der Kassen in Europa äußerst mäßig. Andererseits können die Amis evtl. tatsächlich eine Besserung herbeiführen. Die sehen ja vieles anders als die Europäer.

:-)  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben