Roche Holding :: Kaufsignal auf allen Zeitebenen

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 21.02.19 08:25
eröffnet am: 08.01.07 10:53 von: topos Anzahl Beiträge: 246
neuester Beitrag: 21.02.19 08:25 von: TrapperKeep. Leser gesamt: 129985
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   

08.01.07 10:53
3

15 Postings, 4916 Tage toposRoche Holding :: Kaufsignal auf allen Zeitebenen

Hallo allezusammen.

Sehr interessant, was der Chart der Roche-Holding derzeit zeigt:

Auf sämtlichen Zeitebenen ergibt sich ein chart- und markttechnisches Kaufsignal.

Der Trend des letzen Jahres setzt sich nun offenbar fort.

Hier zur Illustration der Monats- und Wochenchart:  
Angehängte Grafik:
roche.png
roche.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   
220 Postings ausgeblendet.

20.11.17 13:31
1

1200 Postings, 2330 Tage windspiel0815So schnell kann es gehen

+ 5,6 % aktuell

Manachmal sollte man nicht zu lange warten.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass sich eine verglecihbare Situation gerade bei Fresenius abspielt. Ein Analyst schreibt den Kurs runter und hinterher laufen alle wieder nach.
 

22.11.17 19:59

355 Postings, 3387 Tage KrassusFresenius

Sehe ich ähnlich. Ich kaufe morgen. Fresenius war lange nicht mit einem KGV unter 20 zu haben. Bei Roche bin auch bei diesen schönen Preisen rein :)  

07.12.17 21:40

681 Postings, 2649 Tage EvolaUnd

heute alle wieder nachgekauft?  

07.12.17 21:53

89 Postings, 790 Tage RomanBnachkaufen

Warum sollte man?  

07.12.17 23:08

1200 Postings, 2330 Tage windspiel0815Noch nicht

Erst, wenn es nochmal Richtung 190 Euro gehen würde. Roche ist meine größte Einzelposition. Ja. 8 % vom Depotwert.  

08.12.17 09:21

681 Postings, 2649 Tage EvolaFusion

wenn Roche mit den neuen Medikamenten nicht die Kurve kriegt, wird die Familie irgendwann einknicken und gibt eine Fusion mit Novartis.  

08.12.17 09:29

89 Postings, 790 Tage RomanBevola

Wo stamm die Info her? Und was würde das konkret nach deiner Einschätzung für den Kurs bedeuten? Danke  

08.12.17 19:29

214 Postings, 1076 Tage TrapperKeeperSie tut es schon wieder

ich verliere langsam echt die Geduld, kaum hat sich der Mist etwas hochgekämpft, wird wieder massiv abverkauft. Denke ich mache jetzt den cutt und werde mit 500 Euro Verlust verkaufen, Celgen giebts gerade im Angebot, nicht wie diese überteuerte Aktie. Bald sind dann wohl alle wertvollen Patente hinüber, dann ist der Weg nach 100 Euro frei für Roche. Es ist mir unverständlich wie GS diese Aktie immer noch zum Kauf empfehlen kann, das Wachstumspotenzial hat sich bei Roche einfach erschöpft, sie kann nicht mehr steigen.  

09.12.17 12:36

681 Postings, 2649 Tage EvolaRomanB

Wenn man gelegentlich in Basel ist hört man so einige Gerüchte. Aber verlässliche Informationen bzw. Quellen über eine mögliche Fusion habe ich nicht. Wenn Novartis Roche schluckt sollte der Kurs von Roche stark profitieren; Novartis hat sowie schon einen sehr großen Anteil an Roche-Aktien. Warum Novartis diese absolut nicht verkaufen will; sagt ja schon viel aus. Aber auch wenn es keine Akquisition sondern einen Merger gibt sollten aufgrund der Synergieeffekte und economics of scope erstmal beide Kurse profitieren.  

09.12.17 20:52

214 Postings, 1076 Tage TrapperKeeperFusion

Naja zumindest für uns Aktionäre wäre eine Fusion von Vorteil, anders wird man gegen die US Giganten wohl kaum noch bestehen können, um  nur Celgene, Amgen, J&J, Pfizer usw zu nennen. Gilead klammere ich mal aus, die spinnen, andauernde Insiderverkäufe welche nicht gerade Vetrauen wecken. Die Überlebenschancen mit dem neuen Medikament wurden gesteigert, trotzdem wird Roche abgestraft. Warum auch immer, J&J läuft prima bei mir, mit Roche habe ich mir schon so ein Ei ins Portfolio gelegt.  

10.12.17 09:50

89 Postings, 790 Tage RomanBdanke

Für die Antworten!  

29.12.17 21:52

373 Postings, 3873 Tage ShakenEinstieg zum Jahresende

Bin heute noch bei Roche eingestiegen. Immer noch überzeugt von dem Titel und fühle mich hier deutlich sicherer, sollte es zu einer Marktkorrektur kommen, als bei anderen Unternehmen (Irgendwo muss das Geld schließlich zum arbeiten hin, und +3% sichere Dividendenrendite ist deutlich besser als Tagesgeld). Im normalen Marktumfeld sehe ich hier aufgrund der unterdurchschnittlichen Entwicklung über die letzten 1-2 Jahre mehr Potenzial als bei anderen großen Pharmawerten (nur meine Meinung).
Bin gespannt und freue mich endlich an Board zu sein.

bzgl. dem Fusionsthema von #227-#231: Novartis hat aktuell keine bessere Verwendung für die finanziellen Mittel, die aus einem Verkauf der Roche-Anteile fließen würden. Eine neue Großübernahme sollte von Seiten Novartis gut überlegt sein, der Kauf von Alcon kann jetzt nicht gerade als Erfolg bezeichnet werden.  

30.12.17 14:50
2

214 Postings, 1076 Tage TrapperKeeperGlückwunsch

Letzen endes ist es immer der ANKER der zählt, also wann man gekauft hat, je günstiger je besser kann man Kursabschläge abfedern, gelassen sehen. Habe meine Roche zu früh und teuer gekauft, und bin dann mit verbilligen nochmal auf die Schnauze gefallen, weils dannach nochmal 20 euro Tiefer ging. Die Dividende ist ganz nett, vor allem wenn der Kurs stabil bleibt, bei mir wird sie nichtmal den Buchverlust ausgleichen. Sehe derzeit eher Changen bei Celgen, denke das ist noch mehr "Wachstum" drin. Mit Johnson fährt man auch weniger riskant, da nicht alles an den Medikamenten klebt, siehe Konsumerprodukte wie das bekannte Mundwasser. Ihnen viel Erfolg mit den Roche Anteilen  

01.02.18 17:44

177 Postings, 789 Tage Eisbär 67Wird langsam wieder interessant!

Heute ging es mit den Zahlen ja direkt nochmal knapp 3% runter wenn das in dem Tempo weitergeht können wir bei CHF 210 oder sogar bei CHF 190 bald wieder in den Zug einsteigen.

Bin schon lange dabei und habe zum Glück eine recht große Position bei ca. CHF 260 verkauft. Bei CHF 230 im Nov. wieder einen Teil gekauft was sich jedoch jetzt als zu teuer erweist.

Roche ist und bleibt ein Top Investment es kommt leider nur auf den Zeitpunkt des Kaufs der Aktie an. Ich warte noch etwas ab mal schauen wie weit es noch runter geht.  

05.02.18 18:11

121 Postings, 584 Tage anvistor@TrapperKeeper:

Mir geht es wie dir. Habe heute mit größerem Verlust verkauft. Die Aktie ist nun schon seit einigen Jahren ein einziges Trauerspiel - die Dividende mag nicht schlecht sein, kann die enormen Kursverluste aber nicht annähernd wieder gut machen. Ich sehe hier ein enormes Abwärtspotential und sollte der große Crash tatsächlich bald kommen, möchte ich hier nicht mit an Bord sein. Bei anderen Werten bin ich sehr günstig eingestiegen (Gazprom, Teva) und habe daher ein größeres Polster.

Fresenius sehe ich genauso wie Roche. Will nur noch raus. Da meine Position hier aber noch wesentlich größer ist (war ein schwerer Fehler!), möchte ich die Verluste noch nicht realisieren und hoffe nach wie vor, in den schwarzen Zahlen verkaufen zu können...

Auch Nestle habe ich nun mit etwas Verlust verkauft - die ganzen Börsenlieblinge sind inzwischen einfach extrem überbewertet... Lieber auf günstig bewertete Underdogs setzen!  

11.05.18 14:50

160 Postings, 3212 Tage Christian GriesbaInteresse ?

Hallo zusammen,

gibt es hier noch mehrere, die gerade Interesse an einer Investition in Roche haben ?

Gruß,
Christian


 

11.05.18 14:51

89 Postings, 790 Tage RomanBich bin schon investiert...

11.05.18 16:16
1

1200 Postings, 2330 Tage windspiel0815bin schon länger

mit EK 209,xx drin. Um Divi bereinigt unter 200.

Würde um 180 noch einmal nachlegen.  

25.05.18 10:57

1200 Postings, 2330 Tage windspiel0815Nachkauf

unter 187,- Euro heute.

Die Credit Suisse wertet ab, aber nach wie vor halte ich Roche für sehr gut aufgestellt.

Hier mal eine begründete Analyse:

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/...spraechen_Aktienanalyse-8611366

 

28.05.18 23:05

153 Postings, 498 Tage Technical_AnalystMein Investment in Roche

Sehr solides Investment in Pharma auf lange Sicht. Natürlich aktuell laufen nur Wachstumswerte wie geschnitten Brot, selbst bei einem KGV von über 70 (siehe Sartorius). Roche ist etwas teurer, aber das trifft auf alle Schweizer Aktien zu. Die Firma wird seit 30 Jahren hervorragend gemanagt. Die Zeiten ändern sich auch wieder, in denen man nicht nur kurzfristige  Gewinne abzielt. Dann wird auch wieder Roche laufen. Die Dividende nimmt man gerne mit, solange der Kurs stabil um die 180-200 Euro pendelt.  

07.09.18 07:17

153 Postings, 498 Tage Technical_AnalystRoche schwach

Bin vorgestern raus aus der Aktie (240 CHF), und habe 10% Rendite mitgenommen. Der Trend ist vorbei und ich fürchte die Aktie wird zurück taumeln. Roche bleibt ein gutes Investment, auch wenn die Aktie einfach nicht vom Fleck kommen.  

07.09.18 13:51

1200 Postings, 2330 Tage windspiel0815genau

deshalb bleibe ich drin. Ist meine größte Position vor Kapital Plus Euro (Fonds) und Siemens Healthineers, Verbund und DWS Top Dividende...  

30.09.18 09:18

373 Postings, 3873 Tage ShakenRoche kauft Krebsspezialisten Tusk

für bis zu EUR 655 Mio.
Nach Ignyta, Flatiron Health und Foundation Medicine ist Tusk Therapeutics bereits die vierte Ergänzungsakquisition dieses Jahr von Roche.

Aus Sicht des CashFlows und der Nettoverschuldung des Unternehmens stellen die Übernahmen kein Problem dar.

https://www.finanznachrichten.de/...bis-zu-655-millionen-euro-015.htm

https://www.roche.com/investors/updates.htm  

17.10.18 21:25

681 Postings, 2649 Tage EvolaEs bleibt alles beim Alten

guten Zahlen präsentiert, Analysten erhöhen die Kursziele (300 Franken und mehr) und die Aktie fällt- wie schon seit Jahren. Ich habe selten eine Aktie gesehen wo man so verarscht wird......  

21.02.19 08:25

214 Postings, 1076 Tage TrapperKeeperSie ist

endlich aus dem Loch raus. Hab meinen Stopp mal nachgezogen, nur zur Sicherheit.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10   
   Antwort einfügen - nach oben