Reinecke + Pohl noch sehr sehr günstig Bewertet.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.02.06 08:39
eröffnet am: 23.02.06 08:39 von: Schlaubi Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 23.02.06 08:39 von: Schlaubi Leser gesamt: 317
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

23.02.06 08:39

996 Postings, 7383 Tage SchlaubiReinecke + Pohl noch sehr sehr günstig Bewertet.

Die Einecke + Pohl ist noch sehr sehr günstig Bewertet und hat noch einen riesigen Kurs anstieg vor sich. Schaft sie den Wiedersatand von 20,80 Euro ist der Weg noch oben frei.

Bei Ansatz aktueller Bewertungsmultiplikatoren von Conergy, Phönix SonnenStrom und S.A.G. Solarstrom sei Reinecke + Pohl auf Basis der 2006er Ergebnisprognosen erst oberhalb von 30 EUR angemessen bewertet. Reinecke + Pohl Sun Energy habe erst 2005 den operativen Geschäftsbetrieb auf dem Photovoltaik-Markt aufgenommen. Der mit den vorgelegten Eckdaten nunmehr ausgeräumte Mangel an aussagekräftigen Vergleichszahlen sei Ursache bislang bestehender Bewertungsabschläge gewesen.

Auf eine Sicht von 2-3 Jahren da kann sich ja jeder ausrechnen wo der Kurs steht, nach meiner Meinung sehr sehr sehr viel höher.


Prior Börse - Reinecke + Pohl Kursziel 27 Euro
12:32 22.02.06

Die Experten der "Prior Börse" sehen für die Aktie von Reinecke + Pohl Sun Energy (ISIN DE0005250708/ WKN 525070) ein Kursziel in Höhe von 27 Euro.

Bei dem Hamburger Solarunternehmen laufe es rund. Martin Schulz-Colmant, Vorstandschef der Reinecke + Pohl Sun Energy, habe im Gespräch mit den Experten der "Prior Börse" auch für das laufende Jahr ein kräftiges Wachstum versprochen, ohne jedoch schon eine konkrete Prognose abzugeben. Die Experten würden allerdings in Anbetracht der riesigen Nachfrage einen Sprung des Umsatzes um mehr als 100 Prozent auf etwa 125 Mio. Euro und eine Verdreifachung des Gewinns auf rund 1,50 Euro je Aktie erwarten. Mache beim aktuellen Kurs von 18,88 Euro ein KGV von 13. Das Unternehmen werde derzeit mit 88 Mio. Euro an der Börse bewertet, was lediglich 70 Prozent der erwarteten Erlöse entspreche.

Reinecke + Pohl sei ein reiner Projektentwickler, der große Sonnenstromanlagen für gewerbliche Betreiber realisiere. Das einzelne Auftragsvolumen könne dabei schon einmal bei mehreren Mio. Euro liegen. Momentan wachse der Solarmarkt mit rund 25 Prozent im Jahr. Die Hamburger würden sogar noch schneller wachsen wollen. Die Expansion ins Ausland solle es ermöglichen. In Spanien würden erste Projekte anlaufen. Auf mittlere Sicht solle auch der amerikanische und sogar der chinesische Markt bearbeitet werden. Auch Akquisitionen würden ein Thema bleiben. Mit einer Kapitalerhöhung könnten mögliche Zukäufe bezahlt werden.

Das Kursziel für die Reinecke + Pohl Sun Energy-Aktie heben die Experten der "Prior Börse" auf 27 Euro an.  

   Antwort einfügen - nach oben