Rechts gepostet - Job verloren!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.08.15 16:14
eröffnet am: 07.08.15 08:27 von: Kalli2003 Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 24.08.15 16:14 von: Kalli2003 Leser gesamt: 1531
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

07.08.15 08:27
10

58960 Postings, 6550 Tage Kalli2003Rechts gepostet - Job verloren!

"Deutschland braucht mehr Züge die mit pack gefüllt werden und dann direckt ins die gaskammer oder den hochofen entlert werden"
"Stimmt genau. Ich melde mich auch freiwillig als oberster Begrüßer an der Rampe"

(das sind Zitate aus dem Artikel)

mal sehen, wie lange Ariva mit seiner Einstellung noch braucht, bis wir hier auch so was lesen müssen :-/
Fremdenhass im Netz: Rechts gepostet, Job verloren - n-tv.de
Mit dem Flammenwerfer auf Flüchtlingskinder, Migranten mit Elektroschocks in Gaskammern treiben oder mit einem Schredder durch den Eurotunnel fahren. Solche Fantasien verbreiten Nutzer im Netz - mit beruflichen Konsequenzen.
http://www.n-tv.de/politik/...ostet-Job-verloren-article15668816.html
-----------
www.ariva.de/forum/nutzt-die-Zeit-427449

07.08.15 11:54

5086 Postings, 2156 Tage manchaVerdeEs zeigt halt auch

wie blöd viele Leute sind. Solche Kommentare an sich sind schon unter der Gürtellinie, aber dann noch unter Nennung des vollen Namens ist nur noch dämlich.

Seit vielen Jahre wird immer lauter nach Datenschutz und Schutz vor Cyberattacken gerufen. Dabei muss man viele User gar nicht hacken um an Informationen ranzukommen - die Leute geben die meisten Infos freiwillig preis.


 

07.08.15 12:08
2

45504 Postings, 6418 Tage joker67Vor allem zeigt es, wie weit die Hemmschwelle

gesunken ist.

Darüber sollte man sich als erstes Gedanken machen.

-----------
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann

07.08.15 12:11
1

58960 Postings, 6550 Tage Kalli2003ich denke, #2 und #3 gehen Hand in Hand ...

ihr Schwuletten ;-))

wenn schon einer so stumpfblöd ist, so was zu schreiben, warum nicht gleich mit richtigem Namen.

07.08.15 12:12
1

45504 Postings, 6418 Tage joker67Schaaanauuuzeee Du Kölschist.

-----------
"In schlechten Zeiten müsst ihr Schalker sein. In guten haben wir genug davon"
©Charly Neumann

07.08.15 12:15
2

16898 Postings, 2977 Tage Glam MetalHemmschwelle runter, ja

und zudem keine oder die falsche Erziehung genossen (Eltern und Schule)?

Ich hann es es nicht begreifen. Diese Probleme hat es in Westdeutschland doch nie gegeben und die Vertriebenen, Gastarbeiter, Ossis und Deutschrussen sind auch alle gewaltfrei integriert worden (wenn sie es wollten).
 

07.08.15 12:20
1

16898 Postings, 2977 Tage Glam Metalhuch, nightfly findet die Erziehung so ok

07.08.15 12:24
3

5086 Postings, 2156 Tage manchaVerdestumpfblöde gibt

es überall. Hatte mal vor Jahren den Fall in der Firma, dass sich ein Weiblein und ein Männlein während der Arbeitszeiten munter emails über ihre sexuellem Phantasien geschrieben haben. Das allein ist schon dumm - richtig peinlich wurde es als das Weiblein versehentlich diese Mails auf den Netzwerkdrucker sendete und es nicht mal merkte.

Im Kollegenkreis wurden diese dann schnell verteilt. Beide kamen mit einer Abmahnung
davon, liefen aber wochenlang mit gesenkten Köpfen durch die Firma  

 

07.08.15 12:28
1

5086 Postings, 2156 Tage manchaVerde@GlamMetal

da redest du aber die Vergangenheit schön. Mölln u  Solingen schon vergessen? Anfang der 90er dachten viele Leute genauso wie heute - nur gab es damals kein i-net wo man seine Gedanken hundertausendfach posten konnte.  

07.08.15 12:34
1

16898 Postings, 2977 Tage Glam Metal#9 - sicher nicht vergessen

Die damaligen Täter kamen aus der Neonaziszene.
Eine Subkultur, die sich aber nach außen fest abgrenzte.

Ich will auf was anderes hinaus.
Der alltägliche Umgang war doch ein ganz anderer.
Es herrschte doch kein "Futterneid", wie er in diesen ganzen Kommentierungen zu finden ist.    

07.08.15 12:57
1

5086 Postings, 2156 Tage manchaVerde@ GlamMetal

das sehe ich anders bzw. habe es anders in Erinnerung.

Anfang der 90iger hatten wir ähnlich hohe Flüchtlingszahlen. Nach damaliger Rechtslage bekam jeder der das Wort Asyl sagen konnte auch eins. Die wirtschaftliche Lage war schlechter - nicht nur im Osten auch im Westen stiegen die Arbeitslosenzahlen. Schlagwörter wie "Das Boot ist voll" oder "Scheinasylanten stoppen", "die nehmen Arbeitsplätze weg" usw machten die Runde. Am rechten Rand profitierten vor allem die REPs davon. In guter Erinnerung ist mir der extrem rechte CSU Mann Gauweiler mit seinen Forderungen.

Also, ich würde hier nicht die Vergangenheit schön reden. Die Situation war in vielem vergleichbar mit heute.

 

07.08.15 13:02
3

18637 Postings, 6850 Tage jungchenAllein schon

wegen der grausamen Rechtschreibung koennte man die Leute rausschmeissen.
"Deutschland braucht mehr Züge die mit pack gefüllt werden und dann direckt ins die gaskammer oder den hochofen entlert werden"

-----------
Everything will be okay in the end. If it's not okay then it's not the end.
- Paulo Coelho

07.08.15 13:08
4

176935 Postings, 7056 Tage Grinchjau das ist die Bildungselite die Angst um ihren

Posten als Intschenöhr bei Siemens hat...  

07.08.15 13:11
4

420 Postings, 2055 Tage BÜSDRYVERcondor sicherheit, wisag facility service...

diese leute können nicht richtig schreiben, weil sie geistig suboptimal bestückt sind. mit etwas grips in der birne macht man andere jobs... aber das ist ja der rote faden, der sich hier durch zieht: hohl in der rübe, nix vernünftiges gelernt, shice verdienst, frustriertes leben... und schuld an allem ist der flüchtling  

07.08.15 13:19
3

4297 Postings, 7405 Tage Heinz#14 andererseits sind somit selbst

unqualifizierte Flüchtlinge eine ersthafte Konkurrenz für die Hohlbirnen...
 

07.08.15 13:21
2

420 Postings, 2055 Tage BÜSDRYVER...einfach nur scheiße

Natürlich nehmen Ausländer dir deinen Job weg ☆ hobia ★ Deine tägliche Portion Internet
http://hobia.com/kategorie/8//3884/...laender-dir-deinen-job-weg.html
 

07.08.15 13:27
3

21160 Postings, 7982 Tage cap blaubärsone schmeiss ich auch ausser blaubär ag nennt

mich undemokratisch

 

07.08.15 13:35

56665 Postings, 4404 Tage BigSpenderhmm

Auch Dirk wird sich vermutlich demnächst nach einem neuen Job umschauen müssen. Sein Arbeitgeber wird ihm seine Äußerungen wohl nicht durchgehen lassen.


Wo soll der denn einen neuen Job kriegen, wenn ihn der jetzige Arbeitgeber rausschmeißt? Glaube kaum, dass der ein gutes Zeugnis bekommt, damit er woanders wieder einen Job bekommt.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

07.08.15 13:51

24273 Postings, 7685 Tage 007BondDas überrascht mich doch sehr,

da unser Rechtssystem auf "Drohungen" an sich doch sehr lasch reagiert. Wenn beispielsweise Dein Nachbar droht, Dich in den nächsten Tagen mit seinem Spaten einen Kopf kürzer zu machen, kannst Du das zwar zur Anzeige bringen. Allerdings würde das dann unter die Rubrik "verschwendete Lebenszeit" fallen. Für den Nachbarn wird das nämlich keinerlei Konsequenzen haben. Denn solange er die Tat nicht auch umgesetzt hat, passiert bei uns erst einmal gar nichts!

Kennt ihr denn nicht das Spiel "Beamtenmikado"?! ;-)  

24.08.15 16:14

58960 Postings, 6550 Tage Kalli2003alter Falter :-/

Montag, 24. August 2015 - n-tv.de
http://www.n-tv.de/der_tag/Montag-24-August-2015-article15779236.html
(schaut Euch das Bild an)
Eine Mitarbeiterin der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Thüringen kündigte am Wochenende bei Facebook an, Flüchtlinge in medizinischer Notlage absichtlich sterben zu lassen.
Nun hat der AWO Konsequenzen gezogen und die Frau entlassen. Außerdem wurde Anzeige wegen der Androhung von Straftaten erstattet.
-----------
www.ariva.de/forum/nutzt-die-Zeit-427449

   Antwort einfügen - nach oben