Randale bei Berliner Anti-Kapitalismus-Demo

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.03.09 16:54
eröffnet am: 28.03.09 16:30 von: Steuerschrau. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 28.03.09 16:54 von: Kritiker Leser gesamt: 233
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

28.03.09 16:30
1

3 Postings, 4104 Tage SteuerschraubeRandale bei Berliner Anti-Kapitalismus-Demo

Berlin - Bei der Demonstration von rund 15 000 Kapitalismuskritikern in Berlin ist es zu Krawallen gekommen. Nach einem bis dahin friedlichen Protestmarsch lieferten sich am Roten Rathaus mehrere hundert Teilnehmer Schlägereien mit der Polizei. Zahlreiche Randalierer wurden abgeführt.

Mit den Demonstrationen in Berlin und Frankfurt am Main auf die Straße wollten die Teilnehmer gegen die Krisenpolitik der großen Industrienationen protestieren. Unter dem Motto «Wir zahlen nicht für eure Krise» hatte dazu ein breites Bündnis aufgerufen, darunter Gewerkschaften, Attac, Umweltverbände und die Linkspartei.

Die Demonstranten forderten auf Flugblättern und Transparenten, die Banken für die Krise in Haftung zu nehmen statt Arme und Beschäftigte. Nötig sei ein solidarisches und ökologisches Weltwirtschaftssystem. Hintergrund ist der G20- Gipfel, zu dem sich die führenden Industrie- und Schwellenländer am kommenden Donnerstag in London treffen.

Bei der Kundgebung in Frankfurt wurde Linken-Parteichef Oskar Lafontaine ist mit Äpfeln und Eiern beworfen. Schon zum Auftakt seiner rund zehnminütigen Rede auf dem Römerberg wurde er von Radikalen aus dem schwarzen Block ausgepfiffen. Lafontaine reagierte kaum auf die Störer und beendete seine Ansprache unter dem Schutz von Schildern und Schirmen.

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/...etail_dpa_20777060.php  

28.03.09 16:36

33447 Postings, 5465 Tage Jutomanchmal

muss man etwas übertreiben,
um beachtung zu bekommen,
bringt aber trotzdem nix.

dass sie ausgerechnet lafo beworfen haben,
liegt wohl daran,
dass er sich grad als ziel anbot..lol

reine willkur- wie unsere manager.  

28.03.09 16:54

7114 Postings, 6868 Tage KritikerEin Volk, das mehrheitlich links wählt,

demonstriert gegen die Minderheit!
Daraus lohnt sich Nachdenken!-?  

   Antwort einfügen - nach oben