Raketenbauer der Nazis ist Namenspate einer Schule

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 05.02.08 15:40
eröffnet am: 05.02.08 09:00 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 38
neuester Beitrag: 05.02.08 15:40 von: Talisker Leser gesamt: 2874
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2  

05.02.08 09:00
8

61594 Postings, 6212 Tage lassmichreinRaketenbauer der Nazis ist Namenspate einer Schule

HITLERS V2-"WUNDERWAFFE"

Raketenbauer der Nazis ist Namenspate einer Schule

Von Alexandra Sillgitt

Er war beteiligt am Bau der V2-Rakete, nun trägt eine Schule seinen Namen: Klaus Riedel. Das sächsische Bernstadt feiert den "Raketenpionier", Kritiker sehen ihn als mitverantwortlich für den Tod von über 30.000 Menschen. Kann ein Waffenentwickler Vorbild für Schüler sein?

Bernstadt auf dem Eigen - Die Bernstädter halten große Stücke auf Klaus Riedel. Auf einer Anhöhe südlich der Stadt machte sich der Raketenkonstrukteur im Sommer 1930 für die Einwohner unvergesslich: Mehr als 100 Brennversuche mit einer Flüssiggasrakete startete er hinter dem Haus seiner Großmutter. In gemeinsamen Experimenten mit Hermann Oberth und Wernher von Braun legte Riedel den Grundstein für die "Aggregat 4", besser bekannt unter dem Namen, den ihr der Nazi-Propagandaminister Joseph Goebbels gab: "Vergeltungswaffe 2" (V2). Sie gilt als Vorreiter der zivilen Weltraumträgerraketen - und aller militärischer Langstreckenwaffen.

Die Bewunderung vieler Bernstädter für Klaus Riedel ist bis heute ungebrochen. 1993 ließen sie dem Raketenbauer ein Denkmal bauen - und benannten im September 2007 gar ihre Mittelschule nach ihm. "Drei Jahre lang hat sich die Schule um den Namen Klaus Riedel bemüht", sagte der Bernstädter Bürgermeister Gunter Lange SPIEGEL ONLINE. Aufgrund seiner Leistung und seiner Kreativität sei er auch der Stadt als Namenspatron geeignet erschienen. "Für uns gab es keine Widersprüche", so Lange.

 

V2: DIE GEHEIMWAFFE DER NAZIS

Fotostrecke starten: http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,28702,00.html

 

 

Für Astrid Günther-Schmidt, Grünen-Abgeordnete im sächsischen Landtag, hingegen schon: "Vollkommen unkritisch und naiv" habe die Schule auf ihrer Homepage für den Namensgeber geworben. Kein Wort über die Opfer, kein Wort über die Folgen, kein Wort über die Bedingungen, unter denen die Rakete gebaut worden sei. Aufgrund der undifferenzierten Darstellung habe sie sich an das Kultusministerium gewendet. Bürgermeister Lange und das Ministerium hätten sich daraufhin auf eine modifizierte Version der Homepage geeinigt: Aus "Adolf Hitler hatte Gefallen an der Rakete gefunden und ließ sie in Massenproduktion anfertigen" wurde so "Hitler ließ sie in Massenproduktion anfertigen", mit dem Zusatz "Mit diesen Raketen wurden von Peenemünde aus Städte in England beschossen und viele unschuldige Menschen getötet".

Weiter unter: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,533072,00.html

-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.
Seite: 1 | 2  
12 Postings ausgeblendet.

05.02.08 10:34
12

2302 Postings, 6106 Tage grazerkranke Zeit...

Menschen die von einer Ideologie geblendet waren, seit Jahren tot sind, ob vom Holocaust gewusst oder nicht, egal ob Waffe oder sonst was entwickelt haben, beschäftigen heute die Menscheit zum Teil mehr, als Kriegsverbrecher, die noch immer herumlaufen, oder von der Öffentlichkeit sogar hoch angesehen werden.
Was ist mit den Verbrechern des Balkankrieges.....mit den Verbrechen in Vietnam...in Russland...Tschetschenien....in China....in Afrika...da werden Völkerrechtsverbrecher aufgrund der Bodenschätze oder starken Volkswirtschaft hofiert, und sämtliche vergehen gegen Grundrechte vom Tisch gewischt...
ich habe diese heuchlerei so satt.....die Nazis die nazis.....und jeder der von damals auf "heutige" probleme lenken will, ist sofort selber ein nazi....
viel zu viele sind ständig dabei probleme der vergangenheit aufzuarbeiten und zu verurteilen, und haben nicht genug weitblick oder realitätssinn, um sich den gegenwertigen problemen zu stellen, derer es genug gibt....
warscheinlich haben sie 1936 auch über die verbrechen des ersten weltkriegs diskutiert, und das bestreben der naziverbrecher nicht bemerkt....

und wenn man schon alles verurteilt was von den nazis kommt, was ja völlig richtig und legitim ist, so sollte man vielleicht auch das im nachfolgendem beschriebene abschaffen...
weil ich zahle sie heute noch die kirchensteuer..

Hitlers Regime stellte 1939 die Zahlungen an die Kirche ein, beschlagnahmte den Religionsfonds und schuf das Kirchenbeitragsgesetz. Dies galt für die katholische Kirche, die evangelische Kirche Augsburgischen und Helvetischen Bekenntnisses und die altkatholische Kirche in der Ostmark
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

05.02.08 10:36

61594 Postings, 6212 Tage lassmichreinBoah, nurmalso... Weiter an den Haaren beiziehen

kann mans wohl nicht mehr...
-----------
Für den Smiley, der sich hier immer befand habe ich leider keine Einverständniserklärung des Urhebers. Bevor mein Posting gelöscht wird, lass ich den Smiley lieber weg.

05.02.08 10:37
4

14386 Postings, 5180 Tage NurmalsoDie Schlimmsten 1933-45 waren die Bäcker.

Sie haben Weizenbrötchen gebacken für die Nazis und Roggenbrot für die Wehrmacht. Ohne Brot wäre der schreckliche Krieg viel früher zu Ende gewesen!
Bäcker verbieten!  

05.02.08 10:40

13522 Postings, 5213 Tage gogolwer war eigentlich der Idiot

der 1970 einen Krater auf der Rückseite des Mondes nach ihm benannt hat


vorsicht Satire  
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

05.02.08 10:40
2

15130 Postings, 6967 Tage Pate100kein wunder das die so geehrt werden

ohne unsere Technik und Wissen hätten die niemals die heutige Luft Überlegenheit.
Die Ami schwachköpfe hätten doch erst jahrzehnte später ne Rakete hinbekommen...


 

05.02.08 10:43
8

2302 Postings, 6106 Tage grazernachsatz zu 14

Nach dem Ende des Krieges wurde das Kirchenbeitragsgesetz in die österreichische Rechtsordnung übernommen und es erfolgte keine Restitution des Religionsfonds.

das sind tatsachen....ein Gesetz der Nazis wurde in die rechtsordnung übernommmen...
und warum?....weil viele davon profitieren....da stellt sich die frage von wem etwas "scchlechtes" kommt nicht...
siehe Amerikana + Naziwissen = Raumfahrt
und sicher vieles andere an know how...
es ist einfach zu billig jeden und alles von damals zu verurteilen...dann muss jeder deutsche und österreicher der nicht unmittelbar im widerstandskampf war auch verurteilt werden....und das wären viele Grossväter und Mütter gewesen...

also schluss mit der schwarz/weiss malerei....das gilt für rechte gesinnungen genauso
wie für die extrem linkem, und erleuchteten derer es genug, auch bei ariva gibt..
-----------
Manipulation von Kursen ist immer eine Manipulation von Menschen.

05.02.08 10:49
2

70356 Postings, 6661 Tage datschiSchnell gegoogelt

Keine Hermann-Oberth-Schule gefunden. Es gab mal eine deutsche Schule in Mediasch, Rumänien, die heißt jetzt Goethe-Kolleg.
Wernher-von-Braun gibt es als Gymnasium gleich bei mir um die Ecke in Friedberg bei
Augsburg, dann noch bei Fulda und als Realschule in Rheinstetten bei Karlsruhe.
Hehe, dann läßt sich jetzt draus konstruieren, das die (roten)Sozialisten, den Nazi weg
gebracht haben, aber in überwiegend schwarzregierten Bundesländern der Name erhalten
blieb. Obwohl in Hessen hätte es Rot-grün ja in der Hand gehabt, den Namen der Fuldaer
Schule zu ändern, aber bestand wohl kein Bedarf.  

05.02.08 10:50
3

2103 Postings, 5407 Tage SozialaktionärIhr seid krank,typisch linke Vollspacken.

Beton ist nicht schlecht,es kommt drauf an was man draus macht.
-----------
Die kollektive Form des absurden Verhaltens ist wohl die gefährlichste, weil die Absurdität niemanden mehr auffällt und weil sie als "Normalität" sanktioniert wird. [Alice Miller]

05.02.08 10:57

1552 Postings, 4694 Tage Dieindermitteund deswegen gilt posting #10

bis uzum Endsieg  

05.02.08 11:03

16755 Postings, 7004 Tage ThomastradamusWas ist denn jetzt mit dem Riedel?

War das nachgewiesenermaßen ein Nazi oder einer, der während dieser Zeit einem Beruf nachgegangen ist, der zu heutiger Zeit genauso existieren würde bzw. existiert?

Gruß,
T.
-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

05.02.08 11:06
1

1552 Postings, 4694 Tage DieindermitteHau dem Riedel auf den Schnied...

05.02.08 11:09
3

16755 Postings, 7004 Tage ThomastradamusDas reimt sich ja nicht mal!

-----------
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

05.02.08 11:09
2

05.02.08 11:17
5

14386 Postings, 5180 Tage NurmalsoDieindermitte. Du bist sehr mutig!

Zwar wissen wir nicht, ob der Riedel ein Nazi war. Vermutlich war er eher ein begeisterter Techniker. Und er ist tot. Da ist es unglaublich mutig, wie du hier gegen ihn kämpfst! So wie du muss sich die Jungfrau von Orleans gefühlt haben. Hoffe, du wirst nicht auch verbrannt.

Ich bitte dich, setze deine Kraft auch gegen andere Schurken ein:
- Tamerlan
- Dschingis Khan
- Bonnie und Clyde

 

05.02.08 11:35

1552 Postings, 4694 Tage DieindermitteDas war ein Scherz menno !!

Ich liebe sogar Schoko-Riegel  

05.02.08 11:39
2

14386 Postings, 5180 Tage NurmalsoEs ist nicht sonderlich mutig, Schokoriegel

zu mögen, wenn Barak Obama gewinnt.

Opportunistin!  

05.02.08 12:00
7

8451 Postings, 6006 Tage KnappschaftskassenSind wie wieder beim Thema der Erfüllungsgehilfen

der Nazis angekommen?


Als die grünen Kritiker sollten besser den Mund halten. Diese Leute sind Tod, können sich nicht mehr wehren und wer weiß was wir alle gemacht hätten wenn wir in dieser Zeit hätten leben müssen. Ich kann Werner von Braun und auch Klaus Riedel irgendwo sogar verstehen, wie hätten sie den sonst in dieser Zeit ihr Forschung betreiben sollen.


Was bin ich doch froh, dass der Metzger die Kälber für mich tötet die ich esse und die Bundeswehr auch für mich in Kosovo oder in Afghanistan den Arsch hinhält damit ich eine saubere West habe! Die Doppelmoral der Grünen ist manchmal wirklich nicht auszuhalten.


Und auch Grass konnte nicht viel anderes machen als mitzumaschieren und dafür brauchte er 52 Jahren um das einzugestehen!

Und da fallen mir noch Heinz Rühmann oder Hardy Krüger ein, aber das ist eigentlich auch egal das diese auch Erfüllungsgehilfen der Nazis waren.

Und im meiner Verwandschaft gab es leider auch keine Wiederstandskämpfer und alle waren  nur Erfüllungsgehilfen der Nazis wenn sie überleben wollten!  

05.02.08 12:41
2

818 Postings, 7413 Tage rolo#30, ja aber...

natürlich weiss keiner wie er selbst damals gehandelt hätte...Als ich jung war habe ich auch immer gedacht "Wie konnten die nur alle für Hitler sein, war doch offensichtlich..." NAch genügend Lektüre übe die Zeit davor und den Beginn der NS Zeit kam ich dann zu einem differentzierterem Ergebnis.
Jetzt das aber, all diejenigen die in den entsprechenden Positionen waren und nach dem Krieg immer wieder sagten, Sie hätten nix gesehen, gewusst, haben nur auf Befehl gehandelt usw und noch nicht mal ein Wort des bedauerns äußerten, haben ja wohl jeden Anspruch auf Achtung und Respekt verloren...
-----------
"Ehrgeiz ist die letzte Zuflucht der Erfolglosen"

05.02.08 12:59
1

1547 Postings, 4754 Tage uli777Ruhig Blut!

05.02.08 13:23
6

12104 Postings, 6789 Tage bernsteinne "baumschule" könnte auch

ariva-schule heißen.wegen des geistigen potenzial´s.  

05.02.08 13:34
4

9500 Postings, 5481 Tage Der WOLFEinige hier haben aber einen recht ausgeprägten ..

verfolgungswahn. ihr macht doch bestimmt alle bei diesem spiel mit: "findet den nazi" - und zwar jeden tag. wer keinen findet oder nicht mindestens einmal am tag jemanden beschuldigt einer zu sein, oder mit einem gesprochen zu haben - oder wenn garnix mehr geht wenigstens 3x ganz laut "nazi" brüllen bevor man ins bett geht ...

zuviel freizeit war schon immer eine kontraproduktion ...
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

05.02.08 13:36
1

1552 Postings, 4694 Tage DieindermitteDer Wolf erkennt aber Nazis wenn er sie sieht?

05.02.08 13:38
3

9500 Postings, 5481 Tage Der WOLFarbeite lieber mal was ... anstatt nazis zu suchen

damit ist nicht nur dir sondern auch der gesellschaft geholfen ...

übrigens: das düsentriebwerk wurde auch von einem deutschen während des krieges erfunden etc. - jeder der ein flugzeug benutzt ein nationalsozialist?
-----------
Gruesschen
Der WOLF & Kollegin

05.02.08 15:21
2

56017 Postings, 4844 Tage heavymax._cooltrad.Na, zumindest wurden beim Bund

die Namen der ehemaligen Nazigrößen durch Verehrung in Form der Karsernenbezeichnungen, ja schon vor Jahren umbenannt. Bei den Raketenbauern ist es etwas anderes, ich hab´s ja früher schon mal gepostet. Die Nazis wurden gehängt, die Entwickler von High- Technologien nach UDSSR samt Eqipment verschleppt, oder von der Konkurrenz den Amis "abgeworben", um später schließlich deren Nationalhelden zu werden. Doppelmoral hin oder her, wenn denn Staatinteressen im Vordergrund stehen, spielt das nun mal offensichtlich wohl nur eine untergeordnete Rolle.  

05.02.08 15:40

36752 Postings, 6245 Tage TaliskerWäre evtl. sinnvoll,

sich in #1 nochmal vor Augen zu führen, was genau da kritisiert wird. Die Namensgebung an sich ist es nicht, es geht um die fehlende Auseinandersetzung mit der Person. Ist mir völlig schleierhaft, wie man diesen Mann zum Namenspatron der Schule machen kann, ohne diesen Bruch zu thematisieren.
Gruß
Talisker  
-----------
Bitte warten Sie kurz, während Ihre Daten vorbereitet werden.

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben