Raketenangriff auf ein Schiff von der US Navy

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.08.05 13:13
eröffnet am: 19.08.05 11:41 von: lassmichrein Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 19.08.05 13:13 von: Depothalbiere. Leser gesamt: 409
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.08.05 11:41

61594 Postings, 6182 Tage lassmichreinRaketenangriff auf ein Schiff von der US Navy

Explosion in Jordanien

Verschiedene Nachrichtenquellen berichten, das es einen Raketenangriff auf ein Schiff von der US Navy im Hafen von
Aq'baa gab und das dieser sein Ziel verfehlt und statt dessen ein Gebäude getroffen hat. Ein paar sprechen von einem Warenhaus und fügen hinzu, das es zu keinen Opfern gekommen sei.


 

 

 

 

 

 

 

(Immer noch Alizee - aber auf allgemeinen Wunsch jetzt nimmer klein, sondern mittelgroß!!!)

 

19.08.05 11:43

61594 Postings, 6182 Tage lassmichreinMehr:

19. August 2005


Raketenangriffe auf Badeorte am Roten Meer
Die südisraelische Küstenstadt Eilat und der benachbarte jordanische Hafen Akaba sind am Freitag von Explosionen erschüttert worden. Nach Medienberichten gab es dabei keine Verletzten, sondern nur Sachschaden.

Nach ersten Berichten aus Israel wurde der Touristenort Eilat am Golf von Akaba mit einer Rakete von Jordanien aus angegriffen. Der Sprenkkörper sei allerdings nicht explodiert, sondern habe nur einen Krater in der Nähe des Flughafens in den Boden gerissen, berichtete der US-Sender CNN.

Kurz danach gab es im Hafen Akaba eine weitere Explosion in der Nähe eines amerikanischen Kriegsschiffes. CNN berichtete unter Berufung auf das US-Militär, es habe sich um einen Angriff mit zwei Mörsergranaten gehandelt. Sie hätten das Schiff jedoch verfehlt und seien in ein benachbartes Lagerhaus eingeschlagen. Ein Reporter des Nachrichtensenders Al-Arabija berichtete, das Schiff sei von einer Rakete getroffen worden. Jordaniens Innenminister Auni Jerwas sprach im Staatsfernsehen von ein bis zwei Explosionen, deren Ursache noch unklar sei.

Die beiden Badeorte Akaba und Eilat am Roten Meer liegen nur wenige Kilometer voneinander entfernt. (N24.de)


 

 

 

 

 

 

 

(Immer noch Alizee - aber auf allgemeinen Wunsch jetzt nimmer klein, sondern mittelgroß!!!)

 

19.08.05 11:43

16571 Postings, 6646 Tage MadChartGottseidank

Da scheint irgendein Kameltreiber beim Abdrücken über seinen Kaftan gestolpert zu sein.  

19.08.05 12:05

61594 Postings, 6182 Tage lassmichrein*ggg* o.T.

 

 

 

 

 

 

 

(Immer noch Alizee - aber auf allgemeinen Wunsch jetzt nimmer klein, sondern mittelgroß!!!)

 

19.08.05 12:34
2

Clubmitglied, 44321 Postings, 7317 Tage vega2000Da lobe ich mir die Technik der Amerikaner,

die mit chirugischer Präzision die Chinesische Botschaft in Belgrad eins übergebraten haben.  

19.08.05 12:40

8001 Postings, 5515 Tage KTM 950Die französische im Falklandkrieg

war doch auch nicht schlecht. Hat den Argentiniern zumindest dazu verholfen eine britische Nusschale ein paar Kilometer im Atlantik tiefer zu legen. Wir Europäer müssen uns schon aushelfen.  

19.08.05 13:13

25551 Postings, 7069 Tage Depothalbiererkassam 2 heißen doch diese lächerlichen

selbst zusammengetackerten raketen der hizbollah.

die briten haben glaub ich ganz schön gekotzt damals im falklandkrieg, als die exocet im tiefflug in das kreuzerchen eingeschlagen ist.

es lebe der weltweite rüstungsexport.  

   Antwort einfügen - nach oben