Radikalplan der EU: Banken zerschlagen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.10.12 09:44
eröffnet am: 02.10.12 09:08 von: Happy End Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 02.10.12 09:44 von: Aktienmensc. Leser gesamt: 295
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

02.10.12 09:08
1

95440 Postings, 7262 Tage Happy EndRadikalplan der EU: Banken zerschlagen

Radikalplan der EU: Banken zerschlagen

Werden die Pläne des Gremiums verwirklicht, würden sie Europas Bankenbranche revolutionieren. Eine hochrangige Brüsseler Expertengruppe will Kreditinstitute aufspalten - so wie SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück. Auf diese Weise sollen die Konten von Sparern vor Risiken aus Großgeschäften geschützt werden.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/...banken-zerschlagen-1.1484586  

02.10.12 09:18

2999 Postings, 3288 Tage Aktienmenschsuper idee

da freuen sich ausländische universalbanken dann ein loch in den bauch, wenn sie die billig einkaufen können.

das ist dummes geschwätz ohne sinn und verstand. wenn europa eine insel wäre, ginge das vielleicht, ist es aber nicht.  

02.10.12 09:31

19522 Postings, 7244 Tage gurkenfredklar ist das dummes geschwätz......

weil das ja das ergebnis der armen banken nach unten drücken würde......
-----------
Wir brauchen mehr Guidos!!!

02.10.12 09:44

2999 Postings, 3288 Tage Aktienmenscharme banken ist

ein gutes stichwort. die teile, die nichts taugen, verbleiben dann in der zugehörigkeit europas.
die effizienten teile gehen an chinesische und andere europaferne institute. suuuuper. das ist genau das, was alle wollen....

außerdem kann man schlechte banken seit jahren zerlegen. diejenigen, die das hinauszögern oder verhindern, sind die politiker. allen voran ein per steinbrück, der die westlb erst in die grütze geritten und dann deren tot jahrelang hinausgezögert hat.

HSH, BayernLB und wie sie alle heißen gehören alle dicht gemacht. ginge auch sofort, die politik müsste nur wollen.  

02.10.12 09:44

2999 Postings, 3288 Tage Aktienmenschd statt t

   Antwort einfügen - nach oben