Rabeneltern

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.07.04 14:57
eröffnet am: 09.07.04 14:57 von: ottifant Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 09.07.04 14:57 von: ottifant Leser gesamt: 274
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.07.04 14:57

21368 Postings, 7144 Tage ottifantRabeneltern

Rabeneltern sollen keine Sozialhilfe mehr bekommen

Ein Vorschlag von CSU-Generalsekretär Markus Söder erhitzt die Gemüter. Der Politiker will "schlechten Eltern" Sozialhilfe und Kindergeld kürzen. Für die SPD ist das nichts als Populismus.



DDP
Überrascht gern mit unkonventionellen Vorschlägen: CSU-Generalsekretär Söder
Berlin - Söders Vorschlag sei "galoppierender Populismus", kritisierte die Kinderbeauftragte der SPD-Fraktion, Marlene Rupprecht, heute in Berlin. Notwendig sei vielmehr, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken.

Rupprecht verwies darauf, dass mit dem rot-grünen Tagesbetreuungsausbaugesetz alle Eltern, deren Kinder nicht in der Familie bleiben können, zu den Betreuungskosten herangezogen würden. Dies geschehe mindestens in Höhe des Kindergeldes, bei einkommensstarken Familien in erheblich höherem Umfang. "Kindesvernachlässigung ist nämlich keineswegs auf Sozialhilfeempfänger beschränkt", betonte die SPD-Politikerin.

Zuvor hatte Söder im "Morgenmagazin" des ZDF bekräftigt, Vätern und Müttern, "die sich erkennbar nicht um ihre Kinder kümmern", Sozialhilfe und Kindergeld kürzen zu wollen. Dies solle auch Teil einer Initiative Bayerns zur Erziehung von Kindern werden, kündigte der Generalsekretär an.  

   Antwort einfügen - nach oben