RÜCKBLICK/AUSBLICK - stock-adhoc

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 10.05.01 06:54
eröffnet am: 10.05.01 06:54 von: klecks1 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 10.05.01 06:54 von: klecks1 Leser gesamt: 94
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.05.01 06:54

8554 Postings, 6924 Tage klecks1RÜCKBLICK/AUSBLICK - stock-adhoc

Die Märkte im Rückblick
     
Das deutsche Wachstumssegment musste am gestrigen Handelstag Kursverluste hinnehmen. Wie erwartet belastete vor allem Cisco Systems, da niemand wusste wie die High-Techs in den USA auf die am Vortag gemeldeten Zahlen reagieren würden. Der Abstieg war begleitet von fallenden Futures, die sich am Nachmittag mit ?Limit Down? präsentierten und dementsprechend auf eine schwache Eröffnung an der Nasdaq deuteten. Jedoch konnte der Neue Markt gegen Handelsbeginn in den USA seinen Tiefstpunkt finden und sich bis zum Schluss stabil halten. Der Nemax All Share  schloss mit einem Minus von 2,64% bei 1.889 Punkten. Entsprechend büßte der Nemax 50  3,58% auf 1.807 Punkte. Der Handel an der Nasdaq begann aufgrund der Futures abermals mit einem Gap nach unten, konnte dieses aber im Handelsverlauf nahezu schließen. Belastend wirkten die Werte aus dem Halbleiter-Bereich, die gleich von zwei Analystenhäusern abgestuft wurden. Dementsprechend negativ entwickelte sich der Index (Kürzel: SOX.X) der allgemein als Vorindikator an der Nasdaq gezählt wird. Der Nasdaq Composite  schloss mit einem Minus von 1,92% bei 2.157 Punkten. /fh
     
Prognose für den aktuellen Börsentag
     
Aufgrund der schlechten Vorgaben und der allgemeinen Verunsicherung über den weiteren Verlauf, gehen wir heute von fallenden Kursen aus. Der Neue Markt bewegt sich wieder wie gewohnt; er verliert überproportional zur Nasdaq. Dieser Umstand wird unserer Meinung nach bei einer Fortsetzung der Korrektur weiter bestehen. An der Nasdaq konnte der Widerstandsbereich gestern mit einem Tageshöchstkurs von 2.190 Punkten nicht einmal erreicht werden, bevor der Index wieder auf Tauchstation gegangen ist. Dies sollte als negativ gewertet werden, da zudem die Unterstützung bei 2.170 Punkten gefallen ist. Wir gehen dadurch von einem kurzfristigen Kursrutsch zumindest in den Bereich um 2.100 Punkte aus. Die Korrektur kann aber durchaus in den Unterstützungsbereich von 1.975-2.000 Punkte führen. Positionen sollten deswegen genau überdacht und eventuell glattgestellt werden, sollte morgen kein Rebound vollzogen werden. Nachbörslich meldete die Internet Capital Group ihre Ergebnisse für das erste Quartal, welche im Rahmen der Erwartungen ausfielen. Zusätzlich sprach TerraLycos eine Umsatzwarnung für das Gesamtjahr 2001 aus, wobei erklärt wurde das der Umsatz um 30 Prozent unter den bisherigen Schätzungen liegen wird. Insgesamt zeigte die Nachbörse eine schwächere Tendenz. /fh
     
Handlungsstrategie
     
Wir gehen davon aus, dass die gegenwärtige Korrektur der Märkte noch nicht beendet ist. Anleger sollten sich unserer Meinung nach defensiv verhalten und Engagements vorerst weiter zurückstellen. Wir bereits beschrieben, befindet sich die Nasdaq in der Tradingrange zwischen 2.000 und 2.250 Punkten. Solange kein Ausbruch nach oben wie nach unten erfolgt, besteht kein Handlungsbedarf. Ein Testen der unteren Begrenzung könnte in den nächsten Tagen bzw. Wochen durchaus eintreten. Da wir von mittelfristig steigenden Kursen ausgehen, sollte sich ein Zugreifen in diesen Kursregionen auszahlen. Enge Stopps sollten selbstverständlich beachtet werden. /rh
 

   Antwort einfügen - nach oben