Quartalszahlen AOL TimeWarner

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 23.04.03 13:49
eröffnet am: 23.04.03 12:24 von: Nassie Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 23.04.03 13:49 von: Nassie Leser gesamt: 198
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

23.04.03 12:24

15990 Postings, 6766 Tage NassieQuartalszahlen AOL TimeWarner

AOL Time Warner im ersten Quartal wieder mit Gewinn~  

New York, 23. Apr (Reuters) - Der US-Medienkonzern AOL Time
Warner hat im ersten Quartal 2003 wieder einen Gewinn
erwirtschaftet. Für das abgelaufene Quartal wies das Unternehmen
am Mittwoch einen Gewinn von 396 Millionen Dollar oder neun Cent
je Aktie aus. Im Vorjahresquartal hatte AOL Time Warner einen
Verlust von 54,24 Milliarden Dollar eingefahren, den höchsten
jemals ausgewiesenen Quartalsverlust einer US-Firma.
Das Unternehmen teilte mit, das Film- und
Kabelfernsehgeschäft habe das Quartalsergebnis gestützt, die
Schwäche der Musiksparte sowie der Internet-Tochter America
Online habe sich aber negativ auf Umsatz und Cashflow
ausgewirkt. Den Umsatz bezifferte AOL Time Warner mit 10
Milliarden Dollar, ein Plus von sechs Prozent. Die Nettoschulden
hätten zum Ende des ersten Quartals 26,3 Milliarden Dollar
betragen nach 25,8 Milliarden Ende 2002.

 

23.04.03 12:29

2605 Postings, 7077 Tage H-MenWie waren denn die Erwartungen? o. T.

23.04.03 12:51

14644 Postings, 6995 Tage lackilumal ehrlich

wo seht ihr den Kurs in 3-6 Monaten.???nach den Zahlen sollten sie ins laufen kommen.
mfg  

23.04.03 12:59

36803 Postings, 6787 Tage first-henri4 Cents wurden erwartet o. T.

23.04.03 13:03

2605 Postings, 7077 Tage H-MenUnd wieviel

haben sie umgerechnet geschafft?  

23.04.03 13:49

15990 Postings, 6766 Tage NassiePrognosen bestätigt

AOL Time Warner - Angenehm anders

Der Mediengigant AOL Time Warner [NYSE: AOL Kurs/Chart ] hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres den Weg zurück in die Gewinnzone geschafft. Nach einem gigantischen Verlust von 12,25 Dollar je Aktie im Vergleichszeitraum (wegen Firmenwert-Abschreibungen) erreichte der Konzern im ersten Quartal 2003 einen Gewinn von 0,09 Dollar je Aktie. Der Umsatz stieg um sechs Prozent auf 9,99 Milliarden Dollar.

Beim Ergebnis kursieren zwei verschiedene Konsens-Schätzungen: 0,04 und 0,10 Dollar. Es ist bislang unklar, mit welchem Wert der gemeldete Gewinn vergleichbar ist. In jedem Fall fällt das Ergebnis ordentlich aus, unter Umständen sogar überraschend gut. Beim Umsatz hat AOL Time Warner die Erwartungen von 9,7 Milliarden Dollar eindeutig übertroffen.

Das Management begründet den guten Geschäftsverlauf unter anderem mit den Beiträgen der Kabelsender HBO und CNN, hohen DVD-Verkaufszahlen und Filmerfolgen wie "Herr der Ringe II". Selbst die Online-Sparte AOL fällt mit einem EBITDA von 400 Millionen Dollar erfreulich aus dem Rahmen. Experten hatten bei dem Internetprovider vorab mit dem Schlimmsten gerechnet.

Der Vorstand bekräftigt zudem den Ausblick auf das Gesamtjahr. Die Erlöse sollen im mittleren einstelligen Bereich zulegen, das EBITDA ebenfalls.

Der planmäßige Geschäftsverlauf beim Medienkonzern ist eine angenehme Abwechslung. In den letzten 12 Monaten machte das Unternehmen hauptsächlich durch Korrekturen der Prognosen, Management-Querelen, Rekordverluste und Unregelmäßigkeiten in der Bilanzierung auf sich aufmerksam.

 

   Antwort einfügen - nach oben