QSC es geht aufwärts

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.05.01 00:32
eröffnet am: 10.05.01 09:00 von: praesident Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 13.05.01 00:32 von: Eaglemen Leser gesamt: 2269
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.05.01 09:00

24 Postings, 7185 Tage praesidentQSC es geht aufwärts

Die Welt: Gerüchte um QS Communications  
vom 10.05.2001, 08:09 Uhr



Leerverkäufer könnten bei der am Neuen Markt und der Nasdaq notierten QS Communications am Werk sein. Dies berichtet die Tageszeitung "Die Welt" in ihrer heutigen Ausgabe.
Mittlerweile hätten die Short Seller jedoch so viele Stücke leer verkauft, dass es mehr als 100 Tage dauern würde, um sich damit einzudecken. Börsianer spekulieren bei diesem Wert daher auf eine baldige Kurserholung, so das Blatt weiter.

QSC gewannen gestern 2,6% auf 3,90 Euro.


Be bullish!!!

Praesidiale Grüße  

10.05.01 09:06

517 Postings, 6926 Tage fiberoptics100 Tage? Absoluter Nonsens.....

Wer soll bitte wissen, wie lange es dauert bis sich die short-seller zurückgedeckt haben. Rein theoretisch kann das an einem Tag passieren.

Bin zwar QSC-Long, halte diese Nachricht aber für einen völligen "Schmarrn".

Gruß
Fiber  

10.05.01 10:05

517 Postings, 6926 Tage fiberopticsQSC +12% da muß wohl jemand zurückdecken, oder?

Und das relativ schnell, bevor zuviele kapieren, daß hier in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen ist.

Fiber  

10.05.01 10:10

6045 Postings, 6946 Tage jack303@praesident

Wo kann man in Deutschland gehandelte Aktien short verkaufen ?

Die outstanding shares in der USA belaufen sich auf 27.234 Stück. Die könnens ja wohl nicht sein, weil die Zahl steht schon seit mind. 2 Monaten fix. Da tut sich nix.

Link  

10.05.01 10:22

1694 Postings, 7143 Tage Eaglemenhabe ich letzte Woche schon empfohen zusammen mit.

MWG!Sehe auch QSC als lockeren 100%,dann ist auch noch in ein paar Tagen  HV wobei auch noch einige positive Neuigkeiten bekannt werden könnten.Also für mich sind das alles recht viel versprechende Aussichten.Bin echt mal gespannt wie es weiter geht.  

10.05.01 12:11

10721 Postings, 7275 Tage GruenspanQSC-Trading-Tipp der Woche!

Die Analysten von "NEUER MARKT inside" empfehlen QSC auf akt.Niveau zum Kauf mit KZ 7,00 Euro.
Der DSL- Anbieter entwickelt sich zum ernsthaften Wettbewerber der Deutschen Telekom.
Derzeit muß das Unternehmen zwar noch hohe Investitionen tätigen, die auch in den folgenden Quartalen zu Verlusten führen.
Der Break-even ist erst für das zweite Halbjahr 2003 geplant.

Weitere Kaufempfehlungen für QSC kommen von CSFB "Buy KZ 12,50 Euro" und
"MSDW Outperform KZ 11,00 Euro.

                                         Gr.Gr.
                                         

10.05.01 15:11

12 Postings, 7328 Tage nailSUPER SACHE o.T.

11.05.01 10:55

24 Postings, 7185 Tage praesident@ jack303

Zu Deiner Frage von gestern schau mal bei DM-Online rein.

Aus DM-Online

26.04.2001
Leerverkäufe: Den Bären reiten
Faire Preise durch Short Selling?
Eine Aktie kollabiert aufgrund von Leerverkäufen und die Short Seller selbst weisen jede Schuld von sich. DM-Online erklärt, warum Leerverkäufe zur Marktbereinigung beitragen.
?Grundsätzlich bringen Leerverkäufe mehr Liquidität in den Markt, und das führt fast automatisch dazu, dass die Kurse weniger volatil sind", sagt Ingo Hillen, Vorstand des Düsseldorfer Brokers Sino, der in Deutschland für erfahrene Anleger Leerverkäufe abwickelt. ?Es kommen damit auch fairere Kurse zustande, Spekulationsblasen platzen oder entstehen möglicherweise gar nicht."

Prominente Leerverkäufer wie der Amerikaner Manuel Asensio weisen darauf hin, dass sie vor allem Aktien aufs Korn nähmen, die analystisch überbewertet seien. Ganz so lammfromm gehen Asensio und Co. In der täglichen Anlagepraxis dann doch nicht vor. In regelrechten Kampagnen prangern sie öffentlich Aktien an, die sie für zu teuer halten ? und von denen sie im Vorfeld große Positionen leerverkauft haben. Wie bei Intershop. Kein Wunder, dass Asensio zu den meistgehassten Personen an der Wall Street gehört. Und nicht nur dort.

Auch in Deutschland wird das Verkaufen von Aktien, die der Anleger gar nicht im Depot hat, immer beliebter. Das Verfahren ist umstritten. Skeptiker befürchten, dass es durch die Geschäfte der Leerverkäufer zu stärkeren Kursschwankungen kommt.

Wie viele Leerverkäufe in Deutschland erfolgen, lässt sich nicht feststellen. Banken pflegen die Legende, privaten Anlegern sei das Short Selling in Deutschland nicht erlaubt. ?Grundsätzlich gibt es kein Gesetz, dass Privatanlegern Leerverkäufe verbietet", so Hillen. Lediglich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Geld- und Kreditinstitute schließen Leerverkäufe ihrer Kunden aus.

Für gute, vermögende Kunden mit viel Erfahrung an den Aktienmärkten führen einige Banken durchaus Leerverkäufe durch. Der Düsseldorfer Broker Sino bietet seinen Kunden die Möglichkeit, auch deutsche Aktien leer zu verkaufen. Abgewickelt werden die Geschäfte über die Privatbank Trinkaus & Burkhardt. Wegen des hohen Risikos müssen offene Positionen am selben Handelstag noch geschlossen werden. ?Die meisten unserer knapp 100 Kunden verkaufen Aktien leer und sind damit weit überdurchschnittlich erfolgreich", so Hillen.

praesidiale Grüße!!!



 

11.05.01 11:08

793 Postings, 7451 Tage hailwoodQSC: wie gewonnen so zeronnen?

wie gehts weiter? drinbleiben oder nix wie raus? Bin mir nicht so ganz sicher. Die Geschäftsidee ist gut, wenn nur die Verluste nicht wären!

Wer ist noch drin und bleibt auch drin?

hail  

11.05.01 11:12

1213 Postings, 7175 Tage derGURUQSC: technisch interessant

Hi,
wollte nur mal mit folgendem beitragen:
Der langfristige Abwärtstrend seit 5/2000 (lineare Skala) wurde gestern mit einem Gap und den dritthöchsten! Umsätzen seit Handelsaufnahme auf Xetra überwunden. Das ist ein gutes Zeichen.
Die optimierten Gleitenden Durchschnitte stehen auf Kauf mit aktuellem Stop bei 3,81. Der MACD dreht gerade auf über 0, der Trendstärkemesser ADX beginnt nach oben zu drehen, Kursfristindikatoren wie Stochastic und RSI sehen ebenfalls positiv aus und die Relative Stärke zum NM-Index steigt.
Auch das grössere Bild stimmt. So könnte sich bei 3 (12/00 und 01/01) sowie 3,25 Euro (4 und 5/01) ein doppelter Boden ausbilden. Sehr optimistisch stimmen auch die Volumeindikatoren OBV und MFI, die andeuten, dass das grosse Geld der Institutionellen in den Wert fliesst (OBV hat sogar ein Allzeithoch erreicht).
Aus technischer Sicht ist QSC also hochinteressant.  

12.05.01 21:13

1694 Postings, 7143 Tage Eaglemen@hailwood

bin seit ca 2Wochen drin und habe mit Nachkauf jetzt ca.6000Stck.Hätte zwar für 4,70? verkaufen können mit ca.1,15? Gewinn je Aktie aber da ist meiner Ansicht nach wesentlich mehr zu holen deswegen werde ich drin bleiben.Wenn mein Kursziel erreicht ist werde ich wohl die Hälfte verkaufen,bei der anderen Hälfte long gehen.Was sind deine Ziele?Oder bist du raus?
Grüsse  

12.05.01 23:43

793 Postings, 7451 Tage hailwood@ eaglemen

bin noch drin, aber ich werde die Entwicklung genau beobachten. Ich habe nicht so einen langen Anlagehorizont und auch nicht unendlich gute Nerven. Da ich im Moment nicht allzuviel Kapital (oder besser: Kapitälchen) für die Börse übrig habe, suche ich lieber die kurzfristige Anlage. Aber ich habe Hoffnung...

hail  

13.05.01 00:32

1694 Postings, 7143 Tage Eaglemen@hailwood

Viel Glück mit QSC!Wünsche ich mir selbst aber auch,wird schon klappen:  

   Antwort einfügen - nach oben