Protokoll einer Trennung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.07.02 15:47
eröffnet am: 17.07.02 15:47 von: 1st_baseman Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 17.07.02 15:47 von: 1st_baseman Leser gesamt: 556
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

17.07.02 15:47

3138 Postings, 6934 Tage 1st_basemanProtokoll einer Trennung

Patrice Farameh weint um ihre Liebe zu BORIS BECKER. Der traf sich mit Barbara. Und das Finanzamt macht Ernst. Droht Becker sogar Haft?

Es gibt Tage, die für Frauen etwas ganz Besonderes sind: Einer davon ist das erste Geburtstagsfest an der Seite des neuen Mannes. Er wird es doch nicht vergessen? Was er mir wohl schenkt? Auch Patrice Farameh hatte solche Träume. Am Freitag wird sie 29, und sie wünschte sich an diesem Tag auf eine Sonneninsel mit Boris Becker, 34. Daraus wird nichts.

Die Liebe des Tennisstars und der schönen US-Perserin ist nach nicht mal einem halben Jahr zu Ende. Eine Trennung, die vier Wochen lang geheim gehalten wurde. GALA erreicht Patrice vergangenen Donnerstag am Handy, fragt: "Stimmt es, dass Sie und Boris sich getrennt haben?" Patrice antwortet: "Ja." Ihre Stimme wird unsicher, sie wirkt verwirrt: "Ich weiß nicht, ob ich darüber sprechen darf." Dann redet sie doch. "Boris und ich hatten verabredet, dass wir sagen, seine Kinder seien der Grund, warum wir im Moment nicht gemeinsam auftreten."

Sie stockt. "Ich muss mit Boris reden." Drei Tage später sagt sie zur "Bild am Sonntag": "Boris und ich hatten eine wunderschöne Zeit miteinander. Es war ein un vergessliches, leidenschaftliches Erlebnis." Aber es ist vorbei. Boris Becker stürzt mit dem Ende dieser Beziehung in eine neue tiefe Krise. Gleichzeitig mit dem Aus einer Liebe, die ihm in den Augen der Öffentlichkeit neuen Halt gegeben hat, ihn nach den Skandalen um Scheidung und Wäschekammer-Baby wieder zu einem akzeptierten Werbeträger machte, wird die Steuerfahndung erneut aktiv. Die Ermittler werfen ihm vor, gut fünf Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschummelt zu haben. Ein Gerichtstermin steht an. In ähnlichen Fällen gab es schon Urteile von drei bis fünf Jahren Haft (siehe Kasten).

Boris will keine Stellung nehmen. Zu GALA sagte er am Wochenende. "Ich sage nichts mehr zu meinem Privatleben. Das habe ich in den letzten Jahren gelernt." Doch Freunde reden umso mehr. Patrice habe Boris heiraten wollen, sich Kinder von ihm gewünscht, ihren Job für eine Schwangerschaft aufgegeben, sagen die einen. Das sei Boris zu eng geworden. Andere glauben Neuigkeiten aus der Vergangenheit von Patrice zu kennen, die Boris nicht gefallen hätten. Von Bars und Tabledance in Amerika ist da die Rede. Böser Klatsch. Patrice sagt nur: "Leider ist unsere Synergie verloren gegangen." Was heißt: Die beiden hatten keine gemeinsamen Ziele mehr.

Sicher ist auf jeden Fall: Barbara ist wieder da. Bis zum 15. Januar 2001 war sie die Ehefrau von Boris. Welche Rolle spielt sie in der Liebes- und Lebenskrise ihres Ex- Mannes? Vielleicht die alles entscheidende. Als Boris Patrice kennen lernte, war Barbara für sie wie eine Fata Morgana am anderen Ende der Welt. Manchmal tauchten unscharfe Bilder aus Miami auf, von Paparazzi geschossen, wie Lichtspiegelungen. Sie war nicht fassbar, keine Konkurrenz. Barbara war die Frau, die von Boris betrogen worden war, die Frau, die trotzdem immer an seiner Seite blieb. Lieb, fast zu brav. Dagegen die strahlende Patrice, die Frau, von der Boris stolz erzählte, dass sie einen eigenen Job habe, nicht auf ihn angewiesen sei. Eine spannende Eroberung.

Doch vor wenigen Wochen wendete sich das Blatt. Bei der Hochzeit von Claudia Schiffer am 25. Mai begleitete Patrice Boris ? ein Jetset-Paar, Society-Botschafter Deutschlands. Am 9. Juni dann ein kurzer gemeinsamer Auftritt bei einem VIP-Golfturnier im Teutoburger Wald. Danach beherrschte Barbara das Interesse der Öffentlichkeit, vielleicht auch das von Boris. Sie kam nach Europa, ganz nah an Patrice heran. Sie wurde Wirklichkeit. Barbara bummelte demonstrativ mit Rock-Superstar Lenny Kravitz durch Paris, trat ungeheuer attraktiv vor mehr als 10 Millionen Zuschauern in "Wetten, dass ..?" auf, stellte Pläne als Sängerin, Schmuckdesignerin und Werbeträgerin für Nike vor.

Und sie traf Boris. Patrice saß zur gleichen Zeit in München, musste zuschauen, wie Barbara das Feld eroberte, auf dem sie bislang Königin war: das der schönen Frau, die ihre eigene Karriere macht. Mehr noch. Patrice gab ihren Job in einer Internetfirma auf. Die Rollen drehen sich. Verlor Patrice ihren Reiz für Boris? Oder wollte sie ihn nicht mit seiner Familie teilen? Klar ist, er telefoniert jeden Tag mit Barbara. Gerade jetzt, wo sie Angst um ihren krebskranken Vater Ross Feltus hat, steht er ihr zur Seite. Sie selbst versuchte Boris zu trösten, als dessen Vater 1999 starb. Freunde sprechen jetzt von einem entspannten Verhältnis ? schon der Kinder wegen. So entspannt, dass Boris und Barbara vergangene Woche sogar heimlich im gleichen Hotel übernachteten? Boris stieg im Adlon in Berlin ab, als er zur AOL-Party wollte, Barbara wohnte dort, weil sie sich zur "Men In Black II"-Premiere angekündigt hatte. Dort wurde sie aber nicht gesehen.

Es war der Tag, an dem Patrice gegenüber GALA die Trennung bestätigte ? vor genau einer Woche. Boris? Management wollte zu diesem Zeitpunkt nichts von einer Trennung wissen. Die zwei seien lediglich beruflich enorm engagiert, hätten keine Zeit für Zweisamkeit, hieß es. Beruflich engagiert ? na ja, Patrice jedenfalls hat zurzeit keinen festen Job. Stattdessen reiste sie vor drei Wochen nach Sardinien zu ihrer Freundin Nellie Illbruck, Ehefrau des Unternehmers und Seglers Michael Illbruck. Dort sind viele Tränen geflossen. Patrice soll sehr unter dem angespannten Verhältnis zu ihrem Freund gelitten haben. Fand sie auf der Mittelmeerinsel die Ruhe für ein klärendes Gespräch mit Boris? Zu ihm nach London flog sie nach dem Urlaub. Letzte Aussprache!

Warum wollte Becker die Trennung so lange verheimlichen? Vor drei Wochen erntete GALA bei ihm heftige Dementi. Lag es daran, dass Schlagzeilen über eine neue schnelle Liebe nicht ins Geschäftskonzept passen? Gerade hat er sich als seriöser Partner für die Werbeindustrie wieder etabliert. Möglich wäre auch, dass er in den letzten Wochen einfach vor bohrenden Fragen verschont werden wollte. Becker war ununterbrochen on Tour: Er kommentierte für die BBC Wimbledon, feierte in Berlin mit seinem Werbepartner AOL, spielte mit Carl-Uwe Steeb in Stuttgart ein Show-Turnier, golfte am Wochen-ende in Bad Wiessee. Und da ist die Sache mit der Steuer.

Top-Anwälte beraten Becker. Wollten sie sein Image schützen? Stimmt ein liebevoller Vater Becker das Gericht mit einem sauber geklärten Privatleben milde? Da geht es zwar nur um Akten und Beweise. Doch ein gutes Ansehen hat auch noch nie geschadet. Bleibt ein Becker, der sich cool und überlegen gibt, eine Barbara, die entspannt in München auf die weitere Entwicklung blickt und eine Patrice, die den Glanz der Society nur einen Sommer lang genießen durfte. Aus Boris Beckers Villa ist sie längst ausgezogen, bei ihrer Freundin Maria, einer Architektin in München untergetaucht. Vielleicht die Einzige, mit der sie ihren Geburtstag feiern kann.  

   Antwort einfügen - nach oben