ProSiebenSat.1 Media 2019/2020

Seite 1 von 27
neuester Beitrag: 17.02.20 14:35
eröffnet am: 29.07.19 20:11 von: DressageQue. Anzahl Beiträge: 658
neuester Beitrag: 17.02.20 14:35 von: Trash Leser gesamt: 80611
davon Heute: 585
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   

29.07.19 20:11
3

7694 Postings, 610 Tage DressageQueenProSiebenSat.1 Media 2019/2020

Da im aktuellen PSM-Thread die unsachlichen und überflüssigen Beiträge (Beleidigungen,Provokationen etc)  leider überhand nehmen und Beschwerden/Meldungen von den Moderatoren ignoriert und abgewiesen werden, bin ich der Meinung, dass ein neuer und moderierter Thread längst überfällig ist. Vermutlich wird dieser aber ebenfalls von den Mods gelöscht, da Ariva scheinbar auf Quantität statt Qualität der Beiträge setzt.  

Zu PSM selbst. Der Chartverlauf ist eine Katastrophe. Die Vorstandsgehälter stehen in keinem Verhältnis zum aktuellen KursDesaster seit Conze neuer CEO ist. Trotzdem bieten sich hier durchaus auch Chancen, auch wenn die Gefahr recht groß ist hier ins fallende Messer zu greifen. Dennoch bin ich der Meinung, dass der aktuelle Kursverlauf recht übertrieben erscheint, da die letzten Q Zahlen durchaus positiv waren und Mediaset hier ggf. auch weiter aufstocken möchte (Feindliche Übernahme?)  inwieweit der Kurs aktuell nach unten manipuliert wurde kann man ebenfalls nur spekulieren)  RTL und co wurden bei weitem nicht so abgestraft.

Zur PSM Gruppe gehört u.a auch
   ProSiebenSat.1 TV Deutschland
       ProSiebenSat.1 Pay-TV
       SevenPictures Film
   SevenOne Media
   SevenOne Media Schweiz (Vermarktung und Programmfenster)
   ProSiebenSat.1Puls4
   SevenOne AdFactory
   ProSiebenSat.1 Produktion
   ProSiebenSat.1 Applications
    7Travel
   7 Commerce
   SevenVentures
    ProSiebenSat.1 Accelerator
   Starwatch Entertainment
   Magic Internet Holding
    MyVideo
    Ampya
   maxdome

Red Arrow Entertainment Group
       Studio 71
       RedSeven Entertainment
       Red Arrow International
       Snowman Productions
       CPL Produktions
       Nerd TV
       weitere Beteiligungen
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   
632 Postings ausgeblendet.

04.02.20 09:36

265 Postings, 1517 Tage ExxprofiLosiento, und was sagt uns die DGAP Meldung?

Der Kurs wurde am 28.1. zwischen 13,05 und 12,55 gehandelt. Ist BlackRock wieder auf der Kaufseite? Wer verkauft Ihnen 1 Mio Aktien? Fragen über Fragen ...  

04.02.20 09:56

105 Postings, 98 Tage Losiento@ Exxprofi

ich weiß es ehrlich gesagt nicht - wenn Du da noch "durchsteigst" kannst Du Dich glücklich schätzen!  

04.02.20 16:41

16 Postings, 499 Tage 21risikoProsiebenSat1 Puls4

https://www.derstandard.at/story/2000114038795/...-macht-35-millionen  

05.02.20 12:40
2

1232 Postings, 946 Tage NagartierExxprofi

das du bei den letzten Attacken nicht mehr durchblickst,kann ich nur damit begründen
das du auch weiterhin an die Charttechnik glaubst.

Immerhin ist dir nicht entgangen das die Capital World am 20.01.2020 ihren Bestand an
Pro7 Aktien um ca. 2% reduziert hat.Das diese Menge an Aktien nicht oder kaum über die
Börse verkauft wurden hast du auch festgestellt.Ich vermute das man mit dieser Anzahl an
Aktien zum größten Teil die HF,s beliefert hat und damit die Aktien geliefert hat,die schon
seit 2019 bei dem Italiener und Tschechen liegen.Auch der HF von BlackRock hat am 20.01.
sich einige Aktien bei einem Kurs von 13,50 € gekauft und damit wohl erst mal einen Verlust realisiert.
Einen Tag später hat man die LV-Quote wieder etwas erhöht.Ich halte diese ganzen Aktionen als eine " Finte ".

Die Reduzierung bei der Capital World wurde auch nicht zufällig so gewählt.
Mit der Reduzierung von ca.2% lag man am 21.01.20 unter 3% und ist damit nicht mehr Meldepflichtig.
Für Aktienkäufe/verkäufe gibt es bei 3,5,10% und so meine ich 25% eine Meldepflicht.
Was die Vermutung nahe legt das die Capital World nach dem 20.01.2020 die verbleibenden Aktien im Markt
platzierte um den Kurs zu drücken.
Da die Black Rocker in den letzten Monaten nicht mehr wirklich Handlungsfähig bei Pro7 waren,gehe ich davon aus
das der HF von BlackRock sich bei diesen Kursen auch versucht mit Pro7 einzudecken.

Viel wichtiger wird aber die Frage sein,wie sich Berlusconi oder der Tscheche nun aufstellt.
Die letzte und einzige Ad-Hoc von Mediaset Spanien über Aktienkäufe lag bei 5,1% und man
sieht das auch Berlusconi sich gut aufstellt.Bis zu einer weiteren Ad-Hoc hat Mediaset ein Puffer von 4,9% was
ja nicht wenig ist.






 

05.02.20 17:07

265 Postings, 1517 Tage ExxprofiNagartier

Ich glaube, mit meiner langjährigen Börsenerfahrung macht mir hier keiner etwas vor. Ich würde es auch netter finden, wenn Du nicht so belehrend kommentierst. Aber das ist Deine Sache.

Richtig ist, dass ich mehr der Charttechnik zugeneigt bin, allerdings die Fundamentaldaten nicht außer acht lasse. Godmode Trader z. B., die die letzte Analyse über PSM gemacht hatten, sind 100% an der Technik orientiert und können Elliot Wave, Fibonacchi u.a. rauf und runter und berücksichtigen die Unternehmensdaten eben nicht.

Im Bezug auf meinen Post zu Losiento wollte ich ihn noch mal kitzeln. Das nackte Einstellen einer DGAP Stimmrechtsmitteilung braucht hier keiner, denn das kann man in ARIVA News bereits nachlesen.  

06.02.20 11:17

105 Postings, 98 Tage Losiento#Exxprofi

ich habe die DGAP Stimmrechtsmitteilung bewusst nur "nackt" eingestellt - ich habe allerdings auch zugegebener Weise auf mehr Resonanz bzw. Antworten gewartet. Außer Deiner Antwort kam leider nichts von den Profis hier...und Fragen gibt es genügend zur Pro7Sat1 Aktie (siehe auch das andere Forum!) - nur kann niemand die korrekten Antworten geben im Moment. Ich glaube man muss wirklich auf die diesjährige HV im Juni warten was dann Conze so vermeldet...  

07.02.20 09:47

105 Postings, 98 Tage LosientoGroßinvestoren

gestern stieg ein Großinvestor mit 3,1% in einen bekannten Dax Wert ein - die Folge der Kurs stieg um ca. 13%. Ich erinnere mich bei Pro7Sat1 das letztes Jahr zwei Großinvestoren eingestiegen sind  mit einen erheblich höheren Anteil - der Aktienkurs stieg ebenfalls, aber in einen mittleren einstelligen Bereich.
Das ist auf jeden Fall schon bemerkenswert, wenn man bedenkt das beim Dax Titel auch keine Dividende bezahlt wird während bei Pro7Sat1 eine bezahlt wird.

Die Dividende ist ehrlich gesagt ein schönes Instrument, aber eine ordentliche Kurssteigerung wäre für manchen doch auch nicht schlecht vor allen wenn man bei deutlich höheren Kursen eingekauft hat.
Jeder kann definitiv nicht abstreiten (siehe  Chart) welche Richtung die Pro7Sat1 Aktie eingeschlagen hat die letzten beiden Jahre - gab es eine längere Bodenbildung und man meinte jetzt sind gut Kaufkurse dann kam eine erneute Phase wo es noch weiter nach unten geht.  

07.02.20 11:25
1

265 Postings, 1517 Tage ExxprofiCharttechnik

Für mich gibt es vier Szenarien, wobei ich a) für am wahrscheinlichsten halte. Für Trader kein schlechtes Szenario.

a) der Kurs verbleibt noch längere Zeit in der Seitwärtsrange 10,75 - 16,75

b) der Kurs rauscht unter die 10,75 und bildet neue Tiefs aus

c) der Kurs schafft die Umkehrformation S - K - S und die 16 Euro werden wieder zur Unterstützung

d) der Kurs Kurs testet noch einmal die 10,75 und bildet ein Doppeltief aus mit Verlauf a) und c)
 
Angehängte Grafik:
prosiebensat.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
prosiebensat.png

07.02.20 11:39

1151 Postings, 5716 Tage LavatiIn spätestens 14 Tagen sind wir schlauer

In Orientierung am letzten Jahr, dürfte sich das Unternehmen in KW 8 zum abgelaufenen Geschäftsjahr und Ausblick äußern.
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

07.02.20 12:13

26 Postings, 746 Tage snoppy10QExxprofi

Deine Chartechnik kannst Du vergessen wenn Finanzverbrecher am Werk sind.
Das hier bei P7 ist kein Spiel der freien Kräfte.
Sieh doch heute wieder an
Keine schlechte Nachrichten eigentlich nur gute , doch Finanzverbrecher sind hier am Werk und ziehen den
mit Scheinkäufe nach unten.
Hoffentlich schauen die Behörden diesmal genauer hin
und beenden diese Abzocke von den Kleinanleger.    

07.02.20 16:18

265 Postings, 1517 Tage ExxprofiSnoopy10

Bei allen Verständnis Deines Ärgers, ich erkenne bei den Hedgefonds noch keine Marktmanipulation i. S. d. WpHG bzw. der konkretisierenden MaKonV.

https://web.archive.org/web/20100717225304/http://...ngen/makonv.html

Und am Ende des Tages entscheidet eben die BaFin, ob das noch marktkonformes Handeln ist oder nicht. Meine Meinung über die Qualität der Referenten bei der BaFin ist nicht sehr hoch, da es eben Theoretiker und keine Praktiker sind.  

07.02.20 21:56

26 Postings, 746 Tage snoppy10Exxprofi

Achso.
das ist normal das sich die HFs die Aktien gegenseitig unterbieten und den Kurs drücken.
Das ist normales Handelsgeschäft das man so auch eine Fa. evtl. kaputtmachen kann mit etlichen Arbeitslosen.
Es zählt also nur noch wer besser tricksen und betrügen kann .
Naja in der Politik wird es ja vorgemacht wie man in Thüringen sehen kann.
Aber jede Medaille hat  zwei Seiten.
Irgendwann kommt dann ein noch größerer Betrüger und betrügt die Betrüger.
Aber dann hoffentlich richtig.
In so einer Welt wollte ich eigentlich nicht leben.
Aber ich schreibe weiter und wenn ich jeden Tag an die Bafin schreibe und Wirtschaftsministerium.
Ich bin Rentner und habe die zeit dazu.  

12.02.20 12:29

16 Postings, 499 Tage 21risikoVorstand

Es will keine Stabilität einkehren.

https://www.dwdl.de/nachrichten/76171/...prosiebensat1_entertainment/  

14.02.20 09:00

17404 Postings, 4357 Tage Trash#646

Völliges Nonevent. Niemand kennt die Frau und Leute kündigen nunmal hin und wieder. Solange der CEO nicht betroffen ist, ist das belanglos für den Kurs  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

14.02.20 13:18

105 Postings, 98 Tage Losiento@Trash

bin bei Deiner Meinung, aber trotzdem wäre es bei Pro7Sat1 "angenehmer" wenn es solche Nachrichten
nicht geben würde, da es in den letzten 1,5 Jahre genügend solche Nachrichten gab!  

15.02.20 09:42

1232 Postings, 946 Tage NagartierTrash

Die Bezeichnung " Nonevent " zu der Kündigung würde ich so übernehmen.

Losiento geht da mehr vom Viceroy Research Bericht aus,der das ja auch schon aufgegriffen hat.

Ich gehe davon aus das wir auch 2020 noch Veränderungen in der Führung bei Pro7 sehen werden.

Das liegt schon an der Eigentumsstruktur die sich 2019 sehr stark geändert hat.

Stand Nov./2019 hielten Mediaset (15%) und der Tscheche (4%) zusammen 19% an Pro7.

Diese Aktien wurden vor allem von US Adressen in den Markt gegeben.

Zur letzten HV 2019 hatte Pro7  noch 4-5 Personen im Vorstand/Aufsichtsrat mit Wohnhaft USA oder GB.

Wenn würde es da wundern wenn bald 1-2 Italiener oder 1 Tscheche oder Personen aus deren
Umfeld in einem Vorstand oder Aufsichtsrat sitzen.

Dafür braucht man nun wirklich keine Glaskugel.

Solange Conze GAS gibt ärgert er die US-Medienriesen,die in der EU nur Zwerge sind.







   

17.02.20 09:03

17404 Postings, 4357 Tage Trash#648

Stabilität und Personalfluktuation müssen sich nicht auschliessen. Wobei Stabilität auch eine Frage der Sicht ist. Aus Mitarbeitersicht ist da sicher alles andere als instabil. Da wird niemand ernsthaft daran denken, dass sein Arbeitsplatz gefährdet sein könnte, weil der Konzern nun werbeübergreifend denken muss.

Als Aktionär ist da nur ein Maß vorhanden: Der Kurs. Sieht man ja im anderen Thread wie manche allen Ernstes die täglichen Kursschwankungen kommentieren und daraus auf die Unternehmenswertigkeit schliessen wollen.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

17.02.20 12:32

27 Postings, 104 Tage StockSharesNeue Variante zur Zukunft P7S1

Bertelsmann Chef Thomas Rabe: Fusion RTL und ProSiebenSat1 sinnvoll - manager magazin
Der Medienkonzern Bertelsmann erhöht seine Aktienanteile an der RTL Group. "Wir haben vor einigen Monaten entschieden, die Anteile aufzustocken, seither kaufen wir Aktien, nicht mit großen Stückzahlen, sondern im kleinen Stil", sagte der...
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-a-1304794.html#ref=rss
 

17.02.20 12:41

27 Postings, 104 Tage StockSharesPersonalwechsel

Hallo,

die hier vertretende Meinung, dass häufiger Personalwechsel keine Auswirkung auf die Produktivität und Qualität der erzeugten Produkte hat, kann ich nicht nachvollziehen.
Wenn uns eins die Vergangenheit von Unternehmen gezeigt hat, dann ist es der Irrtum, dass Menschen wie Maschinen 1:1 zu ersetzen sind.
Gewachsene Teams bilden die eigentliche Stärke in einem Unternehmen, da sie auch viel an Fehlentwicklungen / Fehlstrategien abfedern können.
Wenn die langjährige Verantwortliche für das Werbegeschäft geht und durch eine Nachfolgerin ohne Branchenkenntnisse ersetzt wird und diese nach einem Jahr bereits wieder geht, bringt das natürlich keine Verbesserung dieses für den unmittelbaren Geschäftserfolgs wichtigen Bereichs.
Wenn darüber auch jetzt der CTO Nick Thexton nach nur einem Jahr wieder geht, bedeutet das auch für die IT-Strategie kein Vorankommen.
VG  

17.02.20 12:47

17404 Postings, 4357 Tage Trash#652

Ich bin grundsätzlich bei dir. Ich meinte aber, dass es auf den Kurs kein Auswirkungen haben wird. Langfristig gesehen könnte man natürlich sagen, dass Teamintegrität wichtig für die Unternehmens- wie auch Kursentwicklung ist.

Andersherum haben diese "gewachsenen Teams" nicht verhindern können, dass Pro sieben jahrelang auf der Stelle rumtrat. Da fehlte es an Innovation und Antrieb, sonst hätte man sich dynamischer mit dem Markt entwickelt. Das ist sicher alles noch machbar. Aber fraglich, was jetzt mehr wiegt: Alte Strukturen und alte Teams oder neue und vielleicht frischere Impulse ?
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

17.02.20 13:26

27 Postings, 104 Tage StockShares#653

Es stimmt, dass in der Vergangenheit (verkürzt dargestellt), allein auf amerikanische Inhalte sowie die Quotenbringer Stefan Raab und GNTM gesetzt wurde und man somit auf der Stelle trat, ohne wirklich Zukunftsentwicklungen voranzutreiben.
Die vorhandenen Teams bspw. IT, Sender, etc. wurden immer wieder personell verjüngt. Neue Themen / Technologien wurden realisiert, wenn es die Strategie hergab.
Daher sehe ich das Problem weniger in der Mannschaft der Fernsehschaffenden, sondern in der Führungsriege. Es fehlte an neuen Impulsen und neuer Strategien.
Auch kam es durch den sehr hohen Ausschüttungsgrad (Dividende) zu einem reduzierten Investment in die Themen von morgen. Dies ist bisher nur zum Teil aufgelöst!

So lange in die Mannschaft von den wechselnden Entscheidern in kurzen Abständen neue Ziele / Strategien ausgegeben werden, wird die Entwicklung gebremst.
Hier wird bei manchen wichtigen Themen auf der Stelle getreten, da jeweils die Nachfolger wieder neu und mit eigenen Ideen auftreten. Und das was man bereits erreicht hat, wieder eingestellt wird, da dann eine andere Richtung verfolgt wird. Man tritt quasi auf der Stelle.
VG  

17.02.20 14:22

6054 Postings, 978 Tage hardyleinHerm .....Fusionsgerüchte....

17.02.20 14:26

17404 Postings, 4357 Tage TrashFreigabe erforderlich


Freigabe erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

17.02.20 14:33

17404 Postings, 4357 Tage Trash#654

Absolut. Die Führung muss auch ein wenig visionär sein, vorallem im Medienbereich. Zwar nicht wie Elon Musk , aber der altbewährte Quatsch von vorvorgestern  wurde halt rauf und runter geritten. Raab, Elton...alles irgendwie schon um Ursprung her eher halbkomisch und sicherlich nichts, was ich als zukunftsträchtig sehen würde....das Publikum hat mehr Möglichkeiten als früher und muss diesen Nonsense nicht mehr länger als einzige Abendunterhaltung betrachten. All das ist Führungsversagen, sehe ich auch so.

Ich weiss im einzelnen nicht, wer alles ging und kam...aber ab einem bestimmten Punkt und Erreichen der Mannstärke für den Online-Part sollte dann auch mal gut sein. Sonst gibt's keine Konzepte mehr, sondern nur halbgares, wo jeder mal rumgewurstelt hat.

Dividende muss man nun schauen, wie die Politik dazu greift. 80-90 % waren einfach unrealistisch, jetzt sind 50 % vom bereinigten Konzernüberschuss, nun gut.  
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

17.02.20 14:35

17404 Postings, 4357 Tage TrashKonzernüberschuss

war natürlich gemeint.
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
25 | 26 | 27 | 27   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: hundekarl, Weltenbummler