Private Rentenversicherung, legaler Betrug?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.11.04 16:36
eröffnet am: 22.11.04 14:48 von: josse Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 22.11.04 16:36 von: josse Leser gesamt: 945
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.11.04 14:48

846 Postings, 6513 Tage jossePrivate Rentenversicherung, legaler Betrug?

Wie ist euere Meinung zur privaten Rentenversicherung?
Ich denke es gibt bessere Anlegeformen für die Altervorsorge.
Den die PRV wirft nach Abzug aller Kosten der Versicherung
lediglich 1% Rendite ab, bei sehr schlechter Flexibilität, d.h.
muß ich aus irgendwelchen Gründen an das Geld ran, macht man sehr
hohe Verluste. Der Bund der Versicherten/Sparer hält die PRV für
einen legalen Betrug der Versicherer:

www.bund-der-sparer.de/info/rentenversicherungen/...erung_betrug.html  

22.11.04 15:36

7114 Postings, 6621 Tage KritikerGegenbeweis:

Meine private RV zahlt 4% Garantiezins! . . . und das ist in der Niedrigzinsphase wohl nicht schlecht. Die Flexibilität ist höher als bei der LV!
Ich weiß nicht, wer hier wen betrügt? Es gibt auf diesem Gebiet seit Jahren fütchterliche Wichtigmacher, bes. im TV!! - Kritiker.  

22.11.04 16:36

846 Postings, 6513 Tage josseHallo Kritiker,

dann hast du die RV schon vor längerer Zeit abgeschlossen, oder?
Aktuell wird ein Garantiezins von 2,75% angegeben. Was nach Ver-
waltungskosten, Abschlußgebühren übrigbleibt, sind je nach Versicherungsgesellschaft
nicht mehr als 1-2%. Die versprochenen Überschüsse kannst du nicht
berücksichtigen, denn keiner weiß wieviel die Versicherung bis zum
Ablauf erwirtschaftet hat. Ebenso kann das letzte Jahr der Einzahlung
die komplette Rendite versauen, und dann mußt du dich mit deinem
Garantiezins abzgl. Verwaltungskosten, stille Reserven usw. zufrieden sein.
Den der Garantiezins bezieht sich nur auf die Spareinlage. Die Höhe bzw. Quote der
Spareinlage wirst du trotz Nachfrage nicht erfahren. Wenn du eine fondsgebundene
RV hast, ist das ganze etwas transparenter, aber auch hier gibt es besseres.
Hast du schon mal den Garantiezins der garantierten Ablaufleistung nach-
gerechnet, dann wirst du feststellen das du nur auf 1-2% kommst, dann ziehst
du noch die Inflation ab und schon sieht es nicht mehr so rosig aus.
Das hier soll zum Überlegen anstoßen. Nicht alles den Versicherungen glauben.
Selbst nachrechnen ist angesagt.
 

   Antwort einfügen - nach oben