Postet mal alle kurz&knapp, wie Ihr Euch die ersten Tage im Jan. vorstellt! o.T.

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.12.99 05:43
eröffnet am: 27.12.99 15:41 von: Firefly Anzahl Beiträge: 13
neuester Beitrag: 28.12.99 05:43 von: DaLuigi Leser gesamt: 792
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.12.99 15:41

1038 Postings, 7375 Tage FireflyPostet mal alle kurz&knapp, wie Ihr Euch die ersten Tage im Jan. vorstellt! o.T.

27.12.99 15:49

10739 Postings, 7482 Tage Al BundyMit Kerzen und Taschenlampe werde ich Zwieback essen o.T.

27.12.99 15:54

5023 Postings, 7242 Tage GordenRe: Postet mal alle kurz&knapp, wie Ihr Euch die ersten Tage im Jan. vorstellt!

Zwei Szenarien halte ich für möglich.
1. Die Kurse steigen weiter, weil die Fonds ihr ganzes Pulver noch unterbringen müssen.(Das hat fast jeder bis vor einigen Tagen gedacht)
2.Die kurse gehen erst mal wieder runter bzw. seitwärts ( Range  bis -15% )
, weil die Fonds offensichtlich jetzt schon in den Markt gegangen sind (sonst hätten wir wohl kaum heute die 6900 im Dax gesehen) und entgegen aller Prognosen das Y2K-Problem ( wenns überhaupt eines gibt ) ignorieren.
Für die ersten Januartage halte ich die zweite Variante für wahrscheinlicher, wenn auch mittelfristig ( juni/juli ) die 7200-7400 im Rahmen einer Euphorie bzw. des anlaufenden Konjunkturmotors in Euroland getestet werden.
Ähnlich denke ich wird es wohl dem NEMAX gehen, wenn auch mit deutlich höherer Volatilität.
Grüße Gorden  

27.12.99 16:26

2316 Postings, 7281 Tage furbyDie Lebensmittelvoräte werden angegangen, Kerzen spenden Licht und Wärme

Spaß beiseite, ganz so schlimm wird's wohl nicht werden.

Wie sich die Kurse entwickeln, wird davon abhängen, ob es dramatische y2k-Ausfälle gab oder nicht.

Bei großen y2k-Problemen werden die Kurse abstürzen, weil bisher ja keiner mehr an echte Probleme glaubt und eine glückselige Euphorie eingetreten ist. Das heißt, große y2k-Problem stellen eine Überraschung dar und werden sich deshalb im Kurs auswirken.

Bei kleinen y2k Problemen, bin ich mir nicht sicher was passiert. Manche könnten verkaufen, weil ein spekulatives Moment durch y2k aus der Welt ist andere könnten kaufen, weil die Wirtschaft keine y2k Probleme zu verdauen hat. Daneben ist zu berücksichtigen, daß sich auch gar nichts tun kann (Seitwärtsbewegung), da die meisten beim Skifahren/im Urlaub sind (Sommerloch-Problematik gilt etwas auch für den Winter).

Gruß furby  

27.12.99 16:28

80 Postings, 7252 Tage strumiRe: Postet mal alle kurz&knapp, wie Ihr Euch die ersten Tage im Jan. vorstellt! o.T.

27.12.99 16:30

4312 Postings, 7355 Tage Idefix1Ich werde noch eine Menge Cash abheben

Und kann dann billig Aktien gegen Bargeld kaufen. (!!!)

Für mich gibt es 3 Szenarien:
1. Seitwärtstrend - wochenlang - um überkaufte Situation abzubauen  (50 %)
2. Die Hype geht weiter (20 %)
3. Crash kommt (30 %) - oder besser formuliert: eine heftige Korrektur

Mit anderen Worten: Ich weiß nix mehr. Das war schon immer das Zeichen für eine Trendwende - das aber nur "by the way".  

27.12.99 16:33

80 Postings, 7252 Tage strumidie ersten Tage

dürften sicherlich keine großen Probleme darstellen. Das y2-K Problem ist m. E. ausgestanden. Kleinere Pannen sind möglich, haben aber keine relevanten Einflüsse auf den Markt. Mit einer Konsolidierung ist aber mit Sicherheit in der 2-3. Januar zu rechnen. Der Markt ist überhitzt und wir müssen mit einer kleinen kalten Dusche rechnen. Don't Panik. Anschließend geht's mit einem Feuerwerk weiter. Vorsicht ist allerdings wie gesagt in der 2.-3. Wo. angesagt.  

27.12.99 16:51

1339 Postings, 7297 Tage Eddiekein Y2K-Crash....

1. Am 1. Januar gibt es m. E. in den Industrienationen keine
  gravierenden Probleme. Kleine Problem können am 1. + 2. behoben werden.
2. Am 3. Januar werden Fonds (wg. der Liquidität) und Privatanleger (wg.
  Reduzierung der Sparerfreibeträge, Zinszuflüße) einsteigen.
  Dann sollte aufgrund einer allg. Euphorie ein Aufwärtspotential
  ca.10% drin sein.
3. Ab Mitte Januar erfolgt eine Korrektur mit -10% bis -15%
  Dannach könnte es wieder aufwärts gehen, wenn Greenspan mitspielt.
     
 

27.12.99 16:53

1047 Postings, 7268 Tage mr.anderssones wird nichts passieren..

jedenfalls nicht y2k-bug  mässiges.
vielleicht ein paar probleme bei mittelständischen unternehmen in entwicklungs-und schwellenländern, aber sonst passiert nichts wirtschaftsrelevantes.
ein oder zwei fahrstühle bleiben stecken, und ein paar boardcomputer in einigen auto's wollen nicht mehr. das ist aber schon das höchste der gefühle.

spannender wird die marktsituation am nm :
wenn die fondmanager die nerven behalten, und schlicht und ergreifend die ersten ein oder zwei wochen nichts kaufen, denkt jeder kleinanleger :
das im dezember war die vorgezogene januarralley , sichert gewinne, die kurse knicken 15-25 % weg und ab mitte/ende januar steigen die fonds billig ein.
kaufen die fondsmanager stur ab dem ersten handelstag, klettern die kurse noch bis ende januar. dann verschiebt sich die korrektur bis ende januar/mitte februar.

 

27.12.99 17:39

Clubmitglied, 6417 Postings, 7298 Tage PeetFrieden und genug zu Essen für alle !!!!

Denn man sollte nie vergessen, wo das Herz schlägt!!  

27.12.99 17:43

168 Postings, 7255 Tage zwiebelPostet mal alle kurz&knapp, wie Ihr Euch die ersten Tage im Jan. vorstellt!

Bei 45.000 atomaren Sprengkörpern auf dieser Erde, braucht sich keiner Gedanken machen, wie er die ersten 3 Tage verbringt.....verdampft!!!!:-) :-)  

27.12.99 21:03

1247 Postings, 7283 Tage MariusDie Häcker kommen !!!!?

Habe schon mehrfach gelesen das Hackertrupps den 31.12.99  00.00.00 als "ihr" Datum im Auge haben. Kann ich schlecht einschätzen, aber wenn die wirklich Yahoo, Amazon,oder ... .Com für ein paar Tage stilllegen, möchte ich da kein Aktionär sein. Und wenn eine Yahoo oder AOL sinkt, und zwar richtig, wird kaum einer oben bleiben.

Allen die über die Jahre investiert sind, wünsche ich satte Kursgewinne, aber mir fehlt da der Mut. Obwohl, Investiert habe ich auch, in Put's.      

28.12.99 05:43

1524 Postings, 7285 Tage DaLuigiIch hoffe das nichts passieren wird, denn ich will wieder dazu übergehen meine Aktien

als langfristige Anlage zu betrachen, bin gut drinnen in
pcclf, hartcourt,founder, stone, sino  & travlebyus.

das sind für mich alles werte die sich erst mal langsam
entwickeln werden.
Es ist einfach gut zu wissen, die werte im depot zu haben.

so, jetzt augen zu und nicht meht dran denken.

die überraschung kommt dann so ende 2000.  

   Antwort einfügen - nach oben