Plug Power - Brennstoffzellen

Seite 1 von 470
neuester Beitrag: 08.12.19 23:26
eröffnet am: 13.06.13 16:04 von: Alibabagold Anzahl Beiträge: 11748
neuester Beitrag: 08.12.19 23:26 von: herrje Leser gesamt: 2509363
davon Heute: 23
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
468 | 469 | 470 | 470   

13.06.13 16:04
33

4196 Postings, 3356 Tage AlibabagoldPlug Power - Brennstoffzellen

Ich möchte hier auf Plug Power, einen Brennstoffzellen-Spezialisten aufmerksam machen.
Die Firma gibt es schon über 10 Jahre, die Entwicklung ist ins Stocken geraten, doch vor kurzem scheint das Thema Brennstoffzelle wieder DAS Thema der Zukunft zu sein!

Plug Power ist einer der Big Player im Geschäft mit Brennstoffzellen und arbeitet eng mit Ballard Power, dem Branchenprimus zusammen.

Vor kurzem ist Air Liquide, der französische Energieriese, bei Plug Power als Investor eingestiegen. Air Liquide sitzt auch im Aufsichtsrat von Plug Power.

Plug Power stand im jahr 2000 bei 1500 Dollar pro Aktie. Aktueller Marktpreis: 0,50 Dollar.

Mit Air Liquide und reichlich Kapital im Rücken sollte Plug Power nun den Weltmarkt für Brennstoffzellen neu aufrollen. Aktuelle Marktkapitalisierung: 20 Mio Euro!

http://www.bloomberg.com/news/2013-05-08/...-air-liquide-backing.html

http://de.advfn.com/...mbol=NASDAQ%3ABLDP&symbol=plug&s_ok=OK

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/air-liquide-sa.htm

http://www.finanznachrichten.de/suche/uebersicht.htm?suche=plug+power  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
468 | 469 | 470 | 470   
11722 Postings ausgeblendet.

07.12.19 14:36

139 Postings, 980 Tage PoolmanDu hast zurückgelesen Clearinvest,

dann weist du ja wann ich eingestiegen bin und wann ich All In war ;-).
Sehr schön für dich wenn dein Depot dunkel grün ist, so ohne Börsenkenntnisse.
Ist aber kein Zufall, man könnte auch einen Würfel schmeißen bei Aktien und hat mehr Glück als
der Weltbeste Trader.
Aber jetzt ist wirklich Schluss hier versprochen, werde evtl. kurz vor den Zahlen wieder drin sein mit einer Zocker Order, aber wenn die Zahlen kommen bin ich garantiert wieder draußen.

Ach Sven, sorry und nix für ungut, du hattest  Recht !


 

07.12.19 15:26

921 Postings, 273 Tage ClearInvestAll in steht für Börsenkenntnisse...

Soso, dann sei dir dein immenser Wissensvorsprung mal gegönnt. Zumal er dich fast 1$ Anstieg gekostet hat ;)

Dir weiterhin viel Erfolg und man liest sich dann bestimmt vor den Zahlen wieder. Glück auf

 

07.12.19 16:01

27 Postings, 1957 Tage stksat|228752018Kapitalerhöhung

Danke für die Aufteilung der zusätzlichen 40 Millionen Aktien, das gefällt mir wirklich gut, das die an Institutionelle Holdings gehen.

Das bedeutet auch, dass sich der Anteil von ca. 36 % mit Sicherheit erhöht. Ist auf alle Fälle langfristig positiv...

LG
T.  

07.12.19 16:14

10 Postings, 22 Tage maik0107@Clearinvest

Bei mir steht nichts drin in deinen Beiträgennur:

1. Beitrag
KE Verteilung
Aus einem anderen Forum leider ohne Quelle

2. Beitrag
KE Verteilung Teil II

Deshalb habe ich gefragt, ob da nicht was fehlt.  

07.12.19 16:21

921 Postings, 273 Tage ClearInvest@maik

Normalerweise müsstest du in jedem Beitrag eine Grafik sehen.
Klick mal auf die angehängte von Poolman unter meinem Beitrag "Teil II", ist dieselbe und nicht in zwei Hälften geschnibbelt.  

07.12.19 16:24

1223 Postings, 559 Tage telev1plug power

also wir sind überhaupt nicht zeichnungsberechtig? ist ja super, die verluste nach der ke müssen wir tragen und die großen bekommen mit rabat aktien zugeteilt. super  

07.12.19 16:28

1223 Postings, 559 Tage telev1@ClearInvest

danke für die info. so schwer war das nicht die zwei grafiken zu verstehen. ;)  

07.12.19 19:17

7 Postings, 20 Tage jante666Die Aktien der ke...

...so also verteilt. Sieht gut aus. Weiß jemand, ob es eine mindesthaltedauer  für die neuen Aktien gibt?  

07.12.19 19:21

7 Postings, 20 Tage jante666Die Aktien der ke...

Sind also verteilt. Und noch eine Frage: seit wann sind die Graphiken zur Verteilung einzusehen?  

07.12.19 19:56

16 Postings, 81 Tage bestrongstaylongGibt er zu der Grafik eine Quelle?

Die kann ja jeder in 2min erstellen  

07.12.19 20:38

27 Postings, 1957 Tage stksat|228752018Quelle

Poolman hat in seinem Post dankenswerterweise gleich auf die Sec Filings verlinkt:

Zitat Poolman:
Hier mit Angabe, kann man natürlich bei der SEC einsehen.
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1093691/...9-006723-index.htm

Dort im ersten html Dokument auf Seite 27.

LG
T.  

07.12.19 21:01

661 Postings, 6641 Tage vettiDas sec filling wurde am Fr nachbörslich accepted

08.12.19 01:06

152 Postings, 2742 Tage MihaelFrage in die Runde

Hab Plug Power gefunden und überleg einzusteigen. Wie seht ihr die Chancen das Sie richtung Norden gehn? Die Kapitalerhöhungen ist ja auch ne gute Sache daher würde mich über Tipps von Longies freuen. Danke  

08.12.19 08:15
1

2671 Postings, 1355 Tage ede.de.knipserWas ist hier ein fairer Kurs für Plug Power?

Diese Frage stellt sich bei jeder Aktie.

Nach der KE gibt es über 20% neue Aktien. Wenn ich den Kurs von 4$ vor der KE Ankündigung zu Grunde lege, würde dies einen Kurs von 3,20$ ergeben. Nur wurde der Kurs vor der KE angeschoben, was auch den kräftigen Anstieg die letzten Woche erklärt.
Nach dem 10.12. werden weitere 6Millionen Anteile für 30Tage angeboten was auch noch einwirkt.
Daraus ergeben sich dann Kurse zwischen 2,80-3,10?. Und da werden wir jetzt einen neuen Anfang starten müssen.

Da wir trotzdem im Aufwärtstrend bleiben, wurde Plug, freundlich so manipuliert, dass der Kurs keinen Schaden nimmt.

Trotzdem sind die Altaktionäre die Verlierer, denn die haben Verloren, ohne einen Nutzen davon zu tragen.
Und so sind viele Papiere in neue Hände (extrem hohes Volumen letzten Freitag) geraten, und neue Hände sind oftmals bei Kursturbulenzen sehr zittrig...

Ich gehe bis Weihnachten von weiteren Schwankungen aus, die durchaus gute Einstiegsmöglichkeiten bieten.
Nur sollten die 2,80$ dabei nicht unterschritten werden, sonst wird auch die KE bald als Negativ bewertet!

Wichtig ist sicherlich noch, für was wird das frische Geld eingesetzt?

Schönen zweiten Advent!  

08.12.19 08:20

2671 Postings, 1355 Tage ede.de.knipserKorrektur $ statt ?


"ergeben sich dann Kurse zwischen 2,80-3,10?­."
Nicht 2,80- 3,10? sondern $. Also 2,50-2,80? Kurse!  

08.12.19 09:03

152 Postings, 2742 Tage Mihael@ knipser

Danke für die Erklärung  

08.12.19 12:08

10 Postings, 22 Tage maik0107Plug

Also über einen erneuten Einstiegspreis von so 2,50? würde ich mich doch freuen.  

08.12.19 12:32

353 Postings, 2089 Tage luxsusschweinPlug

Plug Power Raises Some Much-Needed Cash - The Right Move At The Right Time
Dec. 06, 2019 2:37 PM ETPlug Power Inc. (PLUG)BLDP13 Comments
Summary

Discussing recent $110 million secondary offering. Deal priced almost 30% in the hole, at $2.75/sh, after a massive rally in the company's shares as of late.
Funds are required to provide cash collateral in support of the company's new, aggressive vendor financing approach but at the current run rate would become restricted entirely already in Q3/2020.
Investors might scrutinize the massive size of the capital raise and the somewhat disappointing pricing but this was absolutely the right thing to do.
Even after the offering-related retreat, shares are still up by close 100% year-to-date.
Going forward, management needs to find a way to escape the vicious circle of buying growth at either unustainably high interest rates or massive dilution to existing shareholders.
Note: I have covered Plug Power (PLUG) previously, so investors should view this as an update to my earlier articles on the company.

Alongside many of its fuel cell and hydrogen-related peers, Plug Power's shares have been in demand among investors in recent weeks. At its peak in late November, the stock was up by more than 160% year-to-date.

Even long-standing skeptics like Roth Capital analyst Craig Irwin finally turned into a bull on Plug Power stating that the company is "passing an inflection point". Consequently, he recently upgraded the shares from "neutral" to "buy" and doubled his price target to $6 while at the same time calling peer Ballard Power Systems (BLDP) "egregiously overvalued" at 17x estimated 2019 revenues.




Clearly, management's tactics has been playing out as the meteoric rise in the company's share price has finally put Plug Power in the position to conduct a massive secondary offering at $2.75/sh, raising at least $110 million in gross proceeds for the notoriously cash-strapped company.

Remember, the company was stuck between a rock and a hard place in late 2018 after bookings had slowed considerably, ending the year down 20% from 2017 levels. Moreover, with a material portion of the 2018 top-line growth derived from an accounting change, Plug Power would have faced serious challenges to show meaningful growth this year thus the decision to stimulate demand by extending vendor financing beyond anchor customer Walmart (WMT).

While certainly successful from a sales perspective, the move has vastly increased the company's capital requirements as financing partners continue to demand full collateralization of future lease payments.

As a result, Plug Power had to restrict an additional $85 million in cash for sale-and-leaseback transactions over the past two quarters alone, forcing the company into an ugly convertible note financing in early September and to sell more shares into the open market.

With the effective interest rate for the recent convertible note transaction approaching 13.5%, Plug Power couldn't continue its unsustainable vendor financing approach for much longer without a major equity raise thus management's relentless efforts to move up the company's share price in recent months.

Also keep in mind that Plug Power's year-over-year comparisons in recent quarters have benefited from the company's early adoption of a new lease accounting standard in Q3/2018 but this tailwind won't repeat next year.

With current consensus estimates calling for approximately 25% revenue growth in FY2020, Plug Power will likely have to further extend vendor financing to stimulate sales growth.

That said, at the current run rate of required cash collateral, the new funds would have become restricted at some point during Q3/2020 already.

Suffice to say, Plug Power needs to somehow break out of the vicious circle of buying growth at either unsustainably high interest rates or massive dilution to shareholders.

As the resulting liquidity and debt problems have become increasingly visible in the company's financial statements, management finally decided to address the issue in the Q3 shareholder letter:

We remain focused on finding optimal solutions to finance subscription business with key objective of continuously reducing our cost of capital and enhancing cash generation. We continue to work with our customers and project finance investors to create “win-win” solutions for all parties. In addition, we anticipate that cost of capital in financing our subscription business will follow the cost of capital reduction trajectory that we have seen in the solar and wind sector with substantial reduction in WACC and cost of equity to build solar and wind farms over the last decade, as we see fuel cells and associated hydrogen infrastructure to become the next renewable asset class.


Note that "subscription business" is just an euphemism for "vendor financing" and actually has very little in common with the business model of high-margin SaaS companies.

As correctly stated by management, cost of capital needs to come down substantially for Plug Power to become a viable, self-sustaining business without the need to more or less regularly dilute existing shareholders but, at least at this point, there's no apparent path to reach this target.

To be fair, raising additional equity appears vastly preferable to amassing even more high-yield debt given the company's seemingly ever increasing capital requirements.

Even after reporting two consecutive quarters of positive adjusted EBITDA, the company's free cash flow for the first three quarters was negative by a whopping $60.8 million and this number does, of course, not include the above discussed $85 million in additionally required cash collateral.

Bottom Line:
Plug Power's shares have enjoyed a great ride over the course of 2019, finally enabling the notoriously cash-strapped company to raise a large amount of much-needed capital.

While some investors new to Plug Power might shake their heads in disbelief given the massive size of the capital raise and the fact that the offering priced almost 30% in the hole, this was actually the course of action required by the company to avoid drowning in high-yield debt and enter FY2020 with sufficient liquidity.

That said, Plug Power will likely face an uphill battle next year given consensus expectations for approximately 25% revenue growth as previous benefits to year-over-year comparisons from a recent lease accounting change lapse. The only way to stimulate additional demand appears to be a further increase in vendor financing with the resulting requirements for additional cash collateral.

At the current run rate, the funds just raised would have become restricted entirely at some point during Q3/2020 already.

Going forward, management needs to find a way to escape the vicious circle of buying growth at either unsustainably high interest rates or massive dilution to existing shareholders.
 

08.12.19 12:36

353 Postings, 2089 Tage luxsusschweinPlug

Eine Nettofreigabe an das Unternehmen gäbe es nur dann, wenn der neue Sicherheitenbedarf unter den freigegebenen Beträgen liegen würde, was vorerst nicht der Fall ist.
Geschätzte Bruttoveröffentlichungen:
2020: 35,7 Millionen US-Dollar
2021: 35,7 Millionen US-Dollar
2022: 27,9 Millionen US-Dollar
2023: 25,3 Millionen US-Dollar
2024 und darüber hinaus: 45,4 Mio. USD

Der Artikel beschreibt die dringende Notwendigkeit für das Unternehmen, eine praktikable Refinanzierungslösung zu finden. Plug Power befindet sich derzeit in der gleichen Situation wie vor drei Jahren, als die anhaltenden Anforderungen an Sicherheiten für Leasing-Refinanzierungen im Zusammenhang mit Walmart dazu führten, dass das Unternehmen fast keine liquiden Mittel mehr zur Verfügung hatte.
Doch diesmal sind die Mietverträge nicht nur mit Ankerkunden, sondern werden Kunden aller Art angeboten. Das Unternehmen wird nicht in der Lage sein, eine Tonne von Optionsscheinen gegen eine Unternehmensgarantie auszutauschen, wie dies bei Walmart der Fall ist, und selbst wenn dies gelingt, wäre das Ergebnis eine noch größere Verwässerung.
Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung, wie das Unternehmen dieses Mal aus dieser hässlichen Situation herauskommt.  

08.12.19 14:47

318 Postings, 4345 Tage miracle@luxusschwein

Haben wir schon März?
Du wolltest dich doch hier fernhalten?
Zwischenzeitlich einen Sprachkurs absolviert?
Fragen über Fragen.  

08.12.19 15:54

353 Postings, 2089 Tage luxsusschweinPlug

Lese das bitte Mircle   . Keine blöde Beleidigungen bitte. Seht mann gleich auf welchem niveu dein kopf tickt. Viell glück für alle investierten.  

08.12.19 17:43

318 Postings, 4345 Tage miracle@luxusschwein

Hatte die Hoffnung, du würdest dich an deine eigene Ankündigung halten, erst wieder im März wieder hier zu erscheinen.
Niveau - ist für dich augenscheinlich ein Fremdwort.
 

08.12.19 20:06

16 Postings, 81 Tage bestrongstaylongNicht so viel schimpfen.

War doch ein konstruktiver Beitrag von luxusschwein.
Leider nicht erfreulich, aber dafür kann er ja nichts.
Was meinen die anderen? Lieber erstmal die Finger von Plug lassen?  

08.12.19 20:09

7 Postings, 20 Tage jante666Die KE ist durch...

? und die Käufer stehen fest. Das sind ja jetzt keine Gesellschaften die die Aktien direkt wieder auf den Markt schmeißen. Der Chart ist mustergültig an der Wiederstandszone abgeprallt und  sieht ebenfalls noch gut aus. Sehe das nur ich positiv?
 

08.12.19 23:26

7 Postings, 42 Tage herrjeLuxusschwein

so selten hier, dass was vernünftiges geschrieben wird. Schön nicht der Einzige zu sein der zu diesem Schluss kommt.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
468 | 469 | 470 | 470   
   Antwort einfügen - nach oben