Photoshop jetzt kostenlos im Web

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.07.08 08:37
eröffnet am: 28.03.08 09:40 von: Polarschwein Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 16.07.08 08:37 von: cs Leser gesamt: 1117
davon Heute: 1
bewertet mit 8 Sternen

28.03.08 09:40
8

6934 Postings, 4291 Tage PolarschweinPhotoshop jetzt kostenlos im Web

https://www.photoshop.com/express/landing.html


                
§
                    §
Adobe stellt Photoshop kostenlos ins Netz
Donnerstag, den 27.03.08 13:24
Bereits vor einem Jahr hatte Adobe angekündigt, dass eine Light-Version von Photoshop als kostenlose Webanwendung online gehen würde. Nun hat es das kalifornische Unternehmen mit Verspätung geschafft und eine öffentliche Beta-Version ins Netz gestellt.

Photoshop-Technologie für alle

Vor dem munteren Bearbeiten der eigenen, digitalen Schnappschüsse steht jedoch eine kostenlose Registrierung, die im Moment noch auf Amerikaner zugeschnitten ist. Ein Problem gibt es dabei bei dem Einfügen des "@"-Zeichens bei der Angabe der E-Mail-Adresse. Hier war nur der Umweg über Copy/Paste möglich. Ansonsten erfolgt die Anmeldung und das Laden der Applikation zügig.

Zwei Gigabyte Speicherplatz

Nach dem Start von Photoshop Express kann der Nutzer zwischen den Bereichen "MyPhotos", "MyGallery" und "Browse" wählen. In MyPhotos können die eigenen Bilder hochgeladen, sortiert, bearbeitet und Fotoalben angelegt werden. Photoshop Express ermöglicht Bildbearbeitungsstandards wie das Entfernen von Schönheitsfehlern und roten Augen, das Umwandeln in Schwarz-Weiß, Bildbeschneidungen, Größenanpassungen und Fotoeffekte. Photoshop-Vorkenntnisse sollen dazu nicht erforderlich sein.

Verschiedene Vorschaubilder zeigen an, wie sich ein ausgewählter Effekt auf das Foto auswirkt. Zudem erfolgen Änderungen am Foto per Ein-Klick-Technik. Jede Änderung kann auch wieder rückgängig gemacht werden. Beim Editieren der Bilder bleibt das Originalbild stehts unverändert, so dass es zu keinem Datenverlust kommen kann. In MyGallery stellt Adobe jedem Nutzer zwei Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Die Fotos dort können in Alben oder als Diashow präsentiert werden. Diese Galerien sind öffentlich einsehbar. Weiterhin soll auch eine Einbindung der Fotos in Social Networking Portale wie Facebook oder in private Blogs möglich sein. Die Browse-Funktion ermöglicht das Surfen durch die öffentlichen Galerien anderer Nutzer von Photoshop Express.

Photoshop-Express-kl.jpg
Photoshop goes Internet: Photoshop Express Beta. Zum Vergrößern anklicken.
Screenshot: onlinekosten.de
Deutsche Version geplant

Photoshop Express ist zunächst nur in englischer Sprache verfügbar, soll aber mit jedem Browser kompatibel sein. Die aktuelle Version 9 des Flash-Players ist zur Nutzung von Photoshop Express erforderlich. Die Online-Anwendung Photoshop-Express kann aber auch weltweit genutzt werden, weitere Sprachversionen sollen in Kürze folgen. Adobe weist darauf hin, dass die Geschwindigkeit bei der Benutzung an Rechnern außerhalb der USA zur Zeit noch langsamer sein kann. Dies soll sich aber nach Veröffentlichung lokaler Versionen ändern. Während der Beta-Phase sollen laufend Verbesserungen und Anregungen der Nutzer in die Online-Anwendung einfließen. "Photoshop ist eine zuverlässige Technologie, die unseren visuellen Alltag verändert hat. Mit Photoshop Express kann nunmehr jeder, der digital fotografiert, mühelos Ergebnisse in Adobe-Qualität erzielen", so Doug Mack, Vice President Consumer und Hosted Solutions bei Adobe.

...
http://www.dslteam.de/news/artikel/29209


© 2006 by DSLteam.de  

28.03.08 09:41
1

61594 Postings, 5877 Tage lassmichreinNOCH kostenloser als gestern ???

28.03.08 09:42
2

19233 Postings, 4735 Tage angelamwow - funktioniert bestens:

 
Angehängte Grafik:
geht_super.png
geht_super.png

28.03.08 09:46

3007 Postings, 7421 Tage Go2BedKann das Teil irgendwas besser

als Picasa?  

28.03.08 09:56

16743 Postings, 6669 Tage Thomastradamus...wollte ich auch gerade fragen...

bzw. als irgend eine andere Anwendung dieser Art?

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

28.03.08 09:57
1

61594 Postings, 5877 Tage lassmichreinNaja - mehr als Paint kann es schon...

Sollte sich Skyline evtl. mal anschauen... *fg*
-----------

28.03.08 10:02

6934 Postings, 4291 Tage PolarschweinWo hast du denn das hübsche Bild her, Angie?

Könnte ich ja fast für mein Profil nehmen.  

28.03.08 10:06
1

16743 Postings, 6669 Tage ThomastradamusWo wird sie das schon her haben!?!

Selbstauslöser und mit dem tollen Photoshop noch etwas aufgehübscht... ;-)

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

28.03.08 10:15
16

1840 Postings, 5757 Tage WärnaVORSICHT!! Schaut Euch mal die AGB an!

Wenn Ihr für die Nutzung von Adobe Photoshop den AGB zustimmt, dann gebt Ihr automatisch Euer Einverständnis, dass Adobe Eure Bilder weiterverkaufen, reproduzieren, Nutzungsrechte für Eure Bilder an Dritte weitergeben (natürlich ohne Euch Gebühren zu zahlen), Eure Bilder bearbeiten und verändern darf. Und das weltweit, unbefristet und unabänderlich!!!
Selbst wenn Ihr Euren Account löscht, bestehen alle diese Rechte für Adobe für immer und ewig weiter!

Kann ja wohl nicht wahr sein, oder?
Alles Verbrecher...

Quelle:
http://www.stern.de/computer-technik/internet/...gedanken/615320.html  

28.03.08 10:19

61594 Postings, 5877 Tage lassmichreinWieso Verbrecher ? Ist ein Geben und ein Nehmen...

Wer damit nicht einverstanden ist, kann sich ja was anderes nehmen... Gibt ja genügend Alternativen....
-----------

28.03.08 10:24
1

3007 Postings, 7421 Tage Go2BedVerbrecher paßt!

Liest du dir immer die AGBs durch, lmr?

Ich schaffe das zeitlich nicht, sonst könnte ich nicht so viel bei Ariva lesen.

Danke für den Hinweis, Wärna.

Mein Interesse an dem Kram liegt bei unter Null. Melde Picasa weiter im Einsatz!  

28.03.08 10:30

61594 Postings, 5877 Tage lassmichreinWird alles nicht so heiss gegessen, wie es gekocht

wird... ;)

[...]
Nun erklärt Adobe-Sprecher Alexander Hopstein SPIEGEL ONLINE: "Die Geschäftsbedingungen wurden noch einmal geprüft, wir stimmen zu, dass sie Dinge implizieren, die wir niemals mit den Inhalten unserer Kunden tun würden." Deshalb, so Hopstein, sollen die Klauseln so schnell es geht entschärft werden: "Unsere Rechtsabteilung arbeitet mit hoher Priorität an neuen Geschäftsbedingungen, die den Photoshop-Express-Nutzern angemessen sind."

Q: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,543895,00.html
-----------

28.03.08 10:30
1

254 Postings, 4546 Tage JesusChristus"Kann das Teil irgendwas besser"Ja, kann das Teil

"Kann das Teil irgendwas besser"
PS kostet regulär mehrere hundert ? und ist das bevorzugte tool von Berufsfotografen und sonstigen Profis. PS kann eigentlich alles 1000 mal besser als sonst irgendein Programm.
Es gibt aber eine gratis Alternative (weil open source, nicht weil abgespeckte Lockvogelversion) aus der Linuxwelt: GIMP.
http://www.chip.de/downloads/GIMP_12992070.html
http://gimp-win.sourceforge.net/
http://docs.gimp.org/de/
GIMP wird oft als PS-Klon bezeichnet, da es schon sehr nah an PS heranreicht. Entsprechend erfordert es eine gewisse Einarbeitung (man erkennt hier sehr schnell, warum ein Programm als 'mächtig' bezeichnet wird). Das Lernen lohnt sich aber auf jeden Fall, mache selbst alles mit GIMP.
-----------
http://www.xabbel.de/ Googlesuche, einnahmen werden gespendet, bitte weitersagen!

28.03.08 10:36

3007 Postings, 7421 Tage Go2BedAch so, wurden also erst mal die

Praktikanten mit der Ausarbeitung der AGB beauftragt.  

28.03.08 10:39

61594 Postings, 5877 Tage lassmichreinOffensichtlich... *g*

28.03.08 10:39

16743 Postings, 6669 Tage ThomastradamusWir reden hier aber nicht von PS, sondern von

PS Express!
Insofern steht
"PS kostet regulär mehrere hundert ? und ist das bevorzugte tool von Berufsfotografen und sonstigen Profis. PS kann eigentlich alles 1000 mal besser als sonst irgendein Programm."
hier überhaupt nicht zur Debatte.

Es gibt auch PS Elements, welches nicht mehrere hundert ? kostet und dennoch mehr zu bieten scheint als Express...

Gruß,
T.
-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

28.03.08 10:43

254 Postings, 4546 Tage JesusChristusmeinte natürlich die Vollversion

Express oder Elements kenne ich nicht, ist aber beides wohl extrem abgespeckt, eben Lockvogelversionen.
-----------
http://www.xabbel.de/ Googlesuche, einnahmen werden gespendet, bitte weitersagen!

28.03.08 10:45

1840 Postings, 5757 Tage Wärnanee, keine Praktikanten, das hat System

nach dem Motto: erst mal versuchen, vielleicht merkt's ja niemand.
Jetzt haben sie Pech gehabt und es kommt an die Öffentlichkeit, da wird dann plötzlich zurückgerudert.

Ist doch ne uralte Masche.  

28.03.08 10:54

3007 Postings, 7421 Tage Go2BedWärna, das sehe ich auch so.

Das mit den Praktikanten war auch nicht ganz ernst gemeint.

Für mich heißt das aber auch, daß ich dieses Angebot von Adobe (zumindest vorerst) nicht weiter beachte. Äußerst unseriös, dieses Vorgehen! Alles regt sich (zurecht) über Lidl auf, aber was wäre erst los, wenn sich das Fotolabor, das die Digitalbilder auf Papier bringen soll, mal eben das Recht rausnimmt, die abgegebenen Bilder, zu verändern, zu veröffentlichen und zu verkaufen! Da würden aber einige dumm aus der Wäsche gucken!  

04.04.08 15:20

16743 Postings, 6669 Tage ThomastradamusNeue Photoshop-Spitzenversion nur für Windows

spiegel.de

MAC-ABSAGE

Neue Photoshop-Spitzenversion nur für Windows

Von Matthias Kremp

Schock für Apple-Anwender: Die nächste Version der Bildbearbeitung Photoshop wird nur für Windows in einer 64-Bit-Version erscheinen. Schuld an dem Rückzieher ist Apple selbst - erst in fernerer Zukunft wird der Mac wieder einbezogen.

Adobe-Produktmanager John Nack ließ die Bombe in einem Interview platzen: "Wir werden keine native 64-Bit-Version von [Photoshop] CS4 für den Mac anbieten." Wow, das hat gesessen. Schließlich waren Apples Mac-Computer und das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop bislang ebenso untrennbar miteinander verbunden wie linkes und rechtes Hosenbein. Vor dem Entertainment-Boom rund um den iPod überlebte das lange kränkelnde Unternehmen Apple nicht zuletzt darum, weil es sich in der Nische des Grafikdesigns häuslich eingerichtet hatte: Als kaum noch jemand Apple nutzte, galten die Rechner der Firma aus Cupertino in Werbeagenturen und bei Grafikern als absolut unverzichtbare Arbeitswerkzeuge.

 

Dass Adobe sich dazu entschlossen hat, nur für Windows eine 64-Bit-fähige Photoshop-Variante zu programmieren, hat Apple sich freilich selbst zuzuschreiben. Denn Adobe programmiert seine Bildbearbeitungssoftware seit etlichen Jahren in Apples Programmiersystem Carbon. Diese Softwaresammlung sollte es seinerzeit leichter machen, Software gleichzeitig für das alte Mac OS 9 und das damals neue Mac OS X zu entwickeln. Genau das tat Adobe und entwickelt seither jede neue Mac-Photoshop-Version in Carbon.

 

[...]

Die Auswirkungen auf Apple

Dennoch tönen schon jetzt die Alarmglocken, fürchten manche Beobachter, Adobes Absage könnte dem Mac-Hersteller schaden. Das mag auch sein, doch nur in sehr begrenztem Umfang. Auch wenn Apple mehr und mehr Einnahmen aus seiner Unterhaltungselektronik zieht, stehen die Mac-Computer und -Notebooks immer noch für den Löwenanteil der Einnahmen. So standen etwa im vierten Abrechnungsquartal 2007 mehr als zehn Millionen verkauften iPods zwar nur knapp über zwei Millionen verkaufte Apple-Rechner gegenüber. Insgesamt zeichneten diese Rechner aber für gut die Hälfte des Umsatzes verantwortlich.

Allerdings gilt es, die Aufteilung der Verkäufe zu betrachten. Denn die weitaus meisten Kunden entscheiden sich für ein Apple-Notebook. 1,347 Millionen Apple-Laptops standen 817.000 Desktop-Computer gegenüber. Das Gros davon dürften allerdings iMacs und Mac minis gewesen sein. Solche Rechner werden aber, ebenso wie Notebooks, nur selten für Bildbearbeitung per Photoshop genutzt - und wenn doch, dann nur in geringem Maße. So bleibt nur ein verhältnismäßig geringer Prozentsatz von Desktop-Rechnern übrig, die tatsächlich für professionelle Highend-Bildbearbeitung genutzt werden.

Außerdem gab es schon einmal einen Aufschrei in der Apple-Gemeinde, Adobe würde die Firma um Steve Jobs im Stich lassen. Das war, als Adobe sein Photoshop nicht rechtzeitig zum Verkaufsstart der ersten Intel-Macs an die neue Hardware anpasste. Erst mit einem Jahr Verspätung lieferte die Softwarefirma das nötige Update aus. In den Monaten dazwischen verzeichnete Apple ein Rekordquartal nach dem anderen: Die Marktanteile wachsen kontinuierlich - Apple ist endgültig raus aus der Nische.

-----------
Gruppenlos glücklich.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!*

*) außer Tiernahrung

16.07.08 08:16

8541 Postings, 5322 Tage kleinlieschenSuche Alternative zu Photoshop

Mehr als Bilder verkleinern oder zurechtschneiden mache ich eh nicht.
Gibt`s ein kleines Programm, das sowas auch kann?
-----------

16.07.08 08:37
3

396 Postings, 4588 Tage csGIMP

GIMP ist Freeware, ursprünglich für Linux entwickelt, gibt es aber auch als Windows-Version. Download als deutsche Version

Für den Benutzer von Photoshop beim Umstieg etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür kann GIMP alles, was man mit Photoshop auch machen kann. Und es gibt eine große Benutzergemeinde.

Im GIMP-Forum gibt's Tutorials und Hilfe.
-----------
Mit freundlichen Grüßen
cs

   Antwort einfügen - nach oben