??? Phönix Sonnenstrom bricht aus! ???

Seite 1 von 7
neuester Beitrag: 15.11.06 18:37
eröffnet am: 04.02.05 14:56 von: Investment_B. Anzahl Beiträge: 152
neuester Beitrag: 15.11.06 18:37 von: Robin Leser gesamt: 39248
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   

04.02.05 14:56
3

832 Postings, 6209 Tage Investment_Banker??? Phönix Sonnenstrom bricht aus! ???

.



bei PS4 (=Phönix Sonnenstrom, WKN A0BVU9) zeichnet sich heute ein Ausbruch aus der längeren Seitwärtskonsolidierung an!

Ich bin davon Überzeugt dass man hier unbedingt dabeisein sollte -da hier ein Anstieg in Richtung 15 ? kommen wird:

►►► Fundamental noch günstig bewertet,

►►► enorm wachstumsstark,

►►► neue Kaufempfehlungen

►►► charttechnisch sauber auskonsolidiert



wallstreet-online.de





.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
126 Postings ausgeblendet.

04.09.06 17:25

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedowas ist denn da im Busch ? Ist ja

wie Achterbahnfahrt auf - ab - ...

Sieht aus, als wolle jemand den Kurs drücken und ein anderer nimmt ihm alles gern ab. Oder es soll Verunsicherung erzeugt werden.

Werde also mindestens bis morgen mit einer Verkaufentscheidung warten, auch auf die Gefahr, noch weiter in den Keller zu rutschen.

Gruß
FredoTorpedo  

12.09.06 14:29

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedoWider bessere Erfahrung habe ich Phoenix nach

den schlechten Nachrichten weiter behalten und werde bestraft.

Wer nicht lernen kann zahlt drauf !

Jetzt werde ich das weiter durchstehen bis zu Informationen zum nächsten Quartal, in der Hoffnung, dass die anvisierten Jahresziele wie angekündigt doch noch erreicht werden. Falls nicht, dann wird noch ein paar Euro On Top kosten.

Gruß
FredoTorpedo  

12.09.06 14:38

1971 Postings, 5721 Tage soyus1Fredo, ich denke Du wirst noch belohnt werden!

Habe jetzt gekauft bzw. ich kaufe jetzt! Ich tue dies nicht ohne positiver Erwartungen (habe WO gelesen, dass das Management wirklich gut ist & auch der Halbjahresbericht stimmt mich zuversichtlich für die Zukunft...) wenn die Zahlen erreicht werden, sind neue 52 Wochen Hochs drin!

Gruß Soyus  

13.09.06 10:56

1971 Postings, 5721 Tage soyus1Hier Belohnung Nr.1: Neue Aufträge: 21 Mio. ?

13.09.2006 08:02
DGAP-News: Phönix SonnenStrom AG (deutsch)
Phönix SonnenStrom AG (Nachrichten/Aktienkurs) : Neue Solarkraftwerke mit einem Auftragsvolumen von 21 Mio. Euro

Phönix SonnenStrom AG / Sonstiges

13.09.2006

Corporate News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- -------

Phönix SonnenStrom AG: Neue Solarkraftwerke mit einem Auftragsvolumen von 21 Mio. Euro

·Folgeauftrag der KG Allgemeine Leasing ·Weltgrößtes Dünnschicht Solarkraftwerk im Bau

Sulzemoos, 13.09.2006 / Die Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93), einer der führenden, europaweit tätigen Photovoltaik-Systemintegratoren, hat Aufträge für drei weitere SonnenStrom Großkraftwerke mit einem Auftragsvolumen von insgesamt rund 21 Mio. Euro akquiriert. Das Unternehmen baut damit seine führende Rolle im solaren Kraftwerksbau aus.

Bereits im Jahr 2005 hatte die Phönix SonnenStrom AG im Auftrag eines von der KG Allgemeine Leasing (KGAL) aufgelegten Solarfonds ein 5,3 Megawatt Kraftwerk in Miegersbach bei München errichtet. Das nun von einem neuen von KGAL initiierten Solarfonds beauftragte Folgeprojekt umfasst den Bau und die schlüsselfertige Errichtung eines 2,1 Megawatt Freiland Solarkraftwerks in Buchheim bei Würzburg. Für den selben Fonds realisiert die Phönix SonnenStrom AG derzeit auch ein zweites, bereits fortgeschrittenes Projekt. Es handelt sich um ein bodenmontiertes Solarkraftwerk mit einer Spitzenleistung von 2,2 Megawatt in Althegnenberg im Landkreis Fürstenfeldbruck, das im dritten Quartal 2006 fertiggestellt werden soll. Bei beiden Kraftwerken kommen Dünnschichtmodule von First Solar zum Einsatz.

Auf dem Gelände in Buchheim baut die Phönix SonnenStrom AG neben der 2,1 Megawatt Anlage der KGAL derzeit für einen von mainfrankenSolar initiierten Solarfonds ein SonnenKraftwerk mit einer Spitzenleistung von 1,7 Megawatt. Über die Vertragsunterzeichnung wurde bereits am 11. Mai 2006 berichtet. Die beiden Buchheimer Anlagen bilden mit insgesamt 3,8 Megawatt Spitzenleistung die weltgrößte Dünnschichtanlage. Die Fertigstellung beider Anlagen ist im vierten Quartal 2006 geplant.

Bei der dritten neu akquirierten Anlage handelt es sich um einen ebenfalls von mainfrankenSolar initiierten Solarpark in Gosheim bei Donauwörth. Auch diese 1,1 Megawatt große Anlage wird mit Modulen von First Solar ausgestattet und soll im November 2006 übergeben werden.

Die Phönix SonnenStrom AG ist europaweit führend im Bau von SonnenStrom Großkraftwerken. Bereits seit dem Jahr 2003 setzt die Gesellschaft Dünnschichtsolarmodule ein, die sich durch hohe Erträge und günstige Systemkosten auszeichnen. In diesem Jahr plant die Gesellschaft mehr als ein Drittel ihres Modulabsatzes mit Dünnschichtmodulen zu erzielen.

Durch den Einsatz dieser Technologie und durch die kontinuierliche Senkung der Systemkosten wird die Gesellschaft - trotz der jährlichen Reduzierung der Einspeisevergütung von 6,5 Prozent bei Freiflächenanlagen in Deutschland - auch zukünftig ertragsstarke und wirtschaftliche Freiflächensolarkraftwerke errichten können.

Über die Phönix SonnenStrom AG Die Phönix SonnenStrom AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein führendes Systemhaus der deutschen und europäischen Photovoltaikbranche. Die Gesellschaft hat derzeit rund 100 Beschäftigte und konnte im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 111 Mio. Euro erwirtschaften. Phönix SonnenStrom AG plant, baut und betreibt Photovoltaik-Großkraftwerke und ist Fachgroßhändler für SonnenStrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat sich die Gesellschaft im Januar 2006 an einem Solarunternehmen in Italien beteiligt und im April 2006 die spanische Tochtergesellschaft Phoenix Energía Solar gegründet. Die Aktien der Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93) werden im amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Ausschlussklausel Die Inhalte dieser Mitteilung dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die Phönix SonnenStrom AG übernimmt keine Haftung für Verluste, die in irgendeinem Zusammenhang mit dieser Mitteilung oder den bereitgestellten Informationen gebracht werden könnten. Dies gilt insbesondere auch für evtl. Verluste mit Aktien der Phönix SonnenStrom AG.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Wörter wie "antizipieren", "annehmen", "glauben", "einschätzen", "erwarten", "beabsichtigen", "können/könnten", "planen", "projizieren", \'Prognose\', "sollten" und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Solche Aussagen sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die großteils außerhalb des Einflussbereichs der Phönix SonnenStrom AG liegen, aber deren Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die Geschäftsstrategie und die Ergebnisse beeinflussen. Zu diesen Risiken und Unsicherheitsfaktoren zählen zum Beispiel klimatische Veränderungen, Änderungen in der staatlichen Förderung der Photovoltaik, Einführung konkurrierender Produkte oder Technologien durch andere Unternehmen, Abhängigkeit von Lieferanten und der Preisentwicklung von Solarmodulen, die Entwicklung der geplanten Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten, der intensive Wettbewerb sowie der rasche technologische Wandel im Photovoltaikmarkt. Sollte einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren oder Risiken eintreten oder sich die den Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Die Phönix SonnenStrom AG hat weder die Absicht noch übernimmt sie die Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend oder zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen ausgehen, die am Tag ihrer Veröffentlichung vorliegen.

In einigen Staaten, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, könnte die Verbreitung dieser Mitteilung und der darin enthaltenen Informationen nach dem anwendbaren Recht beschränkt oder verboten sein. Diese Mitteilung richtet sich daher ausdrücklich nicht an Personen, die Ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika oder jeder anderen Rechtsordnung haben, innerhalb derer ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung nicht zulässig ist, oder an eine Person, der gegenüber ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist.

Kontakt: Phönix SonnenStrom AG Anka Leiner Investor Relations Hirschbergstraße 8 D-85254 Sulzemoos

Tel. +49 (0) 8135 938-315 Fax: +49 (0) 8135 938-399 Leiner@SonnenStromAG.de www.SonnenStromAG.de

Amtsgericht München HRB 129117 Ust-ID Nr. DE 812868419

DGAP 13.09.2006 -------------------------------------------------- -------

Sprache: Deutsch Emittent: Phönix SonnenStrom AG Hirschbergstraße 8 85254 Sulzemoos Deutschland Telefon: +49 (0)8135-938-000 Fax: +49 (0)8135-938-099 E-mail: Phoenix@SonnenStromAG.de WWW: www.SonnenStromAG.de ISIN: DE000A0BVU93 WKN: A0BVU9 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

-------------------------------------------------- -------

ISIN DE000A0BVU93

AXC0017 2006-09-13/08:00
 

13.09.06 11:00

1971 Postings, 5721 Tage soyus1Man beachte vor allem diese Passage im Text:

Die Phönix SonnenStrom AG ist europaweit führend im Bau von SonnenStrom Großkraftwerken. Bereits seit dem Jahr 2003 setzt die Gesellschaft Dünnschichtsolarmodule ein, die sich durch hohe Erträge und günstige Systemkosten auszeichnen. In diesem Jahr plant die Gesellschaft mehr als ein Drittel ihres Modulabsatzes mit Dünnschichtmodulen zu erzielen.

Durch den Einsatz dieser Technologie und durch die kontinuierliche Senkung der Systemkosten wird die Gesellschaft - trotz der jährlichen Reduzierung der Einspeisevergütung von 6,5 Prozent bei Freiflächenanlagen in Deutschland - auch zukünftig ertragsstarke und wirtschaftliche Freiflächensolarkraftwerke errichten können.

Gruß Soyus
 

13.09.06 14:26

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedosoyus, die gute Nachricht hat den Kurs nicht

sonderlich beflügelt.Macht auf mich z.Z. den Eindruck, als würde sich ein Fond oder Großanleger in kleinen Schritten seiner Phoenix-Papiere entledigen.

Gruß
FredoTorpedo  

13.09.06 15:01
1

188 Postings, 5248 Tage Boarder66irgendwie hab ich das Gefühl, dass da was nicht

stimmt.

Phönix Sonnenstrom zündet nicht
Der Solaranlagenbauer hat die Akquisition von Aufträgen in Höhe von 21 Millionen Euro bekannt gegeben. Obwohl es sich um Großaufträge handelt, springt der Solartitel an der Börse nicht richtig an.

Solarfassade von Phönix Sonnenstrom in Ulm
Am Mittwochmittag notiert die Aktie mit 15,30 Euro nur rund ein Prozent im Plus. Eröffnungsgewinne von mehr als zwei Prozent konnten nicht gehalten werden. Zeitweise notierte das Phönix-Papier sogar im Minus. Und dies, obwohl das Gesamtvolumen von 21 Millionen Euro in Anbetracht der Firmengröße eine beachtliche Größe aufweist.

Wie das Unternehmen aus Sulzemoos am Mittwoch bekannt gab, handelt es sich um Aufträge für den Bau von drei Großkraftwerken. Für einen Solarfonds, der von der KG Allgemeine Leasing (KGAL) aufgelegt wurde, soll ein 2,1 Megawatt Kraftwerk in Buchheim bei Würzburg errichtet werden. Es handelt sich dabei um ein Folgeprojekt: Bereits 2005 hatte Phönix Sonnenstrom für einen Fonds der KGAL ein Kraftwerk fertiggestellt. Die beiden anderen Bauaufträge kommen von der Gesellschaft Mainfranken-Solar. In Gosheim bei Donauwörth soll eine 1,1 Megawatt-Anlage gebaut werden, die im November 2006 übergeben werden soll. Zudem wird Phönix Sonnerstrom ein 1,7 Megawatt Kraftwerk in Buchheim errichten.

Das Unternehmen weist allerdings darauf hin, dass die Unterzeichnung des letztgenannten Auftrages bereits am 11. Mai dieses Jahres bekannt gegeben wurde. Dies erklärt möglicherweise auch die verhaltene Reaktion der Börsianer.

Nach Angaben von Phönix Sonnenstrom bilden die beiden Buchheimer Anlagen mit insgesamt 3,8 Megawatt Spitzenleistung die weltgrößte Dünnschichtanlage. Die Fertigstellung ist im vierten Quartal 2006 geplant.

Gewinneinbruch im ersten Halbjahr
Wenig Grund zum Jubeln bieten die Geschäftszahlen der Solarfirma. Die Umsätze des Unternehmens, das sich als "einer der führenden, europaweit tätigen Photovoltaik-Systemintegratoren" sieht, fielen im ersten Halbjahr um 16 Prozent auf 36,7 Millionen Euro. Gleichzeitig verzeichnete Phönix Sonnenstrom einen Gewinneinbruch von 90 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern mit 281.000 Euro nur noch knapp in den schwarzen Zahlen. Im Vorjahreszeitraum hatte Phönix noch einen Gewinn von 2,8 Millionen Euro gemacht.

Das Unternehmen begründete den Umsatz- und Ergebniseinbruch mit dem verzögerten Baubeginn von Projekten wegen des langen harten Winters und der anhaltenden Knappheit bei Solarmodulen. Außerdem belasteten Vorlaufkosten für ein großes Kraftwerks-Projekt in Spanien die Halbjahreszahlen.

Aktie auf abschüssiger Piste
Die Aktie von Phönix Sonnenstrom hat auf den negativen Trend des Geschäftsverlaufs mit deutlichen Kursverlusten reagiert. Noch im Mai notierte der Solartitel mit knapp 30 Euro auf seinem Allzeithoch. Seither geht es bergab.

An diesem Mittwoch notiert Phönix nur knapp über 15 Euro und damit auf Jahrestief. Die Börse ist offenbar skeptisch, was die langfristigen Perspektiven der Solarfirma angeht

Quelle: Finanztreff

Tschau Boarder  

14.09.06 19:18

1971 Postings, 5721 Tage soyus1@Fredo & Boarder

Das was seltsam war kann ich bestätigen, allerdings hatte ich die letzten Tage bei Betrachtung des Orderbuches eher den Eindruck, dass im Ask Druck aufgebaut wurde und im Bid die Hand aufgehalten wurde; d.h. dass sich wer noch günstig einkaufen wollte (bei diesen Aussichten und Auftragsbestand)!

Heute sah das Orderbuch wieder OK aus und der Kurs springt auch leicht an! Wenn wir mal die 38er nachhaltig überwunden haben, kann es begleitend von einem guten Newsflow schnell wieder nach oben gehen!

Unter 15 wird es m.E. nicht mehr gehen! Reinecke und Pohl hat da im Moment mehr zu kämpfen... aber auch noch nicht so gutes vermeldet...

Gruß Soyus  

15.09.06 14:14

65 Postings, 5005 Tage stern67Luft raus!

Meiner Meinung nach ist aus Solar World die Luft raus, jedenfalls habe ich meine Anteile verkauft weil ich davon überzeugt bin, dass hier nicht mehr viel geht. Mehr erhoffe ich mir bei der Aktie von FUSA Inc., eine Firma, die eine sehr gelungene Suchmaschine für Video-Dateien (searchformedia.com) entwickelt hat (WKN A0F5X0). Hier geht der Kurs sicherlich massiv nordwärts!!  

18.09.06 12:39

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedowird das bei Phoenix ein Sturz ins Bodenlose oder

ist es nur eine zwischenzeitliche Übertreibung nach unten ?

Neue Nachrichten gab's doch in den letzten Tagen nicht oder hat einer von euch was gehört, was diesen Fall ohne Ende rechtfertigen könnte ?

Normalerweise hatte ich Phoenix bisher nicht in die Rubrik der "Zocker-Papiere" einegordnet.

Gruß
FredoTorpedo  

18.09.06 13:18

4930 Postings, 5701 Tage RöckefällerPhönix ist warscheinlich ...

... einfach abgestraft worden! Evergreen Solar hat seit seinem letzten Hoch auch 50% Federn lasse müssen! Ist ärgerlich, ist aber so...

Und Solarwerte laufen z.Zt. eh nicht super dolle.

Cu
Röckefäller
 

18.09.06 13:24

1971 Postings, 5721 Tage soyus1Sehe es als Gunst der Stunde und

kaufe weiter unter 15? ein! Auf WO erweckt es denn Anschein, als wären da noch shorter drin und diese werden m.E. bald glattstellen!

Wird m.E. künstlich Druck im Ask aufgebaut, damit noch die letzten zu Spottpreisen verkaufen. Spottpreisen sage ich deswegen weil ich den HJ-Bericht gelesen habe (seht Euch mal den Auftragsbestand an, auch die Ausblicksformulierung gefällt mir besser als bei anderen Solarwerten und der Dünnschichtanteil ist schon relativ hoch....)

Gruß Soyus  

20.09.06 18:31

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedowenn ich mir das ganze Solarbranche z.Z. anschaue,

komme ich zu der Überzeugung, dass das einige der Grossen am Aussteigen sind.

Der Rutsch geht Querbeet und ist nicht damit zu deuten, dass das eine oder andere Management Mist gebaut hat.

Im Gegenteil, selbst positive Nachrichten können z.Z. den Trend nicht stoppen.

Fragt sich nur, wo der Boden sein wird - wenn's noch bis 9 oder 10? weiter runter geht, würde lohnt sich das Aussteigen noch lohnen. Normalerweise müßte zwischendurch aber mal wieder ein kleiner Anstieg (10 -15%) nach oben erfolgen.

Glaube mittlerweile nicht mehr daran, dass es kurzfristig zu einer nachhaltigen Erholung bis in alte Höhen kommen wird. Auch wenn's gut Nachrichten gibt wird das allenfalls eine Mini-Erholung und man wird sich vom KGV und KUV den anderen Branchen wieder ewtas mehr annähern.

Gruß
FredoTorpedo  

26.09.06 10:38
1

1971 Postings, 5721 Tage soyus1So siehts aus bzw. meine Meinung dazu:

Ich dachte zwar, ich hätte mich bei meinem Nachkauf zu 14? sehr Nahe des Jahrestiefs befunden, aber das erwischen leider immer nur einige wenige!

Allerdings wird meine Überzeugung, dass wir die 2006er Tiefstkurse bereits gesehen haben immer mehr! Die schlechten Quartale sind hinter uns, der Auftragsbestand garantiert fast 2 gute Quartale die nicht mehr so weit vor uns liegen & der September ist bald vorbei!

Bin ja schon mal gespannt, wann wir welche GDs erreichen! Dieses Jahr ist mindestens der 38er fällig ;-)

       ariva.de
     
Gruß Soyus  

26.09.06 12:39

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedosieht heute zwar gut aus aber ich

kann noch nicht feststellen, dass wir aus dem Abwärtstrend raus sind oder Boden gefunden haben. Hoffen wir, dass es es so ist und ich mich mit meiner Vermutung bei #40 geirrt habe.

Gruß
FredoTorpedo  

04.10.06 19:33

644 Postings, 6056 Tage TothoWas haltet ihr von einem Invest in Phönix Sonne?

Momentan auf einem reizvollen Level angekommen?  

16.10.06 16:54
1

6277 Postings, 5016 Tage Vermeerheute früh kurz nach 10 steigt phönix

... steil an, Gewinne heute plötzlich 8-10%  -- hats jemand gemerkt? Keine Neuigkeiten??  

17.10.06 18:03

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedoein wenig Sonne, heute an dem düsteren

Börsentag.

Gruß
FredoTorpedo  

18.10.06 23:17

65 Postings, 5005 Tage stern67Gewinner

Hi Gewinnerfreunde,

vielleicht habt Ihr auch schon gemerkt, dass bei SolarWorld seit einiger Zeit nicht mehr soviel geht.
Da Video-Suchmaschinen zur Zeit den Trend bestimmen und der Deal  Google-Youtube den Markt vergangene Woche angeheizt habe, empfehle ich die Aktie Fusa Capital (US36112Y1047). FUSA-Capital betreibt die Suchmaschine searchforvideo.com   -  die zur Zeit den Ton angibt und als ganz heisser Übernahmekandidat gehandelt wird!

MfG  

19.10.06 18:44

220 Postings, 5225 Tage oelbaronNovotrade - Solarperle mit KGV von 0,8 (2008)

jeder der Solarworld Aktien besitzt, wird bei der
Betrachtung von Novotrade (eigener thread) leuchtende
Augen bekommen - versprochen!

Aktueller Kurs 4 Euro, geplante Ausschüttung im ersten vollen
Geschäftsjahr 2008 ca. 5 (!) Euro.

 

07.11.06 15:16

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedoAbwärtstrend bei Phoenix scheint noch voll

intakt zu sein. Dass Aussitzen der Kursschwäche wird schwere als erwartet.

Bin gespannt, wann die nächsten News kommen und was sie bringen. Wenn dann keine Wende gibt steige ich aus und warte, bis die Sonne wieder scheint für die Solarbranche.

Gruß
FredoTorpedo  

13.11.06 13:16

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedoKrus kratzt am oberen Rand des Abwärtskanals -

gab es schon den Quartalsbericht oder sonstige Neuigkeiten ? Der heutige Anstieg verbunden mit dem hohen Umsatz macht Hoffnung - hoffentlich ist es kein Strohfeuer.

Gruß
FredoTorpedo  

13.11.06 16:22

5703 Postings, 5321 Tage FredoTorpedodas sah ja heute fast so aus, als kenne jemand den

Quartalsbericht im voraus - bin mal gespannt, was da tatsächlich in Info's kommen wird und ob ich ein wenig aus meinen mittlerweile tiefroten Zahlen bei Phoenix rauskommen.

Gruß
FredoTorpedo  

15.11.06 17:48

17100 Postings, 5430 Tage Peddy78Zahlen zum 30. September 2006

News - 15.11.06 17:46
DGAP-Adhoc: Phönix SonnenStrom AG (deutsch)

Phönix SonnenStrom AG: Zahlen zum 30. September 2006

Phönix SonnenStrom AG / Quartalsergebnis

15.11.2006

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Phönix SonnenStrom AG: Zahlen zum 30. September 2006

- 30 Prozent Umsatzsteigerung im 3. Quartal - Auftragsbestand weiterhin auf hohem Niveau - Anpassung der Umsatz- und Ertragsprognose

Sulzemoos, 15.11.2006 / Die Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93) hat mit einem guten dritten Quartal das schwache erste Halbjahr weitgehend wettmachen können. Die Gesamtumsatzerlöse des Konzerns vom 1. Juli bis 30. September 2006 lagen mit 28,6 Millionen Euro um mehr als 30 Prozent über denen im Vergleichszeitraum des Vorjahres (21,9 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erreichte im dritten Quartal 1,49 Millionen Euro und übertraf den Vorjahreswert (1,20 Millionen Euro) damit um fast 25 Prozent. Die EBIT-Marge im dritten Quartal lag mit 5,2 Prozent deutlich über dem Wert des zweiten Quartals von 0,7 Prozent und damit nahezu auf Vorjahresniveau (5,4 Prozent).

Im Segment Kraftwerke belief sich die Umsatzsteigerung im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf rund 360 Prozent. Nachdem mehrere Großprojekte fertig gestellt und abgerechnet wurden, betrugen die Umsatzerlöse 14,2 Millionen Euro gegenüber 3,1 Millionen Euro im dritten Quartal 2005. Das Segment Komponenten & Systeme verzeichnete einen Umsatzrückgang um 16 Prozent von 18,8 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum auf 14,4 Millionen Euro.

Für den Zeitraum von Januar bis September 2006 summierten sich die Gesamtumsatzerlöse im Konzern auf 65,3 Millionen Euro und lagen nahezu auf Vorjahresniveau (65,8 Millionen Euro). Das EBIT erreichte in diesem Zeitraum 1,77 Millionen Euro gegenüber 4,0 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 1,17 Millionen Euro (Vorjahresperiode: 2,61 Millionen Euro).

Der Auftragsbestand des Phönix SonnenStrom Konzerns am 30. September ist mit 36,5 Milionen Euro weiterhin auf sehr hohem Niveau. Er resultiert zum überwiegenden Teil aus mehreren Großaufträgen des Segments Kraftwerksbau, die bis zum Ende des Jahres fertig gestellt und in Betrieb genommen werden sollen. Zudem umfasst der Bestand bereits Aufträge, die bis zum Ende des ersten Quartals 2007 reichen.

Der Vorstand passt heute seine Umsatz- und Ertragsprognose für das Gesamtjahr 2006 an und trägt damit sowohl Einzeleffekten als auch der gegenwärtigen Marktsituation Rechnung. Nachdem ein vertraglich vereinbartes Projekt des Kraftwerksbaus über 12,5 Millionen Euro infolge des Ausfalls eines Eigenkapitalgebers des Kunden nicht realisiert werden konnte und aufgrund der noch unterhalb der Erwartungen liegenden Nachfrage auf dem deutschen Markt, werden nunmehr Gesamtumsatzerlöse zwischen 115 und 130 Millionen Euro sowie ein EBIT zwischen 4,0 und 5,5 Millionen Euro nach Sondereffekten erwartet. Letztere resultieren aus dem Wechsel in den Amtlichen Markt (Prime Standard) und der Änderung der Berichterstattung von HGB auf IFRS.

Der Bericht zum 30. September 2006 erscheint am 23. November und kann auf der Internetseite www.SonnenStromAG.de unter der Rubrik Investor Relations herunter geladen werden.

Über die Phönix SonnenStrom AG Die Phönix SonnenStrom AG mit Sitz in Sulzemoos bei München ist ein führendes Systemhaus der deutschen und europäischen Photovoltaikbranche. Die Gesellschaft hat derzeit rund 100 Beschäftigte und konnte im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 111 Mio. Euro erwirtschaften. Phönix SonnenStrom AG plant, baut und betreibt Photovoltaik-Großkraftwerke und ist Fachgroßhändler für SonnenStrom Komplettanlagen, Solarmodule und Zubehör. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie hat sich die Gesellschaft im Januar 2006 an einem Solarunternehmen in Italien beteiligt und im April 2006 die spanische Tochtergesellschaft Phoenix Energía Solar gegründet. Die Aktien der Phönix SonnenStrom AG (ISIN DE000A0BVU93) werden im amtlichen Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt.

Ausschlussklausel Die Inhalte dieser Mitteilung dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die Phönix SonnenStrom AG übernimmt keine Haftung für Verluste, die in irgendeinem Zusammenhang mit dieser Mitteilung oder den bereitgestellten Informationen gebracht werden könnten. Dies gilt insbesondere auch für evtl. Verluste mit Aktien der Phönix SonnenStrom AG.

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen über zukünftige Entwicklungen, die auf aktuellen Einschätzungen des Managements beruhen. Wörter wie 'antizipieren', 'annehmen', 'glauben', 'einschätzen', 'erwarten', 'beabsichtigen', 'können/könnten', 'planen', 'projizieren', 'Prognose', 'sollten' und ähnliche Begriffe kennzeichnen solche vorausschauenden Aussagen. Solche Aussagen sind gewissen Risiken und Unsicherheiten unterworfen, die großteils außerhalb des Einflussbereichs der Phönix SonnenStrom AG liegen, aber deren Geschäftsaktivitäten, den Erfolg, die Geschäftsstrategie und die Ergebnisse beeinflussen. Zu diesen Risiken und Unsicherheitsfaktoren zählen zum Beispiel klimatische Veränderungen, Änderungen in der staatlichen Förderung der Photovoltaik, Einführung konkurrierender Produkte oder Technologien durch andere Unternehmen, Abhängigkeit von Lieferanten und der Preisentwicklung von Solarmodulen, die Entwicklung der geplanten Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten, der intensive Wettbewerb sowie der rasche technologische Wandel im Photovoltaikmarkt. Sollte einer dieser oder andere Unsicherheitsfaktoren oder Risiken eintreten oder sich die den Aussagen zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in diesen Aussagen genannten oder implizit zum Ausdruck gebrachten Ergebnissen abweichen. Die Phönix SonnenStrom AG hat weder die Absicht noch übernimmt sie die Verpflichtung, vorausschauende Aussagen laufend oder zu einem späteren Zeitpunkt zu aktualisieren, da diese ausschließlich von den Umständen ausgehen, die am Tag ihrer Veröffentlichung vorliegen.

In einigen Staaten, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika, könnte die Verbreitung dieser Mitteilung und der darin enthaltenen Informationen nach dem anwendbaren Recht beschränkt oder verboten sein. Diese Mitteilung richtet sich daher ausdrücklich nicht an Personen, die Ihren Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika oder jeder anderen Rechtsordnung haben, innerhalb derer ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung nicht zulässig ist, oder an eine Person, der gegenüber ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung rechtswidrig ist.

Kontakt: Phönix SonnenStrom AG Anka Leiner Investor Relations Hirschbergstraße 8 D-85254 Sulzemoos

Tel. +49 (0) 8135 938-315 Fax: +49 (0) 8135 938-399 Leiner@SonnenStromAG.de www.SonnenStromAG.de

Amtsgericht München HRB 129117 Ust-ID Nr. DE 812868419

DGAP 15.11.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Emittent: Phönix SonnenStrom AG Hirschbergstraße 8 85254 Sulzemoos Deutschland Telefon: +49 (0)8135-938-000 Fax: +49 (0)8135-938-099 E-mail: Phoenix@SonnenStromAG.de WWW: www.SonnenStromAG.de ISIN: DE000A0BVU93 WKN: A0BVU9 Indizes: Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-Bremen, München, Düsseldorf, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

--------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Phönix SonnenStrom AG Inhaber-Aktien o.N. 16,00 +2,56% XETRA
 

15.11.06 18:37
1

33126 Postings, 7266 Tage Robinpeddy78

da fehlt ja das wesentliche . Das war nämlich eine blitzsaubere Umsatz- und Gewinnwarnung von Phoenix.
Aktie ist ausgesetzt und außerbörslich Euro 14,20 im Bid. Aktie wird zertrümmert das gibt eine wunderbare Shortchance. Ziel: EURO 10.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 7   
   Antwort einfügen - nach oben