Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 1 von 272
neuester Beitrag: 19.10.20 23:20
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 6797
neuester Beitrag: 19.10.20 23:20 von: langen1 Leser gesamt: 1110526
davon Heute: 417
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
270 | 271 | 272 | 272   

08.12.16 20:02
21

1835 Postings, 1807 Tage KassiopeiaPaion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Liebe Investierte , Nichtinvestierte und Interessierte in und an Paion

Ein Forum dient dazu sich gegenseitig zu informieren, sachlich, auch kontrovers,  zu diskutieren und sich dadurch gegenseitig zu helfen.
Der Thread

?Paion, eine Fledermaus lernt wieder fliegen?

hat o.g. Ziele immer mehr verloren, bis so gut wie keine sachlichen Informationen mehr zu lesen waren. Die wenigen sachlichen Beiträge konnte man in der Flut der Mitteilungen teilweise überlesen. USER mit guten Beiträgen, haben aus Frust das Forum verlassen, deren Beiträge ?mir? fehlen. Das finde ich mehr als schade !

Durch diesen Thread möchte ich den Versuch eines Neuanfanges wagen um wieder einen sachlichen informativen Meinungsaustausch in Gang zu bringen.
Freuen würde ich mich, wenn manche ehemaligen Schreiber ?reaktiviert? würden


Ich möchte dass hier folgende Regeln beachtet werden:

- respektvoller Umgang miteinander, auch bei unterschiedlichen Meinungen.

- Dasselbe gilt gegenüber Dritten (Bsp. Vorstand als Lügner bezeichnen). Was ich jemanden nicht direkt in das Gesicht sagen kann, gehört auch nicht anonym im Forum gepostet

- Beleidigungen und Anfeindungen gehören nicht in das Forum. (wer nicht anders kann ? Bordmail)

- Selbstdarsteller sollen sich an anderer Stelle produzieren, nicht hier !

Leider hat die Erfahrung gezeigt, dass solche elementaren Dinge für manche USER explizit genannt werden müssen.

Dies ist ein Angebot an alle, sich hier konstruktiv einzubringen und vom Forum zu profitieren.
Ob der Versuch gelingt und das Angebot angenommen wird, wird die Zukunft zeigen

Viele Grüße an alle Leser und Schreiber hier im Forum, und allen Investierten (Long oder Short)
viel Erfolg bei Euren Invests


Kassiopeia  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
270 | 271 | 272 | 272   
6771 Postings ausgeblendet.

18.10.20 14:05

913 Postings, 1548 Tage M-o-DFr. Dr. Söhngen - jetzt CEO bei Proteome Sciences


https://www.life-sciences-europe.com/index-term/...s-2001-130730.html  

18.10.20 14:14

2627 Postings, 1421 Tage Renegade 71cool

hat aber nichts mit paion zutun oder könnte sich da was entwickeln ?  

18.10.20 14:30

913 Postings, 1548 Tage M-o-Dna aktuell nichts,

war damals bei der Gründung von Paion dabei (glaub sie war auch im Vorstand, bin mir aber nicht ganz sicher, Ehefrau vom Firmengründer u. ehem. CEO) .    .......... hab`s zufällig gefunden und dachte ich stell's mal rein, vielleicht interessiert`s ja den ein oder anderen .....  

18.10.20 14:44

2627 Postings, 1421 Tage Renegade 71ist

auf alle Fälle interessant. wer weiß was alles mit paion zusammen hängt.auf alle Fälle kommt noch was von Wolfgang Söhngen und paion,nmm.  

18.10.20 15:37
1

2640 Postings, 3739 Tage nuujzur Historie

Mariola S. war mal CEO bei. Mologen. Der Wirkstoff von Mologen hat leider nicht "gefluppt". vorher war sie bei Paion. Nach Ihrem Weggang von Paion hat Dr. Beck die Sache übernommen.
Herr S. hat demnächst ein Jahr Rente. Er hatte mal angekündigt, danach Paion zur Beratung zur Verfügung zu stehen. Wäre nicht schlecht, wenn er als alter Hase da unterstützen könnte.
Ansonsten betrachte ich das mit Syneo Health als Teil der Supplychain die man aufbaut.  

18.10.20 16:46
1

1769 Postings, 2386 Tage mehrdiegernnuuj

Ansonsten betrachte ich das mit Syneo Health als Teil der Supplychain die man aufbaut.



so sehe ich das auch

die rechnung sollte aufgehen. profis den gesamten vermarktungsprozess zu überlassen und am ende den größten teil des großen marktes eu ca. 250 mio peak sales (ohne intensivstation) für paion zu haben.

es wurde immer ca. 40% bei auslizensierung für paion angesetzt (klar ohne vertriebsrisiko)

sollten bei eigenvermarktung  dann 60 - 70 %  bei paion"hängen" bleiben, würde sich das unternehmerische risiko gelohnt haben (spekulativ: mehreinnahmen von 50-75 mio euro jährlich)

genug zeit ist ja auch noch...zulassung ks in eu soll jahr so anfang april 2021 kommen.....  

18.10.20 19:42

1278 Postings, 2534 Tage sam 55moin

... na da bin ich mal gespannt auf Montag ........  

19.10.20 10:56

541 Postings, 2037 Tage RV10Wie zu erwarten war nichts nachhaltiges

Hoch riskantes Investment  

19.10.20 11:02

66 Postings, 4559 Tage eifelgaucklerRV 10

Danke für die Warnung.  

19.10.20 11:20
3

3402 Postings, 4060 Tage JoeUpPaion ist wirklich ein hochriskantes Investment,

risikoreicher als so viele Pennystocks der Marke Kanada. Die ganzen Studien stehen auf wackligen
Füßen, die Zulassungen in 3 verschiedenen bevölkerungsreichen Ländern haben keinen Wert, da sich
niemand für das Produkt interessiert, das Geld ist bald verbrannt und das Management komplett
inkompetent. Die hier veröffentlichten medizinischen Beiträge von flavirufe sind nicht das Papier wert,
auf dem sie geschrieben wurden und der Kurs wird nur durch die "Verleibten" oben gehalten!
Also Leute, laßt die Finger davon, kauft lieber Mologen oder Epi oder ...
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

19.10.20 11:55

777 Postings, 872 Tage keinGeldmehrJoe Up

? da sich niemand für das Produkt interessiert?

Woher weißt du das...nenn mal die Verkaufszahlen.  

19.10.20 12:05

3402 Postings, 4060 Tage JoeUpkeinGeldmehr

eigentlich müßtest Du meinen Standpunkt zu Paion kennen. Was ich geschrieben habe, war eine
polemische Replik auf einen der Vorschreiber. Dreh einfach meine aufgeführten Punkte um 180 ° .
Wird schon und "alles wird gut"!  
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

19.10.20 12:40
2

2627 Postings, 1421 Tage Renegade 71kgm

also mehr Ironie ging doch wohl nicht mehr.  

19.10.20 14:06

1278 Postings, 2534 Tage sam 55Ja

Wie zu erwarten ......abgefüttert und fallen gelassen .....wollten wohl einige Jungs Geld verdienen ......ist aber nach hinten los gegangen ......  

19.10.20 16:08

247 Postings, 2874 Tage taterKurs

immer das selbe, täglich grüßt das Murmeltier  

19.10.20 16:11
5

541 Postings, 2037 Tage RV10Es läuft nicht rund bei PAION

Zu Neujahr sehen wir hier wahrscheinlich 0,XX? Kurse  

19.10.20 16:52

1807 Postings, 7572 Tage fwsEdison Research hat ein Kursziel von 4,40?

Sieht ein Bewertung von 283 Mio. Euro / 64,3 Mio. Aktien = Kursziel von 4,40? .

https://www.ariva.de/news/...lisation-of-remimazolam-underway-8821698  

19.10.20 16:57

1807 Postings, 7572 Tage fws... ergibt ein Kurspotential von rund 80%.

19.10.20 17:05
3

3402 Postings, 4060 Tage JoeUpwieder einer, der nur provozieren möchte,

um sein Ego zu streicheln. Ansonsten würden wohl Erklärungen geliefert werden, warum
der Kurs an Neujahr dort stehen sollte und WIE wahrscheinlich das ist. Aber diese Erklärung
dürfte ihm schwerfallen.  
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

19.10.20 17:59
1

1807 Postings, 7572 Tage fwsDurchschnittl. Zielkurs liegt sogar bei 4,72 Euro

"Mean target price of analyst reports (Edison, First Berlin, FMR) ? 4.72". Ein Kurs von 0,XX? wäre wahrscheinlich nur der Wunschpreis von dem Witzbold.

Laut 09/25/2020 Presentation Baader Investment Conference September 2020:

https://www.paion.com/fileadmin/user_upload/Baader_2020_16_9.pdf
 

19.10.20 18:07
2

1807 Postings, 7572 Tage fwsCash reicht bis zu drei Jahren und mehr

Aus zuvor verlinkter Präsentation:
"TOTAL AVAILABLE  CASH  &  RESERVE  FACILITIES  APPROX.  ?50m
This represents  2.5  years  Cash  at  current  spend.  We could  extend  to  3 years  plus."  

19.10.20 19:21
1

1807 Postings, 7572 Tage fwsQuasi kein Einfluß der Corona-Pandemie ...

... auf die bisherigen und geplanten Aktivitäten der Paion AG! Dies ist sicherlich auch eine wichtige Aussage in der Präsentation. Ich denke, man kann sich hier ganz bequem zurücklehnen und erwartungsvoll einer guten Zukunft des Unternehmens entgegenblicken.

"... The  pandemic  has  only  led  to  minor  direct  effects  on  the  PAION  group  to  date
On  an  operational  level,  the  pandemic  led to  an  earlier  completion  of  patient  recruitment  of  the EU Phase  III  study
? Since  a large  part  of  the  originally  planned  number  of  patients  of  the  study  had  already  been recruited  at  that  time,  PAION does  not  expect  an  impact  on  the  activities  planned subsequently. Likely  Budget  Impact  2020
? No  revised  outlook  due  to  the  coronavirus  pandemic Since  the  supply  chain  is only  being  established,  there  have  been  no  direct  effects  of  the pandemic  to  date ..."

 

19.10.20 19:28
2

494 Postings, 680 Tage flavirufaPropofol

Kein Patient erlitt katastrophale Ereignisse....Puuhh!

ERGEBNISSE:
Die Daten von 2937 Verfahren wurden analysiert. Kein Patient erlitt katastrophale Ereignisse (Tod, Notwendigkeit einer HLW oder ungeplante Einweisung auf die Intensivstation). Zweiunddreißig schwere sedierungsbedingte Ereignisse traten bei 32 Eingriffen auf. Schwere Entsättigung (0,6%; 95% Konfidenzintervall [KI], 0,4-0,9) und schwere Hypertonie (0,2%; 95% KI, 0,04-0,37) waren die häufigsten schweren Ereignisse. Signifikante Hypotonie (8,8 %; 95 % KI, 7,73-9,77) und signifikante Entsättigung (1,6 %; 95 % KI, 1,12-2,02) waren die häufigsten Ereignisse mit potenziell schädlichen gesundheitlichen Folgen. Kein Patient erlitt dauerhafte gesundheitliche Folgen. Die durchschnittlichen mittleren und maximalen Konzentrationen am Zielort der Wirkung (Cet) betrugen für Propofol 2,6 ± 0,83 bzw. 3,3 ± 1,09 µg-mL-1 und für Remifentanil 0,84 ± 0,18 bzw. 0,99 ± 0,22 ng-mL-1. Die maximalen Cets von Propofol waren bei Patienten mit höherem Body-Mass-Index (BMI) niedriger und bei Patienten jüngeren Alters höher. Ein höherer BMI war ein Risikofaktor für eine Entsättigung. Ein höheres Alter und ein niedrigerer BMI waren Risikofaktoren für eine Hypotonie. Längere Eingriffszeit war ein Risikofaktor sowohl für Entsättigung als auch für Hypotonie.

SCHLUSSFOLGERUNGEN:
Eine mäßige bis tiefe Sedierung durch Propofol und Remifentanil TCI hat eine geringe Inzidenz von katastrophalen und schweren Ereignissen.
https://journals.lww.com/anesthesia-analgesia/...t_Controlled.26.aspx
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

19.10.20 20:52
1

327 Postings, 2315 Tage fbo|228743559was Joe

in Sachen Hochrisiko noch vergessen hat - wenn noch alle Kliniken, die Byvavo im Compassionate Use anwenden dürfen nun Millionen von Sedierungen wegen Corona durchführen (kann sich ja noch Jahrhunderte ziehen) dann muss Paion ja soviel kostenlos liefern, dass sie noch Jahrtausende Verluste schreiben.

Da wird mir hoffentlich jemand gegen einen Aufpreis meinerseits meine Anteile abnehmen.

 

19.10.20 23:20

1761 Postings, 5708 Tage langen1"Jahrtausende Verluste"

Das könnte den Kurs natürlich einen längeren Zeitraum"stückweit" drücken.   :-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
270 | 271 | 272 | 272   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: butschi, elbarado, schattenquelle, KalleZ