Packt schonmal die Badehosen ein für Sidney 2008

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.08.05 17:05
eröffnet am: 20.08.05 17:05 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 20.08.05 17:05 von: EinsamerSam. Leser gesamt: 130
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.08.05 17:05

24466 Postings, 5837 Tage EinsamerSamariterPackt schonmal die Badehosen ein für Sidney 2008

Benedikt XVI. auf Tour

Nächster Weltjugendtag 2008 in Sydney

20. August 2005 Der nächste große katholische Weltjugendtag soll 2008 im australischen Sydney stattfinden. Das berichtete Radio Vatikan am Samstag.

Papst Benedikt XVI. wird traditionsgemäß beim Abschlußgottesdienst des Kölner Weltjugendtages am Sonntag zu der Veranstaltung einladen. Die Weltjugendtage finden seit 20 Jahren statt, meist in Rom und zugleich dezentral in den Diözesen.

Pilger ziehen zum Marienfeld

Papst Benedikt XVI. hat am dritten Tag seines Deutschlandbesuchs mehrere Spitzenpolitiker zu Privataudienzen empfangen. Der Pontifex traf in Köln mit Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD), Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD), der CDU-Vorsitzenden Angela Merkel und NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) zusammen. Insgesamt dauerten die Gespräche im Erzbischöflichen Haus eine Stunde. (Siehe auch: Papst trifft Politiker zu Privataudienzen)

Unterdessen wandern die mit Schlafsäcken und Matten ausgerüsteten Pilger zum Marienfeld, wo der Papst an diesem Abend mit rund 400.000 jungen Menschen eine Nachtandacht feiern will. Am Sonntag werden dort weitere 400.000 Pilger zur großen Abschlußmesse des Weltjugendtags erwartet.

?Alles, was rollt, ist im Einsatz?

Die Bahn hat am Samstag alle Reserven mobilisiert, um die Pilgerströme in Richtung Marienfeld bei Köln zu bewältigen. ?Alles, was rollt, ist im Einsatz?, sagte ein Bahn-Sprecher. Insgesamt sollten etwa 400 Züge an dem Tag Richtung Bahnhof Horrem westlich von Köln starten. Von dort aus müssen die Weltjugendtagsbesucher noch einige Kilometer zu Fuß zurücklegen.

Auch alle Fernverkehrszüge wurden am Morgen für die Pilger freigegeben. Sie hielten bei Bedarf außerplanmäßig auch auf Bahnhöfen wie in Leverkusen und Solingen, wo Tausende Pilger auf Mitfahrt warteten, sagte der Bahnsprecher. ?Wir passen uns den Pilgern an.?

Polizisten steuerten den Zugang zu den Gleisen an zahlreichen Kölner Bahnhöfen, um ein Chaos zu vermeiden. Zudem waren Shuttlebusse von mehreren Punkten in der Innenstadt aus in Richtung Marienfeld unterwegs.

Für den Abend ist zudem eine Audienz des Papstes mit Vertretern muslimischer Organisationen geplant. Erwartet wird, daß sich Benedikt XVI. dabei auch zum Terrorismus äußert.

Quelle: FAZ.NET

...be invested
 
Der Einsame Samariter

 

   Antwort einfügen - nach oben