PRIMA und die 3,-? Grenze.

Seite 1 von 9
neuester Beitrag: 18.02.05 13:46
eröffnet am: 01.02.05 11:24 von: voiceless Anzahl Beiträge: 213
neuester Beitrag: 18.02.05 13:46 von: voiceless Leser gesamt: 11930
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

01.02.05 11:24

1037 Postings, 6904 Tage voicelessPRIMA und die 3,-? Grenze.

Hallo,

nun hat Prima zum 2. Mal die 3,- ? Grenze durchbrochen.
Wurde mal wieder gepusht oder hält die Marke nun?

Was meint Ihr.

Gruß
voiceless  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
187 Postings ausgeblendet.

17.02.05 16:57

1037 Postings, 6904 Tage voicelessIch meine, der Kurs der letzten Monate

ist u.a. durch positive News, aber auch durch Zocker und Euphorie entstanden.

Viele "Fachmänner" gaben ihre Berechnungen und Prognosen zum Besten.

Aber wenn die "Fachmänner" soviel wissen, wieso haben sie den Zeit Berechnungen, Prognosen und Postings zu erstellen.
Die müssten doch schon sooo reich sein.

Ich habe schon einmal (kurz nach der HV und dem Anstieg) auf eine evtl. Riesenverarschung von PRIMA und der SdK als mögliches Szenario hingewiesen.
Einige gaben mir damls recht.
 

17.02.05 17:08

1268 Postings, 5924 Tage Mischaklaro.ist ja ne otc-klitsche.mannomann.am besten

ariva.de ich sag nichts mehr.

ps: du willst noch günstig sammeln. ;O) warte nicht so lange! und noch was: ich denke du bist garnicht so ahnungslos, wie du dich gibst. ;O)  

17.02.05 17:22

57 Postings, 5606 Tage ahbehcehPRIMACOM ! , PRIMA , KOMM , denn...

... Mischa hat Recht ... derjenige, der verstanden hat,
worum es bei Primacom geht, der geht nicht heute rein und
morgen wieder raus!
Da haben ganz große die Finger drin, und denen stinkt es ganz
gewaltig, daß der Kurs so hoch geschossen ist und zudem
der "Kleine Mann" auch dabei ist. Die wollen uns doch nur
unsere Bestände aus dem Depot saugen und drücken den Kurs!
Dazu ist ein bischen Panik, die ganz bewußt gestreut wird,
sehr hilfreich!

Also laßt Euch nicht vera...., vor allem nicht beim Kurs!
Mir persönlich ist es viel lieber wenn Primacom erst in
einer dann "steuerfreien" Zeit zweistellig ist als morgen
oder in einer Woche!!!
Denn der Eichel kriegt ganz bestimmt nichts von diesen Gewinnen ab!

Dafür hat mir die Aktie viel zu sehr den "Kick" gegeben !!!
Und der Eichel stellt sonst doch wieder nur noch mehr Unsinn an!

Außerdem sind die Kurse doch ideal für denjenigen, der noch
nicht dabei ist, und auch was für unsereins zum nachfassen!
Dazu muß die Aktie auch nicht "gefrickt" sein, d. h. mir ist es lieber,
wenn die unlimitiert kaufenden Lemminge nicht an Bord sind!
Die wissen doch eh nicht was geht!

Dumm wird nur der dastehen, der jetzt rausgeht! Denn unter entgangenen
Gewinnen leidet man am allermeisten! Da kann man sich fast
in den A.... beißen, und das schmerzt sehr! Da gehe ich lieber
noch mit dem Schiff unter!

Also einfach noch ein paar Aktien ins eigene Depot umbuchen lassen,
eine Schlaftablette nehmen und endlich einmal mit GEDULD abwarten!

Wenn man dann nach einem Nickerchen wieder aufwacht, wird das
Erstaunen sehr groß sein!

Manche kommen mir wirklich so vor, als ob sie erst einmal
ihre Mama fragen, bevor sie an der Börse tätig werden!
(Mama ich habe gekauft, was soll ich denn jetzt machen? Aber...?
Es ist doch mein Geld...? War mein Geld??? Raus, oder? Bitte...?
HILFE....!!!)

Simply be invested!!!
==========
PRIMA KOMM in    M E I N    DEPOT , ich hab Dich lieb!
==========

Also laßt Euch nicht verückt machen, GEDULD zahlt sich aus!

(Und wer hier mit dringend benötigtem Geld rumzockt,
dem kann ich auch nicht mehr helfen, der soll bitteschön
sein Lehrgeld brav entrichten!!! Ich nehme dankend an!)

Euer
ahbehceh ;-)

 

17.02.05 17:27

1037 Postings, 6904 Tage voicelessIch bin auch von Prima überzeugt , aber in den 5

Jahren in denen ich mich mit Prima beschäftige hab ich so manches positive wie auch negative Überraschung erlebt.
Es werden wohl immerwieder Überraschungen geben.
 

17.02.05 17:32

1268 Postings, 5924 Tage Mischapuh.danke.endlich ein lesenswerter beitrag. ;O)

17.02.05 17:35

1037 Postings, 6904 Tage voiceless@Mischa. Wie lange bist du schon in PRIMA? o. T.

17.02.05 17:37

57 Postings, 5606 Tage ahbehcehIch hab doch gesagt....

.... das es Zeit wird jetzt einzubuchen!
Mehr sag ich dazu nicht mehr!

Mich nervt dieses Angstgehabe und die Panikmache total an!
Folglich nehme ich jetzt mein Tablette ein!

Wir sprechen uns dann in der

"steuerfreien Zone wieder"

Verkaufen soll derjenige, welcher etwas in der Hose verspürt!
Also gebt schon her! Danke!
Und jetzt die Tablette!

;O)
ahbehceh  

17.02.05 17:55

1037 Postings, 6904 Tage voicelessWie jemand in WO schrieb, wer sich in WO

bei Prima negativ äußert, wird ignoriert oder nieder gemacht  

17.02.05 18:00

1268 Postings, 5924 Tage Mischa@voice.6monate jetzt.die hälfte ist rum.;O)

ariva.de es kommt auf die art und weise drauf an, wie man sich äussert.ich habe noch keinen basher gesehen da drüben und auch hier nicht, der seine aussagen fundamental belegt hätte. das ist es was einfach nervt. jeder soll sein geschäftchen machen und gut ist, aber mit dicke welle und sturzflug usw jagt man nur die armen schweine raus die mal gewagt haben zu träumen. trauen sich dann nicht mehr rein, weil 20% verlust gemacht und kaufen dann wieder bei 12, weil ja kurse von 20 möglich sind. das ist das was einfach ätzend ist.  

17.02.05 18:03

1037 Postings, 6904 Tage voiceless@Mischa Da der Deutsche gerade Zahlen mag,

vermute ich den nächsten SL bei 4,--.

Werden die Morgen fallen?

 

17.02.05 18:04

1268 Postings, 5924 Tage Mischaso. mache feierabend.bis morgen.ko ist

ariva.de gesetzt auf 3,77.gespannt bin. ;O)  

17.02.05 18:05

1268 Postings, 5924 Tage Mischakeine ahnung. kann sein.aber ich denke,

ariva.de wir schliessen über 4 .;O) und tschüß  

17.02.05 19:45

23 Postings, 6944 Tage BörsenmanagerPrimacom ! Warum verkaufen die "Großen" nicht

Warum  verkaufen die großen Anteilseigner nicht ? Ab 5 % Aktienbesitz an einem Unternehmen muß jeder Kauf/Verkauf gemeldet werden. Bisher ist davon nichts zu sehen. Warum verkaufen Herr Preuß, Liberty Media usw. keine Primacom Aktien ?
Die Frage kann sich jeder selbst beantworten.
Nur die Angsthasen mit ihren zittrigen Händen verkaufen bei fallenden Kursen !
Durchhalten ist angesagt. Wer auch schon bei 104 Euro dabei war, dem kann nichts mehr passieren.
 

18.02.05 10:04

553 Postings, 7224 Tage WALLObei 4 ? war die Trendwende Ziel wieder 6 ? o. T.

18.02.05 10:18

1037 Postings, 6904 Tage voicelessoder der WE -Sicherheitseinkauf o. T.

18.02.05 11:28

1268 Postings, 5924 Tage MischaHallo Karsten!Hier ein link für dich, oder zwei

ariva.de besser.

http://quotecenter.ls-d.de/lang/...25910&lus=0.84422988&&papier=PRIME

http://www.wallstreet-online.de/si/community/...33&k=625910&page=1806  

18.02.05 11:36

77 Postings, 5598 Tage orderbuchIch hab´s im Urin

es liegt was in der Luft, die Typen, die mit kleinem Gewinn zufrieden waren, haben alle verkauft, jetzt geht aufwärts. Die Umsätze sehen garnicht schlecht aus.  

18.02.05 11:57

1268 Postings, 5924 Tage Mischaoder der WE -Sicherheitseinkauf ...

ariva.de @voice. du siehst es echt nicht, oder? primacom ist definitiv mehr wert. wann wirst du das verstehen? "oder der WE -Sicherheitseinkauf" mensch meier, alle reden zwischendurch immer von gewinnmitnahmen vorm we und du erzählst was vom we-sicherheitseinkauf. ist fast genauso gut wie gestern der gomesz "gleich kommt ne dicke welle nach unten". ich kriegs echt in der birne.  

18.02.05 12:31

1037 Postings, 6904 Tage voicelesses gibt immernoch Leute die meinen News, werden

am Wochende gemacht  

18.02.05 12:54

77 Postings, 5598 Tage orderbuch@ voiceless

mensch voice, du warst doch sonst nicht son angsthase, unser kapital ist schon seit 2000 vondannen, was soll uns noch passieren. im augenblick ist jeder cent ein gewinn. benimm dich nicht wie ollopa. Da wird man ja depressiv ;-))  

18.02.05 13:08

1037 Postings, 6904 Tage voiceless@orderbuch

Ich bin kein Angsthase, nur weil ich keine rose Brille mehr trage.

ollopa mag nicht immer recht gehabt haben, aber er hat ja nur das andere Extrem aufgezeigt.

10? sind möglich 3? aber auch.

Denk an die Vergangenheit.

 

18.02.05 13:11

1037 Postings, 6904 Tage voiceless... und als Prima bei 0,25 stand, wo waren denn

die 10? -Brüller.

Prima hatte die gleichen Schulden, die gleichen Zinsbelastungen und feast den gleichen Firmenwert.  

18.02.05 13:37

1268 Postings, 5924 Tage Mischavergiss es voice. du redest echt einen quatsch

ariva.de daher, das ist ja nicht mehr zum aushalten. sag bloß du hast die entwicklung bei prima seit der hv verschlafen. dir ist echt nicht mehr zu helfen. die situation ist eine völlig andere, nicht mehr zu vergleichen. aber ich habe echt keine lust, das was schon 100fach geschrieben wurde, zu wiederholen. mir kommt es so vor, als bist du ein ganz gerissener, der sich dumm stellt.  

18.02.05 13:44

1268 Postings, 5924 Tage Mischakennst du das interview @voice?

ariva.de
Interview: " Primacom ist für andere Wettbewerber sehr interessant"

Der Verkauf von Primacoms Tochter Multikabel ist in Sack und Tüten. Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN erzählt Markus Straub, Aufsichtsratsmitglied der Primacom AG, warum ein neuer Vorstand quasi über Nacht gefunden werden musste und was Primacom so attraktiv macht.


Der Multikabel-Verkauf erhitzt derzeit die Gemüter. Können Sie uns etwas zum Stand der Dinge sagen?

Straub: Der Verkauf ist geplant und wird auch umgesetzt. Wir prüfen alle rechtlichen Optionen. Neben dem Geld, das zur Ablösung der großen Schuldenbelastung benötigt wird, wird die UPC wieder zu einem " normalen" Aktionär. Der Sondervorteil, den UPC durch den Kauf der Multikabel für 430 Mio. gehabt hätte, lässt sich leicht ausrechnen. Die haben 25 Prozent, also rund 5 Mio. Aktien, und hätten die Multikabel um 100 Mio. zu billig bekommen, um dafür in der Hauptversammlung 2004 dem Ende der Primacom zuzustimmen. Betrachtet man es so, lag der Wert der UPC-Primacom-Aktien zur Hauptversammlung 2004 bei 20 Euro. Durch den Verkauf der Multikabel zum fairen Preis kommt dieser Vorteil allen Aktionären zugute.

Ist UPC jetzt nicht sauer und wird die weitere Restrukturierung blockieren?

Straub: Sauer vielleicht schon. Sie wären doch auch sauer, wenn Sie Aktien haben, die im Wert von 20 Euro auf 2 Euro fallen. Aber wenn Sie 5 Millionen Aktien haben, dann werden Sie wohl Kaufmann genug sein, um zu erkennen, dass man jetzt eben in einer neuen Situation ist. Mit Blockieren schaden Sie sich doch nur selber. Jetzt werden Sie doch wohl alles daran setzen, um mit dem Management und den anderen Aktionären zusammenzuarbeiten, damit ihre Aktien wieder 20 Euro wert werden. Der Multikabel-Verkauf bringt den angenehmen Nebeneffekt, dass die Interessen aller Aktionäre wieder gleichgeschaltet werden.

Versuchen Apollo und JP Morgan, den Deal zu blockieren, um UPC weiter Sondervorteile zukommen zu lassen?

Straub: Nein um Sondervorteile für UPC geht es wohl nicht, auch denen muss klar sein, dass es unter dem neuen Vorstand und Aufsichtsrat vorbei ist mit dem Umverteilen von Sondervorteilen. Ein Verkauf unter den bekannten 530 Mio. ist nicht mehr möglich. Die Blockade ist deren letzter Versuch, die Restrukturierung zu verhindern, um die Primacom allein zu bekommen.

Kann die Blockade aufgehoben werden?

Straub: Es ist der eindeutige und einstimmige Wille von Aufsichtsrat und Vorstand von Primacom, die Multikabel zu verkaufen. Wir werden konsequent den Weg des Verkaufs gehen, daran wird uns niemand hindern.

Warum kann für die Multikabel, die gerade mal ein Drittel der deutschen Kundenanzahl aufweist, ein so hoher Preis erzielt werden?

Straub: Das MK-Geschäft ist wesentlich besser entwickelt. Die haben eine viel größere Durchdringung, was Internet und Telefonie über das Netz betrifft. Da müssen wir beim Deutschlandgeschäft erst noch hin, sind aber auf dem besten Weg. Der neue Vorstand Wolfgang Preuss, Hans Werner Klose mit Unterstützung von Manfred Preuss sind die Richtigen dafür, die machen einen tollen Job. Das schöne für die Aktionäre ist daran doch, dass die Wertsteigerung, die das Multikabelnetz in den letzten Jahren vollzogen hat, in Deutschland erst noch kommt.

Dass man sich vom Vorstand Merin nach so kurzer Zeit getrennt hat, hat bei vielen Anlegern zu Verunsicherungen geführt. Verschiedene Gerüchte werden immer noch diskutiert. Was waren die Gründe?

Straub: Die Gründe liegen ausschließlich im persönlichen Bereich - deshalb werde ich dazu nichts sagen. Man hat sich freundschaftlich und fair getrennt. Bitte erinnern Sie sich: Nach der Machtübernahme auf der Hauptversammlung mussten wir den korrupten Vorstand, der aufgrund eines völlig fragwürdigen Gutachtens unmittelbar Insolvenz anmelden wollte, umgehend rausschmeißen. Wortwörtlich über Nacht musste ein neuer Vorstand gefunden werden. Wir sind Herrn Merin sehr dankbar, dass er sich für die Aktionäre auf diesen heißen Stuhl gesetzt hat.

Bei Brancheninsidern wird auch das Thema Primacom als Übernahme heftig diskutiert.

Straub: Aktuell ist mir nichts bekannt. Finanzinvestoren haben immer Interesse an unterbewerteten Assets. Durch die hochwertige und modernste technische Ausstattung der Primacom kommt noch hinzu, dass Primacom unter Synergiegesichtpunkten für andere Wertbewerber sehr interessant ist.

Was meinen Sie genau?

Straub: Primacom besitzt beispielweise ein hochmodernes Playout-Center. Das hat einen hohen Millionenbetrag an Investitionen verschlugen und ist in Deutschland einzigartig. Damit können sie im Netz Content bereitstellen. Andere Netzbetreiber haben so was nicht. Bei einer Übernahme könnten die es natürlich auch für ihre Netze mitbenutzen. Einmal investiert - vielfach profitiert.

Apollo könnte das zum Beispiel. Die betreiben mit Iesy ja in Deutschland schon ein Netz, zusätzlich bieten sie gerade für Ish.

Straub: Genau. Deshalb ist Primacom für Apollo ja so interessant.

Bisher hat Apollo ja aber angeblich keine Aktien.

Straub: Das haben sie zumindest behauptet. Die Aktien mussten sie meiden, da sie das Problem hätten, dass dann ihre Kredite als eigenkapitalersetzend einzustufen wären. Jetzt sagen aber unsere Gutachter, dass die Kredite der Apollo aufgrund der Situation und Verträge, die starken operativen Einfluss ermöglichen, wie gerade erst wieder durch die Blockade bewiesen wurde, auch ohne Aktienbeteiligung als eigenkapitalersetzend einzuordnen sind.

Das heißt, jetzt kann Apollo offiziell Aktien kaufen?

Straub: Das heißt in erster Linie, dass Primacom an Apollo/JP Morgan keine Zinsen mehr zahlen darf.

Wie ist es mit den Aktien von Herrn Preuss? Wird er bei einem Übernahmeversuch ggf. verkaufen?

Straub: Nochmals: Ich weiß nichts von einem Übernahmeversuch. Ich werde Ihnen auch nichts über die Absichten anderer Aktionäre sagen. Ich kann Ihnen aber sagen, dass ich derzeit keinen einzigen Aktionär kenne, der bereit ist, Primacom-Aktien im einstelligen Euro-Bereich zu verkaufen.

Noch immer warten die Anleger auf das Gutachten der Wirtschaftprüfungsgesellschaft zum Wert der Primacom.

Straub: Glauben Sie mir, auch wir warten darauf. In dem Gutachten wird der betriebswirtschaftliche Wert der Primacom errechnet. Der wird, so hoffen wir zumindest, über den Schulden liegen. Damit ist das leidige Thema Überschuldung dann hoffentlich endgültig vom Tisch. Anleger sollten beachten, dass dieser Wert nicht gleich dem Marktwert der Primacom ist.

Wo liegen die Unterschiede?

Straub: Der Marktwert ist der Wert, den andere bereit sind, für die Netze zu zahlen. Da spielen dann der strategische Wert und die Markterwartungen eine große Rolle. Da tut sich im Moment viel. Im Sommer hat die gesamte amerikanische Kabelmafia daran gearbeitet, den Markt zu konsolidieren. Die gigantische Kabel Deutschland sollte entstehen. Wir wissen jetzt relativ sicher, dass auch Primacom da hätte landen sollen. Die Preise wurden künstlich niedrig gehalten, damit das Quasi-Monopol billigst Kabelnetze einsammeln konnte. Mit der Absage der großen Fusion durch das Kartellamt werden die Karten jetzt völlig neu gemischt. Es bilden sich neue Kombinationen und Konstellation. Der Markt ist in Bewegung und die Preise steigen. Schauen Sie sich mal die Ish an: die hätte vor 5 Monaten für 1,4 Mrd. Euro an Kabel Deutschland gehen sollen. Im Moment kann man lesen, dass für Ish zwischen 1,6 bis 1,7 Mrd. Euro geboten werden. Für die Primacom-Aktionäre ist dieser Preisanstieg durch den gigantischen Fremdkapitalhebel natürlich besonders interessant.

Bei zwei Euro ist die Aktie aber doch schon schön gestiegen. Was empfehlen Sie?

Straub: Wir geben keine Aktientipps. Wer als Aktionär mit Primacom die letzten drei Jahre durch die Wüste gegangen ist, steht jetzt vor dem Tor zur Oase. Natürlich sind wir noch nicht drin und sicher. Die Hyänen und Aasgeier können uns noch von hinten angreifen. Jeder muss selbst entscheiden: geh ich weiter mit, um dann ein Leben mit Milch und Honig zu genießen oder gönn ich mir jetzt gleich für zwei Euro einen Schluck Wasser und erschieße mich anschließend.

Das klingt nach großen Plänen.

Straub: Es ist kein Geheimnis, dass die Branche vielversprechend ist und Primacom darin bestens aufgestellt ist.

 

18.02.05 13:46

1037 Postings, 6904 Tage voicelessWurden seit der HV Schulden erlassen, auf Zinsen

verzichtet oder kam gar der grosse Geldregen ??? - Nein

Prima zahlt z. Zt. an JP keine Zinsen.
Die Zinsen sind evtl. aber nachzuzahlen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben