Ohne ? ginge es Pleiteländern deutlich besser!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.02.17 19:54
eröffnet am: 25.02.17 19:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 25.02.17 19:54 von: Karlchen_V Leser gesamt: 485
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

25.02.17 19:38
1

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtOhne ? ginge es Pleiteländern deutlich besser!

http://cicero.de/weltbuehne/...landkrise-schauspiel-der-illusionisten

Deshalb ist es auch so bedeutend, dass Griechenland im Euro bleibt, da ein durchaus zu erwartender deutlicher Aufschwung der Wirtschaft nach einem Austritt aus dem Korsett des Euro zur Nachahmung einladen würde. Schon jetzt zeigt der Boom in Großbritannien, wie wenig von der Angstmache aus Brüssel zu halten ist.

Ohne Euro ginge es den Ländern deutlich besser. Gemäß einer neuen Studie läge die Wirtschaftsleistung ohne Euro und Sparpolitik in Griechenland, Irland, Portugal, Spanien und Italien heute auf dem Niveau von 2008. Tatsächlich liegt sie 18 Prozent tiefer.  

25.02.17 19:46

233890 Postings, 5973 Tage obgicouwann war Großbritannien nochmal

im Euro?
Wie freuen sich die Briten über die hohe Inflation dank der durch den Brexit ausgelösten Pfundschwäche?  

25.02.17 19:54
1

14716 Postings, 4368 Tage Karlchen_VDie Teuerung in UK war im Januar

bei 1,8%, in Deutschland betrug sie 1,9%.
http://ec.europa.eu/eurostat/documents/2995521/...2-8676-7599e58ad834
Wo haben die Briten nun ein besonderes Problem?  

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ