Ölknappheit nicht in Sicht

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 08.06.08 23:41
eröffnet am: 03.02.08 15:54 von: heavymax._. Anzahl Beiträge: 37
neuester Beitrag: 08.06.08 23:41 von: MadMax_19 Leser gesamt: 2701
davon Heute: 1
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | 2  

03.02.08 15:54
14

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.Ölknappheit nicht in Sicht

BP- Chefökonom sicher..
http://www.n-tv.de/913539html  
Seite: 1 | 2  
11 Postings ausgeblendet.

03.02.08 18:01
3

4870 Postings, 7602 Tage n1608Alleine die Ölsände Kanadas

können die Weltwirtschaft noch 100-150 Jahre mit Öl versorgen. Bei Ölpreisen von über 50$ rechnet sich das sogar. Ölknappheit im physischen Sinn gibt es noch lange nicht.  

03.02.08 18:18
6

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.also ist das ganze doch eine mehr oder weniger..

gemeinschaftlich geduldete "Abzocke der Verbraucher", oder was?  

03.02.08 18:29
2

3673 Postings, 4723 Tage cicco..so ist jedes Geschäft..

03.02.08 18:29
3

4870 Postings, 7602 Tage n1608Abzocke greift zu kurz

Denn auch der Ölpreis entsteht durch das Gleichgewicht von Angebot und Nachfrage. Nur muss Nachfrage nicht unbedingt physischer Natur sein, sondern kann sich auch auf Spekulation (Weltwirtschaft wächst weiter, China und Indien brauchen konstant größere Mengen, Kriege/Unruhen oder politische Unsicherheit weiten sich aus etc.)gründen. Wer auf der richtigen Seite der Spekulation steht, gewinnt. Da der Verbraucher sich aber in aller Regel nicht dagegen absichert(bspw. durch entsprechenden Aktien oder Future-Kauf), hat er in den letzten zwei Jahren mächtig draufgezahlt. Fällt der Ölpreis in der Zukunft, werden sich diverse Spekulanten die Finger verbrennen bzw. draufzahlen. Beim Ölpreis gilt also die gleiche Grundregel wie an der Aktienbörse: Verlorenes Geld ist nicht verbrannt, sondern es steckt lediglich in der Hosentasche eines Anderen.  

03.02.08 23:31
3

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.trotzdem mal sehn wann der Ölpreis,

wieder in den Sinkflug übergeht! Der Wirtschaft und den Verbrauchern sei´s Dank  

04.02.08 15:38
3

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.US Barrel sinkt auf ca 88 USD

Händler rechnen mit einer Rezession in den USA. Der Kurs könnte also erstmal unter Druck geraten und noch weit mehr nachgeben, bis zum Frühling des Jahres.  

06.02.08 11:06
5

203 Postings, 4794 Tage ImmozockerDie Gewinnmarchen sind einfach für alle beteiligte

viel zu hoch. Ein echter Wettbewerb findet kaum statt bei dieser Einigkeit. Deshalb steigt der Preis bei Kleinigkeiten sofort rapide an, gibt aber bei Entspannung im Gegenzug nur zögerlich nach. Dennoch werden wir schon bald einen deutlich niedrigeren Preis sehen, der Rezessioin sei Dank.  

06.02.08 15:54
2

7828 Postings, 5367 Tage louisanerÖlknappheit doch in Sicht?

www.goldseiten.de/content/kolumnen/artikel.php

-----------
diesistkeineaufforderungzuirgendetwas

07.02.08 14:29
9

100042 Postings, 7531 Tage KatjuschaWTI-Öl vor charttechnischer Vorentscheidung

Bei 86,5-87,0 Dollar liegt ne wichtige Kreuzunterstützung. In dieser Zone befindet man sich gerade, und zwar nachdem man ein Doppel-Top ausgebildet hatte. Noch ist der Aufwärtstrend allerdings intakt.

Ich favorisiere weiterhin short. 1.Kursziel 78 Dollar.
-----------
"Unpolitische Sportvereine sind die erste Anlaufstelle für Rechtsradikale"  Dr. Theo Zwanziger.
Angehängte Grafik:
wti3j.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
wti3j.png

07.02.08 20:02
5

203 Postings, 4794 Tage ImmozockerÖlpreis

Ich denke auch, daß der Ölpreis jetzt eher weiter nachgeben wird, Gründe gibs genug.    MFG. Immozocker  

11.04.08 19:49
2

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.Der Ölpreis wird sinken

Rezession schwächt Nachfrage  

11.04.08 19:53

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.ps. Link

http://www.n-tv.de/..._Oelnachfrage_gebremst/110420083914/947629.html  

11.04.08 20:22
3

2337 Postings, 4646 Tage rogersÖl wird auch noch

im Jahr 2100 gefördert werden. Es stellt sich bloß die Frage wieviel? Innerhalb der nächsten 5 Jahren wird die weltweite Verfügbarkeit von Mineralölprodukten wie Benzin, Diesel, Kerosin... stark eingeschränkt werden, weil die Nachfrage deutlich über das Angebot steigt, Rationierung und Sonntagsfahrverbot (vielleicht!) wird die Folge sein. Der Ölpreis wird mit zunehmender physischer Verknappung an die Decke knallen, vermute mal ca. 300 Dollar/Barrel. Dann wird es sich entscheiden, ob die Menschheit sich für Ressourcensicherung (Krieg um die großen Ölfelder etc.) oder einen alternativen Weg entscheidet: Erneuerbare Energie, Energieeinsparung, Atomkraft.........
Hier ein interessanter Link (besonders die Newsletter!) für Leute mit Englischkenntnissen und Hirnschmalz zwischen den Ohren: http://www.aspo-usa.com/index.php?option=com_frontpage&Itemid=35  

11.04.08 20:30
1

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.Ölschiefer

große Hoffnung auf Reserven
http:www.n-tv.de/11042008/947321.html  

11.04.08 20:34
1

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.Milliarden Barrel vermutet..

ok die Förderung des Ölschiefers ist technisch sehr aufwendig. Allerdings bei dem Volumen der zu erwartenden Ausbeute eben dann auch schon wieder sehr interessant.  

11.04.08 20:51
2

2337 Postings, 4646 Tage rogersApropos Rezession!

Nur eine weltweite Rezession mit Nachfragerückgang beim Öl kann den Ölpreis abstürzen lassen. Bisher ist das weltweite Wirtschaftswachstum immer mit einer erhöhten Ölnachfrage einhergegangen. Trotz Rezession in USA gehen die Experten für dieses Jahr von zusätzlicher Ölnachfrage (überwiegend aus China, Rußland und andere Schwellenländer) von mehr als 1 Mio Barrel/Tag aus, auf dann über 87 Mio. Barrel/Tag. Meine persönliche Vermutung ist, dass bei ca. 90 Mio Barrel (Reservekapazität von 2 Mio. Barrel +1Mio. Barrel zusätzliche Förderung mit neuen Ölfeldern)Schluß ist. Die meisten Ölkonzerne haben schon zugegeben, dass die 100 Mio. Barrel-Marke nicht mehr erreicht wird. Jeder kann mal ausrechnen, wann wir unter normalen Umständen (keine weltweite Depression mit Hungersnot und 50% Arbeitslosigkeit wegen Finanzkrise in USA) die 90 Mio Barrel-Marke erreichen.

 

11.04.08 21:06
3

56018 Postings, 4847 Tage heavymax._cooltrad.die Frage ist eben

kommt eine weltweite Abkühlung der Konjunktur? Eine Rezession könnte den Ölpreis kräftig purzeln lassen...  

11.04.08 21:29
2

2337 Postings, 4646 Tage rogersDie Menschheit

muß in den nächsten Jahren folgendes erreichen: Wirtschaftswachstum darf nicht mehr mit gleichzeitigem Wachstum der Ölnachfrage einhergehen. Eine dauerhafte weltweite Rezession, um den Ölpreis niedrig zu halten, ist für mich nicht wünschenswert! Ich befürchte in den nächsten Jahren ein Überschießen des Ölpreises auch aus folgendem Grund: In einigen (wichtigen) Staaten dieser Welt (China, Venezuela, Iran, ......) wird der Ölpreis sogar staatlich subventioniert, d.h. der Preis für Öl, Benzin, Diesel etc. wird staatlich auf niedrigem Niveau festgesetzt, damit es keine Unruhen in der Bevölkerung gibt wegen hoher Ölpreise. Die Folge ist, dass die Nachfrage aus diesen Ländern nicht sinkt (Benzinpreis ist ja niedrig!) und der Ölmarkt läuft ins Leere: Normal steigende Ölpreise bewirken keinen weltweiten Rückgang der Nachfrage mehr: Die Folge könnte ein vermutlich kurzfristiges Überschießen der Ölpreise bis 300 Dollar sein.  

11.04.08 22:19
2

1399 Postings, 6282 Tage Atomijeder Rohstoff, auf unser Erde ist begrenzt, die

Frage ist hier nicht, wie lange noch z.B. Öl zur Verfügung steht! sondern, wie man es für z.B: sinnlose Verbräuche, wie Heizung und KFZ ersetzen kann. Sinkt die Nachfrage, dann sinkt auch der Preis.

Wobei man aber über den Satz mal nachdenken muß.

Öl, das Schwarze Gold.     Öl bei 110$ und Gold bei 935. Ist noch viel Platz.
-----------
Mit sonnigem Gruß
Atomi

"Verallgemeinere nie"
Denn im Nu ist man um eine gute Erfahrung ärmer,
nur weil man den anderen unterschätzt hat.

12.04.08 00:22
1

431 Postings, 4676 Tage MajoreroInformation

hab ich hier in diesem Thread nicht sehr viel gefunden. Liest sich mehr wie ein Stammtischthread. Bauchgefühle, Aussagen wie "Sinkt die Nachfrage, dann sinkt auch der Preis" oder "Milliarden Barrel Vermutet"
Tippt doch mal, wo die vielen Milliarden Barrel sich versteckt halten, oder

wiele Barrels tatsächlich im venezuelanischen Sumpf oder in Alaska aus dem Ölschiefer gewonnen können. In Netto natürlich. Über 50% gehen davon an Energie dabei verloren um das Öl aus dem Stein rauszuquetschen.Dazu kommt noch der Transport von ein paar Tausend KM. Die 50$ pro Barrel sind Quatsch.

#22 "genug Gründe gibts", dass das Öl billiger wird. Zähl doch ein paar davon. Aber nicht Argumente wie - wenn weniger gekauft wird, wirds billiger.

Ölpreisschätzungen zwischen 88 und 300$ interessieren mich nicht. Heute kann niemand seriös den Preis für 3 Monate vorhersagen aber für Jahre im voraus schon? Wäre viel interessanter, wieviel 1 Liter Diesel, ob subventioniert oder nicht, in Venezuela, in China und im Iran kostet. Und dann noch am Besten nen Chart dazu von den letzten paar Jahren. Und wieviele Liter kann man mit einem durchschnittlichen Monatslohn davon kaufen?

Gibts qualifizierte Antworten?
 

12.04.08 02:44
3

446 Postings, 4717 Tage Ölriese OPEC und Weltmarkt

#   OPEC und Weltmarkt
Chinas Rohölimporte haben sich im März stark erhöht
Russlands Ölfördermengen verringerten sich im 1.Quartal um 1,3 Prozent.
Der IWF (Internationale Währungsfonds) hat die globale Wachstumsprognose für dieses Jahr um 0,4 Prozentpunkte gesenkt.
Mittelfristig wird man 100 Dollar für ein Fass Rohöl als preisgünstig bezeichnen müssen.

# Geopolitische Faktoren
IRAN: Der Iran installiert weitere Zentrifugen zur Urananreicherung. Proteste seitens der USA und Frankreich mit weitergehender Sanktionsandrohung.
NIGERIA: Weiterhin Lieferprobleme. Die Tagesexporte liegen 400.000 Barrel unter der Quote.
usw usw........

Sieht nicht so nach einer Öl Spekulationsblase aus, wie es hier bei Ariva gerne rumgereicht wird, oder?
-----------
"Es gibt nichts, was so verheerend ist, wie ein rationales Anlageverhalten in einer irrationalen Welt.“

12.04.08 16:21

431 Postings, 4676 Tage MajoreroÖlriese

bringt wie immer untermauerte Fakten.
Ich hatte mehr gehofft, daß jemand der vom billigen Sprit in China spricht, mir sagen kann, wieviel der kostet und wer ihn sich leisten kann. Ich kann mir vorstellen, dass es da Gegenden gibt, in denen man ein Monat lang arbeiten muss, um einmal volltanken zu können.  

08.06.08 21:46
1

7260 Postings, 5435 Tage Mme.EugenieLink ist leider leer @heavymax._co.

Bittte kopier den TExt hier rein.

-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

08.06.08 22:36
1

7260 Postings, 5435 Tage Mme.EugenieHier der Text:

http://www.ariva.de/Oelknappheit_nicht_in_Sicht_t332917#jump4380321

-----------
"Malo mori quam foederari - Lieber sterben als sich entehren"

08.06.08 23:41
2

208 Postings, 4988 Tage MadMax_19Ölknappheit hin oder her...

... bei der ganzen Diskussion vergessen viele, dass die Verteuerung des Öls evtl. dabei hilft der menschlichen Lebensform den Arsch zu retten.

Egal wieviel Öl es noch gibt. Da wo es jetzt liegt, liegt es gut. Denn nur weil es schon seit langer Zeit dort liegt, ist unser Planet so wie er ist.

Wenn man sich mal die Mengen vorstellt, die täglich aus der Erde gefördert und in die Atmosphäre geblasen werden, muss man kein umweltschützender Wissenschaftler sein um zu begreifen, dass das unseren Planeten verändert. Und ob wir oder unsere Enkel diese Veränderung noch vertragen ist fraglich.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben